Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel  (Gelesen 5098 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Flugzeuge P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« am: 18. September 2008, 19:14:44 »
Ursprünglich sollte der Bau der P47 eigentlich nur ein Übungsprojekt werden um die Verarbeitung mit handelsüblicher Haushaltsfolie zu testen. Denn seit Ewigkeiten vegetiert da so eine schöne Academy Catalina in meinem Schrank vor sich hin. Nur war ich mir nie sicher wie ich denn eine realistische Aluoberfläche hin bekomme. Nach dem nun in der MF ein Bericht von einer Hustler in Metallmantel stand bei dem die Verarbeitung der dünnen Haushaltsfolie sehr gut beschrieben wurde war klar wie ich meine nächsten Projekte angehe.

Das Modell ist im großen und ganzen recht gut gelungen. Bei Revell sind meines Erachtens einige Details ein wenig feiner ausgeführt, dafür stimmt die Passgenauigkeit bei Academy einen Tick besser. Gerade dieser Punkt ist aber recht wichtig da dank der guten Passgenauigkeit alle Flügel seperat mit Folie beklebt werden konnten, was das Verarbeiten an schwierigen Stellen wie die Flügelwurzeln doch erheblich erleichtern. Ein Punkt ist noch recht Negativ bei Academy. Nach wie vor sind die Decals der letzte Kraus! Sie sind brüchig, stur und decken kaum (sehr gut an den Indianerkopf zu erkennen). Warum solche tollen Bausätze immer wieder an Lappalien wie Decals versagen ist für mich nicht verständlich :2:. Habe schon richtig Angst vor dem tapezieren der Catalina.

Verbessert wurde nur das Nötigste was da wäre:

-Mgs durch Kanülen ersetzt
-Staurohr aus Kanüle+Draht hergestellt
-Gurte selbst angefertigt
-Spiegel aus gezogenen Gussast hergestellt
-Positionsleuchten ausgefeilt und per MicroScale Kristal Klear neu aufgebaut
-Das Revi wurde komplett neu gebaut da das Bausatzteil hier nicht annähernd echt aussah


Hier nun die Bilder:













Endlich mal ein Eyecatcher in der Olivgrünen Wüste  :D:

« Letzte Änderung: 04. Dezember 2011, 17:25:47 von Warlock »

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Wolf224

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 484
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #1 am: 18. September 2008, 19:27:40 »
Hi,

ist wirklich super geworden deine P-47. Diese Methode mit der Alufolie muss ich unbedingt in naher Zukunft auch mal ausprobieren.

Was für einen Kleber hast du denn benutzt, um die Alufolie aufzukleben?

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #2 am: 18. September 2008, 19:32:25 »
@Wolf224

Bei dem Kleber handelt es sich um ein Produkt aus dem Hause MicroScale und heißt Micro Metal Foil Adhesive. Zu beziehen ist es zum Beispiel von www.Buyamodel.com .

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4174
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #3 am: 18. September 2008, 19:35:45 »
Ich seh da auf dem Bild links das Hinterteil einer Stalinorgel.
Kannst da mal Bilder oder Link von zeigen ?
Mit Folie hab ich das noch nie gesehen. Schaut garnicht übel aus.
Gott zum Gruß Steiner :winken:
... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #4 am: 18. September 2008, 19:49:55 »
Ich seh da auf dem Bild links das Hinterteil einer Stalinorgel.
Kannst da mal Bilder oder Link von zeigen ?
Mit Folie hab ich das noch nie gesehen. Schaut garnicht übel aus.
Gott zum Gruß Steiner :winken:


Schon etwas Älter die Orgel...noch aus den Anfangszeiten meiner MB Karriere :D: http://www.modellboard.net/index.php?topic=14851.0

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

maddes

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 209
  • Oh, da liegt was Süßes!
    • Meine Fotos auf Flickr
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #5 am: 18. September 2008, 20:25:21 »
Hi

Schöne P-47, schaut richtig gut aus mit der Folie!  :P

Gruss Maddes

Make with your mind the world that you need

http://www.flickr.com/photos/51177592@N02/

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19329
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #6 am: 18. September 2008, 20:35:18 »
Sauber! Was ich jetzt nicht richtig sehe und ich mich auch kaum zu fragen traue: Wie verträgt sich der Metallglanz mit den Decal-Rändern? Oder hast du da irgendwie lacktechnisch was beigetragen?

H
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

deleted_Account

  • Gast
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #7 am: 18. September 2008, 21:01:35 »
Sieht gut aus, mein :respekt: Nur die Walzstruktur vom Aluminuim ist etwas zu grob. Da kannst du aber nichts dafür. Das ist aber schon alles was mich stört der Rest ist dir wunderbar gelungen.  :P

Gruß Maeks :woist:

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #8 am: 18. September 2008, 21:57:36 »
@Hans

Ein wenig sieht man die Ränder noch, ist aber kaum der Rede Wert. Als Vorbereitung für die Decals habe ich einfach das gesamte Flugzeug mit Glasreiniger Fett- und Fingerabdruck frei gemacht und nach den aufbringen der Decals die Oberfläche mit W5 Bodenpolitur versiegelt.
Komischer Weise fällt der Trägerfilm bei den kleinen Schriftfeldern, wie unter der Kanzel, weniger auf wie bei großflächigen Decals (siehe die Blitzfotos z.B. der Chief Ski-U-Mah II Schriftzug). Woran das liegt weiß ich selber nicht.

Aus diesen Grund habe ich auch die ganzen roten Flächen/Streifen selber bemalt und auf die Decals verzichtet.

Wichtig ist auch noch das das Wasser der Decals absolut rein ist. Sobald es mit Essig oder ähnlichen versetzt ist wird der Rand der Decals leicht milchig, was bei einer so einer Oberfläche sofort auffällt.

@Maeks

Die Walzstruktur fällt eigentlich nur bei den Blitzfotos so auf. Bei normaler Betrachtung amortisiert sich das ganze durch die zig verschiedenen Nuancen der unterschiedlich aufgebrachten Aluflächen. Trotz allen werde ich das nächste mal Stahlwolle zum Polieren verwenden. Dies ist auch sinnvoll da durch die verschiedenen Möglichkeiten des Polierens noch ein paar Unterschiede mehr bei den Panelen einzuarbeiten sind.
Leider habe ich noch keine günstige Bezugsquelle für so feine Stahlwolle wie 0000 oder 000 gefunden.
« Letzte Änderung: 18. September 2008, 22:00:11 von StiftRoyal »

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

panzerchen

  • Gast
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #9 am: 18. September 2008, 22:08:19 »
Der S 55 ist doch auch nicht olivgrün !    :P
Sondern schön !

Mit dem Polieren mit Stahlwolle solltest Du äußerst vorsichtig sein, probier das unbedingt erst mal an einem Probestück aus, denn diese Alu-Oberflächen reagieren darauf ungeheuer empfindlich. Ichhatte mit bare-meatl-foil aluminisierte Oberflächen mit einer ganz feinen Nagelpolierfeile ( Kosmetik ) zzu polieren getrachtet, das wurde untragbar riefig ! Obwohl sich das das eine POLIERFEILE nannte !

Von den unterschiedlichen Strukturen bzw. Bearbeitungsrichtungen der einzelnen Folienstücke sieht man auf den Fotos leider wenig.

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #10 am: 18. September 2008, 22:38:18 »
Der S 55 ist doch auch nicht olivgrün !    :P

Mit dem Polieren mit Stahlwolle solltest Du äußerst vorsichtig sein,

Von den unterschiedlichen Strukturen bzw. Bearbeitungsrichtungen der einzelnen Folienstücke sieht man auf den Fotos leider wenig.

Das ist doch ein H-19....Achim, das hatten wir doch schonmal geklärt  :D : http://www.modellboard.net/index.php?topic=17177.0

Ja du hast recht der lockert das ganze auch noch ein wenig auf. Vor allen weil es einer von zwei nicht bewaffneten Modellen ist.

Die Alufolie kann NUR mit Stahlwolle poliert werden. Eine Feile oder Schleifpapier reist Alustückchen aus dem Blech und zieht hässliche riefen. Da hat man kaum eine Chance eine halbwegs vernünftige Oberfläche hin zu bekommen. Bei Stahlwolle verhält sich das komplett anders. Warum kann ich auch nicht so richtig sagen.

Zu deinen letzten Punkt, es gibt auch nicht soviel unterschiedliche Strukturen an meiner Bolt wie bei manch einen anderen Flieger. So konnte ich größere Flächen auf einmal bekleben und so sauberer arbeiten. Die Nuancen, die ich oben ansprach, fallen wirklich nur beim direkten Betrachten auf, was bei den Bildern nicht so richtig rüber kommt. Ich habe mal die beiden Blitzbilder raus genommen da sie wirklich den Eindruck verfälschen.....niemand hat einen Blitz zwischen den Augen wenn er das Modell live anschaut  ;). Ich werde morgen nochmal versuchen ein wenig durch den Kontrast die unterschiedlichen Oberflächen einzufangen.

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

mc hilli

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1430
  • Vaihingen/Enz
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #11 am: 18. September 2008, 23:11:37 »
Hallo

Noch ein Flieger,der Positiv auffällt
Der Alumantel gefällt mir.Sauber gearbeitet :P

Gruß Michael

P.S.:Irgendwann mach ich auch mal was in Alu ;)
Ich kann nicht Orginal.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19329
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #12 am: 18. September 2008, 23:38:05 »
Mit Stahlwolle auf Alu hab ich eigentlich die besten Erfahrungen gemacht. Allerdings würd' ich das nicht polieren nennen, ich nehms eher um den ärgsten Glanz runterzubrechen. Durch unterschiedliche Richtungen der Anwendung bekommt man auch die unterschiedlichen Walzrichtungen gut hin. Ich hab aber bislang immer nur BMF genommen, mit Kleber und Alufolie stell ich mich zu blöd an.

H
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Charlie Brown

  • Gast
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #13 am: 19. September 2008, 06:52:50 »
Stift, jetzt bist Du doch noch schneller als ich  :D. Ganz ganz klasse geworden  :P :klatsch:, da kann meine nicht so ganz mithalten, liegt aber bei mir auch an den miserablen Decals der Invasionsstreifen.
Durch abreiben  mit 0000 Stahlwolle bricht man den spiegelnden Glanz und erreicht den Eindruck einer natürlichen Abnutzung. Um abwechselnde Walzrichtungen der Bleche zu simulieren, klebe ich einzelne Panele ab und reibe sie quer zum umliegenden Blech mit Stahlwolle ab.

PS: die Stahlwolle ist von Rakso und ich habe sie bei http://www.tradoria.de/p/4977/abraxo-stahlwolle-0000 (Tradoria) bestellt.

Gruß

Charlie

 :winken:
« Letzte Änderung: 19. September 2008, 07:01:18 von Charlie Brown »

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 19531
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: P 47D Thunderbolt 1:72 Academy im Alumantel
« Antwort #14 am: 19. September 2008, 08:46:46 »
Hier ist ja in der letzten Zeit richtig das Alu Beplankungsfieber ausgebrochen.
Schön gemacht. MAn erkennt auch richtig die beürstetetn Richtungen. Leider scheinen die Academy Decals nicht so gut zu decken. Den Indianerkopf hätte man evt. besser mit weiß unterlegt.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft