Neuigkeiten:

Autor Thema:  Fehldrucke Resindrucker – jemand eine Idee?  (Gelesen 1547 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2546
  • Aachen - Köln
Fehldrucke Resindrucker – jemand eine Idee?
« am: 22. Februar 2022, 09:00:47 »
Bilder sagen mehr als tausend Worte. Bei ein und demselben Druckvorgang sind einige Teile ok (Manticore), andere Schrott. Die selbe Datei zweimal drucken – ein Druck ist astrein, der nächste geht schief.
Die Haftung am Teller ist ok, zur Sicherheit habe ich ihn auch schon getauscht. Ebenso die Wanne.
Der Laser hat erst wenige Betriebsstunden, an dem sollte es auch nicht liegen. Es ist das Original Harz und die firmeneigene Software (Formlabs Preform). Soft- und Firmware sind auf dem neusten Stand.

Das Fehlerbild erschließt sich mir einfach nicht. Das Raft wird vernünftig druckt, dann fehlen die Stützen und das eigentliche Teil druckt er wieder (Flügel). Oder wie im letzten Bild zu sehen, hört der Druck mit einer Schichtablösung einfach auf. Dann finden sich Reste auf der Folie und es fehlen in der Mitte die Stützen komplett.
Die Stützen weisen auch seltsame Wellen auf, wie Bambus. Das ist nicht normal.

Die Formlabs Foren habe ich durch und über eine Suchmaschine sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Man findet nur Standardtipps wie reinigen, kalibrieren usw. Darum frage ich einfach mal hier.

 

 

* IMG_8704.JPG (143 KB)


 

* IMG_8706.JPG (146.53 KB)


 

* IMG_8707.JPG (146.78 KB)


 

Warlock

  • B.A.f.H in Rente
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5837
  • Dirk Fries
Re: Fehldrucke Resindrucker – jemand eine Idee?
« Antwort #1 am: 22. Februar 2022, 09:43:48 »
Interessant finde ich die Enden der Supports. Die sehen wirklich so aus als ob der Druck an der Schicht enden sollte. Normal sehen Fehldrucke nicht so sauber bzw. definiert aus. Als ob der Drucker hier wirklich ein Signal bekommen hätte an der Stelle nicht weiter zu drucken.
Trotzdem mal noch 3 Fragen:

Wie hoch ist der Temperatur im Raum in dem Du druckst?
Wie hoch ist die Exposure Zeit ?
Hat Dein Drucker auch auf dem Display so einen kleinen Preview vom Modell? Siehst Du da die kompletten Supports ?

Die "Bambusringe" könnten auf eine instabile X Achse hinweisen (Normal gibt es die auch bei zu wenig Supports oder wenig Haftung, was wir aber wohl beides ausschliessen können).
We are the pirate metal drinking crew

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2546
  • Aachen - Köln
Re: Fehldrucke Resindrucker – jemand eine Idee?
« Antwort #2 am: 22. Februar 2022, 12:25:00 »
Hi Warlock,

Danke für Dein Feedback. Der Raum ist klimatisiert und hat das ganze Jahr über gut 20°.
Zur Belichtungszeit kann ich nichts sagen, die stellt die Software automatisch ein.
Die Supports sind alle da, auch auf dem Display.

Heute Vormittag haben wir nochmal alles gecheckt und gereinigt (war aber alles ok), dabei könnten wir auf ein Problem gestoßen sein. Das Harz ist von 8/19 und Formlabs gibt die Haltbarkeit mit 18 Monaten an. Das Könnte natürlich eine Ursache sein.
Neue Kanister sind seit Wochen bestellt. Wenn die da sind, machen wir mal Tests mit frischem Harz.

 :winken:

Maxiplus

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 146
Re: Fehldrucke Resindrucker – jemand eine Idee?
« Antwort #3 am: 22. Februar 2022, 12:34:15 »
Ich tippe auch auf abgelaufenes Harz. Hatte letztens auch Probleme, die sich nicht anders erklären liessen, als dadurch - allerdings ein anderes Fehlerbild, ich poste vielleicht heute abend mal Bilder. Frisches Harz bestellt und alles läuft wieder so, wie es soll.
Also im Zweifelsfall lieber ein paar Objekte mehr drucken, mit Resin sparsam umgehen lohnt nicht.

passra

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 837
  • Niederbayern
Re: Fehldrucke Resindrucker – jemand eine Idee?
« Antwort #4 am: 26. Februar 2022, 22:02:58 »
Hallo,

Hast du den Druck zufällig an der Stelle pausiert?

Ich hatte gerade das selbe Fehlerbild, nur nicht so stark ausgeprägt wie bei dir, auch sind die eigentlichen Teile sauber gedruckt. Nur weisen manche an der Pausierstelle einen leichten Versatz auf.

Am Drucker und Harz kann es bei mir nicht liegen, ich hab beides erst seit drei Wochen.

Servus
Simon :winken:

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2546
  • Aachen - Köln
Re: Fehldrucke Resindrucker – jemand eine Idee?
« Antwort #5 am: 27. Februar 2022, 20:43:40 »
Ne, pausiert wurde der Druck nicht.



Aero

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 168
  • We love to MB you :-)
Re: Fehldrucke Resindrucker – jemand eine Idee?
« Antwort #6 am: 09. März 2022, 20:02:15 »
Das schaut jedenfalls nicht nach einem der "üblichen" Fehlern aus, da tippe ich allerdings auch am ehesten auf das Resin. Allein die unterschiedlichen Farben bei den Drucken ist nicht normal, oder ist der völlig missratene dunklere noch nicht gewaschen? Schaut irgendwie aus als ob sich das Resin entmischt hätte, hast du das Resin vorher nochmal gut aufgeschüttelt? Da setzen sich gern mal die Feststoffe ein bischen ab, daher immer gut schütteln und bischen warten bis die meisten Luftblasen wieder raus sind.
Wie schaut denn dein FEP Film aus? Milchig oder noch gut transparent? Mit der Zeit dehnt der sich auch gern mal, selbst wenn er noch gut ausschaut, erkennt man an dem deutlichen Ploppen wenn die Bauplatte hochfährt und der Druck sich löst.
Was für einen Drucker verwendest du denn? Wundere mich das du von Laser sprichst, mein Elegoo arbeitet mit SMD Licht und nem LED Display.
Das mit der Bambusstruktur an den Supports habe ich so noch nie gesehen, recht seltsam! Hast du mal die Führungsschienen angeschaut ob die auch richtig fest sind? Andererseits müßtest du dann bei fast jedem Layer nen Versatz drin haben. Spindel würde ich auch mal checken und regelmäßig neu schmieren, ebenfalls die Führungsschienen.
Sehr merkwürdig finde ich das die Supports einfach aufhören, aber darüber ein Stück wieder weiter gedruckt wurde. Die Datei selbst ist ok?
Kannst du kein Resin von anderen Herstellern verwenden? Es wundert mich nämlich das du die Belichtungszeiten nicht einstellen kannst, bei meinem Elegoo kann ich die Zeit der ersten Layer einstellen, wieviele und wie lang die normale Belichtungszeit dann sein soll.
Zusätzlich sollte man auch kein Resin mitten im Druck nachfüllen, bzw nur dann, wenn die Bauplatte grade hochfährt.

pucki

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1518
Re: Fehldrucke Resindrucker – jemand eine Idee?
« Antwort #7 am: 10. März 2022, 01:53:36 »
Interessant finde ich die Enden der Supports. Die sehen wirklich so aus als ob der Druck an der Schicht enden sollte. Normal sehen Fehldrucke nicht so sauber bzw. definiert aus. Als ob der Drucker hier wirklich ein Signal bekommen hätte an der Stelle nicht weiter zu drucken.

Der Gedanke kam mir auch.  Hast du die Stützen selbst gesetzt, oder via Software. Vielleicht ist da irgendwo der Wurm drin, und NICHT im Drucker/Resin.

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2546
  • Aachen - Köln
Re: Fehldrucke Resindrucker – jemand eine Idee?
« Antwort #8 am: 10. März 2022, 11:20:13 »
Klar, geschüttelt wird immer! ;)
Wie gesagt, der Film ist wie neu, die Wanne habe ich sogar getauscht.
Die Stützen lasse ich immer automatisch setzen und anschließend werden sie von Hand feinjustiert.
Die unterschiedlichen Farben kommen nur von den Fotos. Unterschiedliche Kameras und Licht und beim ersten Bild habe ich den Kontrast erhöht.

Die Drucker von Formlabs (hier ein Form 3B) sind geschlossene Systeme. Anhand von Chips auf Resinkanistern und Wannen erkennt er alles automatisch, stellt sich auf die passenden Werte und füllt auch selbstständig nach. Alternativharze gehen auch, aber dann müsste man sämtliche Parameter händisch ändern. Da es normalerweise problemlos funktioniert, sah ich dafür noch keinen Anlass.

Mal sehen. Wenn das neue Harz da ist, werde ich berichten. :1:

Aero

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 168
  • We love to MB you :-)
Re: Fehldrucke Resindrucker – jemand eine Idee?
« Antwort #9 am: 12. März 2022, 15:31:48 »
Ich bin gespannt ob es am Resin lag, ich hoffe du berichtest darüber ;)

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2546
  • Aachen - Köln
Re: Fehldrucke Resindrucker – jemand eine Idee?
« Antwort #10 am: 28. Mai 2022, 18:16:54 »
Update:
Die Materialien haben, wie vieles andere derzeit auch, Lieferschwierigkeiten. Auch im Vorbesteller-Newsletter von Jetmads steht, dass sich die Auslieferung verzögern kann, weil sie auf Resin (aus Deutschland) warten.

Anfang Mai war es aber endlich da und jetzt konnte ich ein paar Drucke machen. Alles einwandfrei!
Es scheint also tatsächlich am überalterten Harz gelegen zu haben.

Es ist eine neue Harz-Generation, V3. Ich weiß nicht ob es an der helleren Farbe liegt, bei der man die Details nicht so gut erkennt, oder ob die Ergebnisse wirklich nicht so knackig wie mit dem V2 sind. Kann ich nach der Grundierung besser einschätzen.

 

* Manti.jpg (141.25 KB)



Links neues V3, rechts V2
 

* Manit_V.jpg (142.02 KB)