Neuigkeiten:

Autor Thema:  Mirror Models Ltd. US. Diamond T 969A Wrecker  (Gelesen 2510 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1741
    • http://www.cat1.de
Mirror Models Ltd. US. Diamond T 969A Wrecker
« am: 31. Mai 2014, 23:47:13 »
US. Diamond T 969A Wrecker








HERSTELLER: Mirror Models Ltd.
ARTIKELNUMMER: 35801
MAßSTAB: 1/35
LÄNGE: ca.  
BREITE / SPANNWEITE:  
HÖHE:  
TEILE:  570
Preis : 49,95€  zb. beim RL online Center
ERSCHIENEN: Februar 2014





Beschreibung

Komplett neuer Spritzguss Bausatz von der Firma Mirror Models.
Es gabe ihn davor nur als teuren Resinbausatz.
Mit 570 Bauteilen, 2 Pe Platinen, Kellogg Compressor
Decals für 2 Fahrzeuge.
Es kann vorkommen das im Bausatz die Anleitung fehlt oder oder nur eine Seite, ihr könnte sie euch bei [rot]Mirror Models [/rot]als PDF herunterladen.

Die Spritzgussrahmen

•   A   beinhaltet Teile für den Fahrzeugrahmen Getriebe und Tank
•       B   beinhaltet Teile für Räder, Lenkgestänge, Achsen usw.  
•   C   beinhaltet Teile für den ,Kühler, Motor, Lenkung usw.
•   D   beinhaltet Teile für die Motorhaube, die Kotflügel usw.
•   K   beinhaltet Teile für den Kompressor  
•   S   beinhaltet Teile für das Fahrerhaus usw.
•   X   beinhaltet Teile für die Pritsche mit dem Kran
•   Y   beinhaltet Teile für für den Kran und zbh.
•   U   beinhaltet Klarsichtteile
•   Ätzteilbogen mit kleinen Zahnrädern
•   Ätzteilbogen für zb. den Motor
•   Fäden
•   Kette



Ihr müsst auch beachten das es sich hier um einen kompletten Spritzguss Bausatz von Mirror Models handelt, es sind keine Resinteile wie sonst üblich vorhanden.




Etwas zur Geschichte des Diamond T 969A Wrecker

Zitat
Diamond-T 969A 4 ton, 6x6 Wrecker

Diamond-T began building the 969 series in 1941. After less than two dozen were built using civilian components, the instruments and other parts were changed to military standard and the designation became 969A. There was a 969B model for export, but these were not used by U.S. forces. Both closed metal cabs and open, soft-top cabs were built for the 969A. The soft-top cabs, which began production in 1943, could be fitted with a machine gun ring mount.

The Diamond-T 969A 4 ton, 6x6 Wrecker was powered by the 6 cyl., 529 cu. in. Hercules RXC engine that developed 106 hp. mated to a five speed manual transmission and two speed transfer case. It was equipped with the Holmes W-45 heavy duty military wrecker bed with its twin boom and two 5-ton winches at the front of the bed as well as a front mounted winch. A variety of other recovery equipment was carried, along with its own air compressor.

The vehicle weighed 21,350 lbs. and could tow 25,000 pounds. It was 292 in. long, 100 in. wide, and 116 in. high.
Quelle : http://olive-drab.com



Der vollgepackte Karton.



Der Bauplan.

















Die Ätzteile und Decals.














 

Klarsichtteile





 
Die Bausatzteile.






















































 

Die Bausatzvorstellung als Video von mir.

http://youtu.be/jm7EXZ_PLK8


Fazit

Der erste Spritzguss Bausatz des T 969 Wreckers.

Das Original ist schon Komplex aber der Bausatz auch.
Mirror Modells gibt an, das ihr zum abtrennen der Bauteile eine Rasierklinge bzw. ein Skalpell für die sehr filigranen Teile nehmen solltet.

Wie ihr sehen konntet sind die Bausatzteile sehr dichtgedrängt an den Spritzlingen, deshalb erschwert es die Orientierung an den Spritzguss Rahmen.
Die Bauanleitung ist in Englisch und besteht aus 10 zweiseitig bedruckten losen DIN A4 Blättern. In schwarz/weiß und zum Teil mit Zeichnungen, Fotos und schriftlichen Erklärungen. Etwas ungewöhnlich im ersten Moment, für einen Anfänger eventuell schwierig zu meistern..  
Dem folgt eine Anleitung, wie manche Teile vom Spritzling zu lösen, bzw. zu bearbeiten sind.
Man sollte sich unbedingt Zeit nehmen und die Bauanleitung Studieren bevor man mit dem Bau anfängt.
Es gibt keine Fischhäute an den Bauteilen aber man sollte mit großer Sorgfalt die Bauteile von den Rahmen lösen.
Ich finde der Bausatz ist wirklich nichts für Anfänger und für Fortgeschrittene bedingt geeignet.
Hier kommt es auch auf sehr sauberes Arbeiten an, von der Detaillierung ist der Bausatz finde ich sehr gut gelungen
Beim Bauteil C59 fehlt ein Loch, hier auf der Mirror Models Seite wird gezeigt was ihr machen müsst.
Für mich ist es wirklich ein sehr guter Bausatz von Mirror Models, wenn sie so schritt für schritt weiter machen, werden sie noch besser.
Da stört auch nicht das die Plastiktüten im Bausatz für die Rahmen verschieden aussehen, für einen Kleinserien Hersteller wirklich ein sehr guter Bausatz.
Kaufen!!!!! Sage ich da nur noch.

Noch eines was wichtig ist, weil man es leicht übersehen kann:

Bei den Bausatzteil X7/1, X8/1 sind zwischen dem D bzw. den K kleine Teile wie ich auch im Video gezeigt habe die zusammenhängen und vorsichtig getrennt werden müssen. Die Teile B58 bzw. Y10 sind im Karton in einer ganz kleinen Tüte. Jeweils aus zwei Teilen bestehen die Teile  X7 bzw. X8 dazu kommen noch die Teile X7/1 u. X7/2.

Von der Firma LZ Modells gibt es auch schon viel zbh. für den Diamond T 969 Wrecker

Ihr bekommt hier ein Modell was bestimmt einen schönen Ehrenplatz bei euch in der Vitrine ein nimmt.

 

 
  
+ Erster Spritzguss Bausatz vom T 969 Wrecker
+ 2 Ätzteil Platinen
+ Keine Fischhäute
+
+


- bis jetzt keine
- sehr viele Angüsse an den Bauteilen
-  
-

Quellen:

Das TM-9-811 Online

Restauration eines Wreckers Wrecker

Walkaround zum Wrecker mit dem Hardtop.

Walkaround 2 zum Diamond T 969 Wreckerin 2 Part s.

Im Heft Allied Axis - Vol 6 gibt es viele und sehr gute Detailfotos zum Wrecker und M9!
« Letzte Änderung: 31. Mai 2014, 23:54:45 von U552 »

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4322
Re: Mirror Models Ltd. US. Diamond T 969A Wrecker
« Antwort #1 am: 31. Mai 2014, 23:53:30 »
Sehr schöne Vorstellung !
Hab den auch hier und freue mich schon auf den Bau.

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1741
    • http://www.cat1.de
Re: Mirror Models Ltd. US. Diamond T 969A Wrecker
« Antwort #2 am: 01. Juni 2014, 00:05:08 »
Hi,

na dann schau mal hier rein

cu
U552

LVT

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 221
Re: Mirror Models Ltd. US. Diamond T 969A Wrecker
« Antwort #3 am: 01. Juni 2014, 00:25:51 »
Wirklich klasse was Libor von Mirror Models da geschaffen hat! Und Wahnsinn wie schnell er voran gekommen ist, wenn man bedenkt dass vor 2 Jahren das M29 Weasel von LZ Models sein erstes Militärmodell war, damals nur in Resin!
Der einzige Nachteil sind halt die großen und sehr zahlreichen Angüsse, aber wenn er das noch in den Griff bekommt, sind das wirklich fast perfekte Bausätze! Auswerfer im Sichtbereich gibt es jetzt schon nicht mehr!

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1741
    • http://www.cat1.de
Re: Mirror Models Ltd. US. Diamond T 969A Wrecker
« Antwort #4 am: 01. Juni 2014, 00:49:48 »
Hi,

@LVT ;), da stimme ich dir zu aber wie ich jetzt bei den Reifen merke sind die Angüsse nicht so schlim, das sie zum Bauteil immer flacher werden, lassen sie sich ohne Probleme abtrennen und leicht versäubern.
Das zeige ich Morgen mit den Fotos :).

cu
U552

Warlock

  • B.A.f.H in Rente
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5445
  • Dirk Fries
Re: Mirror Models Ltd. US. Diamond T 969A Wrecker
« Antwort #5 am: 01. Juni 2014, 18:42:31 »
Der Kit sieht wirklich top aus. Danke für die Vorstellung !  :P
50 Shades of Olive Drab
http://www.kitreviewsonline.de

sebbl

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 434
Re: Mirror Models Ltd. US. Diamond T 969A Wrecker
« Antwort #6 am: 23. September 2014, 17:34:35 »
Servus,

habe den Kit jetzt auch (Geburtstaggeschenk) und muss sagen, der Bausatz weiß zu gefallen. Die Bauanleitung ist gewöhnungsbedürfig, aber ICM-Anleitungen sind teilweise auch nicht besser. Glücklicherweise gibt es den angesprochenen Download, bei fehlten die ersten 12 Seiten der Anleitung- sollte aber eigentlich in der Preisklasse nicht passieren.

Grüße

Sebbl
Ich gehe immer in einem fröhlichen Schwarz aus dem Haus