Neuigkeiten:

Autor Thema:  LVG C.VI Pegasus 1/72  (Gelesen 40325 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20719
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #150 am: 12. Januar 2022, 13:30:25 »
Man mag es gar nicht glauben, aber hier geht es doch noch mal weiter. Ist ja auch erst drei Jahre her  :6:

Auf Empfehlung aus einem anderen Forum hatte ich für die Verspannung Kunsthaar von einer Perücke verwendet. Leider entpuppte sich der Tipp als unbrauchbar. Die Fäden ließen sich nur mühselig spannen und verloren nach kurzer Zeit wieder die Spannung. Mit den montierten Flügeln konnten die Fäden aber nicht mehr ausgetauscht werden. Das bedeutete dass der Oberflügel wieder abgenommen werden musste, die Fäden entfernt und am Unterflügel die bereits verklebten Ösen ebenfalls wieder entfernt werden. Bei einem solchen delikaten Modell schon fast das Ende. Zumal beim zerlegen auch noch der aus drei Teilen bestehende Oberflügel zerbrach.
Ich habe das Modell dann erst einmal in eine Kiste gelegt und es geriet in Vergessenheit. Die Tage viel mir dann die Kiste wieder in die Hand. Kurz habe ich gezuckt und überlegt es endgültig zu entsorgen. Aber dann dachte ich mir, einen Versuch gebe ich ihm noch. Selbst wenn es mittlerweile ein sicherlich besseres Modell von Kovozavody gibt, irgendwie siegte dann doch der Ehrgeiz.

Also, Flügel repariert und neue Fäden eingeklebt. Diesmal habe ich wieder das bewährte "unsichtbare Nähgarn genommen. EZ-Line und wie sie alle heißen habe ich auch, sagt mir aber nicht so zu. Zumindest nicht als Verspannung zwischen den Flügeln. Zumal diese Verspannung dem Konstrukt auch mehr Stabilität verleiht.



Flügel ab und neue Fäden eingesetzt

Danach habe ich wie zuvor den Flügel wieder auf die Rumpfstreben geklebt. Diesmal aber auch direkt alle Flügelstreben eingesetzt (selbstgefertigt aus Messingprofilen von Strutz, leider heute nicht mehr erhältlich)

Anschließend habe ich, beginnend von außen, die Flügel neu verspannt.

« Letzte Änderung: 12. Januar 2022, 13:32:26 von Wolf »
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2876
  • Machs gut Fellnasenkumpel
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #151 am: 12. Januar 2022, 13:35:13 »
 8o 8o 8o
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20710
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #152 am: 12. Januar 2022, 21:30:13 »
Sehr schön. Und wieder mal bewährt sich Bewährtes
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20719
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #153 am: 12. Januar 2022, 23:04:55 »
tja, so ist es.

Und mit der Fertigstellung der Verspannung habe ich den letzten Status von vor drei Jahren jetzt auch überholt


Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Uwe K.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 835
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #154 am: 13. Januar 2022, 08:45:47 »
Da fehlen mir jetzt einfach mal die Worte - und das ist schon selten....

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20719
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #155 am: 13. Januar 2022, 23:56:05 »
Das Fahrgestell besteht, wie eingangs erwähnt, aus Weißmetall. Nachdem ich es dem Maßstab entsprechend säuberte und dünner feilte, wurde es so weich, dass ich kein rechtes Vertrauen mehr.

Letztlich habe ich mich dann entschlossen, aus Messing ein neues Fahrwerk zu bauen.

Hierzu habe ich einen Streifen zunächst grob dünner gefeilt



im nächsten Schritt wurde der Streifen zwischen zwei Polierfeilen gelegt und geglättet.



anschließend wurde eine V-förmige Kerbe hineingefeilt



dann wurde das Stück Messing in Richtung Kerbe aufeinander zugebogen. Den richtigen Winkelnahm ich von einer Zeichnung ab.



Danach wurde sie so entstandene Spitze grob verlötet



und im Anschluss glatt gefeilt



als nächstes bohrte ich ein Loch und die Spitz



und zum Schluss wurde das Loch durchbrochen und alles in Form gefeilt



Damit war die erste Seite der Fahrwerksstreben fertig



Das Mittelstück nahm ich vom Bausatz, ergänzte es aber noch vorne um eine Strebe. Danach befestigte ich das Mittelstück auf meiner Schneimatte um es als Führung zu verwenden und klebte die Streben mit 2K Kleber an den Rumpf.
Die Legosteine sorgten für die korrekte Höhe und halt, bis der 2K Kleber ausgehärtet war.
(sorry für das schlechte Bild)



 
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6819
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #156 am: 14. Januar 2022, 06:36:09 »
Wolf mutiert zu bughunter. Sehr schön, was Du uns zeigst.
:winken:  Christian

in der Werft: HMS Triton 1773, Maßstab 1/48

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Taylor Durbon

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1159
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #157 am: 14. Januar 2022, 14:38:10 »
Ich bin hier nur zufällig drübergestolpert. Wolf, das ist ja irre was du da treibst 8o!

Marderkommandant

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1454
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #158 am: 14. Januar 2022, 16:29:58 »
Wolf, wenn ich mir anschaue, was Du da in 1/72 machst, bin ich einfach platt.
Das ist in 1/48 schon fusselig, in 1/72 schon unterwinzig!
Fahrwerk in dieser "Größe" selber löten da hast Du schon wirklich Käferjäger-Niveau!

Deine Lackierung ist ebenfalls ein wirklicher Hingucker.

Ich bin begeistert.

 :klatsch:

Liebe Grüße,
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20719
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #159 am: 14. Januar 2022, 16:42:39 »
Auf jeden Fall hält das! Und ordentlich ist es auch geworden.

In der Zwischenzeit bis habe ich dann auch den Propeller angefertigt.

Die nächste Frage wird dann sein, wie sich die Uralt Decals weiter schlagen. Für die Kreuze habe ich ja passenden Ersatz aber Zahl und Karomuster muss vom Bausatz kommen

Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20719
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #160 am: 15. Januar 2022, 22:29:47 »
die Decals machten trotz ihres Alters keine Probleme. Einzig ein wenig störrisch waren sie.
Am besten reagierten sie auf die Produkte Set und Sol von Microscale.

Nach dem Propeller habe ich noch die Räder, die Kühlerleitung und das Seitenruder angebracht und die Ruder verspannt

Im Grunde steht das Modell jetzt vor dem Abschluss. Es fehlt jetzt eigentlich nur noch das Beobachter Mg und der Auspuff

Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Taylor Durbon

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1159
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #161 am: 16. Januar 2022, 11:47:57 »
Also was du kannst weiß ja jeder der deine WK II Modelle kennt. Aber das hier ist ja nochmal eine ganz andere Liga. Hut ab.

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20719
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #162 am: 16. Januar 2022, 19:27:27 »
Vielen Dank für das Lob. Ich freue mich jetzt auch, dass ich die LVG doch zu ende gebaut habe. Vor allem weil es eben der Pegasus Bausatz war und ich einfach mal sehen wollte, was man daraus machen kann.

Und mit dem letzten kleinen Update beende ich dann auch diesen Baubericht.

Nochmal ein kleines Schmankerl: Das Parabellum aus dem Bausatz vs. das Parabellum welches ich noch in meiner Ersatzlkiste hatte. 



und als letztes Bild mal ein Größenvergleich



Weitere Bilder gibt es dann demnächst in der Galerie
 
Vielen Dank fürs's zusehen,  die Geduld und die vielen Kommentare
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Marderkommandant

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1454
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #163 am: 16. Januar 2022, 19:54:10 »
Sag mal Wolfgang, wie kannst Du mit sooo großen Händen so kleine Modelle im Maßstab 1/48 bauen???  :3:

Mal im Ernst, das ist einfach umwerfend. Dein Werk geht glatt als 1/48 oder gar größer durch - wirklich eine Augenweide!

Mach öfter mal was aus WWI! Am besten 1/48...

Liebe Grüße,
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

darkmoon2010

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2160
Re: LVG C.VI Pegasus 1/72
« Antwort #164 am: 17. Januar 2022, 16:20:30 »
wow echt genial  :P :P :P
Thomas  :winken:

Surrender is not an option
--------------------------------
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.
--------------------------------