Modellboard

Die Modellbau Themen* => Weltraum & Science Fiction => MaK => Thema gestartet von: Nightbreezer am 15. August 2009, 14:47:27

Titel: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 15. August 2009, 14:47:27
Hallo,

hier nun wie schon angekündigt die ersten Bilder des "geschrumpften" Falken. Schrumpfung ist allerdings immer noch nicht abgeschlossen. Nun noch ein Worte zu dem verwendeten Material. Es nennt sich Hydroshrink, wird mit Wasser angemischt, in die Form gegossen und wird innerhalb weniger Minuten fest. Das Wasser verdunstet mit der Zeit und übrig bleibt dann eine kleinere Version des Models. Dieses Model muss wiederum abgegossen werden und in diese Negativform kann man dann mit Resin ausgießen, denn das geschrumpfte Hydroshrink hat die Konsistenz von Gummibären.
Nun ein paar Bilder.
Direkt nach dem entformen am 27. Juli:
(http://img187.imageshack.us/img187/511/img1245.jpg)
Am 29. Juli:
(http://img89.imageshack.us/img89/7638/img1246e.jpg)
Am 1. August:
(http://img525.imageshack.us/img525/6011/img1252n.jpg)
Weitere Bilder folgen heute abend

Kurt

Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 15. August 2009, 19:31:56
Muharr, absolut krass! Vielleicht kriegt man damit auch Gartenzwerge auf eine Größe, in der man sie problemlos entsorgen kann!!

Frank
Titel: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 15. August 2009, 20:47:37
Nabend Frank,

hast du denn ein Zwergenproblem? ;)
Ich hab irgendwo gelesen, dass Actionfigurenhersteller das Zeug benutzen um ihre Prototypen auf die Actionfigurengröße zu schrumpfen...
So und weiter geht´s mit den Bildern
7. August
(http://img89.imageshack.us/img89/4932/img1257g.jpg)
13. August
(http://img88.imageshack.us/img88/6979/img1259j.jpg)
Und stand heute:
(http://img88.imageshack.us/img88/7569/img1260v.jpg)


Kurt

Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Plastiker am 15. August 2009, 21:05:50
Man oh man das schrumpft sich ja krumm und schief! Bleibt das eigentlich so oder zieht sich das bei der endgültigen Durchtrocknung wieder in Form???

Aber ansonsten sieht das ganze recht interessant aus!

Gruß Olli, der Plastiker
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 15. August 2009, 21:10:31
Hi Olli,

das ist normal so, bis das ganze Wasser draussen ist. An manchen Stellen ist das Wasser schneller draussen als an anderen. Aber am Ende passt die Form wieder.
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Hans am 15. August 2009, 21:15:45
Wie steuert man das Verhältnis der Schrumpfung? Oder ist das fix?

H
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 15. August 2009, 21:33:22
Zitat von: HansTrauner am 15. August 2009, 21:15:45
Wie steuert man das Verhältnis der Schrumpfung? Oder ist das fix?

H

Hallo Hans,
also laut Hersteller beträgt die Mischung 4 Teile Wasser zu einem Teil Hydroshrink. Ergibt laut Hersteller 50% Schrumpf. Man kann den Schrumpf durch mehr Wasser erhöhen, wobei aber ab ca. 7 Teilen Wasser das Zeug dann instabil wird. Genauso kann man den Wasseranteil senken, aber weniger als 20-30% Schrumpfung hab ich noch nicht hinbekommen. Sobald man das Hydroshrink einmal angebrochen hat, sollte man es zügig aufbrauchen, denn einmal geöffnet ändern sich die Ergebnisse bei gleichen Mischungsverhältnissen.
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 16. August 2009, 13:22:41
Wirklich unfassbar!

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Doc_Raven am 17. August 2009, 05:59:27
mach gleich noch nen 1:72  falken  ich wette der würde viele reizen  net nur mich   so nen 1:72 würd ich mir glatt holen
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: ZbV3000Germany am 17. August 2009, 10:24:44
Nightbreezer, wenn ich es nicht sehen würde .... 8o

Das ist ja echt Klasse  :P

Das gezeigte Schrumpfmodell, ist das immer noch der erste Abguß? Dann müssten ja, wenn ich es richtig verstanden habe noch weitere Abgüsse folgen, bis Du dann bei 1:87 angekommen bist, oder?

Ich werde das gespannt weiter verfolgen  :9:
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 17. August 2009, 16:34:38
Zitat von: ZbV3000Germany am 17. August 2009, 10:24:44

Das gezeigte Schrumpfmodell, ist das immer noch der erste Abguß? Dann müssten ja, wenn ich es richtig verstanden habe noch weitere Abgüsse folgen, bis Du dann bei 1:87 angekommen bist, oder?

Ja, ist immer noch der erste Abguss. Von 1:20 hoffe ich auf kleiner als 1:40 zu kommen, hab 5:1 gemischt. Dann muss ich nur noch einmal gießen um auf die gewünschten 1:87 zu kommen.
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 19. August 2009, 20:31:13
Kleines Update:
So sieht das Triebwerk jetzt aus
(http://img263.imageshack.us/img263/614/img1276x.jpg)
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 19. August 2009, 20:35:19
Zitat von: Doc_Raven am 17. August 2009, 05:59:27
mach gleich noch nen 1:72  falken  ich wette der würde viele reizen  net nur mich   so nen 1:72 würd ich mir glatt holen

Hi Doc Raven,

1:72 oder lieber 1:76? Wär dann doch eher ein MaK Massstab.

Kurt
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 19. August 2009, 20:38:58
Haha, ich glaube, ich auch!

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 19. August 2009, 20:55:55
Zitat von: Frank-Holger am 19. August 2009, 20:38:58
Haha, ich glaube, ich auch!

Frank

Soll heißen? ?(
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 19. August 2009, 22:22:12
Dass ich mich ganz stark zurückhalten muss, nicht auch einen 1:72er Falken zu wollen!

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Plastiker am 19. August 2009, 22:43:29
Zitat von: Frank-Holger am 19. August 2009, 22:22:12
Dass ich mich ganz stark zurückhalten muss, nicht auch einen 1:72er Falken zu wollen!

Frank

Willst Du das überhaupt??? :D

Aber ich muß sagen das Zeug scheint genial zu sein! Wären meine Ressourcen nicht in meinem Geheimprojekt gebunden, ich würde sofort mehrere in 1/72 nehmen! Könnte man bestimmt ein schönes Staffel im Flug Dio draus machen... :1:

Gruß Olli, der Plastiker
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 19. August 2009, 22:45:56
Ich frage mich, ob man damit auch die Aliens von mir verkleinern könnte...

Olli, ja, leider MUSS ich mich zurückhalten. Zuviel andere Sachen sind noch vorher zu beschaffen, auf die ich mich mindestens noch mehr freue!

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 19. August 2009, 23:17:51
Achso, ja jetzt alles klar.
@Olli
Das Zeug ist schon genial, hat mich aber auch einige Nerven gekostet bis ich den Dreh raus hatte, z.B. die richtige Formen, die Temperatur des Wassers. Denn das muss eiskalt sein, ansonsten wird das Zeug fest, bevor man es in die Form gießen kann. Und mittlerweile nehm ich nur noch destiliertes.

Was Figuren betrifft hab ich auch schon experimetiert, muss schauen ob ich die Bilder finde....

Kurt
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 19. August 2009, 23:37:21

Was mir grad eingefallen ist, ich hab in diesem Forum schon mal vor Jahren nach Rat gefragt, ob es irendeine Möglichkeit gibt Modelle zu schrumpfen, leider konnte mir da niemand weiterhelfen. Per Zufall bin ich dann irgendwie auf das Hydroshrink Zeug gestossen.
Hab auch noch den Thread gefunden:
http://www.modellboard.net/index.php?topic=18579.0 (http://www.modellboard.net/index.php?topic=18579.0)
Ich war hier ja schon registriert 8o
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Doc_Raven am 20. August 2009, 07:49:39
Zitat von: Nightbreezer am 19. August 2009, 20:35:19
Zitat von: Doc_Raven am 17. August 2009, 05:59:27
mach gleich noch nen 1:72  falken  ich wette der würde viele reizen  net nur mich   so nen 1:72 würd ich mir glatt holen

Hi Doc Raven,

1:72 oder lieber 1:76? Wär dann doch eher ein MaK Massstab.

Kurt
ne ne 1:72 muss schon sein weil da giebts schöne details und  man kann schön mit anderem 72kram weiter bauen,umbauen,aufpeppen
so 1:72 falken wären cool würd da sofort   anfangen was umzubauen  hätte da schon idden  also 1:72er falken müssen her jawoll ja!!!
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: tengel am 20. August 2009, 09:01:06
Zitat von: Nightbreezer am 19. August 2009, 20:31:13
Kleines Update:
So sieht das Triebwerk jetzt aus
(http://img263.imageshack.us/img263/614/img1276x.jpg)


8o Teufelszeug! Teufelszeug!  8o
Wo bekommt man das Material her? Das sieht ja Klasse aus, die Verkleinerung!!!
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: ZbV3000Germany am 20. August 2009, 09:26:58
Nightbreezer, das ist wirklich unglaublich  8o
Was mich auch überrascht ist die Qualität des geschrumpften Teils. Wie kann man denn später die entstandenen Teile bearbeiten bzw. bemalen? Oder ist das Teil nur dazu da eine neue, im gewünschten Maßstab, Form zu erstellen, mit der man dann die eigentlichen Abgüsse herstellt?

Ein 1:72 Falke wäre natürlich nett, wobei Du recht hast, der Ma.K.-Maßstab ist eigentlich 1:76 und alle auf dem WF hergestellten Kits waren auch in 1:76. IMHO fällt dieser kleine Unterschied allerdings kaum ins Gewicht.
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 20. August 2009, 14:23:54
Zitat von: tengel am 20. August 2009, 09:01:06
8o Teufelszeug! Teufelszeug!  8o
Wo bekommt man das Material her? Das sieht ja Klasse aus, die Verkleinerung!!!

Kann man hier bestellen:
http://www.sculpt.com/catalog_98/CastingMaterials/HydroShrink.htm (http://www.sculpt.com/catalog_98/CastingMaterials/HydroShrink.htm)

Gibt übrigens auch noch das Gegenteil zum vergrößern, wird in Wasser gelegt:
http://www.industrialpolymers.com/water_abs_expanding_urethanes.html (http://www.industrialpolymers.com/water_abs_expanding_urethanes.html)
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 20. August 2009, 14:36:11
Zitat von: ZbV3000Germany am 20. August 2009, 09:26:58
Nightbreezer, das ist wirklich unglaublich  8o
Was mich auch überrascht ist die Qualität des geschrumpften Teils. Wie kann man denn später die entstandenen Teile bearbeiten bzw. bemalen? Oder ist das Teil nur dazu da eine neue, im gewünschten Maßstab, Form zu erstellen, mit der man dann die eigentlichen Abgüsse herstellt?

Ein 1:72 Falke wäre natürlich nett, wobei Du recht hast, der Ma.K.-Maßstab ist eigentlich 1:76 und alle auf dem WF hergestellten Kits waren auch in 1:76. IMHO fällt dieser kleine Unterschied allerdings kaum ins Gewicht.

Die geschrumpften Teile müssen wieder abgeformt werden mit einem additionsvernetzendem Silikon. Diese Form kann dann mit Resin ausgegossen werden. Denn die geschrumpften Teile sind von der Festigkeit wie Gummibären und ausserdem lösen sie sich nach einiger Zeit auf, das heißt sie zerlaufen...

Also so wie´s bis jetzt aussieht wird der Falke nicht auf meine gewünschte 1:40 kommen sonder eher irgendwas um die 1:35. Das heißt ich werde im 2. Schrumpfungsschritt auf ca. 1:72 kommen. Womit dann ein 1:72 Falke möglich wäre :1:
Um dann von 1:72 auf meine 1:87 zu kommen hab ich noch eine andere Schrumpfungsmethode. Diese lässt sich berechnen. Nämlich mit Zippo Benzin, aber das ist wieder eine andere Geschichte...
Jetzt heißt es erstmal abwarten
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: ZbV3000Germany am 20. August 2009, 14:42:35
Das mit 1:35 ist ja Klasse, dann bekommen wir ja auch noch einen 1:35 Falken  :6:

Das mit den Gummibärchen, ist das so als wenn ich einen Bären in Wasser packe? Der ist ja nach einer Weile auch nicht mehr so richtig frisch. Früher hatte ich auch mal solche Aliens, die legte man in Wasser und dann wuchsen sie. Wenn man die dann trocknen ließ, dann wurden sie wieder "normal" groß.

Auf jeden Fall machts Du dir da eine Menge Arbeit  :respekt:
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 20. August 2009, 14:57:23
Zitat von: ZbV3000Germany am 20. August 2009, 14:42:35
Das mit 1:35 ist ja Klasse, dann bekommen wir ja auch noch einen 1:35 Falken  :6:

Das mit den Gummibärchen, ist das so als wenn ich einen Bären in Wasser packe? Der ist ja nach einer Weile auch nicht mehr so richtig frisch. Früher hatte ich auch mal solche Aliens, die legte man in Wasser und dann wuchsen sie. Wenn man die dann trocknen ließ, dann wurden sie wieder "normal" groß.

Auf jeden Fall machts Du dir da eine Menge Arbeit  :respekt:

Den 1:35 Falken überlass ich dann doch lieber Hasegawa  :D

Also Gummibären in Wasser quillen auf, das wär denn eher das Hydrospan, genau so wie die Aliens. Wo gab´s die Dinger?
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: ZbV3000Germany am 20. August 2009, 15:16:48
Zitat von: Nightbreezer am 20. August 2009, 14:57:23
Den 1:35 Falken überlass ich dann doch lieber Hasegawa  :D

Da wird so schnell keiner kommen  ;) Aber kann Dich gut verstehen. Bin schon sehr auf die kleineren Ausgaben gespannt.

Zitat von: Nightbreezer am 20. August 2009, 14:57:23
Also Gummibären in Wasser quillen auf, das wär denn eher das Hydrospan, genau so wie die Aliens. Wo gab´s die Dinger?

Okay, dann habe ich das Prinzip verstanden, denke ich   ;)

Die Aliens hatte ich damals in USA auf meinem Schreibtisch. Da gab es noch andere nette Spielzeuge. Irgendwo muss noch eine Kiste mit dem ganzen Zeugs sein, bloß wo  :woist:
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 20. August 2009, 16:23:06
Würde mich mal interessieren, wie hoch die Kosten für einen fertigen kleinen Falken sind, so inklusive aller Chemikalien und Abgussmassen (ohne die Arbeit, die kann eh keiner bezahlen). Nicht, weil ich mich im Schrumpfungsgeschäft behaupten will (obwohl, das Zeugs den Kopfjägern in Papua verkaufen, könnte interessant sein...), sondern einfach nur aus Interesse (wollen die anderen bestimmt auch wissen, zumal die Nachfrage nach Zwergfalken seit Deinem Bericht extrem angestiegen ist  :D).

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 20. August 2009, 17:34:57
Zitat von: Frank-Holger am 20. August 2009, 16:23:06
Würde mich mal interessieren, wie hoch die Kosten für einen fertigen kleinen Falken sind, so inklusive aller Chemikalien und Abgussmassen (ohne die Arbeit, die kann eh keiner bezahlen). Nicht, weil ich mich im Schrumpfungsgeschäft behaupten will (obwohl, das Zeugs den Kopfjägern in Papua verkaufen, könnte interessant sein...), sondern einfach nur aus Interesse (wollen die anderen bestimmt auch wissen, zumal die Nachfrage nach Zwergfalken seit Deinem Bericht extrem angestiegen ist  :D).

Frank

Also erstmal freut es mich, das mein Projekt auf so großes Interesse stösst.  :1:
Was die Kosten für einen Falken angeht, hmm, keine Ahnung. Kommt auf viele Dinge an, erstmal natürlich wie viele einen haben wollen. Ab einer größeren Anzahl könnte man sich überlegen das ganze an einen professionellen Resingießer zu geben. Aber wenn ich die bisherigen Materialkosten und die noch kommenden zusammenzähle also Silikon, Gips (habe nur eine dünne Schicht Silikon auf den Falken gegossen und den Rest mit Gips aufgefüllt) Hydroshrink (Stress mit dem Zoll nicht mitgerechnet :() und 1:20 Falke komm ich auf ca. 160 Öhre.

Kurt
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Plastiker am 20. August 2009, 20:04:21
Also den 1/20er Falken mal rausgenommen liegt dein 1/72 Modell nachher ebenfalls bei etwa 80 Euronen! Das klingt für ein Urmodell nicht unbedingt viel oder täusche ich mich als unwissender da jetzt???

Gruß Olli, der Plastiker
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 20. August 2009, 20:50:35
Ja, könnte hinkommen. Mein 1:20 Falke hat mich 70 gekostet. Ist halt schwer das verwendete Hydroshrink zu berechnen. Wenn einmal ein Guß nichts wird brauch ich wieder mehr usw. Mittlerweile bestelle ich immer 2 quarts mit Versand und Zoll bin ich dann bei ca. 70-80 für ca 2,2 Liter.
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 20. August 2009, 23:53:47
Hier mal ein paar Bilder von meinen anderen Projekten in 1:87 wobei ich nochmal einen Versuch starten muss, ist für 1:87 noch zu groß.
Melusine und Fireball. Orginal, geschrumpft und Abguss in Resin
(http://img525.imageshack.us/img525/2096/img1288h.jpg)
Und noch was von Junk Tank, die SEG 888 Hornet
(http://img257.imageshack.us/img257/1577/img1292r.jpg)

Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: ZbV3000Germany am 21. August 2009, 09:00:22
Nightbreezer, ich kann immer nur wieder sagen, unglaublich  8o
Die Sachen sehen auf den Bildern einfach nur gut aus. Auch die Qualität deiner Abgüsse sieht sehr überzeugend aus  :P
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 21. August 2009, 10:33:01
Du Irrer  :D! Man, ist das genial!! Da müssen wir unbedingt auf dem Laufenden gehalten werden! Machst Du denn auch "normale" Abgüsse von Mastern, z. B. Figuren?

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 21. August 2009, 11:08:56
Zitat von: Frank-Holger am 21. August 2009, 10:33:01
Du Irrer  :D! Man, ist das genial!! Da müssen wir unbedingt auf dem Laufenden gehalten werden! Machst Du denn auch "normale" Abgüsse von Mastern, z. B. Figuren?

Frank
Du meinst also von "ungeschrumpften" Modellen oder Figuren?
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 21. August 2009, 12:16:28
Genau!

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 21. August 2009, 12:49:34
Also Lohnguß oder wie sich das nennt mach ich nicht.
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Doc_Raven am 21. August 2009, 15:12:54
wenn ich so die  schrumpf dingens seh  bekomt man doch gleich ne witzige  idee mach doch wirklich gummibärle draus  so M.A.K zum vernaschen ^^  ich wette da gäbs nen markt für wenn die net zu teuer sind  dann wird abends auf der couch mal eben nen melusin vernascht  :7: :7: :7:
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 21. August 2009, 15:33:50
Klar, und die Anwälte von Kow vernaschen Dich dann! Alles eine Frage der Lizenzen!

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 21. August 2009, 17:10:51
Eben drum! Und ausserdem bin ich ja kein Chinese!
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 21. August 2009, 19:03:20
Ich selber bin ja jetzt eher von Eigendesigns ausgegangen, wo die Lizenz bei mir selber liegt. Aber egal, habe auch schon diverse Angebote von polnischen Lohngiessern, und zweien aus Deutschland. Mal sehen, ob ich mich aufraffen kann...

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 21. August 2009, 19:29:23
Also Du meintest ob ich für Dich Modelle abgieße? Wenn ja, dann haben wir aber grad ziemlich aneinander vorbei geredet... ;)
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 21. August 2009, 19:56:37
Ja, so wäre das gedacht Ich habe einiges an Arbeit, das keinerlei Lizenzrecht unterliegt, insofern...

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 23. August 2009, 14:19:22
Tag zusammen,

ein kleines Update. So sieht der Falke nun aus, denk mal werden noch 2 Wochen vergehen bis das ganze Wasser draussen ist.

Kurt
(http://img6.imageshack.us/img6/5919/img1293f.jpg)
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Plastiker am 23. August 2009, 20:29:30
Ist schon verblüffend, wenn man bedenkt das der Rumpf mal so groß wie das Innenmaß der Kiste war!


Gruß Olli, der Plastiker
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 08. September 2009, 18:23:38
Tag zusammen, auch wenn hier grad nicht mehr so viel los ist, hier ein kleines Update von meinem Falken. Die besagten 2 Wochen sind um, aber das Wasser ist immer noch nicht komplett draussen:
(http://img89.imageshack.us/img89/5427/img1330d.jpg) (http://img89.imageshack.us/i/img1330d.jpg/)

Und hier im Vergleich zur Orginalgröße:
(http://img89.imageshack.us/img89/9684/img1331t.jpg) (http://img89.imageshack.us/i/img1331t.jpg/)
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Plastiker am 08. September 2009, 20:23:03
Zitat von: Nightbreezer am 08. September 2009, 18:23:38
Tag zusammen, auch wenn hier grad nicht mehr so viel los ist...

Ja, im Moment ist es hier etwas ruhiger! Aber wird sind noch da. Zumindest ich bin täglich mal hier! ;)

Sieht trotz des Restwasser doch schon sehr gut aus! Vorallem der Vergleich zum Original zeigt wie genial das Zeug sein muß! Bin auf jeden Fall gespannt wie es weitergeht...


Gruß Olli, der Plastiker
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Darkmoonspirit am 08. September 2009, 21:09:37
Jetzt bin ich aber doch erstaunt darüber, wie das Ergebnis nach vollzogener Schrumpfung aussieht.

Man steht ja solcherlei Dingen immer etwas skeptisch gegenüber - zumindest bis man sich vom Endresultat überzeugen kann...  :1:

Ist ja richtiges High Tech Material  8)

Welchen Härtegrad hat denn die Form nach vollständiger Austrocknung ?

Wenn ich daran denke, was sich hier für Möglichkeiten auftun - gerade im Modellbaubereich  :8:

Folgt man seine Gedankengänge weiter, kommt man zwangsläufig zur Frage, ob es denn irgendwann einen Stoff geben wird, der das Gegenteil einer Schrumpfung zu bewirken vermag  :6:

z.B. den Falken von 1:20 auf 1:6 aufblasen  :D

Ich denke, Kow würde explodieren  :3:



Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: elend am 08. September 2009, 21:13:27
Wow, das sieht aber ziemlich cool aus.  8o
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Knife-Edge am 08. September 2009, 22:00:46
Schön zu sehen das der Einschnitt am rechten Übergang des Rumpfes (zwischen Toyota und P-38) jetzt kaum bemerkbar ist. Wie ist denn im Moment die Festigkeit/Härtegrad des Rohlings ?
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 08. September 2009, 22:45:20
@Plastiker
Gut zu wissen, das ich nicht der Einzige bin, der hier täglich vorbei schaut :1:

@Darkmoonspirit
Also so ein Zeug gibt es schon. Nennt sich Hydrospan, Vergrößerung laut Hersteller 60%
http://www.industrialpolymers.com/water_abs_expanding_urethanes.html (http://www.industrialpolymers.com/water_abs_expanding_urethanes.html)

@elend
Danke, hab auch echt lange gebraucht, bis ich mit diesem Zeug solche Ergebnisse hinbekommen habe. Den AT-RT hab ich ubrigens auf die gleiche Weise erstellt.

@Knife-Edge
Ein bischen ist der Einriss noch zu sehen, aber wenn das Wasser komplett draussen ist, sollte dieser dann auch weg sein.

@Darkmoonspirit & Knife-Edge
Also die Festigkeit/Härte ist vergleichbar mit Gummibären. Shore-Härte ca. 25 würde ich sagen
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 08. September 2009, 23:35:36
Wenn der endgültig ausgetrocknet ist, nutzt Du den als Baumodell, oder machst Du erstmal einen Resinabguss??

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: fatcap67 am 09. September 2009, 09:08:40
 8o Absolut krass was du hier zeigst! :P Total abgefahrenes Material!
@Frank: er muss wohl nen abguss machen, da das Zeug wenn das Wasser verdunstet ist Gummibärchenartige Konsestenz hat ( wenn ich das richtig verstanden habe)

Gruß, Andreas
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 09. September 2009, 11:42:35
Zitat von: Frank-Holger am 08. September 2009, 23:35:36
Wenn der endgültig ausgetrocknet ist, nutzt Du den als Baumodell, oder machst Du erstmal einen Resinabguss??

Frank

Hi, wie fatcap schon richtig gesagt hat, eignet sich das geschrumpfte Modell nicht als Baumodell. Wegen der zu weichen Konstistenz und desweiteren kann es sein, das das Ding nach längerer Zeit irgendwann zerläuft.
Ich mache von dem "Schrumpfling" eine neue Form um damit den 2. Schrumpfungsschritt zu vollziehen. Theoretisch kann ich mit dieser Form dann auch nen Resinabguss machen.

Mahlzeit
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Darkmoonspirit am 09. September 2009, 12:40:13
2. Schrumpfungsschritt  ?(

8o Soll das etwa heißen, daß der kleine Falke nochmal geschrumpft wird  ?(
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 09. September 2009, 13:58:13
Zitat von: Darkmoonspirit am 09. September 2009, 12:40:13
2. Schrumpfungsschritt  ?(

8o Soll das etwa heißen, daß der kleine Falke nochmal geschrumpft wird  ?(

Richtig, will einen Falken in 1:87. Von 1:20 auf irgendwas um die 1:40 und dann auf 1:87. Schrumpfung des Hydroshrinks beträgt 50 %, kann man aber etwas erhöhen indem man den Wasseranteil erhöht.
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Knife-Edge am 09. September 2009, 20:57:17
Zitat von: Nightbreezer am 08. September 2009, 22:45:20
...Shore-Härte ca. 25 würde ich sagen

Autsch! Da würd ich mir eher gedanken über das Ausrichten des Rohlings für die nächste Form machen. Ein leichter Verzug wird man wohl in kauf nehmen müssen. Obwohl, im kleineren Maßstab kann man die Harzabgüsse sicherlich leichter in heisses Wasser zurecht biegen.
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 10. September 2009, 00:33:18
Zitat von: Knife-Edge am 09. September 2009, 20:57:17
Zitat von: Nightbreezer am 08. September 2009, 22:45:20
...Shore-Härte ca. 25 würde ich sagen

Autsch! Da würd ich mir eher gedanken über das Ausrichten des Rohlings für die nächste Form machen. Ein leichter Verzug wird man wohl in kauf nehmen müssen. Obwohl, im kleineren Maßstab kann man die Harzabgüsse sicherlich leichter in heisses Wasser zurecht biegen.

Gedanken hab ich mir da schon gemacht. Wird eine 2-teilige Form. Als erstes wird der Falke der Länge nach bis zur Hälfte eingegossen. Vorher muss ich die "Triebwerke" irgendwie fixieren. Dann die Fixierung entfernen und die zweite Hälfte der Form gießen...
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Hacker Stefan am 10. September 2009, 08:23:27
Wahnsinn! Sehe dein Projekt heute zum ersten mal uns muss sagen ich bin echt verblüfft  wenn man bedeckt was man mit dem Zeug alles machen kann. Wie ich sehe sind zwar die Details nicht mehr so hundertprozentig dasselbe aber zumindest hat man die Grundform vom Modell. Den Rest kann man ja nachdetailieren. Danke für die tollen Projekt-Bilder!
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: ZbV3000Germany am 10. September 2009, 18:56:48
Nightbreezer, jetzt schau ich auch wieder öfter rein. Bauarbeiten beendet, Computer und Netzwerk laufen wieder, jetzt ist auch wieder Zeit für andere Dinge  :)

Das mit deinem Schrumpf-Falken geht ja recht gut voran. Wirklich beeindruckend. Da ja jetzt wieder etwas Zeit vergangen ist, wie ist der Stand im Augenblick?
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 10. September 2009, 19:05:58
Zitat von: Hacker Stefan am 10. September 2009, 08:23:27
Wahnsinn! Sehe dein Projekt heute zum ersten mal uns muss sagen ich bin echt verblüfft  wenn man bedeckt was man mit dem Zeug alles machen kann. Wie ich sehe sind zwar die Details nicht mehr so hundertprozentig dasselbe aber zumindest hat man die Grundform vom Modell. Den Rest kann man ja nachdetailieren. Danke für die tollen Projekt-Bilder!
Hi Stefan, danke für dein Interesse. Also das Zeug gibt schon alle Details wieder, das Problem ist nur, das man ein verdammt kleines Zeitfenster hat und die Flüssigkeit in die Form zu gießen und bei kompliezierten Formen bleibt dann halt mal ein Detail auf der Strecke. Aber wie du schon gesagt hast, man kann nachdetailieren.

@ZbV3000
Schön mal wieder was von dir zu lesen  :klatsch:
Also der aktuelle Stand ist der auf den letzten Bildern. Erfahrungsgemäß dauert es immer eine gefühlte Ewigkeit, bis das letzte Wasser draussen ist....
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 10. September 2009, 19:16:38
Muss das Wasser eigentlich verdunsten, oder kann man mit einer Heizpistole nachhelfen (moderat)???

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 10. September 2009, 19:21:59
Zitat von: Frank-Holger am 10. September 2009, 19:16:38
Muss das Wasser eigentlich verdunsten, oder kann man mit einer Heizpistole nachhelfen (moderat)???

Frank
Zitat von: Frank-Holger am 10. September 2009, 19:16:38
Muss das Wasser eigentlich verdunsten, oder kann man mit einer Heizpistole nachhelfen (moderat)???

Frank
Hi Frank,

also ich hab bisher immer verdunsten lassen. Hab zwar mal mit nem Minibackofen experimentiert, hat das ganze etwas beschleunigt, aber war mir dann doch zu nervig. Hätte die Teile für mehrere Stunden drin lassen müssen. Auf Starship Modeler gab´s auch mal einen Thread über das Hydroshrink. Da hat einer das Zeug auch irgendwie erwärmt, aber mit schlechtem Ergebnis.....
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 10. September 2009, 22:27:29
Das verformt sich dann vermutlich und zerbröselt.

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: ZbV3000Germany am 11. September 2009, 15:55:06
Zitat von: Frank-Holger am 10. September 2009, 22:27:29
Das verformt sich dann vermutlich und zerbröselt.

Frank

Dann lieber abwarten. Modellbauer sind schließlich sehr geduldige Leute  :6:
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 11. September 2009, 18:56:33
Ich nicht. Besonders, wenn ich Dinge bauen muss, wo ich eigentlich keinen Bock drauf habe...

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: ZbV3000Germany am 11. September 2009, 20:07:56
Zitat von: Frank-Holger am 11. September 2009, 18:56:33
Ich nicht. Besonders, wenn ich Dinge bauen muss, wo ich eigentlich keinen Bock drauf habe...

Frank

Letzteres habe ich schon vor längerer Zeit aufgegeben. Als ich noch Auftragsmodellbau, auch für Messen, gemacht habe ist mir irgendwann die Lust vergangen. Seitdem habe ich auch Zeit und Geduld  :6:
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 11. September 2009, 21:07:52
Ich bau auch lieber meinen eigenen Kram. Problem nur, dafür werde ich nicht bezahlt  ;(...

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Lichtbringer am 11. September 2009, 22:07:32
Ich laß mich nur bezahlen wenn ich Lust auf das Projekt hatte - sonst fange ich es gar nicht an. Ohne "Liebe zum Objekt" würde eh nix besonderes bei rumkommen.
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 12. September 2009, 11:29:13
Prinzipiell macht mir das Modellieren ja Spass. Ich habe erst einmal eine Sache abgelehnt, weil ich mir grundsätzlich bedinge, die Figuren nach meinem Gusto zu bauen. Wenn ich keinerlei Freiheiten habe, lasse ich es. Ging bisher soweit immer gut (da ich nur für Sammler one ofs mache, brauche ich mir über Abgüsse eh keine Gedanken zu machen). Nur momentan würde ich eben lieber was anderes bauen.

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Lichtbringer am 12. September 2009, 11:43:59
Ach so.

Meinst du mit "momentan" dein aktuelles Auftragsprojekt als "lieber nicht - lieber was anderes" - oder würdest du es durchaus gerne machen, nur hast du momentan was spezielles das du JETZT lieber machen würdest?
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 12. September 2009, 15:21:02
Genau. JETZT würde ich, statt Comicfiguren zu modellieren, lieber scatchen oder meine Aliens vorantreiben...

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Lichtbringer am 12. September 2009, 19:03:38
Sowas hat doch jeder von uns mal wenn er Auftragsarbeiten macht, selbst wenn der Auftrag eigentlich Spaß macht.
Dafür habe ich meistens ein 2. Ding in der Mache, um zwischendurch abzuschalten.

Ist dein Zeitplan unwiderruflich so eng das sowas nicht nicht machbar wäre?
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 12. September 2009, 20:10:48
Ja, momentan schon. Muss ja zwischenzeitlich auch noch mit in der Firma knechten. Abends dann modellieren, und am Wochenende nur Modelliererei. Es ist ja nicht so, daß ich dann nur den momentanen Auftrag abmodelliere, sondern auch noch weitere Teile, die dann noch folgen sollen, zumindest schon mal angehe. Momentan sind das zwei ziemlich große Figuren (für meine Verhältnisse) und zwei Kleindios, eins mit einer Figur, das andere mit drei und etlichem Drumherum.

Zum Zeigen im nächsten Jahr soll auch noch ein Spirou und Fantasio orientiertes Kleindio her...

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Lichtbringer am 12. September 2009, 20:21:48
Hmm, klingt irgendwie mehr nach richtiger Arbeit als denn als Hobby.
Da bleibt einem ja nur dir möglichst schnellen Fortschritt zu wünschen.  :1:

Du weißt ja ... Bilder werden immer gern gesehen.  :winken:
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 13. September 2009, 13:22:46
Das eine oder andere werde ich einstellen können!

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: elend am 13. September 2009, 13:43:53
Oh ja, Bilder würden mich selbstverständlich auch sehr interessieren. :P
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Lichtbringer am 13. September 2009, 14:53:39
Zitat von: Frank-Holger am 13. September 2009, 13:22:46
Das eine oder andere werde ich einstellen können!

Frank

Gut. Klasse, Danke.  :D


Und nun besser "Back to topic" - mit einer Entschuldigung an Nightbreezer.  :1:
(Was trocknet das Zeug auch so langsam. :6:)
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 13. September 2009, 18:14:53
Ha, ja, Du nimmst mir das Wort aus dem Mund!

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: ZbV3000Germany am 23. September 2009, 18:27:36
Nightbreezer, wie ist der Stand der Dinge? Da ist man mal etwas behindert und es kommt nichts mehr  :D

Vielleicht ein paar nette Bilder oder andere Infos  :)
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 24. September 2009, 17:20:35
Servus,

also Stand der Dinge ist: Falke ist jetzt komplett durchsichtig, also das Wasser ist draussen. Das Hydroshrink macht aber dann nochmals einen kleinen Schrumpfungsschritt, welcher jetzt noch nicht abgeschlossen ist. Werd eventuell heute noch Bilder posten. Die anderen Teile, also Triebwerk, Pilotenhelm usw. werd ich demnächst abformen für den 2. Schritt.

Nightbreezer 
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 24. September 2009, 17:21:55
Hm, so cool das auch ist, es dauert ganz schön lange! In der Zeit scratche ich den dreimal, vor allem, im kleinen Maßstab (würde ich klugscheisserischer Weise einfach mal behaupten!)

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 24. September 2009, 17:24:43
Das sagst du mir jetzt erst  8o Mensch!  ;)
Kommt immer auf die Größe des Orginal Modells an. Beim 2. Schritt wird das nicht mehr so lange dauern. Der Falke ist mit Abstand das größte Modell was ich bisher geschrumpft habe, und wird es auch sicher bleiben....
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 24. September 2009, 17:26:39
Auf jeden Fall bin ich mordsmäßig auf das Endresultat gespannt und denke, wenn Du den ersten Abguss machst, werde alle in großes Geschrei ausbrechen, will ich auch haben. Ich suche mal einen Link zu einem echt Irren, der in 1:18 eine F-16 baut. Da bleibt Dir der Mund offen.

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: ZbV3000Germany am 24. September 2009, 17:30:27
Danke für die Info Nightbreezer  :)

Ob man den wirklich so schnell mal scratch in klein baut, wer weiß  :6:
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 24. September 2009, 17:33:39
In groß jedenfalls kein Thema:

http://www.migproductionsforums.com/phpBB3/viewtopic.php?f=9&t=7516

Ist zwar nur eine F-16, aber Himmel, wieviel Zeit wird der einsetzen!! Einfach runterscrollen und die Bilder betrachten. Was aus diesem Spielzeug wird, dürfte wirklich museumsquali haben.

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 24. September 2009, 23:01:06
Zitat von: Frank-Holger am 24. September 2009, 17:33:39
In groß jedenfalls kein Thema:

http://www.migproductionsforums.com/phpBB3/viewtopic.php?f=9&t=7516

Ist zwar nur eine F-16, aber Himmel, wieviel Zeit wird der einsetzen!! Einfach runterscrollen und die Bilder betrachten. Was aus diesem Spielzeug wird, dürfte wirklich museumsquali haben.

Frank

Junge Junge, da macht mein Laptop ja fast schwach bei der Bilderflut.... Also meinen Respekt an den Modellbauer, aber ich weiß schon, warum ich mich auf einen kleinen Maßstab eingeschossen habe  :1:
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 24. September 2009, 23:21:31
So und jetzt mal back to topic.
Erstmal ein paar Bilder wie der Falke jetzt aussieht:
(http://img225.imageshack.us/img225/3072/img1340i.jpg)
(http://img84.imageshack.us/img84/5536/img1351.jpg)

Mal gegen das Licht gehalten:
(http://img225.imageshack.us/img225/1260/img1350z.jpg)

Dann war ich heute noch fleißig und hab das Triebwerk abgeformt. Dann auch gleich mal ausgegossen, um dieses dann genau zu vermessen, das Hydroshrink lässt sich wegen der geringen Härte nie genau messen.
(http://img84.imageshack.us/img84/5118/img1352c.jpg)
(http://img225.imageshack.us/img225/782/img1355z.jpg)
(http://img62.imageshack.us/img62/6176/img1356.jpg)

So das wars erstmal wieder...

bis denn

Nightbreezer

Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 24. September 2009, 23:23:01


Sorry, war doppelt gepostet
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Hacker Stefan am 25. September 2009, 06:24:52
Hammer ist das geil!
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: elend am 25. September 2009, 08:00:25
Wow ziemlich cool. :1: :P
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: ZbV3000Germany am 25. September 2009, 17:48:38
 8o 8o 8o Nightbreezer, ist das  8)
Der Abguß sieht auch gut aus, echtes Teufelszeug dieses Hydroshrink. Da bin ich ja mal auf die anderen Abgüsse gespannt. Wenn das alles so sauber rüberkommt, dann wirst Du einen richtig netten, kleinen Falken bekommen, der dem großen Bruder verdammt ähnlich ist   :6:
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 25. September 2009, 19:34:27
Aber Cockpit und Innendetails kann man vermutlich vergessen, oder willst du alles ausfräsen  :D?

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 26. September 2009, 01:16:26
Zitat von: ZbV3000Germany am 25. September 2009, 17:48:38
8o 8o 8o Nightbreezer, ist das  8)
Der Abguß sieht auch gut aus, echtes Teufelszeug dieses Hydroshrink. Da bin ich ja mal auf die anderen Abgüsse gespannt. Wenn das alles so sauber rüberkommt, dann wirst Du einen richtig netten, kleinen Falken bekommen, der dem großen Bruder verdammt ähnlich ist   :6:

Na das hoff ich doch  :)
Zitat von: Frank-Holger am 25. September 2009, 19:34:27
Aber Cockpit und Innendetails kann man vermutlich vergessen, oder willst du alles ausfräsen  :D?

Frank
Ehrlich gesagt hab ich mir diese Option offen gehalten, weiß nur noch nicht so genau, wie ich es umsetzen soll. Aber Fräsen werd ich wohl müssen.

Achja, wenn ich das geschrumpfte Triebwerk als Referenz nehme dann ergibt der erste Schrumpfungsschritt  den Maßstab 1:38. Das ist das "tolle" am Hydroshrink, man kann die schönsten Berechnungen anstellen und am Ende macht es doch was es will..... :5:

Nightbreezer
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: ZbV3000Germany am 26. September 2009, 19:18:11
Zitat von: Nightbreezer am 26. September 2009, 01:16:26
Achja, wenn ich das geschrumpfte Triebwerk als Referenz nehme dann ergibt der erste Schrumpfungsschritt  den Maßstab 1:38. Das ist das "tolle" am Hydroshrink, man kann die schönsten Berechnungen anstellen und am Ende macht es doch was es will..... :5:

Und trotzdem gehörst Du damit zu den wenigen Glücklichen, welche einen Falken im Maßstab 1:35 (annähernd) haben  :6:

Das ist schon eine tolle Sache, nur muss man wissen wie es geht  ;)
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 29. Oktober 2009, 20:40:23
Moin Moin,

es geht weiter. Die Form für den zweiten "Schrumpfgang" ist fertig. Bilder folgen...
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 30. Oktober 2009, 01:55:27
So, hier nun die Gießlinge. 3 verschiedene Mischungen, 1:4, 1:5, 1:6. Jetzt heißt es hoffen, das einer davon auf 1:87 kommt  ?(.
Das schon vor paar Wochen abgegossene Triebwerk ist noch weiter geschrumpft 8o. War beim abgießen 1:38 und dürfte jetzt ca. 1:40 sein.

(http://img252.imageshack.us/img252/9136/img1600.jpg)

Nightbreezer
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Hacker Stefan am 30. Oktober 2009, 08:01:15
Zitat von: Nightbreezer am 30. Oktober 2009, 01:55:27
So, hier nun die Gießlinge. 3 verschiedene Mischungen, 1:4, 1:5, 1:6. Jetzt heißt es hoffen, das einer davon auf 1:87 kommt  ?(.
Das schon vor paar Wochen abgegossene Triebwerk ist noch weiter geschrumpft 8o. War beim abgießen 1:38 und dürfte jetzt ca. 1:40 sein.

(http://img252.imageshack.us/img252/9136/img1600.jpg)

Nightbreezer


Wie kannst du eigentlich sichergehen das solch ein Abguss nicht später auch noch weiter schrumpf. Ich meine würde Farbe den Schrumpfprozess aufhalten? Es könnte ja keine Wasser mehr austreten und somit schrumpfen oder?
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Darkmoonspirit am 30. Oktober 2009, 09:38:04
Zitat von: Hacker Stefan am 30. Oktober 2009, 08:01:15
Wie kannst du eigentlich sichergehen das solch ein Abguss nicht später auch noch weiter schrumpf. Ich meine würde Farbe den Schrumpfprozess aufhalten? Es könnte ja keine Wasser mehr austreten und somit schrumpfen oder?

Stefan, ich denke mal, daß nach Beschreibung des Materials hier keine noch so gut haftende Farbe halten wird.

Aber man könnte natürlich hergehen und den Schrumpfprozess soweit unter Beobachtung halten, bis die gewünschte Größe erreicht ist und dann SOFORT einen Abguß machen - danach kann das Schrumpfzeugs tun was es will  ;)  :)
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Hacker Stefan am 30. Oktober 2009, 10:50:59
Du meinst vom geschrumpften Abguss wieder eine Silikonform machen und dann mit Resin abgießen richtig?
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 30. Oktober 2009, 12:04:02
Zitat von: Hacker Stefan am 30. Oktober 2009, 08:01:15

Wie kannst du eigentlich sichergehen das solch ein Abguss nicht später auch noch weiter schrumpf. Ich meine würde Farbe den Schrumpfprozess aufhalten? Es könnte ja keine Wasser mehr austreten und somit schrumpfen oder?

Moin Stefan,

ich dachte eigentlich dass ich mir sicher sein kann, das es nicht noch weiter schrumpft, denn ich hab die vorgegebene Schrumpfzeit mehr als verdoppelt. Nur hatte ich bisher noch kein so großes Modell geschrumpft. Das der Effekt eintritt war mir bekannt.

Zitat von: Darkmoonspirit am 30. Oktober 2009, 09:38:04

Stefan, ich denke mal, daß nach Beschreibung des Materials hier keine noch so gut haftende Farbe halten wird.

Aber man könnte natürlich hergehen und den Schrumpfprozess soweit unter Beobachtung halten, bis die gewünschte Größe erreicht ist und dann SOFORT einen Abguß machen - danach kann das Schrumpfzeugs tun was es will  ;)  :)

Moin Darkmoonspirit,

Farbe haftet darauf, hatte mal Schrumpflinge mit Revell Aqua angemalt um nen besseren Kontrast bzw. was erkennen zu können. Ob es den Schrumpfgang stoppt kann ich aber nicht sagen.

Aber stimmt schon, man muss das Zeug beobachten und dann sobald die Proportionen stimmen abgießen.
Hab deshalb auch zwei Triebwerke auf dem Bild oben. Einmal das schon länger abgegossene 1:38 und das noch kleinere. Werd vom kleineren heute mal nen Abguss aus Resin machen um es dann genau zu vermessen. Leider sind ein paar Details verloren gegangen, hab diesmal ein weicheres Silikon verwendet und das ist irgendwie nicht richtig ausgehärtet ;(....

Nightbreezer
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 30. Oktober 2009, 12:31:43
Kann man nachdetailieren. Soo detailüberfrachtet ist der Falke ja nicht.

Im Übrigen: Toi toi toi, daß Deine Formen dann nicht auch schrumpfen  :7:!

Auf die Abgüsse bin ich mördergespannt!

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 30. Oktober 2009, 15:38:55
Danke Frank-Holger,

das einzige was ich nicht schrumpfen will sind die Formen  :D

Das Triebwerk. Der Unterschied ist doch nicht so groß wie ich dachte, aber Guß sieht nicht gut aus (das grüneingefärbte Triebwerk). Hab die Schrumplinge aus dieser Form schon entsorgt....

(http://img215.imageshack.us/img215/6917/img1602s.jpg)

Abguss des ersten geschrumpften Falken, frisch aus der Form und noch warm. Details sind jetzt besser zu erkennen. Der Maßstab ist eher 1:37 als 1:38. Vielleicht muss ich aber auch einfach nur noch länger warten und dann nochmal ne Form machen ?(  

(http://img406.imageshack.us/img406/6642/img1601g.jpg)

(http://img402.imageshack.us/img402/3690/img1609r.jpg)

(http://img402.imageshack.us/img402/3919/img1607.jpg)

(http://img88.imageshack.us/img88/2015/img1608nq.jpg)

Nightbreezer
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 30. Oktober 2009, 16:18:47
Puh, da hast Du ja ganz schön Arbeit vor Dir! All die imperfections ausbügeln, nachdetailieren usw... Ob ein Eigenbau wirklich soviel arbeitsintensiver gewesen wäre? Na, bin weiterhin tierisch gespannt!

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 30. Oktober 2009, 18:42:28
Bin auch nicht so ganz mit dem Ergebnis zufrieden. Hab ne zweiteilige Form gemacht und den Falken hat es versetzt, wie man an manchen Stellen gut erkennen kann. Überleg ob ich nochmal ne neue Form mache, da sich der Versatz auf den weiteren kleinen Falken auch auswirkt.

Also scratch bauen hab ich mal bei einem anderen Modell versucht, aber ist nichts gutes dabei rausgekommen. :pffft:

Nightbreezer
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Hacker Stefan am 31. Oktober 2009, 12:56:47
Zitat von: Nightbreezer am 30. Oktober 2009, 18:42:28
Bin auch nicht so ganz mit dem Ergebnis zufrieden. Hab ne zweiteilige Form gemacht und den Falken hat es versetzt, wie man an manchen Stellen gut erkennen kann. Überleg ob ich nochmal ne neue Form mache, da sich der Versatz auf den weiteren kleinen Falken auch auswirkt.

Also scratch bauen hab ich mal bei einem anderen Modell versucht, aber ist nichts gutes dabei rausgekommen. :pffft:

Nightbreezer


Ich schiene meine zweiteiligen Formen immer mit Sperrholz oder PS-Platten das die Gummibänder die Form nicht verdrücken. Die Kunst ist es nicht zu starken Druck auf die Form auszuüben und auch nicht zu wenig. Sonst läuft die Suppe unten raus.  :6:
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 31. Oktober 2009, 13:26:13
Ich hab ein "Sandwich" gemacht. Zweimal Silikon und jeweils aussen ne Schicht Gips. Problem war aber, das mir beim Gießen der zweiten Silkonhälfte Silikon in die schon fertige Hälfte gelaufen ist unter den Falken  :5:

Nightbreezer 
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Hacker Stefan am 31. Oktober 2009, 17:29:57
Zitat von: Nightbreezer am 31. Oktober 2009, 13:26:13
Ich hab ein "Sandwich" gemacht. Zweimal Silikon und jeweils aussen ne Schicht Gips. Problem war aber, das mir beim Gießen der zweiten Silkonhälfte Silikon in die schon fertige Hälfte gelaufen ist unter den Falken  :5:

Nightbreezer 

Auu! Das kenne ich auch. Das Silikon verbindet sich dann mit der alten Schicht. Horror pur! Das geht niemehr runter. Da hilft vielleicht nur großzügiger die Ränder mit Vaseline oder Melkfett abzudichten.
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: ZbV3000Germany am 31. Oktober 2009, 17:51:06
Nightbreezer  :respekt:

Die ganze Arbeit und Mühe muss (!) einfach belohnt werden  :1:

Ich bin gespannt wie es weiter geht, zumal ich sowas wie deine Arbeit in all den Jahren zum ersten Mal sehe  :)
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 01. November 2009, 13:28:17
Danke Zbv.

Ich hab mir nochmal Gedanken zur Form gemacht, hoffe das funktioniert dann so besser. Wird aber noch bischen dauern.
Bald kommen wieder paar Schrumpfbilder von den Falken, auch wenn ich die dann nicht weiter verwenden kann. Aber ich kann dann sehen wo ich mit welcher Mischung ungefähr hinkomme, vom Maßstab her...

Nightbreezer
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 01. November 2009, 15:31:43
Nur so eine Idee: Wie wäre es, den bisherigen Abguss up to date zu bringen und so quasi ein Mastermodell zu schaffen, daß man problemlos einformen könnte?

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 02. November 2009, 21:41:05
Die Idee hatte ich auch schon, aber ich werd doch ne neue Form machen.

Nightbreezer
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Frank-Holger am 02. November 2009, 23:25:23
Schmeiss den mal nicht weg, ich denke, der ist zu retten!

Frank
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nightbreezer am 04. November 2009, 16:56:14
Den schmeiß ich nicht weg.. :1:

Weiter mit Bildern

Die Schrumpflinge:
(http://img405.imageshack.us/img405/9457/img1623w.jpg)

Und hier noch 2 Bilder von einem Fehlversuch, dieser schrumpft direkt auf dem Fensterbrett über der Heizung, deshalb schon etwas weiter als die anderen

(http://img405.imageshack.us/img405/1566/img1627r.jpg)

(http://img405.imageshack.us/img405/9844/img1628f.jpg)

Nightbreezer
Titel: Re: Projekt Falke 1:87
Beitrag von: Nick_Karatzides am 02. Januar 2012, 04:39:27
Zitat von: Frank-Holger am 24. September 2009, 17:33:39
Zitat von: Frank-Holger am 24. September 2009, 17:26:39
Ich suche mal einen Link zu einem echt Irren, der in 1:18 eine F-16 baut.
In groß jedenfalls kein Thema: http://www.migproductionsforums.com/phpBB3/viewtopic.php?f=9&t=7516 (http://www.migproductionsforums.com/phpBB3/viewtopic.php?f=9&t=7516) Ist zwar nur eine F-16, aber Himmel, wieviel Zeit wird der einsetzen!! Einfach runterscrollen und die Bilder betrachten. Was aus diesem Spielzeug wird, dürfte wirklich museumsquali haben.
Ich bin der Verrückte, der 1 / 18 F-16 baut. Jeder Körper hat mich angerufen?  :3: