Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy  (Gelesen 4270 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Flugzeuge Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« am: 11. Januar 2009, 15:08:41 »
So das erste Modell dieses Jahr ist schon mal geschafft  :D.

Vor geraumer Zeit habe ich mal im Projekt Thread 1 den Bau der 1:72 Academy E-3 angekündigt. Durch Fehler in der Bauanleitung bezüglich der Lackierung und der Markierung und einen schwerwiegenden Fehler beim Finish (der Glanzacryllack löste sich beim washing ab) landete dieses Modell an der Wand. Schon damals hat mir der Bausatz im großen und ganzen gefallen da er, dort wo es drauf ankommt, schön detailliert ist. Die Passgenauigkeit ist auch auf sehr hohen Niveau und verspricht anfangs sehr viel Bastelspaß.

Der Spaß hört aber in dem Moment auf wo es um die Originaltreue geht. So will die Bauanleitung Gruppenmarkierung hinter dem Balkenkreuz was nicht stimmt, der Spinner soll Dunkelgrau, Weiß und Grün lackiert werden was auch völliger Blödsinn ist. Hier wurde nicht wirklich gut Recherchiert.

Dank Primoz, der mich in diesem Thread: http://www.modellboard.net/index.php?topic=17842.msg303701#msg303701 auf alle Unzulänglichkeiten aufmerksam gemacht hat, nahm ich den Flieger kurzer Hand noch mal in Angriff (Danke Primoz).

Ein paar Sachen bleiben noch offen. Z.B. die mittlere Kanzel ist noch nicht fest verklebt da ich nicht raus finden konnte ob die gelbe 11 einen Rückenpanzer hatte oder nicht.

Obligatorisch wurden die Mg´s noch aus Kanülen hergestellt und die Benzinleitung im Cockpit ergänzt. Das war es auch schon. Leider habe ich zu spät erfahren das der senkrechte Antennendraht nicht mittig in den Rumpf geht sondern leicht nach Links versetzt ist. Mit diesem Manko muss ich nun wohl oder übel leben, das nächste mal weiß ich es besser.

EDIT: Ich habe fast vergessen zu erwähnen das die Stützstreben des Höhenleitwerks nicht so recht passen wollen. Hier habe ich einfach die Mulden, die die Bausatzstreben aufnehmen sollen, mit Weißleim gefüllt und jeweils einen Streifen Plastesheet als Stütze, in den noch feuchten Kleber, eingesetzt. Das sieht bei weiten besser aus und ist dazu auch noch stabiler.

Ich hoffe der Flieger gefällt, hier nun die Bilder:











« Letzte Änderung: 06. Dezember 2011, 12:50:29 von Warlock »

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Carzenburg

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 693
  • I don't think I'll ever get over Macho Grande...
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #1 am: 11. Januar 2009, 15:15:20 »
Der Rotstich verfälscht natürlich auf den ersten Bildern,aber das siehst Du ja selbst.
Aber sonst gibt es nichts zu meckern,super sauber gebaut. :P

J. :winken:

Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1602
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #2 am: 11. Januar 2009, 15:19:55 »
Mir gefällt Deine 109.  :P

Der Bau und die Lackierung sowie die dezente Alterung sind Dir gut gelungen.

Ich hätte vielleicht noch die Flügel Mg`s (Kanülen) etwas dunkler lackiert oder wirken die nur auf den Fotos silbern?

Gruß Andre

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3238
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #3 am: 11. Januar 2009, 15:23:12 »
Uuh ich sehe bunte Farben 8o
Schade das die ersten Bilder so verfälscht sind, die weiteren sind durch den Hintergrund überstrahlt.
Aber die letzten beiden zeigen wie der Vogel richtig aussieht.
Saubere Sache, gefällt mir.

Mach doch bitte noch ein paar Bilder wie die letzten. Das wird dem Modell gerechter.
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------
Modellbau-Stammtisch-Hamburg.de

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #4 am: 11. Januar 2009, 15:32:08 »
Ich habe den ersten vier Bildern mal das überschüssige Rot genommen. Naja jetzt sind sie eben von Blau beherrscht :D.....sagen wir einfach mal ich habe kein digitales Farbengefühl :D.

Mir gefällt Deine 109.  :P


Ich hätte vielleicht noch die Flügel Mg`s (Kanülen) etwas dunkler lackiert oder wirken die nur auf den Fotos silbern?

Gruß Andre

Die sind mit Gun Metal von Testors bemalt.

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1602
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #5 am: 11. Januar 2009, 16:11:58 »
Ich habe den ersten vier Bildern mal das überschüssige Rot genommen. Naja jetzt sind sie eben von Blau beherrscht :D.....sagen wir einfach mal ich habe kein digitales Farbengefühl :D.

Mir gefällt Deine 109.  :P


Ich hätte vielleicht noch die Flügel Mg`s (Kanülen) etwas dunkler lackiert oder wirken die nur auf den Fotos silbern?

Gruß Andre

Alles klar, hab mich wohl verguckt.

Die sind mit Gun Metal von Testors bemalt.
« Letzte Änderung: 12. Januar 2009, 16:04:30 von Hörnchen »

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19325
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #6 am: 11. Januar 2009, 18:30:26 »
Tolles Modell, sauber, sehr gut lackiert. Gegenüber der G-10 ein Fortschritt, unglaublich. Das Fahrwerk macht mich dem Academy-Modell gegenüber noch skeptischer als ich es eh schon bin, aber das hat ja nix mit deiner modellbauerischen Leistung zu tun. Klasse Entwicklung, die man da bei dir sieht.

H
« Letzte Änderung: 11. Januar 2009, 18:47:57 von HansTrauner »
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 19529
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #7 am: 11. Januar 2009, 18:44:09 »
Wirklich saubere Arbeit. Toll verarbeitet und lackiert. Modellbauerisch gibt es da beim Finish nichts zu bemängeln.
Mir scheint aber der Propeller falsch herum montiert zu sein. Die Drehrichtung stimmt zwar, aber so würde die Blatthinterkante vorne liegen.

Der Academy Bausatz selber sagt mir nicht so ganz zu. Irgendwie habe ich das Gefühl die Motorpartie stimmt nicht so recht oder die Cockpithaube zu flach. Der Bausatz wirkt einfach irgendwie unproportioniert.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #8 am: 11. Januar 2009, 19:51:37 »
Danke für die Blumen.

@Wolf

Den Propeller kann man nur in dieser Stellung montieren. Recht hast du aber...wenn ich ihn mit dem Propeller der G-10 vergleiche ist die gerade Fläche genau auf der anderen Seite. Hui, die Mängelliste des Bausatzes wächst.

@all

Was taugen eigentlich die ICM 109 E´s? Ich würde mich speziell für die E-4 und die E-7 als Tropenvariante interessieren.

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 19529
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #9 am: 11. Januar 2009, 21:02:33 »
Die ICM ist neben der Tamiya die beste E die man bekommen kann. Nicht ganz so fein wie Tamiya und nicht ganz so passgenau ist sie aber fast wie ein Zwilling. dazu hat sich nicht den Tamiya Fehler des zu kurzen Rumpfs
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #10 am: 11. Januar 2009, 21:57:28 »
Ok danke Wolf. Habe mir mal 2 Stück bestellt. Eigentlich sollte es bei dem doch nicht gerade billigen Bausatz nur eine sein aber ich habe ein OLShop gefunden wo das gute Stück nur ein wenig mehr wie 5€ kostet  8o....also wer noch eine braucht: https://www.sc99-shop.de/shop/index.php?&configNo=4&redirectFileName=site/prodLink.htm&page=482&param0=productNo=472133-icm&param1=open_woher=1788215&param2=resetMenu=1&dbc=42bcd0070bc02e712ba620dd0e48ffe9

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 19529
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #11 am: 11. Januar 2009, 22:05:28 »
ich habe mir jetzt den E Bausatz von Academy nochmal angesehen. Sie ist jetzt nicht so schlecht wie vieleicht meine Sätze den Eindruck vermittelt haben. Länge und Rumpfhöhe stimmen so weit. was sie etwas komisch aussehen lässt sind die Rumpf MG's. Die sitzen einfach zuweit auseinander und zu weit seitlich/tief am Rumpf. Auch sollte man vorne, vor den MG's, die Lütungsschlitze andeuten. Außerdem sind die Kinnbeulen etwas einfach gehalten. Die waren länglich. Der Kinnkühler ist ein wenig flach und das Seitenruder im oberen Drittel ein wenig zu flach/rundlich.

Das hört sich jetzt erstmal nach vielen Fehlern an, aber bei dem kleinen Maßstab ist das nicht ganz so dramatisch und im Grunde nur Kleinigkeiten. Das was wirklich auffällt und etwa skomisch ist, sind die MG's

EDIT
Na ja, 5 - 8 Euro für den ICM Bausatz ist eigentlich nicht teuer. Das ist das Nieveau des Academy Bausatzes und billiger als Tamiya. Meiner Meinung nach hat der ICM Bausatz das beste Preis/Leistungsverhältnis
« Letzte Änderung: 11. Januar 2009, 22:07:18 von Wolf »
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #12 am: 12. Januar 2009, 10:14:29 »
Ja ich habe aber den ICM Bausatz immer nur in Regionen um die 10€ gefunden (Moduni, Hanke....). Das ist meines Erachtens schon viel für ein 72er aber wenn er dafür näher am Original ist habe ich kein Problem damit, nur zwei Stück wäre es mir nicht wert gewesen....da gibt es noch viel zu viele Bausätze die noch in meiner bescheidenen Sammlung fehlen die Vorrang hätten ;).

Was die Mg´s angeht hast du vollkommen recht  8o. Im nachhinein fällt mir auch noch ein das ich mich beim abkleben der Oberseitentarnung schon gewundert habe das ich nur das halbe MG erwischt habe obwohl ich wie beim Original die Unterkante der Cockpitverglasung als Ausrichtpunkt benutzte.  Normalerweise müsste der komplette Bereich um das MG RLM 02 sein.

Im übrigen ist auch das Schutzblech des Auspuffs falsch. Das war nämlich nur oben vorhanden, sicherlich um den Motor vor eindringenden Wasser zu schützen, was von unten eh nur wenig Sinn macht.

Ein Fehler ist mir noch zuzuschreiben, die Mg´s schauen nicht weit genug heraus. Das hat Academy richtig gemacht aber ich habe es Verdummbessert :D.

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Charlie Brown

  • Gast
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #13 am: 12. Januar 2009, 14:44:51 »
@ Stift,
also mir gefällt die Bf sehr gut. Ist doch wirklich sauber gebaut und schön lackiert  :klatsch:. Das mit dem Propeller hätte ich gar nicht gesehen und ändern kann man's eh nicht. Weiter so.

Gruß

Charlie

 :winken:

Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4555
Re: Waldemar Wübkes Bf109 E-3 /1:72 Academy
« Antwort #14 am: 13. Januar 2009, 13:25:24 »
Ein paar Sachen bleiben noch offen. Z.B. die mittlere Kanzel ist noch nicht fest verklebt da ich nicht raus finden konnte ob die gelbe 11 einen Rückenpanzer hatte oder nicht.

Sie hatte keinen Rückenpanzer.  :winken:
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang