Neuigkeiten:

Autor Thema:  Fregatte Klasse 122 (1:300 / Revell)  (Gelesen 9526 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Fregatte Klasse 122 (1:300 / Revell)
« am: 01. Dezember 2011, 23:30:27 »
Fregatte F-122 "Niedersachsen"  
 


Modell: Fregatte F-122 Niedersachsen
Hersteller: Revell
Maßstab: 1:300
Art. Nr. : 05034
Preis ca. : 15€





Beschreibung:  

Zum Original:
Bei den Fregatten der 122er / "Bremen" - Klasse handelt es sich um Mehrzweckschiffe mit dem Schwerpunkt auf der U-Jagd (ASW).
Allerdings verfügen sie mit dem AGM84 "Harpoon" sowie der NSSM und RAM auch über Kapazitäten zur Schiffsbekämpfung (ASuW) bzw. zur FK-Abwehr (AAW).
Bei den Fregatten der Klasse 122 handelt es sich auch um die ersten Kriegsschiffe der Bundesmarine, welche von Beginn an mit einer Bordhubschrauber-Komponente in Form von zunächst max. 4, mittlerweile 2 Sea Lynx Mk88 / Mk88a ausgestattet waren.
Aus der zu Beginn sehr hohen Hubschrauber-Kapazität leitete sich auch der Spitzname "Nordsee-Garagen" ab.
Die Elektronik-Komponenten erfuhren im Laufe der Karriere der Schiffe einige Änderungen, um sie so stets auf dem neuesten Stand zu halten, allerdings blieb das generelle Layout der Schiffe weitestgehend unverändert.

Aufgrund ihrer Allgegenwärtigkeit, ob nun im Rahmen der Standing NATO Maritime Forces, "Operation Endouring Freedom", UNIFIL oder "Atalanta" werden sie zurecht als die Arbeitspferde der Fregattengeschwader angesehen.
So bringen es einige der Schiffe auf bis zu 290 Seetage pro Jahr.
Mit der Außerdienststellung von F-211 Köln Mitte 2012 geht nach über 30 Jahren die Ära dieser Schiffe in der deutschen Marine dem Ende entgegen.

Zum Bausatz:
Bei dem Bausatz handelt es sich um den nur noch mit viel Glück (Danke Jens :meister:) zu ergatternden Bausatz von Revell.
Dieser wird auch als "Bremen" oder auch als "Kortenaer"-Klasse angeboten.
Auf insgesamt 6 Spritzlinge verteilt finden sich alle zum Bau notwendigen Teile.
Der Rumpf ist entlang der Mittschiffslinie geteilt, mit einem separaten Heckspiegel.
Das Deck ist als durchgängiges Bauteil ausgeführt, so das man hier ums Spachteln von Nähten drum rum kommen wird.
Da ich das Modell allerdings vor rund 10 Jahren schonmal gebaut hatte sei hier gesagt, dass es wohl auch die einzige Stelle ohne Spachtelarbeiten bleiben dürfte...
Leider konnte ich nicht rauskriegen, von wann der Bausatz, bzw. dessen Form, ist, allerdings merkt man ihm das Alter durch die Bank weg an.
Die Details sind bestenfalls mäßig, so sie denn vorhanden sind, die Passgenauigkeit ist...   ..."so lala"...
Allerdings hat man hier die Möglichkeit, sich als Modellbauer mal so richtig auszutoben, da es hierfür keinerlei Aftermarket-Teile gibt.
Die Farbangaben beziehen sich auf das Revellsche-Farbsortiment, können aber getrost beiseite gelegt werden, da sie hinten und vorne nicht stimmen. :2:
Hier bietet sich eine entsprechende Recherche an.
Gleiches gilt für den Takelplan.

Nun aber genug der einleitenden Worte, hier nun die Bilder der Spritzlinge, Decals und der Anleitung.

Prototyp-Modell:


Inhalt:


Rumpf:


Spritzling 1:


Spritzling 2:


Reling:


Hubschrauber:


Ständer:


Anleitung:


Decals:


Fazit:  

Tja, ein Fazit fällt mir hier nicht leicht...
Schlussendlich handelt es sich hierbei halt um einen alten Bausatz mit all den aufgrund dessen zu vermutenden Schwächen.
Von der miesen Passgenauigkeit (vor allem des Rumpfes) bis hin zu den "Details"...
Allerdings ist und bleibt es nun mal der einzige Bausatz einer 122er Fregatte der Bundesmarine. :9:
Ob man sich diesen nun "antun" möchte, mag jedem selbst überlassen bleiben.
Ich tue es auf jeden Fall :D

+ Einziges Modell eines (relativ) modernen deutschen Kriegsschiffes
+ Nostalgie-Faktor

- Schlechte Passgenauigkeit
- Kaum Details
Aber: Hey, es ist der einzige Spritzguss-Bausatz einer 122er :D


:winken:

Klick:
Baubericht:
Galerie:


« Letzte Änderung: 19. August 2017, 17:49:33 von Graf Spee »
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8936
Re: Fregatte Klasse 122 (1:300 / Revell)
« Antwort #1 am: 02. Dezember 2011, 05:51:45 »
Moin Matze

So lobe ich mir das.

Klasse Bausatzvorstellung, MB-Vorlage benutzt und den zuständigen Moderator informiert, damit der diese Review in die Linkliste einpflegen kann. Das macht er dann auch gleich einmal.

Klasse!


Ulf :winken:
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2011, 09:39:56 von Spritti Mattlack »
A man who is tired of Spitfires is tired of life

Puchi

  • Gast
Re: Fregatte Klasse 122 (1:300 / Revell)
« Antwort #2 am: 02. Dezember 2011, 08:31:17 »
Danke für die Vorstellung und die Hinweise auf alle Höhen und Tiefen, die der Bausatz so in sich birgt! :P

Auf den BB bin ich ja schon mal gespannt! :1:

Liebe Grüße,

Karl

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2880
  • Die Mutter der Doofen ist leider immer schwanger
Re: Fregatte Klasse 122 (1:300 / Revell)
« Antwort #3 am: 02. Dezember 2011, 08:41:14 »
Hi Mathias.

Vielen Dank für die Vorstellung. Bislang hab´ich den Karton ja nur ungeöffnet gesehen. :6:

Ich bin auch mal gespannt auf den Baubericht. Ich vermute mal, dass vom Originalbausatz eher wenig zu erkennen sein wird und statt dessen eine "Graf-Spee-Detail- und Umbauorgie" zu erwarten ist. :D

Ich freu´mich drauf!!!

 :winken: Jens

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Fregatte Klasse 122 (1:300 / Revell)
« Antwort #4 am: 02. Dezember 2011, 12:19:49 »
@Ulf:
Naja, so etwas sehe ich eigentlich als selbstverständlich an... ?(
Trotzdem danke :1:

@Puchi:
Der Bau hat schon begonnen.
Bloß is bislang außer Spachteln und Schleifen nichts zu sehen :D

@Jensel:
Man wird sehen, was dabei herauskommt...
Mittlerweile überlege ich mir, die Hubschrauber gegen solche von Heroics and Ros auszutauschen...

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8936
Re: Fregatte Klasse 122 (1:300 / Revell)
« Antwort #5 am: 02. Dezember 2011, 14:02:59 »
Beim 6ten Bild ist der Link auf´s Großbild falsch.
A man who is tired of Spitfires is tired of life

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Fregatte Klasse 122 (1:300 / Revell)
« Antwort #6 am: 02. Dezember 2011, 16:27:48 »
Danke für den Hinweis. :woist:
Hab´s geändert.

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6582
  • Marc Schimmler
Re: Fregatte Klasse 122 (1:300 / Revell)
« Antwort #7 am: 03. Januar 2016, 17:53:40 »

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Fregatte Klasse 122 (1:300 / Revell)
« Antwort #8 am: 03. Januar 2016, 18:21:51 »
Jupp, da hatten wir uns *HIER* schon drüber ausgelassen. ;)

Bin ja mal gespannt.
Vielleicht lege ich mir auch noch eine auf Halde.
Wer weiß...

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Gordon

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 516
  • "Köln kommt!"
Re: Fregatte Klasse 122 (1:300 / Revell)
« Antwort #9 am: 04. Januar 2016, 07:52:16 »
Schön das Revell den Bausatz wieder auflegt. Hätte aber gerne den Vermerk "New Tool" gelesen.
Habe zwar noch zwei Bausätze im Keller, werde aber noch einen weiteren erwerben.

Gordon
Bombenmässiger Lieferservice....

Intel i7 7700K @4,2Ghz / Win10 64 / 16GB / Nvidia GTX1660 Super 6GB

alvaro Monteiro

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 1
  • We love to MB you :-)
Re: Fregatte Klasse 122 (1:300 / Revell)
« Antwort #10 am: 01. Juli 2017, 07:07:38 »
hallo ,
leider musste ich festellen das beim Baubericht der F212 keine Bilder mehr angezeigt werden nur noch der Text . hat das etwas einen grund?
Ich nehme dies als quelle für meinen Bau der f208 da wie ich finde dieser baubericht samt bilder sehr intressant und auch detailiert ist .
Also wie erwähnt würde ich es schade finden wenn man es nicht mehr bildlich vor augen hat was der Erbauer und Kommentator meint ! :rolleyes:


Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Fregatte Klasse 122 (1:300 / Revell)
« Antwort #12 am: 01. Juli 2017, 15:14:48 »
Hallo,
leider sind die Bilder nicht mehr sichtbar, da photobucket.com das sogenannte 3rd party hosting nur noch gegen 400$ im Jahr anbietet.
Und ich bin nicht bereit, diese Summe zu zahlen.
Insofern werden sämtliche meiner Bilder so lange nicht mehr sichtbar sein, bis sich eine Lösung dafür gefunden hat.

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.