GB-Panther - Sd.Kfz.171 Panther Ausf.A, Meng Model, 1/35

Begonnen von BAT21, 13. April 2018, 15:17:35

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BAT21

Hallo zusammen,

an dieser Stelle starte ich meinen Beitrag zum Minigruppenbau "Panther".
Ich werde den Bausatz von Meng Model bauen, also einen Panther Ausf.A im Maßstab 1/35.




Den Bausatz hatte ich ja hier schon vorgestellt: http://modellboard.net/index.php?topic=60448.0

Parallel zum Bausatz erschien auch noch ein zusätzliches Kettenset bei Meng, das hatte ich mir zusammen mit dem Bausatz bestellt.




Die Ketten selber unterscheiden sich nicht allzu dolle von den Bausatzketten. Auch hier gibt es reichlich Angüsse zu entfernen und bei jedem Kettenglied sind zwei Führungszähne zu montieren.




Der Unterschied sind die beiliegenden Metallteile:




Mit den kleinen Bolzen können die Kettenglieder beweglich montiert werden. Damit die bewegliche Kette dann auch Sinn macht, gibt es noch zusätzlich Torsionsstäbe, mit denen die Schwingarme/Laufrollen beweglich bleiben.
Kein Panther Ausf.A ohne Zimmerit - auch hier bietet Meng weiteres Zubehör an. Das habe ich aber ignoriert und stattdessen bei Atak in Polen eingekauft:




Das Daimler Benz Set im Detail:




Und die MAN Variante:




Ich denke, dass ich die MAN Variante verbauen werde. Nach längerem Grübeln habe ich mich nämlich für die Bemalungsvariante vom Kartonbild entschieden.
Es soll also der Panzer mit der Nummer 534 werden. Dieser wurde beim 5. Panzer Regiment der SS Panzer Division Wiking eingesetzt.
Im Netz findet man das ein oder andere Bild vom Vorbild:

https://1.bp.blogspot.com/-ML15UHJ_B0g/VxBozozxBJI/AAAAAAAAATc/AETy-jro0KYJBcP3VwjFpEYVWkwvz4gvACLcB/s1600/44_01.jpg
https://i.imgur.com/EihnqOC.jpg
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/91GBLLTfqOL.jpg

Das war es dann erst mal mit dem Vorgeplänkel - jetzt kann gebastelt werden.


Grüße
Jens

vonMackensen1914

Eine menge Zurzeit im Bau.

BAT21

So, habe gerade die erste Baustufe beendet - ich habe mit der Unterwanne angefangen.
Diese setzt sich aus Bodenplatte, Seitenteilen und Heckplatte zusammen.
Zwei zusätzliche Zwischenteile sorgen für (hoffentlich) korrekte Ausrichtung der Teile.
Dann konnte ich auch schon die Schwingarme vom Laufwerk montieren. Hier waren dann die Zusatzplatten etwas im Weg, aber mit etwas Gefummel hat alles seinen Platz gefunden.








Hier noch ein Blick auf die Lego-artige Befestigung der Torsionsstäbe:




Mein erstes Fazit: bis jetzt hat alles gut gepasst. Allerdings gibt es einige Auswerfermarken im Bereich von Klebeflächen. Diese müssen dann erst versäubert werden, was gerade bei den Schwingarmen etwas umständlich war. Aber alles im Bereich des Machbaren...

Fortsetzung folgt.  :winken:

BAT21

Der Panther steht mittlerweile auf eigenen Rädern:






Die in der Bausatzvorstellung geäußerte Befürchtung, dass die Polycaps zu klein sind, kann ich nicht bestätigen - die Räder ließen sich nach dem Fotoshooting problemlos wieder von den Schwingarmen runterziehen.

Steffen

Stimmt irgendetwas mit den Foreneinstellungen nicht ? Ich kann hier mit Firefox leider nicht alle Bilder sehen, mit dem Internet Explorer aber schon. Seltsam, in anderen Foren habe ich keine derartigen Probleme.  8o

Wa sich sehe, gefällt aber sehr. Weiter so !  :klatsch:

Hätte Gott gewollt dass ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen !

Fetzi85

Moin Jens,
auch in deinen BB klinke ich mich gerne ein, verspricht wie dein Dragon-Bau eine runde Sache zu werden.
An dieser Stelle noch einmal danke fürs initiieren des GB.

Bis demnächst
Moritz

BAT21

Zitat von: Steffen am 14. April 2018, 12:23:38
Was sich sehe, gefällt aber sehr. Weiter so !  :klatsch:

Vielen Dank,

Zitat von: Fetzi85 am 14. April 2018, 13:59:18
An dieser Stelle noch einmal danke fürs initiieren des GB.

Gern geschehen. Freue mich ja schon auf die Ergebnisse. Was bisher gezeigt wurde, sieht ja schon vielversprechend aus.  :1:

Beim Panther ging es weiter: die Unterwanne hat ihr Zimmerit bekommen.
Die Teile aus dem Atakset habe ich mit einer Schere vom Trägerbogen ausgeschnitten.
An der ein oder anderen Stelle musste ich dann noch mit einer Feile und einem scharfen Messer nacharbeiten.
So sieht es aktuell aus:








Nachdem am Heck auch das Zimmerit aufgeklebt war, konnte ich mit der Montage der Auspuffanlage beginnen:


Fetzi85

Zitat von: BAT21 am 14. April 2018, 14:29:42
Die Teile aus dem Atakset habe ich mit einer Schere vom Trägerbogen ausgeschnitten.
An der ein oder anderen Stelle musste ich dann noch mit einer Feile und einem scharfen Messer nacharbeiten.

Hast du mal versucht, die Bögen auf der Rückseite mit Schleifpapier zu bearbeiten? Die relevanten Teile fallen dann quasi wie von selbst aus dem Bogen und brauchen nahezu keine Nachbehandlung.

Gruß
Moritz

BAT21

Die Technik kenne ich, ich hatte sie am Oster-Panther ausprobiert.
Ich war aber mit den Ergebnissen nicht ganz zufrieden: bei größeren Teilen ist es schwierig, den Druck beim Schleifen gleichmäßig zu verteilen. Im Ergebnis hatte ich dann Teile, die stellenweise schon löchrig wurden und an anderer Stelle noch die Originaldicke hatten. Kleinere Teile bekommt man noch schlechter geschliffen. Da geht dann mehr von der Fingerkuppe als vom Teil ab. Nach dem Schleifen musste ich alle Teile mühevoll vom Schleifstaub befreien - der hatte sich überall im Zimmerit Muster festgesetzt. Nacharbeiten waren aber auch mit der Technik noch nötig, also habe ich es heute einfach mal mit der Schere probiert. Damit bin ich deutlich schneller zum Ziel gekommen.

Aktuell habe ich mit der Oberwanne begonnen. Die ersten Teile sind verklebt, Zimmerit ist auch schon dran:






An der Frontplatte muss ich jetzt erst mal pausieren. Beim Betrachen von diesem Bild meine ich, neben der Fahrersichtluke eine Zimmerit-freie Stelle zu sehen. Hier wurde dann wohl das Divisionabzeichen aufgemalt? Leider gibt es das nicht auf dem Abziehbilderbogen von Meng.
Jetzt heißt es, auf Post aus Schweden zu warten. Dann habe ich die Größe vom Abzeichen und kann das Zimmerit entsprechend entfernen.

Bis dahin gibt es noch genügend andere Teile an Wanne und Turm zu verkleben. Das passiert aber nicht mehr heute...  :pffft:

Danke fürs Reinschauen!
Jens  :winken:

Ostwind

Hallo Bat 21, ich würde nicht soviel über irgend welche Lieferung von weis ich wo hier posten du weist warum.

MfG Ostwind

vonMackensen1914

Eine menge Zurzeit im Bau.

Bohemund

Zitat von: BAT21 am 14. April 2018, 11:50:59
Die in der Bausatzvorstellung geäußerte Befürchtung, dass die Polycaps zu klein sind, kann ich nicht bestätigen - die Räder ließen sich nach dem Fotoshooting problemlos wieder von den Schwingarmen runterziehen.
Interessant, da scheint es produktionsbedingte Abweichungen zu geben. Meine saßen so stramm, dass ich sie weggelassen habe.

BAT21

Weiter ging es mit dem Bauen.
An der Wanne habe ich noch ein paar Teile befestigt. Das Werkzeug werde ich separat bemalen und erst nach der Lackierung verkleben.
Dann konnte ich mich dem Turm widmen. Auch hier gab es keine größeren Probleme.
Was immer wieder für kurze Verzögerung gesorgt hat, waren die vielen Auswerfermarken, die ich an den Klebestellen für eine gute Passung versäubern durfte.

Das Modell nähert sich damit langsam der Lackierstraße:






Fürs Fotoshooting habe ich das Frontzimmerit provisorisch aufgelegt. Das ist noch nicht verklebt.

