Neuigkeiten:

Autor Thema:  1:700 JMSDF Kongo-Klasse Zersörer CHOKAI von Hasegawa  (Gelesen 2641 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
JMSDF Kongo-Klasse Zerstörer CHOKAI  
 


Modell:  Chokai
Hersteller:  Hasegawa
Maßstab:   1:700
Art. Nr. :   -
Preis ca. :  24 Euro








Beschreibung:  

Es handelt sich bei den Schiffen der Kongo-Klasse um eine verbesserte und vergrößerte Version der USN Arleigh Burke, allerdings mit einer weniger leistungsstarken AEGIS-Variante an Bord. Sie verfügen über 2 VLS mit einer Gesammtkapazität von 90 FK´s. Zusätzlich ist das Prairie-Masker acoustic suppression system eingerüstet .Ursprünglich war der Bau des ersten Schiffes für das FY88, des zweiten für FY90, des dritten für FY91 und des vierten für FY93 vorgesehen. Allerdings führte die Kombination aus hohen Kosten und Zögern seitens des U.S. Kongresses bezüglich Verkauf des AEGIS-Systems zu Bauverzögerungen. Obwohl mit Zerstörer Kennung und Klassifikation versehen haben sie doch eher Kreuzerverdrängung
Bennant sind die 4 Schiffe nach Schlachtschiffen und Kreuzern des 2. Weltkriegs.
Es ist geplant die Schiffe mit Standard SM-3 anti-ballistic missiles auszurüsten sobald diese verfügbar sind, was vorraussichtlich bis Ende diesen Jahres für das erste Schiff der Fall ist. Die anderen sollen in Jahresabständen folgen.
Momentan sind diese Schiffe als Verbandsflugabwehrschiffe in Dienst, dienen aber auch der Verteidigung des Japanischen Mutterlandes gegen ICBM sobald SM-3 eingerüstet sind.

Der Bausatz ermöglicht den Bau der JMSDF DDGHM-176 "Chokai",eines modernen Japansichen Lenkwaffenzerstörers der Kongo-Klasse. Leider ist das Modell nur als Wasserlinienversion vorgesehen.
Die Spritzlinge sind sauber gegossen und die einzelnen Teile so angegossen das die Verbindungsstellen nach anbringen am Modell nicht sichtbar sind.
Eine erste Trockenpassung lies bereits die gute Passgenauigkeit der einzelnen Teile offensichtlich werden.
Positiv fällt auf das die Bodenplatte von den Rumpfwänden umschlossen wird, und nicht darunter angeklebt wird, woraus eine saubere Wasserlinie resultiert. Die Decals sind gut gearbeitet und lassen keine Wünsche offen.
Lediglich die, in Englisch und Japanisch verfasste, Bauanleitung ist recht konfus und muss mehrmals gelesen werden um auch wirklich jedes Teil an seinen Platz und jede Farbe richtig gemischt zubekommen.
Der Bausatz ist um einen PE-Satz von Pitroad erweiterbar, welcher sich görßtenteils auf den Hauptmast beschränkt. Ob dieser ersetzt werden muss ist Geschmackssache, ist der des Originals doch auch recht grobschlächtig.

Hier einmal Anleitung und Decalbogen:


Hier eine Ansicht der verschiedenen Spritzlinge:
 


Fazit:  

+ Gute Passform und Decalbogen
+ Preis/Leistung
+ Gute Detailierung

- unübersichtliche Bauanleitung
- nur Wasserlinienversion vorgesehen


« Letzte Änderung: 17. Mai 2008, 23:39:39 von Graf Spee »
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



starship24

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2983
Re: 1:700 JMSDF Kongo-Klasse Zersörer CHOKAI von Hasegawa
« Antwort #1 am: 18. Mai 2008, 19:24:28 »
Scheint ein guter Bausatz zu sein, mal gespannt, was du über die Passgenauigkeit berichtest. MfG Jörg.  :winken:

masch3

  • Gast
Re: 1:700 JMSDF Kongo-Klasse Zersörer CHOKAI von Hasegawa
« Antwort #2 am: 10. Juni 2008, 09:33:38 »
Danke für die Besprechung! :P

Ich bin auch von der Kongo-Klasse fasziniert (ich baue gerade die 1/350 Kongo von Trumpeter).

Die Atago-Klasse ist von Pit-Road auch mit vollem Rumpf zu bekommen, ich denke die Kongo musste es auch in so einer Ausführung geben.

//M
« Letzte Änderung: 17. Juni 2008, 22:56:21 von masch3 »

RetvizanHB

  • Gast
Re: 1:700 JMSDF Kongo-Klasse Zersörer CHOKAI von Hasegawa
« Antwort #3 am: 12. Juni 2008, 17:28:27 »
Hi,
ich hab mir auch gerade die Kongo von Trumpeter in 1/350 zugelegt. Scheint oder besser gesagt ist wohl ein ganz schöner Bausatz, auch die Passgenauigkeit ist nicht allzu übel. Jedenfalls zeigen das die ersten Trockenproben.

Gruß

Uwe

masch3

  • Gast
Re: 1:700 JMSDF Kongo-Klasse Zersörer CHOKAI von Hasegawa
« Antwort #4 am: 17. Juni 2008, 22:57:39 »
Wer für die Schiffe dieser Klasse eine Quelle sucht, findet im ModelArt 5/2008 ein 50-Seitiges Feature mit Modellen in 1/700 und 1/350.

Auch Gakken hat letztlich ein Buch auf den Markt gebracht.

//M