Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)  (Gelesen 2983 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Schiffe Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« am: 17. Juli 2015, 14:53:14 »
Wie auch mein A 86, so ist vor einiger Zeit schon mein UC I fertig geworden.



Im Laufe des Ersten Weltkrieges zeigte sich, dass neben mit Torpedos bewaffneten Booten, Boote zur Minenkriegsführung zunehmend benötigt wurden.
Mit diesen sollte eine offensive Kriegsführung auch dort möglich sein, wo es vor allem auch für Überwassereinheiten zu gefährlich war.
Dies führte schlussendlich zur Forderung nach einem U-Boot-Typ, der für küstennahe Einsätze geeignet war, in Ergänzung zu den Hochseebooten.



Beim Entwurf stütze man sich auf die Unterlagen des Typs UB ab und konstruierte das Vorschiff komplett neu um dort die Minenschächte für insgesamt 12 Minen unterbringen zu können.
Die Boote UC 1 bis UC 10 wurden bei der Vulcan Werft gebaut und UC 11 bis UC 15 bei der AG Weser.
Durch die geringe Größe war es möglich, die Boote per Eisenbahn in ihre Einsatzgebiete zu transportieren. So gingen UC 1 bis UC 11 nach Flandern und UC 12 bis UC 15 nach Pola.
Zwar bewiesen sie ihren Nutzen im Einsatz, wurden aber allgemein als zu klein angesehen.
Nichtsdestotrotz versenkte beispielsweise alleine UC 1 auf fast 80 Feindfahrten insgesamt 38 Handelsschiffe und vier Kriegsschiffe.



Der Bausatz stammt von Combrig, erstellt in Kooperation mit U-Boat-Laboaratorium.
So war ich auch recht positiv voreingenommen, denn ich hatte von U-Boat-Laboratorium bereits das UB-Boot gebaut.
Da war alles in der Packung, was man für das Modell brauchte.



Bei dem UC-Bausatz von Combrig sah das aber anders aus...
Es fehlten einige Teile, auf die in der Anleitung aber Bezug genommen wird.
Das wären z.B. das Periskop, der Teleskopmast, Abstrebungen für die Steuerflächen, Wellen, Reling, usw. ...
Eine herbe Enttäuschung, gerade wenn man den Preis von 27€ bedenkt.
Das "all-inclusive" UB hat gerade mal 14€ gekostet...



Auch die vorhandenen Foto-Ätzteile waren nicht das gelbe vom Ei.
Teils waren sie, trotz Ausglühen extrem hart und störrisch, teils waren sie schon ohne Ausglühen "flexibel bis an den Rand der Liquidität"...
Wenn man sie dann soweit hatte, passten sie auch noch schlecht und machten einiges an Nacharbeit erforderlich.



Der Guss des Rumpfes war auch, im Vergleich, mehr so "naja".
Gerade an der Unterkante waren extrem viele Blasen, natürlich an Blöd zu spachtelnden Stellen.
Die Unterkante der Minenschächte war unsauber gegossen, so dass die entsprechenden Ränder mittels Spachtel und Co neu aufgebaut werden mussten.



Im Eigenbau wurden dann letztendlich das Periskop, der Teleskopmast, die Stander für die Antennen, Poller, Flaggenstock und Abstrebungen etc. ergänzt.
Auch die Reling wurde aus Draht und Gussast selbstgefertigt.
Die Reling des Turms stammt aus der Restekiste und wurde mit einer Persenning aus Weißleim und Taschentuch versehen.
Die Figur stammt von L´Arsenal.



Ehrlich gesagt ist das ein "Bausatz" den ich mir nicht wiederholen würde. :2:
Das Geld wäre er mir nicht wert.
Aber das mag jeder für sich selbst entscheiden.
Wer weiß...   ...vielleicht hatte ich ja nur die Montagsausführung...



Zum Größenvergleich habe ich dieses mal statt der Albatros die Fokker genommen, damit es nicht so langweilig wird. ;)



Und noch einmal der Vergleich zwischen UB und UC Boot, der die Familienähnlichkeit erkennen lässt.

Fragen, Anmerkungen und Kommentare sind willkommen.

:winken:
« Letzte Änderung: 14. Juli 2017, 23:25:42 von Graf Spee »
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19820
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #1 am: 17. Juli 2015, 15:07:31 »
Je weiter ich im Baubericht kam, umso grösser wurden meine Augen und meine Falten auf der Stirn. Was du dir so antust...aber es hat sich gelohnt. Schaut super aus. Sehr überzeugend die Verspannung! Glückwunsch.
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Puchi

  • Gast
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #2 am: 17. Juli 2015, 16:45:19 »
Oh Mann, das Münzfoto macht bezüglich Größe einiges klar. 8o Umso größer mein Respekt, wie Du das Modell trotz den Widrigkeiten hinbekommen hast.

Echt tolles Ergebnis! :klatsch: :klatsch: :klatsch:


Liebe Grüße,

Karl

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2880
  • Die Mutter der Doofen ist leider immer schwanger
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #3 am: 17. Juli 2015, 18:00:49 »
Wenn es darum geht, aus einem unterirdischen (bzw. unterseeischen  :D) Bausatz ein Schmuckstück zu machen, bist Du definitiv die richtige Adresse.  :P
Echt klasse geworden, das Boot!  :klatsch: :klatsch:
Jens  :winken:

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #4 am: 17. Juli 2015, 21:00:38 »
Danke schön, Euch dreien.
Freut mich, dass es trotz aller Widrigkeiten beim Bau gut ankommt.

Auf dem letzten Bild kann man auch erkennen, hoffe ich, wie z.B. beim UB ein Bausatzperiskop, eine Bausatzreling oder Bausatztakelage aussehen.
Bei zwei Bausätzen "aus gleichem Hause" finde ich diese Diskrepanz immer noch "krass".

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14091
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #5 am: 17. Juli 2015, 21:05:28 »
Oh wow.  8o

Respekt, Mathias, das ist mal wieder allererste Klasse. Die Details, die Farben - alles passt, und das in dem Maßstab! :respekt:

Schöne Grüße  :winken:
Klaus

Russfinger

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3119
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #6 am: 17. Juli 2015, 21:22:17 »
 8o 8o 8o 8o
Was soll ich dazu sagen. Absolut nicht mein Beritt bzw. Beschwimm. Aber immer wieder faszinierend, was Du hier zauberst.
In diesem Zusammenhang sollte auch der Matrose nicht vergessen werden, den haste doch sicher auch selbst lackiert...
Wahnsinn.

 :winken:

Russie


We shall fight them on the benches ... but we shall never surrender.

MadPlast

  • Gast
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #7 am: 17. Juli 2015, 21:43:55 »
Hallo Graf Spee,

was für eine riesige Cent-Münze  :D . Ne im Ernst, klasse Taucher  :P . Vom Tarnschema zur Turmplane bis hin zu der Bespannung ein rundum gelungenes Modell. Einzig der Messingständer wirkt auf mich ein wenig massig, aber dass ist nur mein subjektiver Eindruck.

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6683
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #8 am: 17. Juli 2015, 21:46:35 »
Es wurde schon alles gesagt, deshalb genieße ich nur die Bilder Deiner Miniatur. :P
:winken:  Christian

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6967
  • Reling-Verweigerer
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #9 am: 18. Juli 2015, 08:48:02 »
Tolles Modell mit interessantem Tarnanstrich und netten Details, z.B. der Persenning auf dem Turm.
Im Bau: Lenkwaffenzerstörer Nanchang (DreamModels)


Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #10 am: 18. Juli 2015, 10:56:29 »
Freut mich, dass das Boot gut ankommt. :1:

@Russie:
Stimmt, der Matrose ist selbst bemalt. :1:

@MadPlast:
Der Ständer ist so massiv, damit das Modell zum einen nicht unbedachterweise umkippen kann (schon passiert :rolleyes:) und zum anderen, damit ich vernünftig in seiner Transportbox verankern kann. :1:

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



Zwoelfer

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 571
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #11 am: 18. Juli 2015, 11:18:06 »


Mir gefällt das kleine Boot auch wobei absolut nicht mein Maßstab.

Aber da ich an Fokkeritis leide eine kleine Frage: Woher bekomme ich eine
so schnukkelige Fokker :D

lieben Gruß,


Sven
es werde Modell

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #12 am: 18. Juli 2015, 11:28:15 »
Die gibt es bei Heroics and Ros in GB.
Da habe ich auch meinen anderen 1:300er Winzlinge her.
Wie z.B. die Heeresfahrzeuge, oder Starfighter und Tornado sowie Sea King.

Ich kann die Kleinen nur empfehlen, aber vorsichtig, die machen süchtig. :D

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.



b.l.stryker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1343
  • Mein Name ist Björn, einfach Björn
    • http://strykers144.jimdo.com/
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #13 am: 20. Juli 2015, 13:06:17 »
Hab zwar BB ni gelesen, aber schaut gut aus, nur der Matrose ist ni ganz mein Geschmack. Hat doch arg langen Halskopfgewächs.  :pffft:
Glück Auf, Björn


Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6384
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Unterseeboot S.M.S. UC I (1:350/Combrig)
« Antwort #14 am: 20. Juli 2015, 14:01:04 »
Schön, dass es Dir gefällt. :1:

Naja, einen BB als solchen gab es dazu auch nicht.
Ich hatte nur mal Wasserstandsmeldungen im Projekte-Thread gemacht.
Allerdings eine ausführlichere Beschreibung im obigen Beitrag gemacht.

So lang finde ich den Hals/Kopf gar nicht.
Es kann aber täuschen, da der ja, wie alle im richtigen Kieler Knabenanzug, mit freier Brust rumläuft.
Das streckt optisch. ;)

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die zugleich wollen kannst,
das sie ein allgemeines Gesetz werde.