Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe Torpedoboot S.M.S. A 86 (Mirage Hobby / 1:350)  (Gelesen 2956 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Schiffe Torpedoboot S.M.S. A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« am: 07. Juli 2015, 17:35:57 »
Vor laanger Zeit habe ich ja mein 350er Torpedoboot von Mirage Hobby fertiggestellt.
Die Fortschritte waren ja im Projekte-Thread zu sehen.
Beim Zerlegen des Kartons habe ich festgestellt, dass in den Laschungen des Deckels in jeder Ecke ein Flaggenalphabet versteckt ist...

Die Präsentation lies allerdings auf sich warten, da ich ja noch auf eine zündende Idee für einen Sockel/Ständer wartete.
Dieses Problem ist mittlerweile gelöst, so dass ich es hier zeigen kann.

Was ich im Einzelnen geändert habe, steht dann unten entsprechend.
Genug Vorrede, hier die Bilder.


Zuerst habe ich das große Loch, welches Herstellerseitig für den Sockel vorgesehen ist, im Rumpf verschlossen.
Denn ich wollte meines anders darstellen.
Dazu wurde von innen etwas Sheet eingeklebt und das Loch dann zu gespachtelt.


Die Rumpfhälften passten sehr gut zusammen, so dass hier kaum Spachtel- und Schleifarbeiten anfielen.
Da kenne ich aus gleichem Hause noch ganz andere Beispiele...


Auch das Deck passte ohne große Probleme, gleiches gilt auch für die Teile zum Übergang zur Back.
Hier wurden die Niedergänge geöffnet und erhielten Schotten aus PE-Teilen, aus der Restekiste.


Die Abstützungen für die Nocken wurden ausgedünnt und von den angespritzten Verstrebungen befreit.
Diese wurden dann aus Draht neu erstellt.
Als Hilfe hierbei, wie auch bei anderen Stellen, erwies sich das Buch "Z-Vor Bd.I" von H.Fock.


Sämtliche Niedergänge und Leitern wurden ebenfalls durch PE-Teile aus der Restekiste ersetzt, da die Plastikteile einfach zu grob waren.
Das ist auch etwas, was sich durch den gesamten Bausatz zieht.
Die Detaillierung ist, wenn sie denn da ist, doch meist recht grob, aber somit typisch für einen Boots-Bausatz aus dem Hause Mirage Hobby.


Auch die Kabeltrommel wurden durch entsprechende PE-Teile ersetzt, sowie auch die Fenster und Bullaugen der "Aufbauten" durch selbige neu gestaltet wurden.
Teils mussten sie in ihren Positionen etwas korrigiert werden, was aber kein großer Aufwand war.


Das Rettungsfloß wurde von seinem angespritzten Innenleben befreit und die dort befindlichen Bänder dann mittels Tamiyatape neu erstellt um so etwas Teife zu bekommen.
Die Verzurrungen sind aus Gussast.


Der Scheinwerfer wurde ausgehölt, verchromt und dann mittels Weißleim und Future verglast.
Die Brückenfenster wurden auf die gleiche Weise behandelt.
Auch wenn es im Endeffekt sinnlos war, da man durch diese Winz-Öffnungen nichts erkennt.


Der "Turm" mit dem Basisgerät wurde ebenfalls ausgedünnt und von seinen angespritzten Abstrebungen befreit um auch diese durch Draht zu ersetzen.
Im gleichen Zuge habe ich noch eine PE-Leiter aus der Restekiste angebracht.
Die Flagge entstand nach meiner Schokoladenfolie-Methode, wurde mit Klarlack versiegelt und angeklebt.


Auch wenn in der Anleitung, auf der letzten Seite, kurz Bezug genommen wird, auf die Reling, da dort die Rettungsringe zu befestigen sind, liegt dem Bausatz keine bei.
Die verwendet stammt noch von meinem MK1-Set für die Academy Graf Spee und passt sich hier sehr gut an.
Auch der zu grobe Ladebaum auf der Back wurde aus verschiedenen Drahtteilen neu erstellt.
Die Leinen, nicht Ketten, für die Anker wurden aus gezogenem Gussast gemacht und gemäß Plänen gezogen.


Der Kutter erhielt noch Bänke aus Papierstreifen, eine Pinne aus der Restekiste und selbstgefertigte Riemen.
Dazu habe ich einfach ein passend abgelängtes Stück Kupferdraht mit der Zange an einem Ende platt gedrückt.
Es müssen also nicht immer PE-Teile sein. ;)

Die Figur auf dem Niedergang zur Brücke stammt von L´Arsenal, wie auch auf meinen anderen Modellen.
Die Takelage wurde aus gezogenem Gussast erstellt.
Lackiert ist das Modell mit Revell Aqua-Colors.

Und zum Schluss noch der Größenvergleich.
Einmal relativ und absolut.
Die Albatros und der A7V sind von Heroics and Ros und die Cent-Münze aus meinem Portemonnaie. ;)



Alles in allem ein netter Bausatz, der nicht viel Aufwand und Zeit erfordert hat (ca. 10h), und den ich weiterempfehlen kann. :1:

Ich hoffe, der kleine Rundgang hat soweit gefallen.

:winken:
« Letzte Änderung: 14. Juli 2017, 23:16:58 von Graf Spee »
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Modellonchen

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 15
  • Out of box?.....Was ist das??
Re: S.M.S. Torpedoboot A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #1 am: 07. Juli 2015, 19:35:35 »
Hallo!

Schönes, kleines Modell - und sehr schön gebaut! Allerdings frage ich mich was an der allgemein üblichen 08/15 Darstellung auf einem Holzbrett so zündend ist? Vor allem wenn die beiden Türknöpfe auch noch so schief stehen!

Bis auf die etwas langweilige Präsentation trotzdem ein sehr schönes Modell!

Grüße vom Modellonchen!

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2880
  • Die Mutter der Doofen ist leider immer schwanger
Re: S.M.S. Torpedoboot A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #2 am: 07. Juli 2015, 19:51:28 »
Und ich hab das Teil mal wegen "zu grob detailliert " verkauft..... :woist:
Egal. Du zeigst mal wieder, was man mit Geduld und Akrebie erreichen kann. Und dass Du nur 10 Stunden gebraucht hast, ist der Hammer. 8o 8o 8o
Die Präsentation finde ich schön, aber als Freund der Wasserdarstellung schwebt mir da was Anderes vor :pffft:.
Alles in Allem ein wunderschönes Modell!!!!!
Jens  :winken:

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: S.M.S. Torpedoboot A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #3 am: 07. Juli 2015, 19:52:57 »
@Jens:
Danke schön :1:

@Modellonchen:
Meine Modelle stehen einheitlich alle auf Holzsockeln, da ich sie alle als Vollrumpf baue. (Siehe Portfolio)
Aber für die Kleineren war es schwierig, passende zu finden...
Das habe ich mittlerweile halt gelöst bekommen.
Und die Ständer stehen am Original übrigens nicht schief. :2:

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2172
Re: S.M.S. Torpedoboot A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #4 am: 07. Juli 2015, 21:01:08 »
Moin Matthias,

10h nur für dieses Schmuckstück mit dem Takel- und Relinggedöns?

"Nein-Doch-Oooh" 8o

Klasse auch die Präsentation auf dem Sockel..

gruß
Daniel
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6967
  • Reling-Verweigerer
Re: S.M.S. Torpedoboot A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #5 am: 07. Juli 2015, 22:08:48 »
Die A 86 ist toll geworden!

Ist das am Heck eine Minenlegvorrichtung?
Im Bau: Lenkwaffenzerstörer Nanchang (DreamModels)


Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: S.M.S. Torpedoboot A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #6 am: 07. Juli 2015, 23:14:03 »
Danke Euch beiden.

