Neuigkeiten:

Autor Thema:  Kurzvorstellung Meshmixer – Bearbeitung von 3D-Modellen  (Gelesen 205 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2510
  • Aachen - Köln

Viele nutzen mittlerweile ja (Resin) 3D-Drucker, darum will ich die Software kurz vorstellen. Auch wenn sie viele schon kennen dürften.
Wer kennt es nicht, man zieht sich irgendwo etwas zum Drucken runter oder hat selbst etwas erstellt, aber beim Setzen der Supports verzweifelt man, weil in jeder Position andere Details zugesetzt werden.
Hier kann die kostenlose Software Meshmixer in der Version 3.5 von Autodesk helfen.

https://www.meshmixer.com/download.html

Mit ihr kann man 3D-Modelle (stl, obj, 3mf und weitere) so zerlegen, wie man es am besten braucht. Man kann sie einfach teilen oder Elemente herauslösen, um sie einzeln zu drucken.
Sie bietet auch die Möglichkeit des digitalen Sculptings, damit kann man Objekte manipulieren. Z.B. die Position eines Arms verändern, einen Reifen plätten oder ein Modell aushöhlen um Druckmaterial zu sparen.

Ein Tutorial mache ich hier nicht. Erstens bin ich selber noch in der Einarbeitung und zweitens gibt es viele gute YT-Videos, die einem die nicht ganz intuitive Software nahebringen.
Nur ein Screenshot von meinen Tests, wo ich ein Egg zerteilt habe. Wenn man erst mal weiß wie, dauert das 2 Minuten.

 

* Meshmixer2.jpg (146.43 KB)



Hier noch ein Link zu einem YT-Tut über das Herausschneiden von Teilen (engl.):



 :winken: