Neuigkeiten:

Autor Thema:  Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette  (Gelesen 76036 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MadDog

  • Gast
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #105 am: 21. Januar 2014, 12:47:11 »
hi Wolffie

Auch die Pearl zu bauen ist nicht so einfach. Bei ebay findet man immer wieder angefangene Bausätze (aber natürlich auch von anderen Bausätzen)...
Z.B. wenn es zum beplanken des Rumpfs geht ist so macher Anfänger überfordert. Oder wenn es zur Takelage kommt werden einige die Flinte ins Korn werfen.

Wobei hier noch einmal gesagt werden muss dass die Pearl erst mein zweites Holzschiff ist. Also es ist machbar, aber man muss schon Selbstbeherrschung und Selbstkontrolle besitzen, sonst landet manch ein Modell im Müll oder unfertig halt auf ebay ^^

Airbrush ist bei der Pearl gar nicht notwendig! Selbst ich, der eine Airbrush inkl Kompressor besitzt, habe die Pearl lieber mit Revell AquaColor Farben bepinselt.
Allein schon um unterschiedliche Farbstärken aufs Modell zu bringen. Denn in meinen Augen ist die Pearl kein Museumsschiff, sondern ein runter gehunztes Piratenschiff welches dazu noch verbrannte und auf dem Meeresgrund lag.
Klar man man das auch mit Airbrush hinbekommen, aber das ist schwieriger als mit dem Pinsel ^^

Übrigens habe ich jede einzelne Ausgabe der Pearl (und das mache ich auch beim UBoot) einzelnd im jeweiligen Baubericht gezeigt. Du kannst ja selbst entscheiden welche Ausgaben du kaufen musst oder welche du dann ignorieren kannst. Denn z.B. die Ausgaben mit den Holzleisten fürs Beplanken des Rumpfs oder später für das Deck kannst du auch anderweitig im Internet erwerben :-)

Die Pearl hat auch Macken und Fehler! Aber man kann aus jedem Modell in seinen Augen ein schönes Ding zaubern. Und ich finde das ist doch das wichtigste.
Man muss das Modell selbst mögen, ganz gleich was andere dazu sagen :-)

BB, Rob


Piet

  • Gast
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #106 am: 21. Januar 2014, 20:12:34 »
Hey
die Pearl ist mein 5 tes Schiff aus Holz seid ich wieder Angefangen bin (U96 Nr 6)
Ich gebe Mad Dog in allen Punkten Recht
Und wenn man es baut wie es für einen Richtig erschein (Historisch ?),
wird es Einzigartig !
Piet


Wolffi

  • Gast
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #107 am: 23. Januar 2014, 20:21:57 »
Tja, mein Paket ist eingetroffen, Ausgabe 1-7 ist schon gebaut gewesen, doch leider ist der Rumpf beim Versand wohl gebrochen. Mal sehn ob ichs hinbekomme, ansonsten muß ich diese Ausgaben wohl nochmal beschaffen

Piet

  • Gast
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #108 am: 23. Januar 2014, 23:16:12 »
Hallo
Ich hebe die Reste der lasergechnitten Holzplatten immer auf bis der Rumf fertig ist
Für diese Pannen können sie als Schablonen benutzt werden
Aber die sind woll nicht dabei
Sieht auch nicht so schlimm aus und es eine Herausforderung den Schaden zu beheben
Gruß Piet

MadDog

  • Gast
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #109 am: 24. Januar 2014, 06:39:02 »
Hi

es ist eine Stelle die man später eh nicht mehr sieht. Also kannst du ruhig eine Rettungsaktion wagen und mit Holzstücken von z.B. der Pearl oder gar dem U-Boot (also die Reste) vestärken und eventuell ein oder zwei Metallwinkel nutzen

Ist machbar :)

