Modellboard

Die Modellbau Themen* => Figuren => Thema gestartet von: darkmoon2010 am 29. März 2020, 09:59:10

Titel: Schriftzug bemalen
Beitrag von: darkmoon2010 am 29. März 2020, 09:59:10
Hallo zusammen,
ich bin derzeit dabei die Figur des SWAT-Teamleaders von ICM in 1:16 zu bemalen.

Schwierigkeiten habe ich dabei den Schriftzug "SWAT" auf der Brust und auf dem Rücken entsprechend zu bemalen.

Die Rückseite ist mir ganz gut gelungen:
[attachment=0,msg982711]

Der Schriftzug auf der Vorderseite bereitet mir allerdings Probleme. da dieser kleiner ist und ich immer daneben komme mit dem Pinsel.
[attachment=1,msg982711]

[attachment=2,msg982711]

Habt ihr Tips, wie ich das am besten lösen kann ?

Ich habe schon mit verschiedenen Pinselstärken, der Konsistenz (Verdünnung) der Farbe Vallejo ModelColor gespielt, aber so ganz klappt es nicht.
Auch Ölfarbe habe ich schon probiert, irgendwie bin ich zu grobmotorisch dafür  ;(

Danke und schöne Grüße
Thomas


Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: Uwe K. am 29. März 2020, 10:35:08
Ich hätte es jetzt auch mit recht dicklüssiger Farbe (Öl) gemacht.
Die Farbe unverdünnt evtl sogar auftupfend malen
Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: marjac99 am 29. März 2020, 10:53:45
Andersrum versuchen: erst das weiss und dann an den Rändern die Westenfarbe malen?  :8:
Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: Hajo L. am 29. März 2020, 11:25:00
Weißen Folienstift?


HAJO
Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: darkmoon2010 am 29. März 2020, 12:33:04
Hallo Jungs,
danke für die Vorschläge.

Ich hatte gerade eine Blitzidee  :8: und mir fiel ein, dass ich noch Buchstaben von Archer im Fundus habe.

Jetzt sieht das Ganze viel besser aus, im Makro natürlich nicht ganz optimal, aber so taugt es mir.

[attachment=0,msg982723]

[attachment=1,msg982723]
Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: Hajo L. am 29. März 2020, 13:32:48
Sehr schön! Das fertige Produkt zeigst du hier auch?


HAJO
Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: darkmoon2010 am 29. März 2020, 13:38:44
Hallo HAJO,
kann ich gerne machen. Werde heute mal im Projektethread mal nen Zwischenstand posten.
Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: albatros32 am 29. März 2020, 14:09:52
Deine Lösungen sieht gut aus!
Habe das erst gerade gesehen ;
Mein Tipp wäre die Abt. X gewesen, denn (wie bei allen ICM Figuren Übernahmen) bietet Revell passende Decals an  ;)
Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: albatros32 am 29. März 2020, 14:10:07
Doppelpost  :5:
Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: Koffeinfliege am 29. März 2020, 19:35:31
Cheater! :D

1:16 ist ja eigentlich ziemlich groß und die Buchstaben sind schön eingerahmt. Also ideal zum üben.
Wichtig ist ein guter Pinsel. Der muss so aussehen:

(https://i1.wp.com/tangibleday.com/wp-content/uploads/2018/12/DSC0484.jpg?resize=661%2C441&ssl=1)
Quelle: tangibleday.com

Bildunterschrift dazu:
Close-up photo of the Artis Opus size #1. I have used this brush for many weeks on an almost daily basis.

Hochwertige Pinsel wie Winsor & Newton (Ser. 7 lang), Raphael 8404, oder eben ein Artis Opus sind teuer (ca. 10-15€), halten bei etwas Pflege aber auch sehr lange. Das relativiert den Preis.


Auch das Fixieren von Objekt und Hand sind wichtig. So wackelt nichts. Darum gibt es auch die speziellen Halter. Am besten berühren sich beide Hände beim Malen, dies reduziert Zittern. Hier mal ein Bildausschnitt von Georg Damm bei einem Workshop:

[attachment=0,msg982765]


Zu guter Letzt ist eine Lupenbrille sehr hilfreich, vor allem wenn die Augen nicht mehr die besten sind. :pffft:
3-fach vergrößert lässt es sich viel präziser malen, allerdings muss man sich an sie gewöhnen.
Ich nutze diese hier, gut und mit rund 13€ günstig:

https://www.amazon.de/dp/B00UFIW0EG/ref=psdc_202759031_t2_B0718YZBGT


Der Rest ist Übung und wie Albatros schon schrieb, Übermalungen kann man einfach mit der Grundfarbe wieder in Ordnung bringen.
Der Schriftzug am Rücken sieht doch schon richtig gut aus. An dem "S" nochmal mit etwas Grundfarbe ran und perfekt. ;)

Und Atmen nicht vergessen! :3:

:winken:



Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: Hans am 29. März 2020, 21:41:09
Für hochpräzise Arbeiten hat man eigentlich die Retuschierpinsel entwickelt. Die haben kurze Haare. Dadurch geht jede Handbewegung sofort auf die Spitze über. Ganz im Gegenteil dann zB der Schlepper, mit dem man lange gerade Linien malt. Da gleicht die Haarlänge wiederum Gezitter der Hand aus.

Retuschierpinsel gibt es von vielen Herstellern, manche nennen sie auch gar nicht so, sondern einfach nur "kurz". Gute Spitzen müssen sie trotzdem haben, natürlich. Sie halten zudem logischerweise weniger Farbe, nach einem Buchstaben wäre hier zB Schluss.

Auch zum Augenmalen sehr zu empfehlen!
Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: darkmoon2010 am 30. März 2020, 07:46:19
Zitat von: Koffeinfliege am 29. März 2020, 19:35:31
Cheater! :D


Und Atmen nicht vergessen! :3:


Hahaha, ich würde es eher als kreativ bezeichnen  :3:
Und der Spruch mit dem Atmen kommt mir bekannt vor, dann noch was lustiges dazu trällern und schon klappt die Bemalung. warst Du auch beim Roman ?

So eine ähnliche Lupenbrille verwende ich auch.

@Hans:
Danke auch sehr guter Tip.
Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: Koffeinfliege am 30. März 2020, 09:45:01
Ja, in Trier und Karlsruhe. Du warst auch schon bei ihm?! Dann hab ich ja nur Kram gepostet, denn Du ja schon wusstest. ;)
Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: pucki am 30. März 2020, 15:12:00
Bei solchen Fummelarbeiten mach ich immer folgendes.

Das Objekt fixieren /einspannen, wie auch immer. Entweder direkt auf den Tisch oder max. 1-2 cm darüber. Dann Lupenbrille auf, und das Handgelenk mit Unterarm auf den Tisch ablegen. Gearbeitet wird fast nur mit Daumen + Zeigefinger. Bei ganz besonders feinen Arbeiten, lege ich den Unterarm der andere Hand an die Tischkante vor die Brust.

Obwohl ich normal bei so was immer leicht am Zittern bin, ist das Zittern durch die "Fixierung" am Tisch, weg.

Ist im Prinzip das selbe als wenn man seine PC-Maus sauberst führen muss. Und bei der Bedienung der Maus sollte eh der Unterarm auf den Tisch liegen.

Als Pinsel verwende ich einen sehr dünnen Pinsel mit Verhältnismäßig langen Haaren. Den HALB eintauchen, und dann abstreifen. Dadurch bündeln sich die Haare. Wenn mal ein Haar quer steht und sich nicht wieder bündeln lässt, schneide ich es ab.
Ach ja. Alle meine Pinsel die so fein sind, werden nach den Waschen wieder in ihre Pinselschutzhülle gesteckt. Das ist die kleine Hülse über den Haaren, wenn man gute kauft.

Mein Lieblingspinsel ist der hier. https://www.amazon.de/Italeri-51251-Zobelhaar-Pinsel-rund-Gr%C3%B6%C3%9Fe/dp/B000VEBGSK (https://www.amazon.de/Italeri-51251-Zobelhaar-Pinsel-rund-Gr%C3%B6%C3%9Fe/dp/B000VEBGSK)  Im Gegensatz zu mein anderen Pinseln hat der eine 3-Kant-Griff und das hilft mir ihn noch besser unter Kontrolle zu halten. 

Nur so als kleinen Erfahrungstipp von mir. 

Gruß

   Pucki
Titel: Re: Schriftzug bemalen
Beitrag von: darkmoon2010 am 31. März 2020, 06:52:44
@Koffeinfliege: Ich war bei Roman in Augsburg auf seinen Workshops, ist schon völlig ok, was Du dan Tips und Wissen geteilt hast. Bin nur der Gelegenheits-Figurenmaler. Ich male Figuren quasi immer zur Entspannung, genauso wie ich Schiffe zur Entspannung baue  :D

@Pucki: Danke für deine Hinweise.