Zum Abschluss noch ein Gruppenfoto mit dem Panther von Dragon:




Jetzt kann ich mir langsam Gedanken über die Kettenmontage machen...  trinken

Fortsetzung folgt.
Jens  :winken:

Exodus

Hallo Jens,

deine Kätzchen gefallen mir sehr gut  :P :P
Wenn du die Meng Bausatzketten verbaust wünsch ich dir
viel Geduld  :1:
Bin gespannt wie die Ketten von der Hand gehen.

Gruß Johne

Norman

Sieht super aus, mit was klebt man am besten das Zimmerit? Sek.-Kleber wäre mir in dem Fall zu schnell ausser ich hätte da ein bestimmtes Produkt aus Polen. Ich frage für die Zukunft nach dem Jagdpanther.

BAT21

Hatte im Laufe des Tages die Meng Ketten in den Fingern - die Ersatzketten am Heck sollten fix montiert werden.
Nunja, Bastelspaß ist was anderes.
Überlege ernsthaft, auf die Fruil Ketten auszuweichen.  :rolleyes:

Zimmerit habe ich mit Sekundenkleber angebracht.
Mit ner ruhigen Hand ging das Ausrichten schnell genug, bevor der Kleber angezogen hat. Fehlversuche ließen sich mit einer Skalpelklinge wieder vom Panzer entfernen.  :pffft:

BAT21

Heute aus dem Briefkasten gefischt:




Das ging jetzt doch überraschend schnell - manche Bestellungen aus Deutschland schaffen es nicht in der kurzen Zeit.  :P
Dann kann es ja hier und bei anderen Projekten demnächst weitergehen.

:winken:

BAT21

Nachdem ich die Frontplatte mit Zimmerit und weiteren Details versehen hatte, konnte ich mit dem Lackieren beginnen.
Jetzt wird es also bunt - oder auch nicht.
Als erstes wurde eine Grundierung aufgesprüht. Hier greife ich immer auf die Sprühdosen von Tamiya zurück.

Panther in Grau:




Dann wurde mit Schwarz und Weiß etwas vorschattiert:




Soweit der aktuelle Stand. Während die Farbe trocknet, kann ich mir überlegen, mit welchem Farbsystem ich jetzt die eigentliche Tarnung auftrage.
Dazu dann mehr im nächsten Update.

:winken:

BAT21

Heute habe ich das Sandgelb auflackiert. Ich habe dafür die Farbe aus der Palette von Ammo of MIG verwendet.




Als nächstes wird dann die Tarnung aus Grün und Braun auflackiert.

:winken:

Bohemund

Oha, bei Dir geht's ja flott voran. Ich habe mich die letzten Abende an den Ketten festgebissen. Eigentlich nur, um nicht nach Abschluss aller Arbeiten am Panzer 12 Stunden in Folge an den Sch***dingern zu hängen.
Grundieren werde ich genau wie Du mit dem Tamiya Grey Primer aus der Dose. Danach folgt für mich eine Premiere mit den Real Colors.
Schöner Fortschritt bisher, der orangene Background hat was!

Floppar

Sehr schöner Fortschritt und sieht bisher super aus!

vonMackensen1914

Klasse Fortschrift, morgen zum Glück Urlaub, dan kann das jagdkätzen Grundiert werden, muss nur noch überlegen ob ich die Gummi Ketten nehme oder die friul die noch rumliegen  ;(
Eine menge Zurzeit im Bau.

BAT21

Vielen Dank.
Die Kettenmontage schiebe ich aktuell noch vor mir her. Das nehme ich in Angriff, wenn die Alterungsmittelchen Zeit zum Trocknen brauchen... so jedenfalls der Plan.  :pffft:

Aber bevor die Alterung beginnen kann, musste noch das Tarnmuster auflackiert werden.
Erster Versuch mit einem Braunton von AK Interactive ist gescheitert. Trotz reichlich Trocknungsverzögerer aus gleichem Hause war die Airbrushdüse nach jedem zweiten Spühstoß verstopft.
Also bin ich auf Gunze Farben ausgewichen, die auch schon ein paar Tage im Schrank stehen.
Hier gab es dann keine Probleme beim Lackieren.

So sieht mein Panther aktuell aus:






Jetzt darf die Farbe trocknen, morgen geht es dann hoffentlich weiter.  :winken:

Universalniet

Sehr schöner Baubericht und ein tolles Ergebnis ...

Ostwind

Hallo Bat 21, endlich mal jemand der eine anständige Tarnung abliefert. :meister:

So soll es sein nicht zu viel und nicht so wenig, toll getroffen die Farbtöne.

Das mit der AK Farbe werde ich auch auf einem Schrottmodell erst mal testen
bevor ich mir das Modell versaue, habe auch einige Farben von denen.

MfG Ostwind