Neuigkeiten:

Autor Thema:  8 Ton Half Track *fertsch*  (Gelesen 9289 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
8 Ton Half Track *fertsch*
« am: 08. Januar 2006, 22:10:14 »
Tach schön!


Ich wollte mal wieder einen kleinen Baubericht starten.

Es handelt sich um den 8 Ton Half Track mit einer 3,7cm Flak von Hase in 1:72.

Das nötigste soll verbessert werden Referenzen findet man unter: Klick 1 , Klick 2 . So und auf diesen Links kann man auch sofort erkennen das der gesamte Fahrerplatz nach-bearbeitet werden muß (will man ein vernünftiges reales Ergebniss erzielen). Leider kann ich euch für diesen Bereich keine Vorher (Original Bausatz Fotos) zeigen da ich ein wenig zu spät diesen Bericht starte. Also gibt es nur eine nachher Ansicht:


1. Kommen wir zum Amaturenbrett

Der mittlere Teil des Amaturenbrett ist im Original schräg und an den Ecken abgerundet. Hase hat diesen Bereich einfach mal gerade gemacht. D.h. der mittlere Teil muß abgetrennt und schräg eingepasst werden. Da das ganze recht instabil ist habe ich 2 Komponenten Spachtel (Pattex Stabilit) verwendet. Wenn es  trocken ist wird es noch verschliffen und fertig ist der Lack.

Original:

Modell:


2. Der Fußraum ist komplett falsch dargestellt....-hier fällt einiges an Arbeit an. Aber seht selber. Hier gillt das gleiche : morgen wird geschliffen:


Original:

Modell:




Achso...und so soll er später mal aussehen:

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

heavytank

  • Just heavytank
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4556
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #1 am: 08. Januar 2006, 22:53:25 »
:P
Daß man immer erst meckern muß....:D
geht doch!

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #2 am: 08. Januar 2006, 22:53:53 »
So ein Update gibts sogar gleich hinter her (dat is n Service).


In dem korrigierte Innenraum wurde Teppich verlegt....-Im Originalen ist der Boden aus fein struckturierten Metallplatten gebaut. In 1:72 bekommt man diese feine Struktur glaube kaum vernünftig hin. Also hab ich einfach mal 240er Schleifpapier genommen.:






Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Pacific Strafer

  • molto adagio modellismo
  • Galeristen
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3599
    • Modellbaufreunde Siegen
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #3 am: 08. Januar 2006, 23:02:01 »
Hallo Stift,

hier geht's ja richtig Rund  :D
Das für den Boden verwendete Blech wird "Riffelblech" genannt, hat die gleiche Struktur wie die beiden Flächen auf dem hinteren Aufbau. Das verwendete Schleifpapier passt da nicht so ganz, bin gespannt wie es am Ende rüberkommt.

 :winken: Peter
"This is your hobby, and don't let anyone else tell you otherwise, as the only person you have to please is yourself!"

www.mbf-siegen.de

http://www.scale-world.de/

heavytank

  • Just heavytank
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4556
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #4 am: 08. Januar 2006, 23:09:43 »
Da muß ich Peter recht geben.
Es wäre vielleicht einen Versuch wert gewesen, das Muster auf der Ladefläche auf Alufolie zu übertragen. (Einfach durchreiben,) Irgendwer hat das mal bei einem Schiffsdeck gemacht (oder so ähnlich, jedenfalls mit Alufolie)
Wenn an das ganze dann aufklebt hat man einen recht guten Effekt.
...und es reibt die Stiefelsohlen nicht so durch.;)

Aber ein Top-Service hier!  :P

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #5 am: 08. Januar 2006, 23:10:24 »
Tach Peter-

Ob es Riffelblech ist wagte ich nicht zu mutmaßen-aber auf jede Fälle ist es Symetrischer struckturiert wie das willkührlich gekörnte Schleifpapier. Nur für diesen Maßstab reicht es meiner Meinung nach einfach nur eine leicht grobe Struktur um das gesamt Bild aufzulockern. Fertig lackiert wird man sicher nur per DigiCam drauf kommen das es die komplett falsche Oberfläche ist. ;)


Und im hinteren Bereich ist glaube eher Gitter zu sehen....-Habe noch kein Original Foto dieses Bereiches gefunden....-Vllt. kann mir da jmd. anders weiter helfen ?(


EDIT: Hier nochmal das Bild was die schwer zu definierende Oberflächenstruktur des Originals zeigt:

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

wezman

  • Gast
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #6 am: 09. Januar 2006, 00:01:03 »
Jaja unser Stift mal wieder. Kaum das ein Baubericht mehr oder weniger fertig ist knallt er schon den nächsten raus. Werde das Ganze natürlich auch mit Spannung weiterverfolgen.
Was das Armaturenbrett angeht, ist es wenn man es streng sieht, so wie du es gemacht hast natürlich auch nicht ganz korrekt.  ;)
Denn wenn man es von der Seite bedrachtet entsteht ja durch die Schräge ne Dreiecksform. Unter Umständen hätte man das Stückchen ja raussägen können, vorher aber die ganzen Anzeigen und Instrumente auf ein Stückchen Alu oder Messingplättchen durchreiben und die Seiten so biegen dass dadurch dieses Dreieck entsteht. Daurch erhälst du ja automatisch beim wieder ankleben diese schräge Stellung. Ich hoffe du verstehst wie ich es meine? Ja ja, ich weiß, hinterher kann man immer gutgemeinte Sprüche bringen. Zugegebenermaßen weiß ich auch nicht ob mir dass in dem Moment so wie von mir beschrieben auch so eingefallen wäre.  :D

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3238
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #7 am: 09. Januar 2006, 05:47:35 »
Hallo,
ui na das sieht mir aber nach zack zack, mal schnell fertig machen aus.
Nichts für ungut, jeder wie er mag.
Für den Bodenbelag, hast du eventuell diese Haushaltspapierrollen? Die haben auch schöne Muster eingeprägt. Das was ich hier habe ähnelt doch sehr dem in deinem Modell. Eingefärbt und aufgeklebt sollte das hinkommen.
Na denn mach mal weiter, ich bleib dran ;)
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------
Modellbau-Stammtisch-Hamburg.de

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #8 am: 09. Januar 2006, 18:02:57 »
@ KüchenRolle   :D


Ich lasse jetzt die Struktur so wie sie ist-. In den Fußraum schaut am Ende eh keiner mehr...-und wenn man es nicht weiß ;)


@wezman


Hier ist das überarbeitete Amaturenbrett-Deine Methode habe ich nicht angewand.-Ich habe einfach das ganze nochmal ein wenig stärker angekippt...(an dieser stelle noch eine Frage: kann es sein das daß Revell Panzergrau (78) viel zu dunkel ist?-sieht ja fast wie Anthrazit aus)


Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

wezman

  • Gast
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #9 am: 09. Januar 2006, 18:08:27 »
Zitat
Original von StiftRoyal
@ KüchenRolle   :D


Ich lasse jetzt die Struktur so wie sie ist-. In den Fußraum schaut am Ende eh keiner mehr...-und wenn man es nicht weiß ;)


@wezman


Hier ist das überarbeitete Amaturenbrett-Deine Methode habe ich nicht angewand.-Ich habe einfach das ganze nochmal ein wenig stärker angekippt...(an dieser stelle noch eine Frage: kann es sein das daß Revell Panzergrau (78) viel zu dunkel ist?-sieht ja fast wie Anthrazit aus)



Na das sieht doch schon viiiiiiiieeeel besser aus. Originaler sozusagen.  :D

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #10 am: 09. Januar 2006, 21:11:59 »
Nicht gut genug....


Ich habe den Instrumentenhalter noch mal komplett aus Messing nach gebaut. D.h.
1.Mit dem Proxxon Löcher gebohrt
2.Mit Klarsichtfolie hinterlegt
3.Die Folie weiß bemalt
4.Aus einen Orangenen Decal den Minischnipsel zurecht geschnitten
5. Mit eine 0,15 Draht den Zeiger erstellt
6.Mit "CD Beschreib Stift" (Grün) vorsichtig den unteren Rand abfahren.
.
.
.
7. Verglasen mit Klarlack kommt noch


Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #11 am: 11. Januar 2006, 22:00:48 »
Tach schön-


Wie schon angedroht habe ich noch einige offene Fragen zu meiner Halbkette.


Und zwar ist mir aufgefallen das die Kettenabdeckung bei Originalfotos nicht durchgehend ist. Am Modell sind sie komplett durchgehend. Nun meine Frage: Gibt es verschiedene Ausführungen? Oder hat Hase einfach mal eine normale Halbkette genommen und einfach eine Flak drauf gesetzt?

Hier die Originalfotos:



Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

DAN

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
  • Höre und Baue gerne Heavy Metal
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #12 am: 11. Januar 2006, 23:43:28 »
Ohne mich jetzt groß auszukennen.
Ohne Abdeckung find ich schneidiger, brachialer!

Schlieslich is ja Krieg! Da Braucht man das Blech eventl. auch für wat anderes.



Gruß,
DAN

panzerchen

  • Gast
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #13 am: 12. Januar 2006, 20:46:52 »
Beim "Verglasen" der Instrumente mit Klarlack paß auf !
Diese Faserstifte verwenden häufig alkohollösliche Farben ( wenn sie nicht wasserlöslich sind ! ).
Je nach verwendetem Klarlack löst der die Fasermalerfarbe in Sekundenschnelle an und verschmiert sie total !
Ich habe da üble Erfahrungen gemacht !

Ein Klacks 2-Komponentenkleber wie z.B. UHU-Plus ist da der sicherere Weg !

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
8 Ton Half Track *fertsch*
« Antwort #14 am: 12. Januar 2006, 21:39:53 »
Tag schön


@Dan


Das "Blech" ist ab. Sieht hübsch aus....-bringt aber einiges an Nacharbeit mit sich. Hinter dem Blech befindet sich einiges an Verstärkungen-mehr habe ich bis jetzt an Nacharbeiten nicht gefunden.

(Ihr bekommts auch immer wieder hin meinen Bauvortschritt zu verzögern.... :))  :D )

@Panzerchen


Danke für deinen Rat...-Wieder mal ein Tip der ziemlich viel Unheil vermeiden kann...   .Ich hatte allerdings Glück und das ganze hat sich dem Klarlack "gefügt"


-siehe selbst- Iich werde immer mehr Geldmünzen einbeziehen um immer wieder den Größenvergleich nahe zu legen. Es geht nämlich gans schnell mal das man vergißt das beispielsweise ein Stern auf einer 1Cent Münze so groß ist wie die Pedale die nachgestellt wurden....

Zusätzlich möchte ich noch bemerken das ich nicht verstehe wieso Hasegawa so einen niedrigen Standart für solche Modelle wählt. Die Flieger haben immer eine Top Qualität aber die Bodenfahrzeuge entsprechen echt nicht gerade dem Hasegawa Ruf (bis auf Passgenauigkeit-was aber schon fast normal ist bei diesem Hersteller...).  Dies bezieht sich nicht umbedingt auf die von mir gezeigten Baustufen (obwohl hier auch einiges an Arbeit anfällt) sondern eher auf die Flak. Die stellt mich echt vor ein Problem....


Naja egal-Hier noch der Beweis das die Sache mit dem Klarlack geklappt hat:

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...