Neuigkeiten:

Autor Thema:  Focke Wulf Ta-152 H-1, Zoukei-Mura, 1/48  (Gelesen 4780 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BAT21

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2135
Focke Wulf Ta-152 H-1, Zoukei-Mura, 1/48
« am: 17. Januar 2015, 14:30:49 »
Focke Wulf Ta-152 H-1  


Modell:  Focke Wulf Ta-152 H-1
Hersteller:  Zoukei-Mura
Maßstab:   1/48
Art. Nr. :   SWS-4802
Preis ca. :  55 €








Beschreibung:  

Die Ta-152 H bildete den Abschluss einer langen Entwicklungsgeschichte, die mit der Focke Wulf 190 A-1 (http://www.modellboard.net/index.php?topic=45935.0) begonnen wurde.
In der H-Auslegung sollte die Maschine als Höhenjäger eingesetzt werden. Einen ersten Kurzüberblick zu diesem Flugzeug bietet die Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Ta_152
Für eine detailierte Beschreibung der Geschichte empfiehlt sich ein Blick in dieses Buch: http://www.eagle-editions.com/library-of-eagles/reference-and-collector-books/the-focke-wulf-ta-152-detail.html

Mit ihrer eleganten Erscheinung zählt die Ta-152 H zu meinen absoluten Lieblingsflugzeugen.
Als die japanische Firma Zoukei-Mura nach dem Bausatz im Maßstab 1/32 auch ein Modell im Maßstab 1/48 herausbrachte, konnte ich nicht widerstehen.
Was erwartet den Modellbauer für den aufgerufenen Preis?
In der stabilen Stülpschachtel befinden sich 135 Teile, verteilt auf 5 Gießästen, 1 Gießast für die Klarsichtteile, ein Abziehbilderbogen und eine Bauanleitung.
Die Spritzgussteile sind diesmal in Modellbauer-freundlichen Grau gespritzt.
Ätzteile oder Resin findet man nicht in der Packung.

Werfen wir ein Blick auf die einzelnen Gießäste.



















Hier ein paar Detailaufnahmen:



























Die Bauanleitung kommt als zusammengeheftetes Heft und ist komplett in Schwarz Weiß gehalten.
Die Detailliebe wie im 1/32er Bausatz vermisse ich hier.










Auch bei der Bemalungsanleitung fehlt mir die Farbe - vorgeschlagen wird die bekannte "Grüne 9" vom JG301.




Der beiliegende Abziehbilderbogen enthält neben Wartungshinweisen und der schon angesprochenen grünen 9 noch weitere Ziffern, so dass der geneigte Modellbauer selber entscheiden kann, welche Maschine er darstellen möchte.





Fazit:  

Für mich als Ta-152 Fan gab es keine Alternative zum Kauf von diesem Modell, auch der hohe Preis konnte mich nicht abschrecken.
Die vielen, sauber gegossenen Bauteile versprechen einen langen Bastelspaß, was dann den hohen Preis wieder etwas relativiert.
Was ich aber schade finde, ist die Tatsache, dass im Bausatz keine geätzten Gurte beiliegen. Diese (und weiteres geätztes Zubehör) werden von Zoukei-Mura in Zusammenarbeit mit Eduard einzeln verkauft.
Wer hier zuschlägt, kann den Preis vom Gesamtmodell dann in echt schwindelerregende Höhen treiben. Hier kann der geneigte Käufer nachschauen, was es so alles gibt: http://www.zoukeimura.co.jp/en/products/sws48_02_ta152.html

+ korrekte Ta-152 im Maßstab 1/48
+ hohe Detailierung
+ sauberer Guss
+ überschaubare Teileanzahl

- wieder viele Auswerfermarken
- Zubhör wird trotz hohem Preis extra verkauft



 :winken:

rabapla

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 716
Re: Focke Wulf Ta-152 H-1, Zoukei-Mura, 1/48
« Antwort #1 am: 29. Januar 2015, 12:45:19 »
vielen Dank für die ausgesprochen ausführliche Vorstellung. Ich habe den bausatz 2x hier liegen und habe einen auch schon mal begonnen. mein Eindruck bzw. Gefühl ist irgendwie einen monogram- bausatz auf dem heutigen Niveau zu bauen.........

was meine ich damit?
jede menge Inneneinrichtung, das ganze aber irgendwie "weich" im Detail (selbst der kunststoff schneidet sich so). Die Bilder des gebauten Cockpits auf der zoukei-mura homepage geben das am Instrumentenbrett recht gut wieder (Edith meint: Deine Bilder aber auch!); das setzt sich in allen Details so fort.
Die Passung aber ist gut.
mir persönlich fehlt die seitliche Begrenzung des tankraums unter dem Cockpitboden, wenn man den aufbau einer maschine beim Modellbau nachvollziehen soll, dann stolpert man hier.
das scheint ja die philosophie zoukei-muras zu sein: beim bau den Aufbau des originals erleben. anders kann man die gestaltung einiger hinterher überhaupt nicht mehr sichtbarer bereiche nicht erklären.

also: monogram mit heutigen Mitteln.........
« Letzte Änderung: 29. Januar 2015, 12:57:30 von rabapla »
Gruß

Ralf

komplexe Systeme machen komplexe Fehler, 
einfache Systeme machen............ komplexe Fehler.    jede Menge 1/48 Flugzeuge und 1/72 Schiffe in unterschiedlichen Stadien

Olaf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 965
Re: Focke Wulf Ta-152 H-1, Zoukei-Mura, 1/48
« Antwort #2 am: 29. Januar 2015, 13:58:34 »
Autsch, das ist ja wirklich teuer! Sind das Short-Run-Bausätze, die so teuer sind?  *dummi*

Lg Olaf  :winken:
Das nächste Modell wird besser!

rabapla

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 716
Re: Focke Wulf Ta-152 H-1, Zoukei-Mura, 1/48
« Antwort #3 am: 29. Januar 2015, 14:03:57 »
die folgende bemerkung möchte ich nicht als edith untergehen lassen:

der Formversatz ist auch nicht ohne:
erkennen kann man das in den Spritzlingbildern der obigen Vorstellung z.B. an den Sackbehältern und der vorderen Kante des Pilotensitzes.
geradezu Monogram- typisch finde ich die grobe Darstellung der Platte unmittelbar vor der frontscheibe (wo man bei anderen Typen die Rumpfbewaffnung findet): unter den Schläuchen solides Plastik. stört mich an dieser exponierten Stelle sehr.......

als Fw- addict brauchte ich die Dinger trotzdem 8)
Gruß

Ralf

komplexe Systeme machen komplexe Fehler, 
einfache Systeme machen............ komplexe Fehler.    jede Menge 1/48 Flugzeuge und 1/72 Schiffe in unterschiedlichen Stadien

Floppar

  • Gast
Re: Focke Wulf Ta-152 H-1, Zoukei-Mura, 1/48
« Antwort #4 am: 29. Januar 2015, 14:04:10 »
Der Preis ist echt ordentlich, aber ZM ist immer sehr teuer. Siehe A1-H, Ho-229, J7W1 etc.
Dafür sind die Bausätze auch echt gut (ja ok die meisten Kits), wenn ich mir da nur die den Bau von Kerry auf scalemates angucke  8o

Ich bin mal gespannt, wann ZM deren Überlegung wahr macht und im 72er Bereich auch Modelle bringt ;)

Danke für die Klasse Vorstellung!
« Letzte Änderung: 29. Januar 2015, 14:05:50 von Floppar »

rabapla

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 716
Re: Focke Wulf Ta-152 H-1, Zoukei-Mura, 1/48
« Antwort #5 am: 29. Januar 2015, 14:06:37 »
Autsch, das ist ja wirklich teuer! Sind das Short-Run-Bausätze, die so teuer sind?  *dummi*

Lg Olaf  :winken:

Könnte man nach meiner kritik glatt meinen.......
nein, es sind Großserienmodelle mit sehr ausführlicher (innen-) detaillierung und einer gewissen attitüde.
Gruß

Ralf

komplexe Systeme machen komplexe Fehler, 
einfache Systeme machen............ komplexe Fehler.    jede Menge 1/48 Flugzeuge und 1/72 Schiffe in unterschiedlichen Stadien

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19847
Re: Focke Wulf Ta-152 H-1, Zoukei-Mura, 1/48
« Antwort #6 am: 29. Januar 2015, 16:56:54 »
Short-Run und als Gegensatz aus einer wörtlichen Übersetzung heraus "Grossserienbausatz" ist einfach nur verwirrend. Short-run ist in den 1980ern entstanden, als es erstmals Möglichkeiten gab, Spritzguss aus speziellen Formen zu fertigen, die weder grosse Drücke noch grosse Auflagen aushielten. Aus diesen "einfachen" Formen heraus waren also nur "short-runs" im Sinne der Auflage möglich. Die Technik hat sich geändert, aber der heutige "short-run" ist immer noch ein vereinfachter, kostengünstiger Formenbau - die Auflagen können heute höher sein. Das Gegenstück sind Voll-Metallformen, gehärtet, präzise gefertig, hochdruckgeeignet, im Extremfall mehrteilige Formen mit Hinterschneidungen etc. Über die Auflage sagt das erstmal nix.

ZM verwendet offensichtlich einen Formenbau, der grosse Serien ermöglicht, aber ZM verkauft eben keine grossen Stückzahlen. Was folgern wir daraus? Teure Form, geringe Auflage (Short run??)=Preis hoch. Plus natürlich die Verteuerungen durch den Versand etc.

Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Olaf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 965
Re: Focke Wulf Ta-152 H-1, Zoukei-Mura, 1/48
« Antwort #7 am: 29. Januar 2015, 17:16:44 »
@Hans: Bleibt die Frage ob der Preis die Auflage diktiert oder umgekehrt..   :D ;)
Das nächste Modell wird besser!

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19847
Re: Focke Wulf Ta-152 H-1, Zoukei-Mura, 1/48
« Antwort #8 am: 29. Januar 2015, 17:26:36 »
Die Auflage nicht, aber die Anzahl der verkauften Exemplare....  :D

Nee, ich denke, da haben wir manchmal falsche Vorstellungen. Wenn ich mir zB das Preisniveau von WingnutWing ansehe, zumindest einige davon, möchte man auch glauben, kauft doch keiner. Pustekuchen.
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger