Modellboard

Modelle und Reviews => Eure Werke - Die MB Galerie => Thema gestartet von: Lupusprimus am 11. Juni 2021, 20:35:20

Titel: Bell 222 in 1:24, die auch fliegen kann
Beitrag von: Lupusprimus am 11. Juni 2021, 20:35:20
Manche Modelle brauche auch bei mir ihre Zeit, bis sie mal fertig sind. Die Triple Two ist ja ein bekannteres Modell, wird im RC Modellbau aber meist als "Airwolf" geflogen. Sowas baue ich eher nicht, den Ursprungs-Heli schon. Hier diente ein uralter Koax-Rumpf als Ausgangsbasis. Der war zu dick, vieles Andere stimmte auch nicht. Mit eher viel Aufwand entstanden die Formen. Der Technikeinbau (hier Blade 230S) war eher einfach, nur störte das vordere Servo (schaute links stark aus dem Rumpf raus). Also Umbau auf Multichassis.
Man kann den Rumpf auch mit einem Landegestell fliegen, da gibt es schöne Varianten (auch von Mercy Air).
Titel: Re: Bell 222 in 1:24, die auch fliegen kann
Beitrag von: mirami am 15. Juni 2021, 17:53:34
Klasse,gefällt mir Dein naturgetreues Rc Modell. :klatsch:
Titel: Re: Bell 222 in 1:24, die auch fliegen kann
Beitrag von: helicopterix am 17. Juni 2021, 09:28:17
Sehr hübsch  :klatsch:, gefällt mir gut deine Bell 222.
Ich find das mit dem Servo gar nicht so schlimm. Was mich da oft mehr stört, wenn z. B. ne Bo 105 nur nen Zweiblatt Hauptrotor hat. Das ist aber bestimmt der RC Technik geschuldet und von der hab ich so gar keine Ahnung.

Gruß, Christian 
Titel: Re: Bell 222 in 1:24, die auch fliegen kann
Beitrag von: Lupusprimus am 26. Juni 2021, 07:09:58
@Christian: Das hat oft eher was damit zu tun, ob ein Mehrblattkopf für die verwendete Mechanik überhaupt verfügbar ist. So ein kompletter Mehrblattkopf kostet auch schnell 150 € aufwärts. Und manchmal verkompliziert er die Flugeigenschaften. Das scheuen viele Scale-Flieger.