@springbank:
Das klingt jetzt sehr fix, aber der Bausatz hat nicht all zu viele Teile.
Und die waren auch sehr sauber gespritzt, so dass sich das Versäubern in Grenzen hielt.
Außerdem habe ich mich bei den Verfeinerungen auf´s Wesentlichste beschränkt.
Da kann man noch mehr machen, bei dem Bausatz. :1:

@Lars:
Ich würde eher schätzen, dass es sich um eine Rampe für Minenräumgeschirr handelt.
Gerade in Anbetracht der beiden Winden achtern sowie der beiden seitlichen Rampen.
Allerdings habe ich da in "Z-Vor" z.B. keine genauen zu Angaben gefunden.

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6967
  • Reling-Verweigerer
Re: S.M.S. Torpedoboot A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #7 am: 08. Juli 2015, 19:09:46 »
Ich wollte fragen, da im Friedman dieses Teil bei einem Hochseetorpedoboot als Minenlegeinrichtung bezeichnet wurde. Ich werde noch einmal nachschchauen. Bei dem FlyHawk-Bausatz der G 37 (enthalten bei einem Teil der Lützow-Bausätze) liegt auch so ein Teil als ein alternatives Teil bei. Es muss etwas sein, was relativ spät genutzt wurde, also nach 1916. Auf jeden Fall hat es eine seltsame Form.
Im Bau: Lenkwaffenzerstörer Nanchang (DreamModels)


Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: S.M.S. Torpedoboot A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #8 am: 08. Juli 2015, 19:16:19 »
Naja, gegen eine Minenrampe spricht die Position.
Direkt davor stehen die Winden, so dass man mit Minenschienen eine ziemlich enge, eigentlich zu enge, Kurve beschreiben müsste um an die Rampe zu kommen...
Und das versucht man zu vermeiden, da es dem Legerhythmus abträglich wäre.

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1751
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: S.M.S. Torpedoboot A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #9 am: 08. Juli 2015, 23:37:37 »
Ich bin immer wieder begeistert was du aus den Bausätzen rausholst. Bei Gelegenheit werde ich das Boot ausgiebig live betrachten.

Gruß André

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: S.M.S. Torpedoboot A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #10 am: 09. Juli 2015, 00:10:16 »
Danke Dir.
Mal schauen, vielleicht wird es ja was zum 51. Stammtisch. ;)

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Torpedoboot S.M.S. A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #11 am: 09. Juli 2015, 07:29:41 »
Hallo Mathias,

ein Kunstwerk mal wieder! :P
So klein und so viele Details 8o - man erkennt Deine Handschrift sofort.

Gruß

Ulf

Legerhythmus

Ein Fachterminus aus der modernen Geflügelzucht? :6:
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Puchi

  • Gast
Re: Torpedoboot S.M.S. A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #12 am: 09. Juli 2015, 08:43:12 »
@Ulf: :3: Ich hab da auch gleich an was Gefiedertes gedacht... :D

@Mathias: einfach herrlich, Deine Schiffe (eigentlich sollte man bei diesem Modell wohl eher Schiffchen sagen. ;)).

 :klatsch: :P

Und trotz aller Verfeinerungen nur 10h Bauzeit? Würde ich nicht schaffen, aber bist ja auch unser Graf Speed. :6:


Liebe Grüße,

Karl

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Torpedoboot S.M.S. A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #13 am: 09. Juli 2015, 13:01:55 »
Danke Euch beiden.

@Ulf in gewissen Sinne, spricht man doch bei Minen auch gerne von "Teufelseiern". ;)

@Puchi:
Wenn man sich etwas bei den Scratchbauten beschränkt, dann geht das. :1: ;) ;)

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



ralph21075

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1028
  • Yeah, well, that's just, like, your opinion, man
Re: Torpedoboot S.M.S. A 86 (Mirage Hobby / 1:350)
« Antwort #14 am: 10. Juli 2015, 11:22:11 »
Sehr schön geworden. Wenn ich mir den schwimmenden Bleistift anschaue, wird mir jetzt schon seekrank. Sollen ja berüchtigt für ihr Rollen gewesen sein. Ein echtes Schmuckstück, dieser Einbaum!  :klatsch:

Viele Grüße,
Ralph  :winken: