Neuigkeiten:

Autor Thema:  Vorschlag Groupbuild 1. WK  (Gelesen 39996 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Uwe K.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 830
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #90 am: 07. März 2016, 12:19:11 »
Das ist jetzt endlich mal was gescheites!!!

Jensel1964

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3015
  • Die Mutter der Doofen ist leider immer schwanger
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #91 am: 07. März 2016, 12:27:40 »
Ich hatte mich auch schon gewundert, warum keine Reaktion von den Moderatoren kam. Aber Ihr habt recht, mitten im Umzug hattet Ihr definitiv andere Sorgen/Aufgaben.
Und ja Wolfgang, Du hast vollkommen recht mit dem Hinweis zur Geduld eines Modellbauers. Aber ich kann schon verstehen, dass es einigen massiv in den Fingern juckt einen Bausatz zu beginnen und sie sich aber schwer zügeln können, endlich loszulegen.  :6:
Deswegen stimme ich dem Vorschlag von Jonns vollkommen zu!  :klatsch: :klatsch: :klatsch: Einfach mal machen. Es gibt ja eh nichts zu gewinnen.
Komisch, wie einfach die Lösung manchmal sein kann. ;)
Jens  :winken:

Balu83

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 681
  • fast Tot ist immer noch lebendig...
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #92 am: 07. März 2016, 13:32:12 »
Ok dann baut weiter. Ich werd nichts mehr vorschlagen. Es lebe die Flugzeugwelt.

Da ist aber jetzt einer schwer beleidigt was? :rolleyes:

Panther hat es richtig gemacht er hat sein Teil einfach gebaut und das ganz ohne Groupbuild und siehe da das geht sogar. :D
Und Heavensgate hat es doch auf den Punkt gebracht. Einfacher geht es doch gar nicht und die Mods haben auch nicht soviel arbeit damit um Unterforen etc. zu erstellen.

 :winken:

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6622
  • Marc Schimmler
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #93 am: 07. März 2016, 14:15:56 »
Mir war nicht klar, dass beim WK I Groupbuild Flugzeuge nicht angedacht waren ... ich hätte da eins gebaut ....

Spaß beiseite, auch wenn jetzt scheinbar alles in Butter ist läuft noch viel im Hintergrund was wir machen müssen, damit alles in Zukunft stabil läuft, und zwar in der Freizeit und über PNs, Telefonate, ...

Skaeldur

  • Gast
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #94 am: 07. März 2016, 14:36:28 »
Na, so haben ein paar Leutz eine Lösung für sich gefunden, gut.

Dennoch will ich zum Thema GB's / der Diskussion hier etwas loswerden:
- Schade, daß in diesem Forum seitens der "Führung" immer nur die negativen Seiten eines GB hervorgehoben werden; daß ein richtiger GB mehr als einfaches "jeder-für-sich-bauen" den Zusammenhalt der Mitglieder stärkt / stärken kann und motivierend und zusammenführend wirkt, wird nicht bedacht...
- Um Mißverständnisse zu vermeiden: ich habe größten Respekt vor jedem im MB-Team, der hier jede Menge Zeit und Arbeit reinsteckt und dafür freiwillig seine Freizeit opfert - danke dafür!
Aber ich muss auch sagen, daß ich das "Gejammer" (so wirkt es auf mich) seitens Teamebene im Vorfeld z. B. eines GB bezüglich Aufwand, Arbeit usw. ehrlich gesagt arm finde...
So sehr jeder Verantwortliche hier sicher  Lob für seine - wie schon gsagt - freiwillige Arbeit verdient, so muss ich auch sagen: wenn man aber möglichst nur "das Nötigste" machen und nicht von Mitgliedern "genervt" werden will, ist derjenige in meinen Augen fehl am Platz.
Manchmal wirkt es generell auch so, daß die Verantwortlichen zwar gerne gelobt werden, negative Kritik aber - zum Teil recht arrogant oder agressiv wie ich finde - grundsätzlich abschmettert wird.
Und mal ehrlich: auch trotz des Umzuges des Boards  - was ihr, wie ich an anderer Stelle auch schon sagte, mit Bravour gemeistert habt - hat Entscheidungsfindung oder zumindest eine klärende Meldung zum WK1-GB objektiv zu lange gebraucht  - wie in den Klischees bezüglich Bürokratie oder Verwaltung...
Und man komme mir jetzt bitte nicht damit, ich wüßte nicht, wieviel Arbeit das ist usw. blablabla - ich war selbst jahrelang im "Führungsteam" und Mod in einem Forum.
Meine two-cents, die ich einfach mal rauslassen musste, auch wenn es Empörung provozieren sollte...

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20636
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #95 am: 07. März 2016, 15:12:24 »
Dann erzähl mal nicht nur hier, sondern komm mal mit Fakten auf den Tisch wo hier jemand bezüglich des Aufwands zum Thema GB gejammert hat oder immer nur die negativen Seiten eines GBs hervorgehoben hat.

Wir haben mal Vorgaben bezüglich eines GBs definiert und diese sowie ein Konzept eingefordert. War ist daran verwerflich? Insbesondere wenn man bedenkt dass, wenn wir die Vorgaben machen würden, es wieder heißt: Das Team muss immer alles vorne weg bestimmen und regulieren.

Wir haben uns mit Recht, erst einmal den wichtigen Dingen fürs Board gewidmet. Zumal da ein gewisser Zeitdruck hinter stand. Das Thema GB haben wir registriert und abgewartet wie und ob es sich überhaupt vernünftig entwickelt. Und bis jetzt hat es seitens des Teams noch immer, wenn der Rahmen stimmte, einen GB gegeben.

Was die Anmerkung zum "nur nötigsten machen" angeht: Selbst wenn dem so wäre, so wäre das einzig und allein Sache des Teams, mal davon abgesehen ob das zielführend ist oder nicht.
Wenn ich zu jemandem eingeladen werde und bei demjenigen als Mobiliar nur Holzkisten vorfinde, kann ich mir überlegen ob es mir gefällt oder nicht. Wenn es mir nicht gefällt bleibe ich weg. Der Gastgeber wird es dann schon merken. Ich finde aber, wir sind gut besucht.

« Letzte Änderung: 07. März 2016, 15:21:40 von Wolf »
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20636
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #96 am: 07. März 2016, 15:26:48 »
Noch ein kleiner Nachtrag: Innerhalb des Teams gibt es schon jemanden, der sich des Themas GB annehmen wollte, wenn die oben genannten Rahmenbedingungen erfüllt wären.
Ich habe meine Zweifel, ob eine solche Bereitschaft bei deratigen Postings wie von Skaeldur noch vorhanden ist.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

jackrabbit

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1617
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #97 am: 07. März 2016, 16:01:42 »
Hallo,

sorry, aber der Nachtrag liest sich wie:
"Das Modellboard-Forum könnte so schön sein, wenn bloß die Nutzer nicht wären."  ;)
(in Abwandelung eines Spruchs über die Deutsche Bahn)

Viele Grüsse

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6622
  • Marc Schimmler
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #98 am: 07. März 2016, 16:11:33 »
Um jetzt mal hoffentlich hier etwas Dampf aus der Diskussion zu nehmen.

Das MB Team freut sich über ein lebendiges Forum, sonst würden wir unsere Zeit (und unser Geld) nicht dafür opfern.

ABER .... unsere Ressourcen sind beschränkt, darum haben wir Randbedingungen beim letzten GB definiert, die eingehalten werden müssen, damit wir das wuppen können.

Das gilt für einen GB mit eigenen Bereich Moderation usw.

Einen selbst organisierten GB seht aber nichts, aber auch gar nichts im Wege ... und den könnten wir mit weniger Arbeit sicher einfach realisieren.


Angesichts der immer noch immensen Arbeitslast (Serverumzug, neues Theme, Neuer Admin auf der Serverseite, Domainübertragung, uvm.) sind wir von der FORDERUNG nach einem moderierten GB zum diesem Zeitpunkt nicht unbedingt begeistert. Wir schaffen es einfach nicht dies mit den übrigen Aufgaben und unserem leben jetzt zu vereinbaren.

Das hat nichts mit Flugzeugwelten etc. zu tun, sondern mit der nackten Zeit, die einem am Ende eines Arbeitstages bleibt.

In diesem Zusammenhang können einige der hier getätigten Kommentare mir die Lust an der weiteren Moderatorentätigkeit deutlich verleiden, und dafür braucht schon was ....

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7784
  • Reling-Verweigerer
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #99 am: 07. März 2016, 16:16:51 »
In diesem Zusammenhang können einige der hier getätigten Kommentare mir die Lust an der weiteren Moderatorentätigkeit deutlich verleiden, und dafür braucht schon was ....
Dann kannst Du ja sicher die Reaktionen auf Wolfs Aussage gut verstehen.
Im Bau: Vermessungsschiff Zhukezhen (Doggy Industries)


Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6622
  • Marc Schimmler
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #100 am: 07. März 2016, 16:26:49 »
Nach nochmaligen Lesen des ersten Kommentars ....

Nein.

Der Lingener

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5715
  • In memoriam Ulf Petersen 1967-2018
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #101 am: 07. März 2016, 18:03:09 »
Moin ihr Lieben,

als Moderator (moderator = Lenker, Leiter bzw. der Mäßigung übt) und als jemand, der mit Groupbuild als Modellbauer nicht viel am Hut hat möchte ich in diesem thread mal Mäßigung üben:

- Schade, daß in diesem Forum seitens der "Führung" immer nur die negativen Seiten eines GB hervorgehoben werden
Nicht "immer nur" und schon gar nicht aus Prinzip - aber (das sei uns vom Team zugutegehalten) wir haben schon die abstrusesten Diskussionen um Reglementarien bei GB mitlesen müssen - da wird man halt einfach ein wenig skeptischer. Zumal dann oftmals das "Wogen glätten" in solchen Diskussionen wieder an uns hängen bleibt.

daß ein richtiger GB den Zusammenhalt der Mitglieder stärkt / stärken kann und motivierend und zusammenführend wirkt, wird nicht bedacht...
Doch, natürlich! Wir finden es ehrlich klasse, wenn user sich zu einem gemeinsamen Themenbau zusammentun und Spaß haben und somit in zweiter Linie auch den Zusammenhalt hier im MB stärken. Was sollte man dagegen einzuwenden haben?
Aber: Es gab in der Vergangenheit halt leider auch massiv aus dem Ruder laufende "gemeinsame Aktionen", die uns dann wieder zum Einschreiten und Zank-Schlichten zwangen.

Aber ich muss auch sagen, daß ich das "Gejammer" (so wirkt es auf mich) seitens Teamebene im Vorfeld z. B. eines GB bezüglich Aufwand, Arbeit usw. ehrlich gesagt arm finde...
So sehr jeder Verantwortliche hier sicher  Lob für seine - wie schon gsagt - freiwillige Arbeit verdient, so muss ich auch sagen: wenn man aber möglichst nur "das Nötigste" machen und nicht von Mitgliedern "genervt" werden will, ist derjenige in meinen Augen fehl am Platz.
Hier kann ich (leider) nur mit der klassischen Moderatorenantwort kommen: Dann mach es besser!
Oder, versöhnlich-erklärend: Hier im Team macht keiner "nur das Nötigste"! Wenn dem so wäre, es hätte kein Update gegeben, wir würden euch lustig gewähren lassen, keinen Streit zu schlichten versuchen (denn letztlich generiert jeder noch so absurde Streit "Klicks", auf die man als Forumsbetreiber ja scharf sein sollte, weil sie einem "Besucher" bescheren!)
Nur: Wir denken da anders:
Dieses Forum soll gesittet ablaufen, die Mitglieder sollen sich wohl fühlen, sollen gerne wiederkommen und wenn es irgendwo Streit gibt, dann versuchen wir den zu schlichten - im Interesse der user!

Manchmal wirkt es generell auch so, daß die Verantwortlichen zwar gerne gelobt werden, negative Kritik aber - zum Teil recht arrogant oder agressiv wie ich finde - grundsätzlich abschmettert wird.
DAS ist Blödsinn!
Du kennst uns nicht und Du weißt auch nicht, was für teilweise äußerst kontroverse Diskussionen innerhalb des Teams zu gewissen Themen ablaufen. Da wird so manche ursprünglich etwas heftigere Reaktion eines Admins/Mods im Team abgemildert ... aber es gibt auch (leider) immer wieder user, die brauchen manchmal halt einen "Schuss vor den Bug".
Ich selbst musste das letztens wieder erleben, weil mir ein user in wirklich dreister und beleidigender Diktion meinte, mal die Meinung geigen zu müssen! Und natürlich ging es wieder um das "Übliche": Hakenkreuze, Urheberrechtsverletzungen, Beleidigungen und die üblichen Verdächtigungen von irgendwelchen Händlern.
Nur, um das mal klarzustellen: Mit solchen eigentlich völlig unnützen Dingen müssen wir von Team uns täglich (wirklich täglich!!) herumschlagen! Und wenn wir hier nicth eingreifen würden, hätte uns schon so mancher Abmahnanwalt oder so manche Staatsanwaltschaft die Bude dicht gemacht!

hat Entscheidungsfindung oder zumindest eine klärende Meldung zum WK1-GB objektiv zu lange gebraucht  - wie in den Klischees bezüglich Bürokratie oder Verwaltung...
Und wie bei dem "Klischee bezüglich Bürokratie und VErwaltung" fehlt demjenigen, der dieses Klischee pflegt, meist jegliches Insiderwissen (auch wenn Du -blabla- im "Führungsteam" und Mod in einem Forum warst)!

auch wenn es Empörung provozieren sollte...

Nö, "Empörung" gewiss nicht! Es ist ja gut, wenn user ihre Meinung offen schreiben und dabei vielleicht auch mal "über die Stränge" schlagen. Was wäre dieses Forum sonst? Ein Haufen von Ja-Sagern und Abnickern?
Aber als user des MB und Mitglied des MB-Teams sei mir auch eine Antwort gestattet ...

So, ich hoffe, mit dieser schon wieder halbstündigen Schreiberei die Wogen ein wenig geglättet zu haben und wenn ich es mir recht überlege, habe ich im Keller/auf dem Dachboden auch noch das eine oder andere Modell zum Thema "Großer Krieg" ... mal schauen: Am Ende überrede ich mich noch selbst und mach beim GB mit!
 :D

Michael
www.kitreviewsonline.de

Modellbau soll Spaß machen, Entspannung bringen und Hobby bleiben!

doom99

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3838
  • Null Problemo!
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #102 am: 07. März 2016, 18:33:00 »

Angesichts der immer noch immensen Arbeitslast (Serverumzug, neues Theme, Neuer Admin auf der Serverseite, Domainübertragung, uvm.) sind wir von der FORDERUNG nach einem moderierten GB zum diesem Zeitpunkt nicht unbedingt begeistert. Wir schaffen es einfach nicht dies mit den übrigen Aufgaben und unserem leben jetzt zu vereinbaren.


Das ist eine klare Aussage! Warum könnt ihr (Moderatoren) das nicht gleich sagen, als ich den GB Thread eröffnet habe und einige dafür Interesse zeigten? Da wüsste jeder wie er dran wäre und es würde gar nicht erst zu diesen sinnlosen Auseinandersetzungen kommen.

Panther

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Dave
    • OD-Factory
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #103 am: 07. März 2016, 18:36:24 »
Ich hab es schonmal geschrieben und möchte es nochmal betonen, meine Absage hat nix mit schmollen zu tun sondern ist der toten Wartezeit hier letzlich geschuldet.

Ich finde es nett wenn man ein Unterforum hat in dem man dem Thema frönen kann, wie weiter vorne schon geschrieben - im normalen Bereich gehen die Themen dann recht schnell unter und Militärthemen sind hier sowieso schon nicht soooo populär.
Zwischenzeitlich ne kurze Sachstandsmeldung hätte auch mir die Entscheidung leichter gemacht ob ich nun warte oder los lege.

Ich denke das dürfte so die Crux an dem ganzen gewesen sein. Wenn sich natürlich kein Mod bereit erklärt das ganze zu wuppen, dann ist das so. Aber das kann man kommunizieren. Niemand kann hier mehr als kommunizieren, und ich finde das war aus Seiten der Interessierten heraus geschehen. Das ein GB 20 Personen brauch war mir nicht bewusst, kann es auch nicht verstehen aber akzeptiere das selbstverständlich.

Aber wie so oft macht der Ton nunmal die Musik, und ich denke hätte sich Universalniet oder unser "doc" gleich mit einem solchen Statement gemeldet, wäre das alles doch jetzt nicht sooo hoch gekocht.
Die Phrase "ihr habt keine 20 Mann, also was sollen WIR davon halten" stieß auch mir ein wenig sauer auf. Eine Meinung kann man mit Sicherheit trotzdem haben - auch ne negative.

Ich finde wir können genauso gut auch hier die ein oder andere Wasserstandsmeldung posten - zu meinem Mörser wird es ansosnten so viel nicht mehr geben, vlt. dann noch n paar Bemalungsschritte.



Greetings

Dave :winken:

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20636
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Vorschlag Groupbuild 1. WK
« Antwort #104 am: 07. März 2016, 19:10:50 »
@panther: wenn du schon zitierst, dann bitte richtig und komplett und nicht die Aussage verfälschend.

Und übrigens, dass mit dem schmollen bezog sich nicht auf Modellbauer, die schonmal angefangen haben.

@doom: die Erfahrung zeigt, dass viele "tolle" Ideen irgendwann im Sande verlaufen. Von daher und und zusätzlich unabhängig vom Serverumzug und anderen Arbeiten warten wir in solchen Fällen in der Regel erst einmal ab, ob da was bei rum kommt und sowohl Inhalt als auch Bestand hat.

Und wer gewillt ist zwischen den Zeilen zu lesen statt rumzunöhlen hätte entweder, wie Heavensgate es getan hat, sich ein Beispiel am Bf 110 Mini GB nehmen können oder sich aufgerafft und die Leute zusammengetrommelt und ein GB Konzept erstellt.

Aber scheinbar ist es einfacher einzeln destruktiv statt konstruktiv im Team zu agieren.

Es scheint wohl eher bei dem einen oder das Wort Team mit "toll ein anderer machts" besetzt zu sein.

Und zu Teilnehmerzahl: GB Ideen schießen zeitweise wie Pilze aus dem Boden. Um da nicht für jede 3-Mann GB Idee einen neuen Bereich zu eröffnen, hatten wir seinerzeit die Mindestzahl festgelegt und genannt. Warum 20? Weil die Erfahrung zeigt, dass 30-50% doch nicht starten oder nicht beenden. Und 20 ist nun keine große Zahl wenn die GB Idee doch so gut ist. Wenn man das nicht zusammenbekommt, scheint die jeweilige Idee eben nicht so gut zu sein und stellt keinen wirklichen Mehrwert für das Board dar sondern nur eine im Verhältnis zur Userzahl eher weniger beachtete Außenseiteridee.

Im übrigen wäre ein GB Thread zum Thema WK. 1 sicherlich in einem anderen Unterforum wie "Modellbau allgemein" besser aufgehoben gewesen. So hat man sich schon selbst beim erstellen im wesentlich auf die Militärbauer beschränkt und eventuell somit um mögliche Interessenten gebracht.
« Letzte Änderung: 07. März 2016, 19:13:29 von Wolf »
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft