Neuigkeiten:

Autor Thema:  P-51C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung  (Gelesen 10883 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
So, nachdem ich mit der Airacobra fertig bin und mir der Baubericht Spaß gemacht hat, habe ich mir gedacht das ich gleich noch einen drauf setze.

Objekt der Begierde ist dieses mal der fabelhafte Bausatz der P51 C Mustang. Beim Kauf wird man nicht mehr wie 6€ für das Grundmodell los, welches nebenbei auch ohne Zurüstteile eine super Figur macht!

Da aber gerade Rabattschlacht bei Moduni war habe ich mir mal das Eduard Set, für innen wie außen, für 3,99€ gegönnt. Aus einen alten Detailset habe ich auch noch einen Resinmotor. Ob dieser zum Einsatz kommt weiß ich noch nicht. Da ich erst eine recht schlecht gebaute Mustang habe werde ich wohl erstmal eine unverbastelte Variante bauen um die schöne Form darzustellen.

Hier erstmal ein kurzer Überblick:


Das Eduard Set ist mit dem der Airacobra nicht zu vergleichen. Die Details sind noch feiner und alles in allen ist es der schönste Pe-Satz den ich in 1:72 jemals in den Fingern hatte!

Um, kurz ein Beweis zu liefern habe ich mir heute schon mal das Instrumentenbrett vorgenommen.

Hier die Bilder in Form von Prozessschritten:

 

So und hier mit Eduard:



So ich hoffe das wieder einige mitmachen und mir bei der Naturmetalllackierung beistehen und Tipps parat haben da das für mich Neuland ist ;).
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2009, 12:39:23 von StiftRoyal »

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Weme65

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1045
  • Werner M.
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #1 am: 12. Oktober 2009, 20:47:08 »
nachdem ich des gleiche Teil auch im Keller hab werd ich deinen Baubericht mit besonders viel Interesse verfolgen.
gruß Werner  :winken:
Unterfranke

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8932
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #2 am: 12. Oktober 2009, 21:19:00 »
Du schlägst ja ein Tempo an........ Beneidenswert!

Nee echt, find ich klasse. Und auch hier werde ich wieder regelmäßig reinluken.

Ulf :winken:
A man who is tired of Spitfires is tired of life

secondmail

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 430
  • Welcome to Saints
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #3 am: 12. Oktober 2009, 23:27:46 »
In 1:72 solche Details ist echt Hammerhart 8o. Weiter so :P den Baubericht werd ich mir angucken.

Mini sein Assistent

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1611
  • Markus Pudziow
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #4 am: 13. Oktober 2009, 07:49:54 »
Moin.

Super Sache, schöne Mustang  :1:  !
Ja, die Eduard Teile machen ordentlich was her  :P
Da kommt die Frage nach den Glasteilen. Bei so einem Innenleben sollte man doch die Haube öffnen, oder ?
Ist die Haube im Bausatz mehrteilig ausgeführt und vor Allem wie dick ist sie?

Grüße,
Markus.
F U B A R

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #5 am: 13. Oktober 2009, 07:55:22 »
@Markus

Gerade bei der Mustang von Academy hat man einen super Einblick da die Haube nach oben und zur Seite geöffnet wird. Eduard hat sogar einen Kanzelrahmen beigelegt. Die sind verrückt :D.

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #6 am: 13. Oktober 2009, 08:14:03 »
Um für die Pe-Teile Platz zu schaffen müssen die schönen Strukturen von Academy entfernt werden. Für solche Arbeiten eignet sich am besten eine umgebaute elektrische Zahnbürste. Mit der kann man sehr präzise Arbeiten und bekommt eine schöne plane Oberfläche.:




Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Ocsi

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 705
  • Tysken
    • Öcsis WWI messup
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #7 am: 13. Oktober 2009, 09:56:01 »
Haste das 2 € Stück beim Kauf wieder herausbekommen?


Schicke Instrumententafel!


StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #8 am: 13. Oktober 2009, 10:56:29 »
Schön das ein paar mitmachen!

-Das Problem bei den vorgedruckten Pe-Teilen ist immer wieder der Farbton. Nicht immer stimmt er mit den Originalen Farbtönen überein. Nun ist es die große Frage ob man den originalen Ton lackiert und somit eine deutlich andere Farbe bekommt wie die Pe-Teile oder ob man eine Mischung macht die sich mit den Farben der Pe-Teile deckt.
Ich entschied mich für den zweiten Weg und nahm ein Stück Pe-Rahmen in der Nähe eines bedruckten Teils um den richtigen Ton zu treffen.

Ein wenig dunkel kommt mir die von Eduard vorgegebene Farbe vor. Man beachte noch zusätzlich den Scaleeffekt. Naja egal, solange am Ende genug Licht ins innere kommt erkennt man ja noch alles.

Hier nun die erste fertige Seitenwand und der Pe-Rahmen:


Sorry ein wenig dunkel geworden. Wenn beide Seiten fertig sind gibts ein besseres Bild.

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Mr. Hudson

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1095
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #9 am: 13. Oktober 2009, 11:19:22 »
Hallo Stift,

schöne Aufgabe hast Du Dir gesucht!

Zu den Ätzteilen habe ich eine sehr geteilte Meinung. Sie sind sehr schön, aber eben nicht selbst gemacht. Die Bedruckung wirkt fast schon steril. Ganz wichtig für das Verbauen ist meiner Meinung nach, daß die Teile später gut eingearbeitet werden und nicht wie künstliche Fremdkörper wirken. Die Feinheit dieser Teile zieht oft einen Rattenschwarz von Arbeiten nach sich, da Bausatzteile neben den Ätzteilen dann oft sehr grob wirken und auch getauscht / nachgearbeitet werden müssen. Daher verbaue ich bei Ätzteilen fast nie den gesamten Satz sondern meist nur bestimmte Teile, die im Gesamtumfeld eine bessere Darstellung ermöglichen.

Zur Ganzmetalllackierung: Welches Farbsystem willst Du den verwenden? Mein Favorit ist Alclad. Dann ist aber sauberes Verarbeiten aller Klebe- und Schleifstellen angesagt. Ich nehme als Abschluss immer eine Polierfeile, die eine fast glänzende Kunststoffoberfläche erzeugt, auf der man eventuelle Fehler gut sehen kann (das spart dann eine Grundierung, die den gleichen Zweck hat). Wichtig: Bei Naturmetallmodellen immer mehrere Metallfarbtöne nehmen und die Bleche unterschiedlich herausarbeiten, sonst wirkt es langweilig.

Viele Grüße

Kai  :winken:


Meine Modelle und Bauberichte (auf das Banner klicken)

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #10 am: 13. Oktober 2009, 11:42:07 »
@Mr. Hudson

Ja das mit den Ätzteilen ist immer so eine Sache. Da Eduard aber dieses mal vom Sitz bis hin zu den Rahmen der Fenster alles als Pe beigelegt hat wird das Gesamtbild sicher stimmen. Ich versuche mal nahezu alle Teile zu verbauen. Als Grundlage ist ja die Academy eigentlich mehr als ausreichend. Dort wo es hapert, z.B. die Fahrwerksschächte oder Bewaffnung, hat Eduard auch noch Teile vorgesehen. Bis auf ein paar Kabel werde ich wohl dieses mal die Kirche im Dorf lassen damit mir nicht wieder so ein Fauxpas passiert wie bei dem Seitenruder der Airacobra.

Beim Lackieren werde ich auch auf Alclad zurück greifen. Mal schauen mit welchen Farben ich dann die verschiedenen Alterungen auf den einzelnen Flächen darstelle. Entweder ich verwende Metalizer Farben von Testor oder ich bestelle mir noch ein paar Alu Töne von Alclad. Ich bin mir eben noch unschlüssig ob ich die Kiste versiegeln soll. Eine Versiegelung frisst leider den schönen Effekt von Alclad aber auf der anderen Seite lassen sich die Decals besser an den Untergrund anpassen und ich kann ein schönes Washing mit Ölfarben durchführen.

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

secondmail

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 430
  • Welcome to Saints
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #11 am: 13. Oktober 2009, 12:51:05 »
Saubere Arbeit :P. Besonders das Überlackieren scheint dir wohl sehr gelungen zu sein, Hut ab :klatsch:. Mal ne kleine frage nebenbei:
Wirst du das ganze Cockpit voll detaillieren und die Kanzel offen lassen, oder hattest du vor danach die Kanzel trotzdessen zu schliessen? Weil mit offener Kanzel, meiner meinung nach, wäre es sichtlich schöner anzusehen.

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #12 am: 13. Oktober 2009, 13:16:11 »
Die Kanzel bleibt offen. Durch die Verstrebung würde man nicht mehr viel von der Arbeit sehen.

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4704
  • Triplexer
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #13 am: 13. Oktober 2009, 13:20:36 »
Beim Detaillieren immer mal eine Passprobe machen. Zu schnell ist mal ein Pe-Teil im Weg das nur schwer wieder zu ändern ist.

Der derzeitige Stand, das war es für Heute erstmal. Morgen gibts sicher neue Bilder:


Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

secondmail

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 430
  • Welcome to Saints
Re: P51 C Mustang Princess 1:72 Academy+Eduard Vollausstattung
« Antwort #14 am: 13. Oktober 2009, 14:40:06 »
Na wenn die Kanzel offen bleibt bin ich ja beruhigt :D
Und schöne Detailierung weiter so  :respekt: