Neuigkeiten:

Autor Thema:  Vorschlag Groupbuild 1. WK  (Gelesen 37421 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Frank74

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1874
  • safe the riNg
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #135 am: 09. März 2016, 06:16:12 »
Kann ich mit einem Mack Bulldog mitmachen?

Frank
Im Bau: RWB 930 'STELLA ARTOIS' ; DeAgo Millenium Falke

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7571
  • Reling-Verweigerer
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #136 am: 09. März 2016, 21:13:35 »
Klar geht das. Gehe ich recht, dass das der LKW war, der über 6000 Mal an die britische und US-amerikanische Armee während des Kriegs geliefert wurde?


Wolf hat jetzt selbst die Anmeldung übernommen. Das wäre dieses Thema:
http://modellboard.net/index.php?topic=55753.0

Alle die mitmachen wollen, bitte sich dort noch einmal anmelden. Oder überhaupt anmelden, wenn man mitmachen will.
« Letzte Änderung: 09. März 2016, 21:19:08 von maxim »
Im Bau: Korvette Odinzowo (Dodo Models)


Frank74

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1874
  • safe the riNg
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #137 am: 09. März 2016, 21:54:53 »
Hallo,

ich hab mal gegooglet und gesehen, dass es den schon im WK I gab. Auf meinem Kit steht 1926 drauf ;) ich wollte nur fragen, ob's OK ist, wenn ich mich damit anmelde.

Frank
Im Bau: RWB 930 'STELLA ARTOIS' ; DeAgo Millenium Falke

Heavensgate

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1426
  • Ich weiss Alles! Vor allem besser!
    • Dioramen &  Modellbau
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #138 am: 09. März 2016, 21:55:57 »
Hau rein Frank! Jeder der mitmacht ist ein Gewinn  :1:  :P
Schwabe
Dioramenbau-Site
IG Schwobabaschdler
Die Schwobabaschdler

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7571
  • Reling-Verweigerer
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #139 am: 09. März 2016, 21:56:43 »
Genau!  :P
Im Bau: Korvette Odinzowo (Dodo Models)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7571
  • Reling-Verweigerer
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #140 am: 10. März 2016, 20:46:06 »
Yo, auch bei der neuen Umfrage die 20 erreicht!  :klatsch:
Im Bau: Korvette Odinzowo (Dodo Models)


f1-bauer

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3346
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #141 am: 10. März 2016, 22:39:35 »
Na also, geht doch  :D  :klatsch:
Weil wir gerade bei Fragen sind  :pffft: Zuerst baue ich die neue Airfix Fokker E.II. Ich gehe mal davon aus, dass ich dafür keine sechs Monate brauche. Wenn ich dann schon Mal warm bin mit Kabelverhau hätte ich dann noch eine Albatros D.III Oeffag im Ärmel. Ist unstreitig I. WK.
Die Version aus dem Bausatz ging aber nach Kriegsende von den k.u.k. Luftstreitkräften an die polnischen Luftstreitkräfte und wurde von M. Cooper im polnisch-sovjetischen Krieg 1919/1920 geflogen. Wäre das als Nachkriegsnutzung auch ok?

Gruß
Jürgen  :winken:
« Letzte Änderung: 10. März 2016, 22:42:17 von f1-bauer »

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7571
  • Reling-Verweigerer
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #142 am: 10. März 2016, 22:50:42 »
Gute Frage. Nach der Definition, die wir zu Beginn dieses Themas diskutiert haben, wäre es möglich, da eine solche Maschine einen Bezug zum Ersten Weltkrieg hat. Es war ja eine Maschine, die im Ersten Weltkrieg selbst zum Einsatz kam oder? Es war auch Steampunk mit Bezug auf den Ersten Weltkrieg eingeschlossen. Die, die sich dazu geäußert hatten, waren für eine breite Definition.

Aber die Frage ist, ob diese Definition noch gültig ist. Nach der Definition in Wolfs Anmeldethema wäre der "Zeitraum 1914-1918" entscheidend.

Im Bau: Korvette Odinzowo (Dodo Models)


MauzeTung

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 589
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #143 am: 10. März 2016, 23:10:35 »
Ich würde das jetzt nicht so eng sehen und einfach mal sagen, dass Du das Teil so bauen solltest... schon allein, um weitere 8 Seiten Diskussion über "Ja oder nein" zu vermeiden. Allerdings sollte man jetzt auch nicht jede Grenze des vorgegebenen Zeitrahmens bis zum äußersten durch irgendwelche Spitzfindigkeiten (sorry, ist nicht persönlich oder beleidigend gemeint!) ausloten. Der wirklich sehr großzügig dargestellte Wettbewerbsrahmen sollte es eigentlich jedem problemlos ermöglichen, ohne Zweifel ein Projekt zu finden, welches da hinein passt.

Ganz nebenbei: Ich persönlich finde, dass man jeglichen Spaß und Vorfreude an einem geplanten Gruppenbau schon im Vorfeld erfolgreich minimieren kann, wenn sich ständig hitzige Diskussionen entwickeln, ob der gewählte Bausatz wirklich passend ist oder man dafür eine Ausnahmegenehmigung beantragen muß.

f1-bauer

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3346
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #144 am: 10. März 2016, 23:33:10 »
Bauen tue ich die Albatros ohnehin und, wie gesagt, nach der Fokker. Die Frage war nur innerhalb oder außerhalb des Gruppenbaus. Die ist jetzt auch geklärt. Kein Beinbruch  ;)

Gruß
Jürgen  :winken:

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20432
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #145 am: 11. März 2016, 00:16:41 »
Nach meiner persönlichen Meinung sehe ich die Albatros außerhalb des GB. Wenn dann sollte man auch stringend beim Thema bleiben. Es gibt etliches was nach dem Krieg noch eingesetzt wurde. Bis hin in die 30er Jahre. Wo will man dann noch den Schlußstrich ziehen?
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20341
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #146 am: 11. März 2016, 09:43:25 »
Seh ich auch so. Die Dreissiger Jahre waren voll von WK-I-Maschinen. Und eine Oeffag kann man wunderbar in bunten Lackierungen bis eben 1918 darstellen.
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

vonMackensen1914

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2490
  • Veteran of WW I /WH 40 K Chaos Spieler /Sci FI Fan
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #147 am: 11. März 2016, 11:40:48 »
Ich würde jetzt auch gerne mitmachen, jedoch Würde ich einen Tadpole als Deutschen Beutepanzer bauen und das wäre ja What if und glaube nicht erlaubt oder?
Eine menge Zurzeit im Bau.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20341
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #148 am: 11. März 2016, 13:22:11 »
So, und nun beginnen wir eine Diskussion ab wann ein What-if ein What-if ist. Ist ein Mk I, der fehlerhaft im Bausatz ist und mit einer generischen Tarnung, aber keiner exakten Seriennummer versehen ist, ein What-if? Wäre eine Rumpler-Taube, die noch die schwarzen Streifen als Hohheitszeichen trägt, also vor September 14, auch ausserhalb des Groupbuilds? Wenn ich etwas baue, was knapp daneben liegt und ich stelle das "normal" als Baubericht und als Galerie vor, ausserhalb des Groupbuilds, muss ich dann die Groupbuild-Teilnehmer mit Sie ansprechen? Nachdem Groupbuild-TN ja "NIX" gewinnen, hab ich dann auch Anspruch auf "NIX", oder nur die Hälfte?

Ehrlich....  :D 8) :D 8o X(

Meine persönliche Meinung: Muss es denn unbedingt der Tadpole sein? Reicht nicht schlicht ein normaler MkIV und du baust den Tadpole just for fun für dich? Müssen wir nicht nur Regeln erfinden, sondern auch noch dazu Kommentare veröffentlichen und Grauzonen ausleuchten?
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20432
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #149 am: 11. März 2016, 13:45:41 »
Das ist mit ein Grund, warum ich solche GBs eigentlich nicht immer mag.

Die kleine Auisnahme und jene kleine Ausnahme, diese und jene Diskussion. Dieser und jener Versuch die "Regeln" auszuloten, aufzuweichen, zu umgehen. (Ist jetzt an keinen persönlichen Beitrag gebunden)

Da ich den GB leite und moderiere (ja ich bin der blöde Freiwillige  :D ) ich mir nochmal den Verweis auf die Anmeldung und dem dortigen Text: Zeitraum 14-18, Thema 1. WK und real Das sind die Eckpunkte. Das ist ein weites tolerantes Thema innerhalb dessen man was finden können sollte und das man nicht verwässern sollte.

Keine Verwendung/Bauzustand nach 1918, kein what if, kein alternative Zeitschiene, kein Steampunk usw.
« Letzte Änderung: 11. März 2016, 16:56:04 von Wolf »
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft