Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge Horten Go 229 M (Revell, 1:72)  (Gelesen 7025 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Flugzeuge Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« am: 29. Oktober 2011, 19:04:22 »
Hallo zusammen,

angespornt durch die von Universalniet und Carzenburg bereits gezeigten "Stammtisch"-Hortens, habe ich mir ebenfalls einen solchen Bausatz besorgt/-en lassen.

Dargestellt werden soll eine Maschine des Marinefliegergeschwaders 1, stationiert auf dem Flugzeugträger "Graf Zeppelin", eingesetzt für den Verbandsschutz.
Im Gegensatz zur Luftwaffen-Version wurde die Zelle verstärkt, das Fahrwerk angepasst und die Flügel mit einem Faltmechanismus versehen.
Auch wurden die interne Kraftstoffkapazität erweitert sowie die Möglichkeit zur Mitführung von Zusatztanks geschaffen um so die über See notwendige erhöhte Reichweite zu erhalten.
Auch wurde die Funk-Mess-Ausstattung um ein FuMO für die Nachtjagd und ein FuM-Warngerät hinzugefügt, um auch Nachts einen Verbandsluftschutz gewährleisten zu können.
Das Schema ist aus verschiedenen Grautönen zusammengestellt, wobei Unter- und Oberseite differieren.
Bei der dargestellten Maschine handelt es sich um die 8. Maschine des 1. Geschwaders, geflogen von LtzS Graf.
Auf sein Konto geht der Abschuss von 4 sowjetischen, 8 Britischen und 1 amerikanischen Maschine.
Ebenso die Versenkung eines sowjetischen Schnellbootes und einer britischen Fregatte.

Aber nun genug der Worte, hier die Bilder.
Gesamtansichten:






Cockpit:


Unterseite:



Flügel gefaltet:




Hinzugefügt / überarbeitet wurde:
Ein Radom für ein einfaches FuMO-Gerät.
Abwerfbare Zusatztanks zur Erhöhung der Reichweite.
Antennen für ein FuM-Warngerät.
Faltgelenke in den Flügeln.
Überarbeitung des Fahrwerks zur besseren Handhabbarkeit an Deck.
Überarbeitung der Fahrwerksklappen aus selbigem Grund.
Öffnen der Waffenschächte.
Ein Fanghaken.
Öffnen der Mündungen der Bordkanonen.

Die Decals stammen teils aus dem Bausatz und teils aus der Restekiste.

Ich hoffe, das betrachten hat Euch soviel Spaß gemacht, wie mir der Bau.

:winken:
« Letzte Änderung: 16. Juli 2017, 12:55:21 von Graf Spee »
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Skyfox

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3892
  • Tinkus, 2000-2020
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2011, 19:13:03 »
Hah! ERSTER!  :)
Das Modell ist derartig "abgefahren", einfach nuuuur Klasse!  :6: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Allein die Detaillierung im Cockpit ist schon ein Hingucker aber dann getoppt durch die Faltflügel und die Änderungen des Fahrwerks - meinen allergrößten Respekt!
Tarnschema/Farben/Markierungen auch echt gelungen, wobei ich ja eher auf ein Mäh... Määääh... Kringelmuster gehofft hatte - Geschmackssache!
GEIEL! (Sorry)  :P auf den Vogel freue ich mich schon!

 :winken:
Skyfox
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

Norman

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 560
  • プラモつくろう
    • Hobbypainter
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2011, 19:15:09 »
Moin,

schöne und sehr tolle Umsetzung der Luft46 Abteilung, mir gefällt der Marineflieger, der Cockpitbereich mit dem Schriftzug ist wirklich gut, auch finde ich die Lackierung der 229 sehr passend.

Die dünne Linie auf der Unterseite am Heck, soll das der Fanghaken sein?

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2011, 19:21:37 »
Freut mich, dass es gefällt.

@Norman:
Ja, die "dünne Linie" ist der Fanghaken.
Ist auf dem Bild zugegebener Maßen schlecht zu erkennen.

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3322
  • Duncan Cook
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2011, 19:29:19 »
Boah Matze wat fürn teil.
Erste Sahne. Die MBSTHH Hos werde wirklich noch berühmt.
Lt. Graf du denkst auch an jedes Detail.
Und das Mit den Flügeln ist ja der Oberhammer.
mfg. cookie :winken:
PS: Ich freue mich auf den Stammtisch.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19820
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #5 am: 29. Oktober 2011, 19:50:22 »
Klasse. Gut gemacht, eines der wirklich überzeugenden 46er-Entwürfe..!  :P
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Ralf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 887
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #6 am: 29. Oktober 2011, 20:02:44 »
 8o
Voll knorke. Allererste Sahne der Umbau.

Shamrock

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 142
  • Phantom-Phanatic-Phlyer
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #7 am: 29. Oktober 2011, 20:18:53 »
Moin Matze,

Klasse Deine Sea-Horten !  :P
Super umgesetzt der Klappflügel und die Lackierung, :1:
Gefällt mir sehr gut das 46.Projekt.

Gruß Dieter  :winken:

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6582
  • Marc Schimmler
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #8 am: 29. Oktober 2011, 20:35:17 »
Da hab ich ja gerade noch rechtzeitig meinen Rechner wieder "heile" bekommen.

Gratulation!!  :klatsch:

Wie schon geasgt abgefahren.
Interessanter Ort für das Knicken der Flügel.
Das Tarnmuster erinnert eher an das Heer ist aber "originell".
Schön, die dritte Horten ....

Gruß,

Marc

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2880
  • Die Mutter der Doofen ist leider immer schwanger
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #9 am: 29. Oktober 2011, 22:00:33 »
Ooooook, Flugzeuge kannst Du also auch ;).

Nee, ernsthaft. Ist echt super geworden das Teil :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Gewohnte "Graf Spee"-Qualität auf ungewohntem Terrain.

Sind die Flügel klappbar?!?!?! (Doofe Frage?) Wahnsinn!

Da fehlt nur noch der passende Träger.....würde Dich da nicht mal reizen? Marine 1946....

Ich freue mich darauf, den Flieger auf dem Stammtisch zu sehen!!!!!!

 :winken: Jens

Willy

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 643
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #10 am: 29. Oktober 2011, 22:35:36 »
Echt gut geworden.  :respekt: Gute Umsetzung der Idee und auf die muss man auch erstmal kommen.  :klatsch:
MfG Patrick

"Steuere nach rechts um nach links zu fahren! Ich hab es natürlich sofort versucht und so verrückt das auch klingt. Wohin bin ich gefahren? Nach rechts!"


Update September 2012

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2156
  • LiLaLauneKlebär
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #11 am: 29. Oktober 2011, 22:56:49 »
 :P Toll wenn man der Phantasie so freien Lauf lassen kann   :klatsch:

Sehr glaubwürdig umgesetzt, tolle Bautechnik mit genialen Details, ein stimmiges Gesamtbild in dem Maßstab.
Besonders das Tarnmuster ist sehr gelungen. Aber wäre der Vogel wirklich trägergestützt einsatzfähig gewesen, oder gab es da sogar Experimente ?

Begeistert aber unwissend
matz
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2011, 11:45:48 von matz »
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

Rune

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 490
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #12 am: 30. Oktober 2011, 08:47:45 »
Einfach nur Klasse!
("Es gibt genau 10 Arten von Menschen. Die, die binär verstehen, und die, die es nicht verstehen")


Viquell

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3440
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #13 am: 30. Oktober 2011, 09:49:39 »
Moin Moin
alle Wetter  :respekt: :respekt:
den Exoten noch so zu topen , einfach genial !!!
aber die Zeppelin hätte wohl doch nicht gereicht  :rolleyes:

Gratuliere , sehr schönes Modell !!
Gruss Viquell
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Horten Go 229 M (Revell, 1:72)
« Antwort #14 am: 30. Oktober 2011, 10:12:04 »
@all:
Freut mich sehr, dass der Kleine Euch gefällt :1:

Was die Frage nach der Trägertauglichkeit angeht:
Das Startverfahren wäre halt ein anderes gewesen als das auf britischen und amerikanischen Trägern praktizierte.
Da die Graf Zeppelin ja über 2 Flugzeugschleudern verfügt (gehabt haben werden sollte) mit Schlitten ähnlich zu denen, die bereits bei der Kriegsmarine verwendet wurden, wäre erst mal zu klären, ob die Go 229 da drauf gepasst hätte.
Wenn ja, dann hätte nur noch die notwendige Geschwindigkeit mit der Schleuder erreicht werden müssen, und das wär´s.
Aber schlussendlich ist so etwas müßig, da die Graf Zeppelin nie in Dienst gestellt wurde und die Go nie in Serie ging. ;)
Also:
Passt scho´ :6:

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.