Deutscher Leichter Kreuzer SMS Pillau (1/700, WSW)

Begonnen von maxim, 12. Juni 2016, 16:37:06

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

maxim

Der deutsche Leichte Kreuzer SMS Pillau wird voraussichtlich das letzte Modell in diesem Gruppenprojekt sein (für nächstes Jahr plane ich eine Reihe von Modellen aus dem Ersten Weltkrieg).

Die Pillau ist eines von zwei Schiffen ihrer Klasse, die ursprünglich von Schichau für die russische Marine gebaut wurde, aber dann von der Kaiserlichen Marine nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs übernommen wurde. Die Klasse wurde im Gegensatz zu den vorhergehenden Leichten Kreuzern nicht mehr mit 10,5 cm-Geschützen, sondern mit 15 cm-Geschützen ausgerüstet.

Die Pillau wurde 1913-14 gebaut. Sie kam u.a. in der Skagerrakschlacht (wo sie einen 30,5 cm-Treffer in die Brücke bekam), bei den Landungen auf den baltischen Inseln und in der Zweiten Schlacht von Helgoland zum Einsatz. Nach dem Krieg wurde sie an Italien ausgeliefert, wo sie von 1924-43 als Bari im Einsatz war. 1943 wurde sie in Livorno von US-Bombern versenkt. Das Wrack wurde bis 1948 abgewrackt.

Das Modell baue ich aus dem Bausatz von WSW:
http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=937:wsw-sms-pillau-1917-1700&catid=74

Eigentlich wollte ich ursprünglich das Schwesterschiff Elbing bauen und hatte mir schon einen entsprechenden Plan gekauft. Allerdings sind die Unterschiede zwischen den Schwesterschiffen doch massiv, u.a. ist die Ummantelung der Schornsteine unterschiedlich hoch, die Brücke vollkommen anders gestaltet und ich vermute auch, dass die Back der Elbing länger war. Also entschied ich mich doch für die Pillau, da WSW diese darstellt.

Dieser Bausatz hat leider einen zu großen Rumpf (fast 7 mm zu lang und 2 mm zu breit!), dazu sind im Rumpf neben einigen Luftblasen auch zwei lange Risse auf beiden Seiten. Diese ging es ersteinmal zu beseitigen.

Danach stellte ich fest, dass die Heckform falsch ist. Das Heck wurde auf der Höhe des Oberdecks für die Minenschienen verbreitert, sieht also relativ seltsam aus. Die Verbreitungen habe ich anmodeliert.





Dazu stellte ich fest, dass es im Bereich der Hütte ein festes Schanzkleid am Bausatz gibt, dass ich auf keinem Foto entdecken konnte. Das wurde also entfernt.


Desweiteren fehlen neben dem vorderen Schornstein zwei Kästen, die im Bausatz als Einbuchtung des Schanzkleids dargestellt sind. Auch im Bereich der Brücke entspricht der Bausatz nicht den Fotos. Das Steuerhaus ist zu schmal und das Schanzkleid geht nicht nach vorne zum Entfernungsmesser. Entsprechend habe ich diese Kästen ergänzt, das Steuerhaus verbreitert und einen Teil des Schanzkleids entfernt.



Im Bau: Leichter Kreuzer HMS Belfast (B-Resina)


maxim

Hat jemand eine Information darüber, wann die vier 5,2 cm-Geschütze gegen die beiden 8,8 cm-Flak ausgetauscht wurden?

Wobei ich es sowieso seltsam finde, dass sie 5,2 cm-Geschütze erhalten haben soll - während die aus den älteren Kreuzern zu dem Zeitpunkt schon wieder ausgebaut worden waren.
Im Bau: Leichter Kreuzer HMS Belfast (B-Resina)


maxim

Am Modell ging es primär mit der (immer noch unfertigen) Bemalung weiter und ich habe angefangen die Masten zu bauen.





Die Trennlinie zwischen den beiden verschiedenen Grautönen konnte ich nicht eindeutig erkennen. Deshalb habe ich alles unterhalb des Backdecks dunkler gemalt - abgesehen von den Aufbauten auf der Innenseite, die heller gemalt sind.
Im Bau: Leichter Kreuzer HMS Belfast (B-Resina)


Jensel1964

Hihi, der Lars ist in seinem "Kreuzer-Element". Und das Resultat gibt Dir absolut recht. Total klasse!!!!! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Jens  :winken:

maxim

Danke!

Hier ist der aktuelle Zustand des Modells:


Bei den Masten habe ich die letzten Teile angeklebt. Dazu sind die Beiboote und Scheinwerfer an Bord gekommen. Wobei es natürlich auch eine gute Frage wäre, wie viele Beiboote während der Schlacht an Bord waren...
Im Bau: Leichter Kreuzer HMS Belfast (B-Resina)


maxim

Jetzt kam die Geschützbewaffnung an Bord: acht 15 cm-Geschütze und zwei 8,8 cm-Flak.

Bei den 15 cm-Geschützen habe ich die Resinrohre durch Messingrohre von NNT ausgetauscht, bei den 8,8 cm kamen gekürzte britische 10,2 cm-Flak von Master drauf.



Mit der Takelage habe ich auch schon angefangen.
Im Bau: Leichter Kreuzer HMS Belfast (B-Resina)


JWintjes

Schaut gut aus!  :P  Macht direkt Lust, meinen hervorzukramen...

In dem Zusammenhang eine Frage - hatten die Schornsteine oben Gitter? Weißt Du da zufällig etwas?

Jorit

eydumpfbacke

Es grüßt der Reinhart :santa:

Ich bau grundsätzlich nicht originalgetreu.
Wenn doch, ist das Zufall

maxim

Danke!

@ Jorit: keine Ahnung, ich würde vermuten ja. Aber wie sie aussahen?
Im Bau: Leichter Kreuzer HMS Belfast (B-Resina)


maxim

Im Bau: Leichter Kreuzer HMS Belfast (B-Resina)