BB; Rob

Wolffi

  • Gast
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #110 am: 29. Januar 2014, 22:08:23 »
Hallo,
meine Pearl ist vorerst mittels 2 kleinen Plastikwinkeln gerettet ;)
Das Problem ist grade die Beleuchtung. Ich möchte eine abgespeckte Variante der Beleuchtung basteln, d.h. primär nur mit den SMDLeds samt 35cm Kupferkabel und ein paar LEDs ohne die Flacker LEDs. Ich hab die Schaltung mal meinem Kollegen gezeigt, der schlug vor die Vorwiderstände zu den LED s auf eine kleine Lötplatine zu löten, die dann zentral irgendwo im Schiff versteckt wird. Von dort gehn dann nur noch die Leitungen aus dem Schiff zu den Potis bzw. Batterie.

http://www.conrad.de/ce/de/product/530809/Conrad-Universal-Platinen-Streifenraster-SU527629-L-x-B-x-H-90-x-50-x-16-mm-Rastermass-254-mm-Hartpapier?ref=searchDetail

Die Frage ist... wo diese Platine am besten zentral zu verstauen wäre. Ich dachte direkt unter dem Boden des 1. Decks. D.h. aber auch das ich das unten ein Teil offen bleiben muß bis alles verlegt ist.

MadDog

  • Gast
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #111 am: 03. Februar 2014, 08:13:31 »
Hi

ich habe keine solche Platine eingesetzt, das macht das ganze verlegen der Kabel und das Verbauen der Widerstände einfacher.
Einige Modellbaukollegen haben so ähnliche Lötplatinen in die Seitenwände des Schiffs verlegt.
Dabei muss man aber aufpassen dass man später ( wenn man an der Außenhaut des Schiffs, Dinge anbringt und ggfs ins Schiff bohren muss) dann natürlich nicht die Kabel oder Platinen beschädigt.

Auch ganz unten in den Schiff, so wie von dir vorgeschlagen, wäre natürlich eine Lösung. Das Problem hier finde ich dass man erst mal alle Kabel bis hinunter führen muss.

Ich habe quasi eine Hauptleitung längs von vorn nach hinten in der Seitenwand verlegt, daran schließe ich dann die entsprechenden Stränge an.

BB, ROb

Wolffi

  • Gast
Hachette Black Pearl Polnische Ausgabe Zusatzausgaben ab 101
« Antwort #112 am: 12. Februar 2014, 19:42:40 »
Danke,
ich werde mir das mal in Ruhe ansehn, auch werd ich mir die ersten Ausgaben doppelt besorgen, falls was schief geht, also quasi zum Üben ;-)

Auf der Suche bin ich dann auf eine polnische Komplettsammlung gestossen. Dort gab es die wohl schon früher.

Auf Nachfrage beim Verkäufer meinte er, er hätte noch Ausgabe 101- 109 mit Figuren und Ständerteilen zum Verkauf. Theoretisch gibt es die also. Ob man die allerdings aufgrud der vielen Anregungen hier benötigt sei dahingestellt. Auf dem Photo waren die Ausgaben mit Matrosen und Zubehör zu sehn.
« Letzte Änderung: 12. Februar 2014, 19:44:31 von Wolffi »

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2621
  • Let the Good Times Roll
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #113 am: 19. Juli 2014, 13:00:23 »
Ham se ja geschickt gemacht. Die von Mad Dog schon angesprochenen 20 zusätzlichen Ausgaben sind jetzt auch auf der deutschen HP zu sehen. Und m.M. nach das einzigste, warum sich die "Sonderausgaben" lohnen, nämlich der Sockel, kommt natürlich ganz am Schluß, sodass man quasi "gezwungen" wird, die ganzen anderen zu kaufen, obwohl ich auf die Figuren und das mehr schlechte als rechte Zubehör gut verzichten könnte.
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

MadDog

  • Gast
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #114 am: 19. Juli 2014, 17:14:28 »
Hi

ja die Sondersausgaben finde ich auch grenzwertig.
Aber nur wegen des Schiffsständers werde ich mir die Ausgaben nicht holen.

BB, Rob

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2621
  • Let the Good Times Roll
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #115 am: 19. Juli 2014, 18:08:48 »
hab mir jetzt mal die aktuelle Anleitung und den Flyer durchgesehen. Ganz toll ist auch, das zwar aktuell 3 Gestelle für die Beiboote vorhanden sind, das dritte aber nur in den "Sonderausgaben" beiliegt und somit regulär ein Ständer leer bleibt. Und die Lösung mit den Segeln finde ich jetzt auch nicht so dolle. V.a. da es keinerlei Hinweise gibt in der BA, wie man z.B. den Saum herstellen soll.

Ich werd mir das auch noch überlegen mit den Sonderausgaben, hat ja noch ein paar Tage Zeit.
Auf jeden Fall weiß ich, das ich in Zukunft zu 99% nix mehr von Hachette abonnieren werde, da die Qualität am Ende ziemlich nachlässt. War schon bei der Stuka so. Dann lieber DeAgo oder die Occre Partworks :D
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

Wolffi

  • Gast
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #116 am: 24. Juli 2014, 14:52:44 »
Also die bemalten Blei-Hauptfiguren würden mich schon interessieren.

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2621
  • Let the Good Times Roll
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #117 am: 24. Juli 2014, 15:04:28 »
Also ich habs gekündigt. 140€ für ein paar kleine Figuren, ein Plastebeiboot, nen geteilten Sockel und etwas Zubehör waren mir dann doch zu viel.
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

MadDog

  • Gast
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #118 am: 24. Juli 2014, 16:20:44 »
Mahlzeit

Heute erhielt ich die Ausgaben 96 bis 99 und auch die Ausgabe 100 :-)

Anbei ein kurzer Überblick über die gelieferten Teile...

Und ob ich die nächsten Ausgaben auch noch bestelle weiß ich noch gar nicht so genau :(




Ausgabe 96:
Inhalt:
- diverse Rundhölzer für die Herstellung der drei Masten und dem Bugspriet




Ausgabe 97:
Inhalt:
- zwei Plastikrettungsboote
- acht Ruder aus Messing
- einen Haufen Kanonenkugeln
- 16 Pfortendeckel aus Metall und
- drei Holzleisten aus denen man die Halterungen für die Kanonenkugeln bauen darf






Ausgabe 98:
Inhalt:
- ein spezielles Blatt Papier (für die Regenplane der Rettungsboote)
- eine kleine Platte mit sechs Halterungen für die Rettungsboote
- Vier Holme für die Leitern
- kleine Messingplatte mit den Handläufen der Leitern
- zwei Leisten aus Lindenholz
- Steuerruder








Ausgabe 99:
Inhalt:
- drei Holzplatten
- zwei Messingplatten
- zehn Leisten
- ein Vierkantholz
- ein Rundholz
- außerdem 6 große Faltblätter mit weiteren Plänen für die Takelage

















Ausgabe 100 (welche ein eigenes Heftchen ist und nicht wie üblich zusammen gebunden mit den anderen Anleitungen)
Inhalt:
- ein Piratenmitglied aus Metall
- 10 Eimer
- 14 flache Fässer
- 6 hohe Fässer
- eine Schiffsglocke
- Zwirnrolle 0,5mm
- Zwirnrolle 0,25mm
- Zwirnrolle 1mm
- 30 Blöcke mit 5mm
- 65 Blöcke mit 3mm
- 60 Jungfern 5mm
- 100 Jungfern 3mm
- 11 kleine Säulen
- 2 Anker
- eine Holzleiste
- Stück Segeltuch (45x50cm)
- eine Holzplatte
- zwei Messingplatten






etwas groß die Figur für die Pearl:...



so nun kann ich ja mit der Pearl weitermachen . . . also . . . stay tuned ^^

BB, Rob
« Letzte Änderung: 24. Juli 2014, 16:26:59 von MadDog »

Wolffi

  • Gast
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #119 am: 25. Juli 2014, 17:14:59 »
Also genaugenommen interessieren mich nur die ersten 10 Zusatzausgaben, da dort die "prominenten Figuren" aus den Filmen dabei sind. Das hätte schon was. Und den Rest halt stornieren.