Neuigkeiten:

Autor Thema: Dioramen FERTIG - WWII Seediorama in 1/700  (Gelesen 8987 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tigerzivi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 815
  • modelldock.de
    • http://www.modelldock.de
Dioramen FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« am: 28. Juni 2007, 19:12:49 »
Hallo zusammen,

endlich und nach langer, langer Zeit nimmt mein erstes Seediorama - gleichzeitig mein erstes Modell in 1/700 überhaupt - finale Formen an.
Es ist zwar nicht perfekt, aber für den ersten Versuch bin ich ganz zufrieden  :D

Es handelt sich dabei um den bereits bei einigen bekannten Bausatz von Hasegawa "German Submarine - U-Boat VII C/IX C", der mit Ätzteilen, Figuren und einigen Scratchbauten aufgemotzt und in Szene gesetzt wurde...


(Erst jetzt merk ich dass die Bilder in Sepia-Farben fast besser aussehen als das Original...)


Weitere Bilder und Infos findet Ihr weiter unten  :santa:

Gruß Tiger
« Letzte Änderung: 03. Dezember 2011, 01:21:43 von Warlock »

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3025
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #1 am: 28. Juni 2007, 23:51:20 »
Ein vielversprechender Anfang...
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"

The Gunslinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1585
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #2 am: 01. Juli 2007, 10:06:18 »
Hi ,

die S/W Aufnahmen sehn schon mal sehr stimmig aus  :P  , da kann
man sich schon auf mehr Fotos freun  :)  .

Mfg Thomas :winken:

Tigerzivi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 815
  • modelldock.de
    • http://www.modelldock.de
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #3 am: 01. Juli 2007, 23:17:47 »
Hallöchen zusammen!

es ist zwar leider etwas später geworden als geplant, aber versprochen ist versprochen  :winken:

Also wie bereits erwähnt handelt es sich bei diesem Bausatz um den "German Submarine - UBoat VII C / IX C" von Hasegawa im Maßstab 1/700. Auf das zweite U-Boot habe ich verzichtet, es wird später anderweitig eingesetzt.
Die Rettungsboote stammen aus meiner Asservatenkammer, Figuren sind von Eduard, der Rest Eigenbau.
OH, nicht zu vergessen: Die beiden Flaggen sind am PC ausgedruckt und wurden von meiner Freundin liebevoll mit dem Skalpell ausgeschnitten - an dieser Stelle vielen Dank und großes Lob dafür  :respekt:
(Diese Arbeit war selbst mir zu friemelig)

Das ganze Diorama findet in einem 15 x 20 cm Bilderrahmen Platz und wird noch mit einem Plexiglaskasten überdeckt.

Zur Wassergestaltung finden sich einige Infos am Ende dieses Beitrags.

Fangen wir aber nun mit einer Frontansicht an:


Die treibenden Holzplanken und Kisten sind aus Styrodur geschnitten


Die Rettungsringe (rot; an den Kajütenwänden des Frachters und im Wasser) sind aus 0,5 mm Draht gedreht.


Sämtliche Bullaugen im Frachter sind mit einem 0,5 mm Bohrer handgedreht


Alle Modelle und Treibgüter wurden mit Citadel-Farben (Games Workshop) und dem Pinsel bemalt.
Obendrein erhielten alle Modelle nach Trockenbürsten mit weiß ein abschließendes Washing mit verdünnter schwarzer Ölfarbe.


Die Reling des U-Boots ist aus 0,5 mm Draht hergestellt, die Turmreling stammt aus dem WEM Ätzteilset für die Bismarck.
Beide entsprechen nicht ganz dem Original, stellten aber meine Geduld auf eine harte Probe  trinken


Die Reling des Frachters stammt aus einem Schiffsrelingssatz, dessen Hersteller ich leider nicht mehr weiß.




Die Positionierung der 1/700 Figuren mit einer Pinzette und Sekundenkleber stellte sich ebenfalls als Geduldsspiel heraus.
Zwischenzeitlich saßen sich sogar die Überlebenden gegenseitig auf dem Schoß  :kuss:






Nun nochmal einige Gesamtansichten






Hier noch mal eine Komplettansicht mit einer 1-Cent-Münze als Größenvergleich


Für das Wasser habe ich als Basis ein entsprechend großes Bild mit Terragen (ein Generator für fotorealistische Landschaften) generiert und anschliessend via Photoshop überarbeitet. (Siehe folgendes Bild)


Dies habe ich dann als Ausdruck unter die Glasscheibe im Bilderrahmen gelegt, bevor ich die Oberfläche des Glases mit Acrylgel und einem weichen Pinsel gestaltet habe.
In das feuchte Gel wurden alle Objekte eingedrückt.
Abschliessend habe ich das getrocknete Wasser mit einem Pinsel und weißer Farbe trockengebürstet und den Schaum am U-Boot sowie am sinkenden Schiff aufgetupft.

Also mit dem Ergebnis bin ich eigentlich ganz zufrieden. Ist wie gesagt das erste Modell und mein erstes Dio in diesem Maßstab.
Der komplette Bau hat sich über ca. 25-30 Arbeitsstunden hingezogen, verteilt über etwa 5 Monate.

Viel Spass beim Bilder gucken
Gruß Tiger  :winken:

Ulkor

  • Gast
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #4 am: 01. Juli 2007, 23:41:15 »
Heyho!

Das einzige was mich daran irritiert is der breite bilderrahmen. ;)

Kannst dann aber sogar an die wand hängen! :D

Scherz beiseite, sehr schön geworden, die trümmer, wie die bootshälften versinken....sehr schön!  :P  :P  :respekt:  
Ich muss mal wieder silent hunter spielen....

Die idee da en bild als untergrund fürs wasser zu nehmen is genau so simpel wie genial! Bekommst nen Daumen  :P  ;)


Weitermachen!

Mfg,

Daniel :V:

The Gunslinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1585
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #5 am: 02. Juli 2007, 05:15:04 »
Hi ,

großartiges Dio , vor allem wenn man die Abmessungen bedenkt  :P  :P  :P  .
Die Idee das Wasser so zu gestalten wie du es getan hast ist prima .
Nur in der Draufsicht lassen die hellblauen Bereiche den Eindruck von seichtem
Wasser  , bzw. Untiefen entstehn . Und das wirkt dann etwas unrealistisch  .

Aber ansonsten sehr dynamisch in Szene gesetzt :klatsch:  .

Mfg Thomas :winken:

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3241
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #6 am: 02. Juli 2007, 05:40:45 »
Scenerie in einen Pool;)
Sieht zumindest so aus, durch den Rand innen. Wäre vielleicht besser gewesen dern Rahmen in ganzer Höhe mit Wasser zu füllen.
Ansonsten sehr schön gemacht.  :respekt:
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------
Modellbau-Stammtisch-Hamburg.de

Charlie Brown

  • Gast
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #7 am: 02. Juli 2007, 06:17:34 »
Tolle Idee und sehr schön umgesetzt. Vor allem in dem Maßstab  8o .
Die Sache mit dem Bild drunter ist doch toll gelungen  :P

Gruß

Charlie

 :winken:

Tigerzivi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 815
  • modelldock.de
    • http://www.modelldock.de
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #8 am: 02. Juli 2007, 06:44:43 »
Moin zusammen

und vielen Dank für das Lob und die Kritik.

@Gunslinger
Das mit den "Untiefen" war eigentlich auch nicht so extrem geplant. Aber der Vorteil an einem Bild unter der Scheibe ist ja, dass man es austauschen kann  ;)
Mal sehen vielleicht werde ich es wirklich nochmal etwas dunkler in bestimmten Bereichen ausdrucken.

@Rolle
Das Problem bei Acrylgel ist ja leider nur, dass es , zu dick aufgetragen, sehr milchig wird (wie bereits bei einigen Wellen geschehen). Aber ansonsten hast Du schon recht.

Gruß Tiger

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6668
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #9 am: 02. Juli 2007, 09:51:49 »
Dein Dio gefällt mir.  :P

Holzplanken? Du meinst eher Balken. 5cm dicke Planken sind in in dem Maßstab nur 7/100mm stark.
Etwas Takelage würde ich noch an dem sinkenden Frachter ergänzen
:winken:  Christian

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

panzerchen

  • Gast
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #10 am: 02. Juli 2007, 14:07:25 »
Vermutlich habe ich es überlesen,  aber was ist das für ein Dampfer ?
(  Ist der Schornstein schon versunken ? )

Was Rahmen von Dioramen ( nicht  Ramen von Diorahmen !    :D  )  betrifft, so habe ich wieder mal eine abweichende Ansicht:
Ich meine, daß Dioramen nicht umrandet  werden sollten, sondern wie mit einem riesigen Messer wie ein Stück Torte aus der Erde geschnitten aussehen sollten.
Bei Wasser, oder gar den schier unendlichen Weiten des Meeres, halte ich das für noch wichtiger.
Das Meer ist nämlich optisch rahmenlos.
Es wird nur vom Horizont gerahmt.
Aber das ist wieder mal ein typischer Fall von Ansichtssache bzw. Sehgewohnheiten.

Ich habe aber ein Problem damit, hierzu Kritik zu äußern.
Dennoch wage ich es mal:

Holz ist nicht sooo viel leichter als Wasser, es ragt beim Schwimmen nur wenig über die Wasseroberfläche.
Selbst Balken ragen nicht sooo weit über die Wasseroberfläche.

Die "Bruchstücke" des sinkenden Dampfers ragen mir ebenfalls ziemlich weit aus dem Wasser.
Die Auslegung des Dioramas gemäß meiner oben beschrieben Regel könnte das entschärfen.

Die Figuren auf dem sinkenden Vorschiff stehen nicht senkrecht genug.

rabapla

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 716
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #11 am: 02. Juli 2007, 14:35:27 »
Hallo,

besonders fies ist der jubelnde Kollege neben dem Decksgeschütz!

Beeindruckendes wasser, der insgesamt etwas zu saubere Aspekt kommt wahrscheinlich nur auf den makros so rüber.

 :respekt:

 :winken:
Gruß

Ralf

komplexe Systeme machen komplexe Fehler, 
einfache Systeme machen............ komplexe Fehler.    jede Menge 1/48 Flugzeuge und 1/72 Schiffe in unterschiedlichen Stadien

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2597
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #12 am: 02. Juli 2007, 16:27:06 »
Hm, woran erinnert mich das...?

Ach ja!

Diorama "The Hunt"  :winken:

Da sieht man mal, wozu dieses Modellset alles gut sein kann... Ich habe für die Wasseroberfläche übrigens einfach Seefolie von Faller genommen, für das Wasser an sich auch einen Druck eines selbstgemachten Bildes.

Mit gefällt bei Deiner Version sehr gut, dass sie lebendiger ist als die meine. Ich glaube, ich werde auch noch ein paar treibende Trümmer und evtl. ein paar 1:700-Figuren (habe noch welche von Eduard) dem meinigen hinzufügen.

Danke für die nachträgliche Inspiration - da sieht man mal wieder, ein Modell ist nie wirklich fertig...  :D
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


Tigerzivi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 815
  • modelldock.de
    • http://www.modelldock.de
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #13 am: 02. Juli 2007, 17:48:26 »
@Marco Scheloske
Du wirst Dich erinnern, ich habe Dich damals einmal nach der Farbe für das Deck des Frachters gefragt  ;)
>> Hier <<
Dafür finde ich bei Dir das Wasser am sinkenden Schiff besser gelungen.

@rabapla
Ach der jubelt... Da sieht man mal wieder wie man bestimmte Haltungen auslegen kann - gefällt mir natürlich viel besser  :tröt:

@panzerchen
ja bei der Physik kann ich Dir durchaus recht geben.
Zum Rahmen: Ich bin ein Freund von festen Grenzen  ;) - Obgleich er möglicherweise etwas zu wuchtig ist.
Ein Schornstein war nicht dran. Die Figuren habe ich best-senkrecht hingestellt (also nicht zum Deck, sondern  zur Wasserfläche)

@AnobiumPunctatum
über Takelage könnte man noch nachdenken

Gruß Tiger

nOnliQuid

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 651
  • "Bin gleich zurück!" (Godot)
FERTIG - WWII Seediorama in 1/700
« Antwort #14 am: 02. Juli 2007, 17:56:33 »
Hi Tiger,

Christians Vorschlag ist absolut vortrefflich! Fulmidable! Ansonsten wirklich ein richtig klasse Dio!
Bewundernswert ist auch der Kollege rabapla! Gutes Auge mit dem Kanonier gehabt. :respekt:
Cambozola ist Camembert und Gorgonzola, ICH hätte ihn Gorgonbert genannt!