Neuigkeiten:

Autor Thema:  Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern  (Gelesen 1523 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wilee

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 439
Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« am: 19. Januar 2021, 19:49:07 »
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei eine Vignette, ca doppeltes Din A4, zu planen. Dargestellt werden soll ein Sturm auf einen Graben im 1 WK, Maßstab 1/35.
Da diesen Sturmangriffen meist Artilleriefeuer voraus ging möchte ich auch einige Krater in das Vorfeld einbauen. Meine Frage ist jetzt wie Tief
diese sein sollten. Schlachtfeld wäre wahrscheinlich Ypern, 1914.

Auf einigen Bildern sehen die Granattrichter mannshoch aus, andere scheinen mehrere Meter tief zu sein. Mir ist klar, dass die Tiefe mit Ladung, Kaliber
und Art der Munition zu tun hat- ich bin mir aber nicht sicher wie die Verteilung aussieht. Meine Vermutung wäre, dass hauptsächlich mittlere und leichte Artillerie
einem Sturm voraus ging und schwere Artillerie, wie im 2 WK, vorwiegend gegen Befestigungen eingesetzt wurde.

Hat jemand von Euch evtl. schon einmal etwas ähnliches gebaut oder eine Empfehlung welche Tiefe der Trichter und Verteilung der Kratertypen am Modell "realistisch" aussieht?

Danke schon mal und VG
Dolce&Gabana? Ich trage Heckler und Koch!

jackrabbit

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1527
Re: Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« Antwort #1 am: 19. Januar 2021, 20:11:21 »
Hallo,

wenn Du unter „battlefield Ypern 1914“ googelst findest Du hinreichend Bilder, die natürlich unterschiedlich sind.
Eines haben sie aber gemeinsam:
das Schlachtfeld sieht aus wie ein gepflügter Acker, also kein Grün mehr, und die Granattrichter sind alle vollgelaufen.

Grüße

Alexander123

  • MB Junior
  • Beiträge: 32
  • We love to MB you :-)
Re: Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« Antwort #2 am: 19. Januar 2021, 21:56:30 »
Hallo und guten Abend,
nach meinem Dafürhalten werden die meisten Trichter wohl nicht tiefer als Mannshoch gewesen sein, wie du schon selbst geschlussfolgert hast. Sicher war auch der eine oder andere "schwere Koffer" an einer geplanten Einbruchstelle gelandet, den Schwerpunkt werden wohl aber die mittleren Geschütze mit Kalibern bis 15cm gebildet haben. Einfach auch, weil die sehr viel häufiger waren als die richtig großen Rohre. Ein Trichterfeld realistisch hinzubekommen stelle ich mir schwierig vor, mit der gewissen Unregelmäßigkeit. Vielleicht gibt es mal Bilder vom fertigen Produkt?
Viel Erfolg auf jeden Fall.
Grüße, Alexander

Wilee

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 439
Re: Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« Antwort #3 am: 16. Mai 2021, 20:55:02 »
Hallo zusammen,

erst mal Danke für die Antworten. Ich habe mir jetzt ein paar Gedanken gemacht und mit der Umsetzung begonnen.
Anbei die Bilder in entsprechender Reihenfolge.

Material ist Styropor, geklebt habe ich mit Bastelkleber von Uhu-hält super. Dann habe ich mit verdünntem Bastelkleber eine Schickt aus
Küchenpapier angebracht. Diese wird jetzt mit braun grundiert und dann wir die erste Bodenschicht aufgebracht.

Bis die Tage

(ich hoffe die Bildergröße passt)



Dolce&Gabana? Ich trage Heckler und Koch!

Flugwuzzi

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5122
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« Antwort #4 am: 17. Mai 2021, 13:19:02 »
Schaut schon prima aus.
Bin gespannt wie das mit Farbe ausieht, Erde und Steine werden das noch schön ergänzen  :P

lg
Walter
DAS GEHEIMNIS DES ERFOLGES IST ANZUFANGEN. (Mark Twain)

Wilee

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 439
Re: Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« Antwort #5 am: 18. Mai 2021, 19:58:06 »
Danke dir Walter!
Habe jetzt mit braun grundiert und mit einer Kaffee, Blätter Mischung eine erste Schicht aufgebracht:




VG
Dolce&Gabana? Ich trage Heckler und Koch!

Uwe K.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 772
Re: Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« Antwort #6 am: 19. Mai 2021, 09:14:42 »
Gefällt mir mal richtig gut.
Bin schon sehr auf die Figuren gespannt.

