Modellboard
18. Dezember 2014, 12:22:50 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Bitte erweiterte Boardregeln zum neuen Bereich EIGENPRODUKTION beachten
KLICK Punkt 9.2

 
   Übersicht   Hilfe Rechtliches MB-Portfolio Tags Galerie Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema:  Ju 87 B-2, Italerie, 1:48  (Gelesen 2537 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
MB Gigant
*****
Beiträge: 2657


thy furryeth froggeth


« am: 14. Juni 2012, 14:03:55 »

Junkers Ju 87 B-2, 1:48, Italerie

Modell:  Junkers Ju 87 B-2
Hersteller:  Italerie
Maßstab:   1/48
Art. Nr. :   2690
Preis ca. :  um die 23,00€ - 25,00€



Beschreibung:

Italeries "Brand New Tool" Ju87 B-2, auf den ersten Blick recht viel versprechend: kompletter Motor, Ätzteile und 4 Markierungsvarianten. Schauen wir doch mal, ob der Inhalt dem gerecht wird...

Dem Bausatz liegen Decals für 4 Maschinen bei:

- Stab III/StG 77, Bulgarien April 1941 (gelbe Nase)
- 3/StG2, Frankreich August 1940
- 2/StG2, Russland Juli 1941
- 7/StG1, Frankreich Sommer 1940 (schwarze Unterseite)



Die Decals stammen aus dem Hause Cartograph. Sehr sauber und sehr scharf gedruckt...





Die Decal-Lösung für die Kennung der Maschine des 7/StG1 mit der schwarzen Unterseite ist m.E. etwas "suboptimal":



Hier sollte der geneigte Modellbauer unbedingt das schwarz vorgedruckte mit dem am Modell verwendeten Farbton nachlackieren damits nachher auch perfekt ins Gesamtbild passt. Ich persönlich hätte mir hier ein Decal ohne den schwarzen Bereich gewünscht...

Der Spritzling mit den Klarsichtteilen:



Leider sind die Haubenteile nicht ganz schlierenfrei aber dafür relativ dünn...

Die Ätzteile und das Stückchen Gummischlauch zur Detailierung des Motors



Gerade das Ätzteil für das Instrumentenbrett ist ein wenig "flach". Ein gut gemachtes Spritzgussteil  ist da deutlich plastischer...



Die Instrumente an sich liegen als Decal bei.

Der Spritzling mit den Rumpfhälften, dem Motor und diversen Kleinteilen:



Die Detailierung ist m.E. vollkommen ausreichend...







...aber klar: Luft noch oben gibts ja immer.

Hier haben sich zwei recht unangenehme Auswerfermarken eingeschlichen:



Die Teile für die Flügel:



Die Ruder für das Leitwerk sind komplett einzeln ausgeführt, die Ruder und Landeklappen am Tragflügel sind angegossen.
Die Gravuren sind ganz italerietypisch ein wenig "unscharf" aber dafür schön gleichmässig:





Die Aussenlasten:





Da werden nur 1x SC 500 und 4x SC 50 benötigt. Die AB`s und die Aussentanks wandern in die Restekiste...

Die Spritzlinge mit dem Hauptfahrwerk:



Nettes Feature, gewichtsbelastete Reifen...



Und der Propeller für die Sirene cool



Fazit:

Unterm Strich ein toller Bausatz mit einigen schönen Details. Preis- Leistungsverhältniss stimmt m.E. absolut und ich freue mich jetzt schon auf den Bau Zustimmen

+ Preis!
+ kompletter Motor
+ Ätzteile
+ Decals von Cartograph
+ 4 bunte Markierungsvarianten

- etwas unscharfe Gravuren (wenn man das als "Contra" werten will)
- ein paar ungeschickt platzierte Auswerfermarken
- nicht ganz schlierenfreie Klarsichtteile

winken
« Letzte Änderung: 15. Juni 2012, 21:57:20 von fellfrosch79 » Gespeichert

Einer der mehr Ahnung hatte als ich sagte mal: Manchmal verspeist man den Bären, und manchmal wird man eben vom Bären verspeist.
MB Stammgast
*
Beiträge: 176


Daniel Frischbier


« Antworten #1 am: 14. Juni 2012, 14:23:15 »

Hallo!
Danke für die Bausatzvorstellung, eine Stuka steht bei mir auch noch auf der Wunschliste!
Wirst du einen Baubericht schreiben?

VG,
Daniel winken
Gespeichert

MB Gigant
*****
Beiträge: 2657


thy furryeth froggeth


« Antworten #2 am: 14. Juni 2012, 14:32:00 »

Moin Daniel,

weiss noch nicht obs einen Baubericht geben wird. Muss erstmal ein paar aktuellere Baustellen abarbeiten und dann sind da ja noch die "109er Wochen" pffft

winken
Gespeichert

Einer der mehr Ahnung hatte als ich sagte mal: Manchmal verspeist man den Bären, und manchmal wird man eben vom Bären verspeist.
MB Meister
***
Beiträge: 735



« Antworten #3 am: 14. Juni 2012, 14:57:07 »

Beim Instrumentenbrett ist das Ätzteil Pflicht, wenn ich das richtig verstanden habe? Oder gibt es alternativ auch ein Spritzgußteil?
Gespeichert
MB Gigant
*****
Beiträge: 2657


thy furryeth froggeth


« Antworten #4 am: 14. Juni 2012, 15:25:38 »

Moin,

Das Instrumentenbrett liegt als flaches Spritzgussteil (auf welches dann ein Decal geklebt wird) und als Ätzteil (welchem das Spritzgussteil als Basis dient) bei.
Ein "richtiges" Instrumentenbrett aus Plaste ist keins mit dabei.

winken
Gespeichert

Einer der mehr Ahnung hatte als ich sagte mal: Manchmal verspeist man den Bären, und manchmal wird man eben vom Bären verspeist.
MB Meister
***
Beiträge: 735



« Antworten #5 am: 14. Juni 2012, 15:40:04 »

OK, Danke  smile
Gespeichert
Administrator
MB Superstar
******
Beiträge: 8803



WWW
« Antworten #6 am: 14. Juni 2012, 16:05:33 »

Danke für´s Review, FF!
Gespeichert

A man who is tired of Spitfires is tired of life
MB Gigant
*****
Beiträge: 2657


thy furryeth froggeth


« Antworten #7 am: 14. Juni 2012, 16:07:10 »

Gern! Wie gesagt: Für Dich Ulf1 mit ganz viel Liebe!!! V
Gespeichert

Einer der mehr Ahnung hatte als ich sagte mal: Manchmal verspeist man den Bären, und manchmal wird man eben vom Bären verspeist.
MB Meister
***
Beiträge: 741


« Antworten #8 am: 14. Juni 2012, 16:57:06 »

Baubericht!  gibt gleich Ärger..........Büüüddeeee MEISTA  7
Gespeichert
B.A.f.H in Rente
MB Großmeister
******
Beiträge: 4810


Dirk Fries


« Antworten #9 am: 14. Juni 2012, 20:39:06 »

Jopp, das paßt  Daumen hoch!
Den Kit leg ich mir demnächst auch auf Halde.

Was sich Italeri dabei gedacht hat die Decals für die 7/StG1 gleich untenrum schwarz zu bedrucken, statt es dem Modellbauer zu überlassen  verwirrt
Ausserdem sieht der "Rasterdruck" optimierungsbedürftig aus.
Naja, die StG2 Variante paßt ja dafür ebenfalls voll in mein Beuteschema  großes Grinsen

Danke für die Vorstellung !
Gespeichert

[size=7.5pt]MB-Portfolio[/size]
MB Experte
**
Beiträge: 414


"Köln kommt!"


« Antworten #10 am: 15. Juni 2012, 07:25:17 »

Danke für die Bausatzvorstellung.

Sieht ja schon ganz ordentlich aus, was da Italerie gebaut hat......
Gespeichert

Grüsse aus dem Pott

MB Meister
***
Beiträge: 556



« Antworten #11 am: 29. Juni 2012, 01:05:11 »

........isjaarg! das ist der selbe bausatz wie von thamyia, den ich mir vor ein paar wochen gekauft haben - nur der kostet ca. 55euro!  Motzki
Gespeichert
MB Gigant
*****
Beiträge: 2657


thy furryeth froggeth


« Antworten #12 am: 29. Juni 2012, 07:57:35 »

Nein, nein: Tamiya ist derselbe Bausatz wie der hier. Steht aber auch auf der Packung drauf pffft Guck mal genau hin...  Italeriebausätze in Tamiyaverpackung gibt es schon länger.

Und bei Tamiya haste ja noch ein paar Figuren und so ein Bombenbelade-Dings mit bei (was das Gleiche sein dürfte wie bei der Fw190 F8). Aber 55,00 Tacken ist schon hart!

winken
Gespeichert

Einer der mehr Ahnung hatte als ich sagte mal: Manchmal verspeist man den Bären, und manchmal wird man eben vom Bären verspeist.
B.A.f.H in Rente
MB Großmeister
******
Beiträge: 4810


Dirk Fries


« Antworten #13 am: 29. Juni 2012, 11:13:06 »

Mit ist letztens auch die neue Hurricane Mk I von Italeri im Tamiyagewand im Geschäft aufgefallen. Der Preis war auch erheblich höher.
Zum Glück hab ich mir die "Original" Version von Italeri gekauft  großes Grinsen
Gespeichert

[size=7.5pt]MB-Portfolio[/size]
MB Meister
***
Beiträge: 556



« Antworten #14 am: 29. Juni 2012, 11:25:45 »

Du hast Recht - die zwei Mechanikerfiguren sind bei Thamiya noch extra dabei und bei Italieri nicht.............also kostet jeder der beiden ca. 15Euro  12

Oder der günstige Preis bei Fellfrosch`s Bausatz liegt daran, dass er sie immer um Mitternacht an einem wirklich ganz, ganz abgelegenen und dunklen Parkplatz von einem LKW-Anhänger herunter kauft  böse

Grüße - Christoph  winken
Gespeichert
Tags:
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2006, Simple Machines
Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 22 Zugriffen.