Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32  (Gelesen 2092 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1483
  • far away from all the trouble
Flugzeuge Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« am: 31. Juli 2022, 16:50:49 »
Seit einigen Wochen lag diese Maschine jetzt in meinem Stapel, nachdem ich sie dankenswerterweise von jemandem hier im Board abkaufen durfte.  :klatsch:

Vorgestellt habe ich das Modell hier bereits:
https://www.modellboard.net/index.php?topic=67144.0

An Zubehör verwende ich noch etwas fürs Cockpit und die Masken:
https://www.scalemates.com/de/kits/yahu-models-yma3269-j2m-raiden--1409695
https://www.scalemates.com/de/kits/montex-sm32127-mitsubishi-j2m3-raiden--198133

Und im Kopf schwebt mir auch eine kleine Szene vor, welche ich mittles eines Mini-Dioramas bauen möchte. Einen historisch wahren Hintergrund könnte es geben. Aber später mehr dazu.

Und nun, los geht´s  :6:


Alex
 :winken:


Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1483
  • far away from all the trouble
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #1 am: 31. Juli 2022, 17:01:07 »
Abweichend zur Bauanleitung habe ich mit dem Flügel begonnen.

Als erstes wird aus drei Teilen ein Gestell gebaut, welches das ganz stabilisiert und auch Fixpunkte für weitere Bauteile ergibt. Zudem sorgt es dafür, das die Oberschalen des Flügels sauber passen.


 

* 28.JPG (148.87 KB)



 

* 29.JPG (145.03 KB)



Dann werden auf jeder Seite des Unterflügels zwei weitere Verstärkungen links und rechts außen eingeklebt.


 

* 30.JPG (140.33 KB)



Die Konstruktion aus Schritt 1 war jetzt fest und wurde mit etwas sanftem Druck am Wegrennen gehindert  :6:


 

* 31.JPG (142.65 KB)



An der Innenseite der beiden Oberschalen wurden 4 Stückchen Plastik entfernt. Dort kommen später die Projektilschleudern rein.


 

* 32.JPG (92.7 KB)



Die Oberschalen wurden mit Tamiya Extra Thin auf dem Unterflügel befestigt. Die Paßgenauigkeit ist wirklich wirklich phänomenal. Hier ist kein Spalt zu sehen  :meister:


 

* 33.JPG (144.41 KB)



Und zum Schluß wurden auf die gebohrten und geschnittenen Öffnungen für die Kanonen noch 4 Abdeckungen gezaubert.


 

* 34.JPG (93.57 KB)



Flügel fertig!


Alex
 :winken:


Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1483
  • far away from all the trouble
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #2 am: 31. Juli 2022, 17:10:16 »
Als nächstes wollte ich mich um das vordere Ende der Maschine kümmern.

Die Cowling - ein großes Bauteil - bekam einen Lufteinlauf und wurde von innen silbern angesprüht. Nix aufregendes.

Im Rahmen der Modernisierung des Originals verschwanden auch zwei MG´s vor dem Cockpit. Die dazugehörigen Öffnungen sind auf der Cowling vorhanden und sollen durch zwei Bauteile G3/G4 befüllt werden. Die Dinger sind so perfekt in Form, das sie ohne Spalt in die Öffnungen passen würden. Ich habe sie aber nicht reinbekommen. Das ist der dreidimensionalen Form der Bauteile geschuldet. Also hab ich sie weggelassen und die Öffnungen mit Putty verschlossen. Das habe ich in mehreren Schichten gemacht und dazwischen gut trocknen lassen. Somit habe ich verhindert, das nach dem Schrumpfen eine Einsenkung entsteht.


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1483
  • far away from all the trouble
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #3 am: 31. Juli 2022, 17:18:47 »
Im nächsten Schritt folgt das Motörchen.

Es besteht aus 13 Teilen. Ich habe sie in Silber oder Stahl oder Burnt Iron angesprüht und miteinander verklebt. An fast jedem Bauteil gibt es kleine Montagehilfen, die den Zusammenbau nicht zu einem Rätsel werden lassen. Das kleine Lüfterrad D20 ist nach dem Zusammenbau aller Teile sogar drehbar. Und alles passt wunderbar. Ganz im Gegensatz zu dem Motor bei meiner P-47 von Trumpeter vor einigen Monaten.

Nachdem alles fest und trocken war, habe ich probehalber mal den Doppel-Brumm in die Cowling eingelegt. Die Auspuffrohre sind da, wo sie hingehören. Aber das traurige ist, das man vom Motor nix, aber auch gar nix mehr sieht  :woist:

Der Einblick endet ganz vorn beim drehbaren Lüfterrad. An dieser Stelle darf jeder für sich entscheiden, wie und ob er an dem schönen Motor weitere Detaillierungen vornimmt. Ich habe es mit einem wash in Schwarz belassen.


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1483
  • far away from all the trouble
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #4 am: 31. Juli 2022, 17:23:14 »
Da ich noch ein paar Minuten Zeit hatte, wurde der Zusatztank gebaut.

Zwei Hälften, zwei Stabilisierungsflossen, etwas Kleber und fertig war das Ding.


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1483
  • far away from all the trouble
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #5 am: 01. August 2022, 17:30:09 »
Das Modell macht echt Spaß  :V:  Die Bauteile passen super und es muß so gut wie nix versäubert oder angepasst werden. Klasse!

Als nächstes habe ich mich dem hinteren Spant des Cockpits, dem Sitz und einer Elektronikbox gewidmet. Wahrscheinlich der Funk.


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1483
  • far away from all the trouble
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #6 am: 01. August 2022, 17:38:04 »
Weiter ging es mit dem Instrumentenbrett. Hier verwende ich ja nicht die Decals, sondern nutze die bedruckten Ätzteile von Yahumodels.

Die doch sehr spartanische Anleitung lässt mich etwas ratlos zurück. Ich vermute, das das Plastikbauteil für das Instrumentenbrett ausgetauscht werden soll. An der rechten Seitenwand hingegen soll Material entfernt werden, um es mit den Ätzteilen zu bekleben.

Ich habe auch die angedeuteten Instrumente platt geschliffen und werde auch hier das Teil aufkleben. Das mache ich aber erst, wenn die Interior-Farbe C126 aufgesprüht wurde.


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1483
  • far away from all the trouble
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #7 am: 01. August 2022, 17:40:22 »
Weil das alles so schön flott voranging, kam jetzt die linke Bordwand und die Bodenplatte des Cockpits an die Reihe.


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1483
  • far away from all the trouble
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #8 am: 01. August 2022, 17:43:09 »
Somit war auch das Cockpit im Rohzustand, ohne Farbe und ohne Ätzteile fertig und ich habe es mal ohne Leim zusammengesteckt. Es gibt keine Gurte für den Herrn Piloten  :woist:


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1483
  • far away from all the trouble
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #9 am: 01. August 2022, 17:47:32 »
In den Rumpf werden jetzt 5 Spanten eingeklebt. Auch diese dienen der genauen Positionierung und erfüllen ihren Zweck prima. Als die trocken waren, habe ich mal alle Bauteile ohne Leim zusammengesteckt. Die Spalten zwischen den Rumpfhälften, dem Rumpf-Flügel-Übergang und dem Rumpf-Höhenleitwerk-Übergang sind ernsthaft kaum zu sehen  8)

 :klatsch:


Alex
 :winken:


Marderkommandant

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1454
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #10 am: 01. August 2022, 18:34:44 »
Ein sehr interessanter Baubericht! Da bleibe ich dran, auch wenn das nicht meine Epoche ist!
Und Du arbeitest sehr sauber - das macht Spaß zu zusehen.  :1:


Beste Grüße,
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

jaerschen

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 618
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #11 am: 01. August 2022, 19:03:13 »
Saubere Arbeit Alex  :klatsch:
Der Bausatz macht bis jetzt einen richtig guten Eindruck.
Das du daraus ein kleines Dio zaubern möchtest find ich mal richtig gut  :1:
Ich bleib auf jeden Fall am Ball
Gruß
Jürgen :winken:


Im Bau:
HMS Triton 1773 1/48

Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1483
  • far away from all the trouble
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #12 am: 04. August 2022, 14:14:39 »
Vielen Dank für Eure netten Worte! Die Raiden ist auch erst mein zweiter Japaner aus der Epoche, den ich baue.

Ungeachtet der Hitze habe ich ein wenig mit dem Zusammenbau von Kleinteilen weitergemacht. Lackiert habe ich nichts. Dazu ist es in meiner Dachkammer doch gerade zu unerträglich  :woist:

Die Antenne wird aus zwei Hälften verklebt. Auf den Fotos vom Original sieht man, das dort aber Löcher sind, wo am Modell nur angedeutete Öffnungen dargestellt werden. Also hab ich einen kleinen Bohrer bemüht.

Außerdem habe ich die Klarteile des Canopy mit den Masken von Montex zugeklebt. Innen und Außen.


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1483
  • far away from all the trouble
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #13 am: 04. August 2022, 14:17:52 »
Im Blickfeld des Piloten ist ein HUD eine Panzerscheibe  :7: Für die hat Montex leider die Masken vergessen. Als schnell mit etwas Tape selbergeschnitzt.

Als diese Baugruppe getrocknet war, hab ich die ebenfalls ohne Leim am Rumpf festgepappt. Der Flieger sieht schon richtig schick aus  :klatsch:


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1483
  • far away from all the trouble
Re: Mitsubishi J2M3 Raiden (Jack) Type 21, Hasegawa ST32, 1:32
« Antwort #14 am: 05. August 2022, 18:18:51 »
Immer noch zu heiß zum lackieren. Also mache ich mit Plastikteilen weiter und feile mir ein linkes und ein rechtes Fahrwerk zurecht.

So langsam gehen mir die Teile aus  :6:


Alex
 :winken: