Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge T-2E Buckeye - Revell in 1:72  (Gelesen 1377 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tigerzivi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 815
  • modelldock.de
    • http://www.modelldock.de
Flugzeuge T-2E Buckeye - Revell in 1:72
« am: 28. Juli 2013, 16:56:33 »
Bei diesem griechischen Trainingsjet handelt es sich um ein Zwischendurchprojekt, bei welchem ich eigentlich meine ersten Erfahrungen mit Tarnbemalungen machen wollte. Mit dem Ergebnis bin ich aber so zufrieden, dass ich euch gern daran teilhaben lassen möchte.

Den Bausatz erwarb ich, neben zwei anderen Modellen, beim Händler meines Vertrauens. Ich fand ihn auf dem Grabbeltisch für schlappe 3,30 Euro. Da ich eh auf der Suche nach günstigen Übungs-Modellen war, schlug ich prompt zu.

Als Übung für die Tarnlackierung meiner aktuell im Bau befindlichen Bell UH-1D “Huey” wollte ich zunächst an der Buckeye diverse Maskierungsmethoden ausprobieren. Umso besser, dass dieser Bausatz neben der amerikanischen auch eine griechische Version in Tarnfarben anbot. Also baute ich direkt munter drauf los und bereits nach 2 Stunden war der Cockpitinnenraum fertig gestellt, sowie der Rumpf des Fliegers zusammengeklebt.

Den Tarnanstrich realisierte ich letztendlich mit der Patafix-Methode (also UHU-Patafix als knet- und formbares Maskierungsmaterial) und in 3 Schichten.
Eine weitere Premiere feierte ich bei diesem Flieger mit einem kompletten Wasserfarbe-Washing. Die getrocknete schwarz-braune Wasserfarbe strich ich immer wieder mit feuchten Wattestäbchen (in Flugrichtung geführt) ab, bis mir der Verschutzungsgrad zusagte.
Unumgängliche Vorraussetzung für diese Verschmutzung ist ein kompletter Überzug der Buckeye mit glänzendem Klarlack. Zum Schluß wurde das Modell mit leicht seidigmattem Klarlack versiegelt.

Lackiert wurde (abgesehen von Kleinigkeiten) komplett mit der Airbrush und Revell-Aqua-Color Farben.

Nun will ich aber Bilder folgen lassen - ich hoffe es gefällt  :)



























Noch ein paar kleine Kritikpunkte meinerseits:
Das Kanzeldach habe ich nicht gerade aufgeklebt bekommen, somit entstand zur Frontscheibe ein unschöner Übergang.
Das Fahrwerk wurde keinen Washing unterzogen - habs einfach vergessen.
Mit Reifen hab ich noch so mein Problem, die sauber bemalt zu bekommen.

Gruß Jan  :winken:
« Letzte Änderung: 28. Juli 2013, 17:53:22 von Tigerzivi »

Kolbenrückholer

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 501
  • Indianer am Gartenzaun
Re: T-2E Buckeye - Revell in 1:72
« Antwort #1 am: 28. Juli 2013, 17:35:26 »
Und ob mir die gefällt!  :P
Nichts ist stiller als eine geladene Kanone. - Heinrich Heine

Darek

  • MB Routinier
  • Beiträge: 71
  • Kein Mensch taugt ohne Freude.
Re: T-2E Buckeye - Revell in 1:72
« Antwort #2 am: 28. Juli 2013, 17:47:34 »
Und mir auch :klatsch:
Im Bau: Revell Kaefer Cabrio

Kuhler Schnabler

  • MB Routinier
  • Beiträge: 95
    • Luftfahrt24.de
Re: T-2E Buckeye - Revell in 1:72
« Antwort #3 am: 28. Juli 2013, 19:02:02 »
Schönes Modell!  :P

Da sieht man mal wieder, daß auch aus den alten Matchbox-Bausätzen gute Modelle entstehen.

Einziger Wermutstropfen ist das 'washing' der Unterseite. Für meinen persönlichen Geschack ist es etwas zu stark ausgefallen, aber das mag jeder sehen wie er will. ;)


 :winken:
Grüße von Elbe und Alster
fhl
 - Das Online-Magazin für Luftfahrt: http://www.luftfahrt24.de/

 - Shelf of Doom: Su-22 (6x), MiG-23/27 (5x), Breguet Atlantic, Nakijimi A8N Karoshi-Kai, Consolidated Airtec Burnout IV

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8939
Re: T-2E Buckeye - Revell in 1:72
« Antwort #4 am: 28. Juli 2013, 19:38:46 »
Cooles Modell. Und auch klasse fotografiert! :P


A man who is tired of Spitfires is tired of life

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: T-2E Buckeye - Revell in 1:72
« Antwort #5 am: 28. Juli 2013, 20:57:19 »
Gefällt mir auch! :P :P :P
Ungewöhnliches Original und im Modell sehr schön umgesetzt.

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6578
  • Marc Schimmler
Re: T-2E Buckeye - Revell in 1:72
« Antwort #6 am: 28. Juli 2013, 21:09:44 »
Schöne Übung  :P :P
Die Buckeye wird gern als Übungsmodell verwendet - dass das mehr geht hast Du schön gezeigt.

Gruß,

Marc

b.l.stryker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1328
  • Mein Name ist Björn, einfach Björn
    • http://strykers144.jimdo.com/
Re: T-2E Buckeye - Revell in 1:72
« Antwort #7 am: 29. Juli 2013, 13:17:32 »
Insgesamt macht sie eine gute Figur. Das Washing um die KLapen und Ruder ist mir ein bissschen zu stark/dunkel, aber sonst bis auf die von bereits genannten Fehlerchen schön.

Auch solche weniger bekannten Flieger/Bausätze gehören hierher.
Glück Auf, Björn


104FAN

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1287
    • PMVA
Re: T-2E Buckeye - Revell in 1:72
« Antwort #8 am: 29. Juli 2013, 17:15:38 »
Insgesamt gefällt mir deine T-2 recht gut, besonders die Bemalung ist gelungen :P. Das Washing auf der Unterseite geht m.E. auch in Ordnung :1:.
Was mir am meisten ins Auge stich ( die Kanzel hast du ja schon erwähnt) sind die zu tief eingebauten Schleudersitze :2:. So sehen weder Flugschüler noch der Lehrer wo es lang geht :woist: oder fliegen die nach Gehör  8o
_____________________________________________

                                                                        
"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" (Aristoteles)
    Das Leben ist tragisch, aber meist am Rand der Komik

Bromex

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1548
Re: T-2E Buckeye - Revell in 1:72
« Antwort #9 am: 29. Juli 2013, 17:19:46 »
@104FAN
Is für die Blindflugausbildung :D

Ansonsten: Top :P :P :P

In diesem Sinne
Tschaudi
Red Bull verleiht Flügel, Green Bull verteilt Prügel !

helicopterix

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 347
Re: T-2E Buckeye - Revell in 1:72
« Antwort #10 am: 30. Juli 2013, 11:39:32 »
Sieht toll aus was du aus dem alten Matchbox Teil rausgeholt hast  :P :P
Modellbaustammtisch Nürnberg

Kolbenrückholer

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 501
  • Indianer am Gartenzaun
Re: T-2E Buckeye - Revell in 1:72
« Antwort #11 am: 31. Juli 2013, 14:14:26 »

Kleiner Ausred-Tipp... die meisten Knallstühle sind höhenverstellbar  :8: (Ein bisschen "U-Boot-Modus" hat es aber schon  :D)

Ob das bei den Buckeye Stühlchen auch so ist, müsste man nochmal schauen, wenn man es genau wissen will.
Nichts ist stiller als eine geladene Kanone. - Heinrich Heine

Tigerzivi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 815
  • modelldock.de
    • http://www.modelldock.de
Re: T-2E Buckeye - Revell in 1:72
« Antwort #12 am: 01. August 2013, 10:48:46 »
WOW, vielen Dank für Euer Lob und die Kritik  :1:

Da der Bausatz OOB gebaut wurde, sind die höhenverstellbaren Sitze halt zu tief eingestellt  :D
Möglicherwiese ist das Washing an der Unterseite wirklich ein wenig zu stark aber mir gefällts. Da hat er dann mal ne Bauchlandung gemacht  :D

Erfreulich für mich ist natürlich, dass offenbar Niemandem das herausgesägte und wieder eingesetzte vordere Kanzeldach aufgefallen ist  :pffft:
hier die Begründung und Bilder

Gruß Jan  :winken:
« Letzte Änderung: 04. August 2013, 14:49:42 von Tigerzivi »