Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe Zerstörer 1936A (Mob) (1:400 , Heller)  (Gelesen 6296 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Schiffe Zerstörer 1936A (Mob) (1:400 , Heller)
« am: 12. März 2010, 18:10:31 »
Hallo zusammen,

heute habe ich ihn endlich fertig bekommen. Er war ja hier bereits ein paar mal zu sehen, wie er langsam aufwuchs ;)
Und da auch noch Tageslicht verfügbar war...

Die Basis bildete der bekannte Heller-Bausatz, in der bekannten Qualität, ist er doch momentan der einzige Bausatz eines
deutschen WK II Zerstörer in meinem Interessengebiet. Was alles ergänzt, ausgetauscht oder neu angefertigt wurde, dazu
komme ich dann gleich. :1:

Das Modell erhebt übrigens nicht den Anspruch, einen bestimmten Zerstörer dieses Typs darzustellen. Vielmehr ging es mir hierbei,
ebenso wie bei meinem Torpedoboot, darum einen Vertreter zur Veranschaulichung der gesamten Klasse fertigzustellen.
Dies wirkt sich zum Beispiel auf das Tarnmuster aus, (versch. an Stb & Bb) sowie auf einige andere Details.
Aber nun genug der Rede, denn ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.

Hier zunächst einmal eine Gesamtansicht, jeweils von Stb- & Bb-Vorn:





Wie man hier sehr schön sieht, sorgt das Tarnmuster auch in diesem kleinem Maßstab bereits dafür, das Schiff zum einen
bauchiger erscheinen zu lassen und den Eindruck zu erwecken das es "durchzuhängen" scheint.





Kommen wir nun zu den Detailansichten.

Selbst gefertigt wurde der Flagenstock aus gezogenem Gußast, die PE-Ketten wurden ergänzt, ebenso die Decksösen der
Anker. Hinzu kamen dann noch Handräder aus PE für die Spills & PE-Kabeltrommeln.
Am 15 cm Zwillings-Turm wurden die Sprossen an der Front ergänzt, die Abdeckungen für die Optiken, sowie Schotten an beidenSeiten und Halterungen aus PE-Reling für die Bausatz-Flöße.

Hinzu kamen noch Rohrmanschetten ("Blast Bags") aus Spachtelmasse und der 2cm Flak-Vierling von Eduard. Bei der Brücke wurde Klarverglasung hinzugefügt sowie die Panzerblenden aus 0,3 mm Sheet.


Bei der Brücke wurden Schotten und Fenster aus PE ergänzt, ebenso wie die Leitern, das FuMO und die Reling.
Die Flöße wurden mit den gleichen Halterungen versehen wie beim Turm. Ebenfalls wurden Rettungsringe und Positionslaternen hinzugefügt. Auch wurden Kompaßtöchter und Torpedozielsäulen ergänzt.
Am vorderen Schornstein wurden die Stage, Leitern sowie Rohrleitungen ergänzt und das Gitter im inneren
aus Sheet neu aufgebaut. Der Kutter wurde aufgefräst und mit einem Innenleben aus in Sekundenkleber getränktem Papier
sowie einem Ruderblatt versehen. Die Verzurrungen sind aus Draht gefertigt.

Mittschiffs wurden die Torpedorohrsätze mit Draht und Sheet in diversen Stärken aufdetailiert. Der Rohrmeisterstand entstand
im Eigenbau, ebenso wie die klaren Kuppeln. Hier habe ich übrigens erst das zweite mal in meinem Modellbauerleben etwas
tiefgezogen. Hat ganz gut geklappt, wie ich finde.
Kabeltrommeln, Wasserbomben und 3,7 cm Flak stammen von WEM, die 2 cm Flak von einem Mirage-Bausatz. Am Schornstein
wurden ebenfalls Leiter und Stage ergänzt, sowie die Rohrleitungen an der Hinterkante Schornsteinkappe.

er Scheinwerfer wurde geöffnet, mit Chrom versehen und klarverglast mittels Weißleim.
Die Rettungsflöße samt Halterung an
der Hinterkante der vorderen Aufbauten sind ebenfalls Eigenanfertigungen.
Die Schwanenhälse der Bunker-, Tank- und Zellenentlüftungen wurden aus Draht gefertigt, ebenso wie die überall an Oberdeck verteilten Feuerlöschschläuche und FeuL-Stutzen.

Es wurden Schotten und Fenster, Leitern und Reling aus PE angebracht, die 15 cm Geschütze geöffnet und ein Innenleben
angefertigt. Die Persenning entstand aus gerollter Spachtelmasse. Die Abstützungen der Plattformen wurden aus gezogenem
Gussast erstellt. Der Flak-Vierling stammt wieder von Eduard.
Auf dem Achterdeck wurde die Spillanlage der Sperrwaffeneinrichtung, die Aussetzvorrichtungen für die Ottergeräte, der Flaggenstock,
die Heckklüse sowie die Minen selbst gefertigt. Die Verzurrungen der Otter sind wieder aus Draht erstellt.

Zum Abschluss noch der Größenvergleich:


Die Takelage entstand aus 0,1 mm Angelschnur, die mit einem Lötkolben gespannt wurde.
Da das sehr gut ging, werde ich wohl dabei bleiben. :1:

Ich hoffe ihr hattet soviel Spaß beim Betrachten, wie ich beim Bauen.
(Abgesehen von Takelage und Reling :D )
Nun wie immer: Feuer frei für Eure Kritik.  :ziel:

:winken:
« Letzte Änderung: 18. Juli 2017, 22:38:58 von Graf Spee »
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Talisker

  • BOFH
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2033
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #1 am: 12. März 2010, 18:52:06 »
Sehr schön was Du aus dem alten Heller Bausatz herausgeholt hast!
Gefällt mir sehr gut  :klatsch:

:winken:
Talisker

Neo26125

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 363
    • Flottentorpedoboot T-23 1:75
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #2 am: 12. März 2010, 20:55:16 »
Das ist ja mal ganz großes Kino, was du hier ablieferst. Ich bin schwer begeistert  :P

Wirbelwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 284
    • Die Modellbauecke
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #3 am: 12. März 2010, 22:36:17 »
Gefällt mir sehr das Schiffchen, schöne Tarnung :6:

Viele kleine Details! :P

Gruss

Ww

ice

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1182
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #4 am: 12. März 2010, 23:41:55 »
Du hast da ja nichts zum direkten Vergleich im Bild postiert aber die Details müssen winzig sein! 8o
...wurde leider gelöscht. Darum bitte hier klicken: Profil bei scalemates.com

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #5 am: 12. März 2010, 23:59:53 »
Hallo zusammen,

erstmal danke für das rege Interesse, und natürlich auch für das Lob :pffft:

Hier noch einmal zwei Fotos für ice, zum Größenvergleich:


Hoffe es wird deutlich. Sie sind leider an meinem Arbeitsplatz mit Kunstlicht aufgenommen :rolleyes:

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



P.F.N.

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 538
  • Unterwasserschiff Abschneider
    • http://www.paulneuhaus.de.tl/
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #6 am: 13. März 2010, 09:55:15 »
Tolles Modell  :P - besonders die kleinen Details und Änderungen wissen sehr zu gefallen.

Schönen Gruß

Paul
Aktuelles Projekt: Diorama, Bauernhof 1/72 - ca. 1700 

fdrake123

  • MB Routinier
  • Beiträge: 92
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #7 am: 13. März 2010, 10:15:19 »
Hallo Graf Spee,
auf den ersten Blick könnte der Zerstörer auch als ein gut gebautes, größeres Modell durchgehen, erst die extremen Makros machen deutlich, dass es sich um 1:400 handelt.
Sehr schön gebaut!!!

Grüße

Frank

jerry1973

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 13
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #8 am: 13. März 2010, 12:10:59 »
 :P Danke für die tolle Inspiration, hab mir ebenfalls vor ein Paar wochen den Zerstörer und das
 Torpedoboot von Heller gekauft. Ist ja doch einiges rauszuholen aus dem Bausatz. Welche Quellen
nutzt Du bei Deinen Recherchen? Bin noch bei der Anschaffung geeigneter Lektüre, und für jegliche
Tipps dankbar.

 :winken: Gruss Jerry

tarner

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1046
    • Modell.Land
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #9 am: 13. März 2010, 14:21:57 »
Ich sehe die vielen Details, auch in der Farbgebung. Sehr schön gemacht.
HAVE A GOOD CONSTRUCTION
Vasilij "Tarner" Ratej

han solo

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 792
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #10 am: 13. März 2010, 17:34:02 »
Sehr schön  :klatsch: :klatsch:.
Gefällt mir gut. Details sind das i-Tüpfelchen bei jedem Modell, was man hier wieder wunderbar sehen kann :P.
 :winken:

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #11 am: 13. März 2010, 20:18:06 »
@all: Erstmal danke für das Lob, da wird man ja ein wenig rot :pffft:
Der Bau hat trotz aller Widrigkeiten des bausatzes wirklich Spaß gemacht.
Das Details gefallen freut mich natürlich umso mehr, da dort halt die meiste Arbeit drinsteckt.
Wie immer :D

(...)
Welche Quellen nutzt Du bei Deinen Recherchen? Bin noch bei der Anschaffung geeigneter Lektüre, und für jegliche Tipps dankbar.

 :winken: Gruss Jerry
Hallo Jerry, freut mich da mein Zerstörer als Inspiration dient. :1:
Ich habe mehrere Publikationen als Quelle herangezogen. Ich gebe sie Dir mal gleich als Link bei Amazon mit.
Jung, Abendroth, Kelling - für die Tarnung, Farbgebung, etc.
Koop, Schmolke  - Das Buch enthält viele hilfreiche Fotos und nützlich Informationen
Koop, Schmolke  - Im Haft sind weitere Fotos und natürlich die Pläne in klein
Breyer  - Viele Hilfreich Aufnahmen gerade von Details, welche auf allen Klassen gleich waren
New Vanguard  - Hilfreicher Überblick, nützlich Fotos, ABER: Auf Englisch
Ist natürlich auf den ersten Blick alles etwas viel. Es hat sich halt so alles bei
mir im laufe der zeit angesammelt. Die Bücher sind aber alle eine Lohnenswerte Investition :1:
Definitiv ans Herz legen würde ich Dir das Buch von Koop/Schmolke & die Ergänzung
dazu in Form des Heftes, da darin halt die Pläne sind. Ich hoffe es hat Dir geholfen :1:

:winken:
Mathias
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



jerry1973

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 13
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #12 am: 13. März 2010, 22:16:26 »
Dank Dir für Deine Hilfe, hab mir mal n`Paar Schmöker bestellt.
Ich werd wohl auch Bilder reinstellen, wenns soweit ist...

Gruss Maddin

b.l.stryker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1343
  • Mein Name ist Björn, einfach Björn
    • http://strykers144.jimdo.com/
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #13 am: 16. März 2010, 09:33:14 »
Sehr schön - Glückwunsch.

Ein paar Figürchen hätten das Ganze noch abgerundet. :pffft:

Ciao
Glück Auf, Björn


Axel1954

  • Gast
Re: Zerstörer 1936A (Mob) 1:400
« Antwort #14 am: 16. März 2010, 15:06:28 »
Sehr schön in einem nicht so gängigen Maßstab.

Aber schon seltsam ein Zerstörer und doch deutlich kleiner als unsere heutigen Fregatten, die neuen F125 gehen schon langsam in Richtung Westentaschenschlachtschiff mit 150m, na ja fehlen noch rund 20m.

Axel