Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)  (Gelesen 7458 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Schiffe Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« am: 13. Mai 2010, 03:07:19 »
Hallo zusammen,

nach ca. 1 1/2 Monaten der Arbeit möchte ich Euch hier nun mein Minensuchboot Typ 1935 präsentieren.
Das Modell stellt, wie auch schon bei meinem Zerstörer und Flottentorpedoboot, keine konkrete Einheit dar,
sondern ist viel mehr ein genereller Vertreter der gesamten Klasse.
Da es sich, wie bei mir üblich, um ein Standmodell handelt habe ich auf Alterung in Form von Rost, etc. verzichtet.
Das Tarnmuster orientiert sich an mehreren Booten, die in diesem Heft abgebildet sind.
Selbiges kann ich zur Recherche nur empfehlen, auch wenn es nicht alles abdeckt. Zu meinen Quellen, s.u.
Hier noch kurz der Wikipedia-Eintrag...

Doch erstmal genug der Worte, es folgen die Bilder vom fertigen Modell.

Zunächst einmal die Gesamtansichten:








Gefolgt von einigen Nahansichten:



Hier wurde die Brücke neu aufgebaut, samt Klar-Verglasung des Steuerstandes, anbringen von PE-Teilen, ersetzen der
Signalscheinwerfer, Umbau des Mastes inklusive FuMO. Der vordere Artillerie-Leitstand wurde ebenfalls komplett überarbeitet,
wie auch die Flak, die durch PE-Teile von Eduard ersetzt wurde, samt gedrehten Geschützrohren von Master und
selbst gedrehten Sockeln. Gleichfalls wurden Holzgrätings für die Brücke sowie Kompasstöchter hinzugefügt. Das Gitter
im Schornstein entstand aus Messingblech, die Rohrleitungen an der Achterkante aus Draht.




Mittschiffs wurde die Bootsaussetzvorrichtung komplett selbstgefertigt. Es wurden an Oberdeck einige Details wie diverse
Kästen, Entlüftungen, FeuL-Schläuche & -Stutzten ergänzt. Die PE-Reling und Trommeln stamme von WEM. Ebenfalls wurde
einiges an Minensuchausrüstung ergänzt, wie Otter-Geräte und Bojen. Die Halterungen für die Flösse wurden aus Draht
erstellt, wie auch die beiden Ladebäume. Ebenfalls wurde der Durchgang von Stb nach Bb aus den Aufbauten ausgefräst
und mit Sheet dargestellt.


Achtern wurde die fehlende Plattform für Flak-E-Meß-Gerät und Notsteuerstand ergänzt, da diese komplett fehlte. Weiters
wurden ein 2cm Flak-Vierling von Eduard mit Master-Geschützrohren aufgestellt und 10,5cm Bereitschaftsmunition
hinzugefügt. Die Winde entstand als Eigenbau, da das Bausatzteil nicht zu gebrauchen war. Bei dieser Gelegenheit wurde
dann auch gleich deren Position, die in der Bauanleitung falsch angegeben ist, korrigiert und der Rollenblock auf Deck hinzugefügt
sowie das Netz an der Achterkante des Decks. Die Minen und Bojen sind selbstgefertigt, die Aussetzvorrichtungen für die
Otter sind aus 1:700 Gittermastteilen und Sheet entstanden. Der falsche Niedergang im achteren Aufbau wurde auch durch
einen Eigenbau ersetzt, während die Figur,zum Zwecke des besseren Größenvergleichs, von L´Arsenal ist.
Ist übrigens ein "Heizer Oberbootsmann".;)


Leider musste ich das mitgelieferte Ruderbeiboot durch ein anderes aus der Grabbelkiste ersetzen, da die Form
des original Teils überhaupt nicht passte. Anschließend wurden dann Ruderbeiboot und das Original Motorbeiboot
mit einer Persenning, aus Zellstofftuch mit Weißleim über einem Drahtgestell, abgedeckt. Das Beiboot welches
an Bb auf Höhe Schornstein hängt ist ebenfalls aus der Grabbelkiste, aus einem 1:700 Bausatz ergänzt, da es
im Heller-Bausatz komplett fehlt. Sämtlich Bullaugen wurden aufgebohrt und mittels Weißleim und Hochglanz-
Klarlack versiegelt.

Und ein Bild zwecks Größenvergleich, sowohl einmal relativ (Panzer & Flugzeug) als auch absolut (1-Cent Münze):


Das Modell wurde mit Revell Aquacolors lackiert, die ich gemäß J/A/K nach RAL angepasst habe.
Die Takelung erfolgte mit 0,1 mm Angelsehne die mittels Lötkolben gespannt und anschließend lackiert wurde.
Die Decals für Seeflagge und Flottillenwappen stammen von Peddinghaus-Decals.

Ich hoffe, Ihr hattet so viel Freude beim Betrachten der Bilder wie ich beim Bau des Modells.
Trotz so mancher Schwächen ist der Bausatz von Heller doch der einzige eines Minensuchbootes
der Kriegsmarine in diesem Maßstab. (Bislang...)

Und nun, wie immer, Feuer frei für Eure Kritiken  :ziel: :haudrauf:

:winken:

Quellen:
Breyer - Marinearsenal Bd. 47 - "Minensuchboote 1935"
Breyer - Die Deutsche Kriegsmarine 1935 - 1945 Bd.2 - "Zerstörer - Küstenartillerie"
Williamson - New Vanguard Bd 151 - "Kriegsmarine Coastal Forces"
Jung/Abendroth/Kelling - "Anstriche und Tarnanstriche"
Bekker - "Die Kriegsmarine"
Und natürlich das Internet ;)
« Letzte Änderung: 16. Juli 2017, 17:10:42 von Graf Spee »
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1751
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« Antwort #1 am: 13. Mai 2010, 12:24:27 »
Moin Mathias,

der Minensucher ist mal wieder einsame spitze.  :P
Freue mich jetzt schon den Dampfer beim nächsten Stammtisch zubewundern.

Gruß André

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

Talisker

  • BOFH
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2033
Re: Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« Antwort #2 am: 13. Mai 2010, 12:45:41 »
Hi Mathias,

toll, was Du aus der alten Heller Gurke gemacht hast!  :P
Beim Tarnanstrich hast Du ja wirklich ganze Arbeit geleistet, sehr beeindruckend  :klatsch:

:winken:
Stefan

Murdock

  • Krokettenkapitän
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3475
Re: Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« Antwort #3 am: 13. Mai 2010, 13:55:29 »
Meinen Glückwunsch! Du hast ein richtiges Schmuckstück aus dem alten Bausatz gemacht. Mit der Lackierung und den vielen Änderungen und Erweiterungen macht der Kahn mächtig was her. Besser geht es kaum.

:klatsch: Murdock


Wirbelwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 284
    • Die Modellbauecke
Re: Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« Antwort #4 am: 13. Mai 2010, 14:05:55 »
Klasse! :P

Der Tarn sieht saustark aus!

Gruss

Ww

neffets71

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 616
Re: Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« Antwort #5 am: 13. Mai 2010, 17:18:58 »
Sehr gut gewurden. :P :P
Kannst Du noch was zur Größe des Modells schreiben???

Gruß
Steffen

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« Antwort #6 am: 13. Mai 2010, 17:49:57 »
@all:
Freut mich das Euch das Modell gefällt :1:

@hörnchen: Sicherlich bringe ich das gute Stück mit :1:

Vielleicht noch als Information für die Tarnung, so es denn interessiert.
Ich habe mittels des oben erwähnten kleinen schwarzen Buches und einem RAL-Fächer (:rolleyes: ja, ich weiss :pffft: )
herausgefunden das die meisten Aquacolor-Farben von Revell wunderbar 1:1 passen.
Hier mal eine Aufschlüsselung, wie ich sie verwende:
Matt 57 = RAL 7000 = Deckfarbe Dunkelgrau für außen = DKM Nr. 51
Matt 76 = RAL 7001 = Deckfarbe Hellgrau für außen = DKM Nr. 50
Matt 56 = RAL 5004 = Deckfarbe Dunkelblau = DKM 33³
Matt 78 = RAL 7016 = Schiffsbodenfarbe III Grau, Außendecksfarbe = DKM 23b (auch wenn als Anthrazitgrau angegeben, alternativ Matt 77)
Matt 37 = RAL 8013 = Schiffsbodenfarbe rot = DKM 22a
Matt 05 + Matt 57 (10:1) + 1 Tröpchen Matt 37 = Schnellbootweiß
Matt 05 + Matt 56 (5:1) = Schiffstarnfarbe Mittelblau = DKM 33²

Diese Angaben sind ein kleiner Anhalt meinerseits.
Natürlich ohne Gewähr und denn Anspruch eines "gottgleichen" Ratschlusses.
(Bevor hier unnötige Diskussionen aufkommen ;) )


:winken:
« Letzte Änderung: 16. Juli 2017, 17:11:56 von Graf Spee »
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



ice

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1182
Re: Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« Antwort #7 am: 13. Mai 2010, 18:19:51 »
Nicht nur angesichts der Größe ist das ein wirklich beeindruckendes Modell - eine Zierde für jede Vitrine! :klatsch:
...wurde leider gelöscht. Darum bitte hier klicken: Profil bei scalemates.com

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3025
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
Re: Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« Antwort #8 am: 14. Mai 2010, 09:23:48 »
Sehr beeindruckend - ehrlich!  8o  :P
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"

Skyfox

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3892
  • Tinkus, 2000-2020
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« Antwort #9 am: 15. Mai 2010, 02:20:30 »
Feine Arbeit, Herr Graf!
Da ich das "Böötchen" ja schon beim Filmabend bewundern durfte, weiß ich um die fitzeligen Details, die Du da fabriziert hast.
Allein das ganze "Kleinzeug" an Deck und die Tarnung in diesem Maßstab sind wirklich fantastisch anzusehen.
Bin ja mal auf Deinen Nachtjäger gespannt  :1:

viele Grüße  :winken:
Skyfox
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

Mini sein Assistent

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1621
  • Markus Pudziow
Re: Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« Antwort #10 am: 15. Mai 2010, 18:07:21 »
Moin Herr Graf.

Alder, da bin ich aber platt  8o
Tolle Tarnung, aber nicht nur das - wenn der Bausatz auch noch 'ne Gurke ist...., dann aber noch nachdrücklicher: Hut ab!!  :P
Ich freu' mich auf's angucken!!

Grüße,
Markus.
F U B A R

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« Antwort #11 am: 15. Mai 2010, 20:44:52 »
@all:
Freut mich das es Euch gefällt.
Der Bau hat trotz der "Gurken"-Grundlage echt Spaß gemacht :1:
An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei Burkhardt bedanken, der es mir netterweise überlassen hat :meister: ;)

@skyfox:
Der Nachtjäger wird komplett oob gebaut. Mal gaaaanz einfach. Ohne PE, ohne Spachtel, einfach so zum Spaß.
Also erwarte nicht zu viel :6: So wie bei Euch Fliecherbauern dürfte der wohl nicht werden... :pffft:

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Skyfox

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3892
  • Tinkus, 2000-2020
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« Antwort #12 am: 15. Mai 2010, 22:51:48 »
...Bin trotzdem gespannt...  :D
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

Mr. Hudson

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1112
Re: Minensuchboot 1935 (1:400 / Heller)
« Antwort #13 am: 16. Mai 2010, 16:44:34 »
Hallo Herr Graf,

ich kenne Deine Modelle ja schon im Original. Wenn man bedenkt, daß die Modelle in Ihrer Größe geradezu winzig ausfallen, ist Deine Detailflut geradezu umwerfend. Absolut Klasse gemacht!

Viele Grüße

Kai  :winken:

Meine Modelle und Bauberichte (auf das Banner klicken)