Hauptmenü

Bohrschrauber mit Lansamlauf

Begonnen von HDT, 12. März 2024, 11:35:36

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

HDT

Hallo!
Gibt es einen Bohrschrauber mit dem man am Einschalter langsam starten und durch weiteres Ziehen (am Einschalter) die Drehzahl erhöhen kann? Ich meine, ich hätte vor Jahren so etwas mal gesehen.

Ich möchte Kunststoffgehäuse mit einer eingelegten Bohrschablone bohren. Damit der Bohrer (6mm) nicht den Rand des Führungsbohrlochs beschädigt, will ich erst den Bohrer in das Bohrloch absenken und dann langsam Starten.

Die Drehzahl sollte auch sehr gering sein, damit der Kunststoff nicht erhitzt wird und verklebt.


Vielleicht auch ein Akku-Bohrschrauber.

Vielen Dank für alle Anregungen.
Gruß
Hans-Dieter

Kontio

#1
Also bei meinem Bosch Akku Schrauber (Blau) , kann ich zum ersten zwei Geschwindigkeiten einstellen + noch das Drehmoment.

Damit kann ich ganz langsam auch Schrauben rein drehen , wo in der Regel gesagt wird , dass man dies mit der Hand machen sollte. Ergo sollte das auch mit dem Bohren klappen.

Man muss eben nur das "Gefühl" für die Maschine haben.


Ich kenne aber auch andere Schrauber, da kannst Du nur drücken und dann geht sofort "volle Pulle los ....
Gruß von der Ostsee    

Dirk (Kontio)         "Bei mir stehen die Menschen im Mittelpunkt"    Jan (42) Scharfschütze

Rambazanella

Proxxon hat da auch etwas in der Ri htubg mit regelbarer Drehzahlen aber 6mm ist ja schon eher im Handwerker Bereich angesiedelt.

Horrido@
Don't trust anyone, not even your best friend.


Chickasaw

Proxxon und Co haben sehr häufig regelbare Drehzahlen, fangen aber meistens erst bei 5.000-6.000 Umdrehungen an und damit ist dir nicht geholfen.
Es gab vor vielen Jahren mal ein No-Name-Produkt, welches wirklich bei 0 Umdrehungen anfing und stufenlos hochregelbar war. Aber diese Dinger sind selten... und mir fällt der Hersteller gerade nicht ein.  :woist:
Bis die Tage

Hans

Proxxon und Co fangen bei 0 an, wenn man sie an ein regelbares Netzteil anschliesst.
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

jackrabbit

Moin,

kommen Kleinbohrmaschinen mit 6mm-Bohrern zurecht (von der Größe und nötigen Leistung)?

pucki

Macht das nicht jeder Akku-Schrauber.???

Also die Teile (in Revolver-Bauweise) die ich bisher in der Hand hatte (inkl. meine Bohrmaschine, und Akkuschrauber) laufen alle sehr langsam, wenn ich den "Abzug" nur leicht drücke.  Da ich mit den Geräten auch schon Schrauben in Dübel gedreht habe, ist diese Funktion für mich sogar sehr wichtig.

Davon abgesehen, haben die meisten Teile eine Gang-Schaltung. Was im 1. Gang dazu führt, dass sogar mehr Kraft ausgeübt wird, bei niedriger Drehzahl.

Also einfach mal testweise den Schalter des Gerät gannnzzz Langsam drücken.

Ob das gut für den Motor auf Dauer ist, habe ich allerdings keine Ahnung. Das nur mal so Nebenbei.

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

pucki

#8
Zitat von: jackrabbit in 12. März 2024, 18:26:02kommen Kleinbohrmaschinen mit 6mm-Bohrern zurecht (von der Größe und nötigen Leistung)?

Das hat weder mit der Maschine noch mit den Bohrer zu tun.

Spanne ihn ein, gib Vollgas und schau ob er eiert und festsitzt. Wenn nicht alles gut. Wenn er eiert, passt er nicht.

Die Frage, ob er/es genug Leistung hat, hängt einzig und allein mit dem Material zusammen, das er/es bearbeiten muss.

Es gibt schon ein Grund, warum gute Hersteller angeben "6 mm in Stahl, 10 mm in Holz, 100 m DU in Styropor ;)"

Kleiner Nebenhinweis: Es gibt von einigen Herstellern auch Bohrer mit einen Schaft der unterschiedlich zum Bohrer-Du ist. Da ist die Sache mit den Eiern besonders zu beachten.  Weshalb ich Grundsätzlich immer via Sichtprüfung teste, ob er sauber sitzt.

Grundsätzlich habe ich mal gelernt : Je größer der Bohrer je kleiner der Speed.  Je härter das Material, je Langsamer die Bearbeitung.  Und diese Beiden Regeln muss man zusammenrechnen.    <- Zitat meines Meisters während des BVJ . ;)
Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Kontio

Zitat von: jackrabbit in 12. März 2024, 18:26:02kommen Kleinbohrmaschinen mit 6mm-Bohrern zurecht

Nein ! aus einem einfachen Grund  ;)  In der Regel ist bei Hand geführten Maschinen bei 3,2mm Schluss....

Um bei Proxxon zu bleiben (auch bei Dremel) , ist es egal ob Du Spann Zangen , oder das (3) Backenfutter nimmst, bei 3,2mm ist Ende Gelände
Gruß von der Ostsee    

Dirk (Kontio)         "Bei mir stehen die Menschen im Mittelpunkt"    Jan (42) Scharfschütze

HDT

Danke für die vielen Hinweise!

Im Moment sieht meine Lösung so wie auf dem Foto aus.

Hab am Hebelarm einen Startknopf angebracht. Nun kann ich erst in das Bohrloch absenken und danach starten. Die Bohr-Fräseinheit von Proxxon ist schon langsam genug und an Kraft fehlt es auch nicht. (Und wunderbar leise läuft das Ganze.)

Ich werde mir mal die Akkuschrauber mit zwei Geschwindigkeiten anschauen. Vielleicht finde ich da einen, der ein wenig sanfter anläuft.

Gruß
Hans-Dieter


pucki

Zitat von: HDT in 12. März 2024, 20:07:38Ich werde mir mal die Akkuschrauber mit zwei Geschwindigkeiten anschauen. Vielleicht finde ich da einen, der ein wenig sanfter anläuft.

Such die ein GUTEN Baumarkt.  Bei uns gibt es 2 die Markengeräte zum Testen haben. Oder frag mal deine Freunde ;)

das hier ist meiner.  Würde ich mir aber NIE MEHR kaufen.
https://www.amazon.de/Einhell-Akkuschrauber-Lithium-LED-Licht-Schnellladeger%C3%A4t/dp/B00F2O0W6G

Wenn ich den Abzug leicht ziehe, kann ich den Teil beim Drehen zuschauen.

Allerdings ist der Kundensupport von Einhell so schlecht das ich mir NIE MEHR was von den kaufen werde.

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Der Nordhorner

Ich wollte nie mehr auf die kleine Tischbohrmaschine von Trumpeter Mastertools verzichten.

Ich habe etliche Tischbohrmaschinen und Standbohrmaschine, Bohrständer und Akkuschrauber. Alles ganz toll für den jeweiligen Anwendungsfall, aber für den Plastikmodellbau schwöre ich auf die oben genannte von Trumpeter.
Gruß, Michael
Schönen Resttag noch.

HDT

Hallo alle!

Ich wollte mich nochmals melden und MEIN Ergebnis mitteilen, weil ich denke, es wird vielleicht auch den einen oder anderen späteren Leser interessieren.

Mit den Informationen von hier habe ich eine Umfrage gemacht und ein leitender Verkäufer eines Werkzeughandels, mit einigen Jahrzehnten Erfahrung, kennt fast alles. Der hat empfohlen: "Festool Akku Bohrschrauber."

Ich habe seinen Rat blind befolgt, zumal er auch die ganzen Details der letzten Modelle kannte.

Ich habe gezielt nach einen Festool Akku-Bohrschrauber TXS 2,6 Plus gesucht und gekauft.

Der hat den Langsamanlauf mit steigerbarer Drehzahl am Einschalter. Außerdem zwei Geschwindigkeiten und auch Drehmomenteinstellung. Alles, was ich mir wünschte. Ich bin sehr zufrieden damit und kann das Teil nur empfehlen.
Es gibt ihn noch in einer anderen Bauform, aber mit den gleichen technischen Eigenschaften.

Ich will auch noch meine negativen Erfahrungen schildern. Sehr viele Werkzughändler bieten bei ebay zum Beispiel das Gesuchte an, verschweigen aber häufig im Fettgedruckten und auch in der Überschrift, dass sie "Ohne Ladegerät" oder "ohne Akkus" liefern. Das liest man erst bei genauerem Hinsehen.

Ein Anbieter fiel ganz aus der Rolle, durch einen sensationellen "Komplettpreis". Bei dem sagte mein "Berater" sofort, das da was faul ist. Und tatsächlich. Im Web wird vor "Sollerts" gewarnt. Der bietet alles zum halben Preis an, liefert dafür aber gar nichts. Also Vorsicht vor diesem Anbieter.
Danke für eure Ratschläge!

Viele Grüße
Hans-Dieter






Kontio

Zitat von: HDT in 24. März 2024, 07:53:04Sehr viele Werkzughändler bieten bei ebay zum Beispiel das Gesuchte an, verschweigen aber häufig im Fettgedruckten und auch in der Überschrift, dass sie "Ohne Ladegerät" oder "ohne Akkus" liefern. Das liest man erst bei genauerem Hinsehen.

Es macht aber Sinn, Maschinen ohne Akku /Ladegerät zu kaufen. Ich habe (als alter Bautischler) nur die blauen Bosch Maschinen für 18 bzw. 36 Volt.

Ich habe mir die gekauft, wo es Ursus war,  dass bei jeder Maschine ein Ladegerät + ein bis teilweise drei Akkus mit dabei waren. Die hat sich natürlich im Preis wieder gespiegelt.

Dadurch habe ich mittlerweile hier Acht Ladegeräte und locker 20 Akkus hier rumliegen, die eben auch für andere Maschinen passen.

Bosch (Blau) z.B. und auch andere Hersteller, bieten schon seid geraumer Zeit , eben NUR noch die Maschine ohne Zubehör an. Diese sind dann aber vom Preis wesentlich günstiger.

Dies ist aber nur für Leute wie mich interessant, wo sich das Zubehör schon stapelt !

Zitat von: HDT in 24. März 2024, 07:53:04Das liest man erst bei genauerem Hinsehen.

Ja , die Augen sollte man schon benutzen beim Einkaufen. Aber ich würde solch "Werkzeug" auch niemals bei Ebay kaufen, sondern entweder in einem gut sortierten Baumarkt vor Ort, oder einem zertifiziertem Händler.
 
Gruß von der Ostsee    

Dirk (Kontio)         "Bei mir stehen die Menschen im Mittelpunkt"    Jan (42) Scharfschütze