Wilee

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 439
Re: Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« Antwort #7 am: 22. Mai 2021, 20:26:38 »
Danke Dir!
Die Figuren sind so ne Sache, ich tu mir richtig schwer was bezahlbares für 1914 zu finden das zu meiner Idee passt (Sturm auf den Graben).
Evtl. muss ich das ganze auf 1917 verlegen (Arras), da sieht die Verfügbarkeit doch deutlich besser aus (ICM, Masterbox).

Bevor ich die Figuren mache, wird noch der Graben vervollständigt. Im einzelnen wird noch eine zerschossene Pillbox kommen, die Verkleidung der Grabenwände und der Boden des Laufgbrabens.
Dann werde ich das Vorfeld noch mit anders farbiger Erde, Steinen etc. ergänzen.

Bin mir gerade noch am Gedanken machen, wie ich das Wasser in den Trichtern mache. Hat da jemand ne Idee?

VG
Dolce&Gabana? Ich trage Heckler und Koch!

Uwe K.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 772
Re: Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« Antwort #8 am: 23. Mai 2021, 09:59:03 »
Von ICM gibt es einige Figurenpackungen die zu gebrauchen wären:
German Assault Troops 35291
German Sturmtruppen 35692
Masterbox "Hand to Hand Fight" 35116
Meng Imperial German Army Stormtroopers HS-010
Allerdings haben die allesamt Knitterfreie auf.
Für 1914 müßte man sich dann Pickelhauben (evtl aus ICM 35679) besorgen.
Das Sturmgepäck ist auch nicht bei allen Figuren gleich. Müßte man auch richten.

Wilee

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 439
Re: Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« Antwort #9 am: 23. Mai 2021, 21:19:27 »
Die Meng kannte ich noch nicht, danke für den Hinweis. Ja das mit den Pickelhauben ist eher schwierig, dazu kommen auch noch
unterschiedliche Uniformen und Waffen. Ich denke das ich das bei 1917 belasse, das ist auch die Zeit der genannten Bausätze.

VG
Dolce&Gabana? Ich trage Heckler und Koch!

Wilee

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 439
Re: Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« Antwort #10 am: 27. Mai 2021, 22:15:11 »

Hallo zusammen,

anbei zwei Bilder zum momentanen Stand. Der Kaffeegrund wurde mit echter Erde aufgelockert und mit Wurzel, Holz und Steinen angereichert.
Die Leiter ist ein erster Versuch und wird noch fertig gebaut.





Falls jemand noch einen Wasserdarstellungstipp hat würde ich mich freuen.

Als nächstes werde ich anfangen den Graben auszubauen.

VG
Dolce&Gabana? Ich trage Heckler und Koch!

Uwe K.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 772
Re: Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« Antwort #11 am: 28. Mai 2021, 08:53:46 »
Ich weiß jetzt nicht, wie sich der Styroporuntergrund bei 2-K-Gießharzen verhält, da diese doch ordentlich Wärme entwickeln können.
Ich würde vielleicht Woodland "Still water" und anschließend Woodland "Szenic Water" verwenden.

Wilee

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 439
Re: Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« Antwort #12 am: 28. Mai 2021, 10:50:19 »
Genau, Harz würde ich ausschließen- wegen der Wärme. Ich hatte mir noch überlegt dünne Schichten Windowcolour "klar" zu nehmen.
Ich hatte gelesen, dass das bei Pfützen funktionieren soll. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das hier praktikabel ist.
Bei 1-2 cm Höhe würde ich da X Schichten brauchen und ich bin mir auch nicht sicher ob ich da noch Modellfarben beimischen kann.

Die Woodland Produkte schaue ich mir an, danke dir Uwe!

VG
Dolce&Gabana? Ich trage Heckler und Koch!

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2986
  • Die Mutter der Doofen ist leider immer schwanger
Re: Frage zur Tiefe von Kratern/ Granattrichtern
« Antwort #13 am: 28. Mai 2021, 11:24:42 »
Ich würde transparentes Acrylgel aus dem Künstlerbedarf nehmen. Das nehme ich für meine Wasserflächen. Wenn Du das in sehr dünnen Lagen aufträgst und zwischendurch gut durchtrocknen lässt klappt das ganz famos. Ich hatte das z. B. bei meinem Jütland Diorama verwendet.
Viele Grüße, Jens  :winken: