MiniGB Junkers Ju 88 - Ju 88A-4 in 1:72 von Airfix (Oob oder adS)

Begonnen von eydumpfbacke, 27. Dezember 2021, 19:22:42

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

eydumpfbacke

MiniGB Junkers Ju 88 - Ju 88A-4 in 1:72 von Airfix (Oob oder adS)

Hier wird mein Baubericht "dokumentiert".

Wie man in der Überschrift schon sehen kann, wir Oob (Out of Box) oder adS (aus der Schachtel) gebaut werden.

Zurüstteile sind als nicht geplant.

Hier geht es zur Vorstellung des Bausatzes:

https://www.modellboard.net/index.php?topic=66548.0

to be continued....
Es grüßt der Reinhart :santa:

Ich bau grundsätzlich nicht originalgetreu.
Wenn doch, ist das Zufall

NonPerfectModeller

Der nächste, der schon loslegt.
Da schreib ich mich doch gleich in die Zuschauerliste ein. :winken:

Gruß,
Bernd
Laufende Projekte:
F-16CJ 1/48 Tamiya (Mini-GB)
P-38G Lightning 1/48 Tamiya
Kommende Projekte:
Focke-Wulf Fw 190 D-9 1/32 Hasegawa/Revell

Marderkommandant

Nur zu!
Ich sitze schon mit einer Tüte Chips hier!  :1:

Beste Grüße,
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

Frankzett

Klasse, dass man hier noch antike Mumien auswickelt   :klatsch:
Ich hatte vor ein paar Jahren die alte Ju 88 A-4 1:72 Revell Nr. 04130 restauriert. Aber diese Airfix Ju88 Bausatz ist gegen den alten Revell/Frog schon fast als neolithisch zu bezeichnen.

Da heisst es dann, Werkzeuge und genug Spachtel auf die Werkbank - 'na denn mal los, ich bin gespannt!

Viele Grüße
Frank

eydumpfbacke

Freut mich, dass ich einige Mitleser begrüßen darf.

Hier mal die ersten Bauschritte auf der vergilbten Bauanleitung:







Dann mal den Flieger grob zusammengesteckt zum Testen der Größe und Passgenauigkeit:




Frage:






Die Nieten sind erhaben. Für das Zusammenpassen der Rumpfhälften muss ich schleifen und evtl. spachteln.
Reicht da ein nachgravieren? Die Nietenreihen werden verschwinden. Sollte ich dann lieber alle verschwinden lassen?
Es grüßt der Reinhart :santa:

Ich bau grundsätzlich nicht originalgetreu.
Wenn doch, ist das Zufall

eydumpfbacke

Ich hatte mich schon gefragt, was die Gitter unter den Tragflächen sind, aber Kannonenvogel hat mir geholfen:



Es sind die Sturzflugbremsen
Es grüßt der Reinhart :santa:

Ich bau grundsätzlich nicht originalgetreu.
Wenn doch, ist das Zufall

Postbote

Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Versuche mich zur Zeit
erfolglos am Hochglanz

Wolf

das ist halt das Dilemma bei erhabenen Details.

Das erste was ich mich fragen würde: Macht der Aufwand bei dem Modell Sinn?

Ich würde entweder damit Leben dass halt stellenweise die erhabenen Details weg sind oder B: alles wegschleifen.

Wenn ein Nietrad vorhanden ist: benutzen. Das ist schnell gemacht. Komplett neu gravieren würde ich bei einem solchen Bausatz nicht.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Rambazanella

Einfach mal versuchen mit vorsichtigem schleifen und spachtel ohne viel Überhang zu bauen und den absoluten Charme der Vergangenheit aufleben lassen bei dem Kit.
Hat doch was so ein altes Schätzchen ohne viel Klimbim, pur so wir wir alle mal bor Jahrzehnten angefangen haben zu bauen.
Dann aber bitte, bitte auch den hoffendlich noch vorhandenen, schon ikonischen Klarsichtständer mit verbauen! :klatsch:

Horrido!
Don't trust anyone, not even your best friend.

eydumpfbacke

OK, vielen Dank.
Werde dann mal versuchen, so wenig wie möglich zu schleifen.

Das mit dem Ständer ist möglich und strebe ich an  :1:
Es grüßt der Reinhart :santa:

Ich bau grundsätzlich nicht originalgetreu.
Wenn doch, ist das Zufall

Hans

Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

KomturJCvB


Hans

Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

eydumpfbacke

Danke für den Tipp, Hans.
Die Preise sind aber auch nicht von schlechten Eltern  8o
Erst mal sehen, wieviel den weggeschliffen werden muss, dann überlege ich, ob ich mich dieser Alternative bediene.
Es grüßt der Reinhart :santa:

Ich bau grundsätzlich nicht originalgetreu.
Wenn doch, ist das Zufall

Warlock

Um die Nieten erhaben darzustellen gäb es noch die Möglichkeit diese mit einem feinen Pinsel und Weißleim auf zu tupfen.

Vorteile:
- Günstiger / Material normal sowieso im Haus vorhanden
- Kann leicht wieder entfernt werden wenn man mit Ergebnis unzufrieden ist

Nachteile:
- Um gleichmäßige Nietengrößen zu erhalten muss man bißchen üben
- Je nachdem wie viel Nieten dargestellt werden sollen zeitaufwändig

Hinweis:
- Um mit den Nieten in der Flucht zu bleiben bietet sich eine Hilfslinie aus Maskiertape an
We are the pirate metal drinking crew

marjac99

Zitat von: Warlock in 30. Dezember 2021, 15:16:24
Um die Nieten erhaben darzustellen gäb es noch die Möglichkeit diese mit einem feinen Pinsel und Weißleim auf zu tupfen.

(...)

wenn man statt dem Pinsel ein spezielles Werkzeug vom "Dotting" nimmt, geht das noch besser.  ;)
lieben Gruss,
Martin
-----------------------------------------------------------------
Nietenzählen? Nein danke!

Aktuell auf dem Tisch: der GT-T und die Grumman G-21 Goose

Rambazanella

Don't trust anyone, not even your best friend.

eydumpfbacke

Zitat von: Warlock in 30. Dezember 2021, 15:16:24Weißleim auf zu tupfen.
Danke für den Tipp

Probiere ich dann mal, ob nun mit oder ohne spezielles Werkzeug.


So nebenbei habe ich versucht die untere Kanzel des MG-Schützen an die Unterseite des Rumpfes anzupassen.
Ich musste allerdings feststellen, dass sich da "Gräben" Spalte auftun.





Es grüßt der Reinhart :santa:

Ich bau grundsätzlich nicht originalgetreu.
Wenn doch, ist das Zufall

NonPerfectModeller

Laufende Projekte:
F-16CJ 1/48 Tamiya (Mini-GB)
P-38G Lightning 1/48 Tamiya
Kommende Projekte:
Focke-Wulf Fw 190 D-9 1/32 Hasegawa/Revell

Hans

Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

eydumpfbacke

Wie heißt es so schön: Man scheitert an seinen Aufgaben  :7: :7: :7:
Es grüßt der Reinhart :santa:

Ich bau grundsätzlich nicht originalgetreu.
Wenn doch, ist das Zufall

eydumpfbacke

Mag sein, dass es diese Frage schon gab, aber welche Farbe haben das Fahrwerk und die Fahrwerkschächte?

Ein mittleres grau?
Es grüßt der Reinhart :santa:

Ich bau grundsätzlich nicht originalgetreu.
Wenn doch, ist das Zufall

Minikette

RLM O2 für das Fahrwerk, und Hut ab was du dir hier antust, heftige Kost , zum Glück gibt's heute bessere Bausätze.

Gruss Ralf

eydumpfbacke

Danke.  RLM 02 sieht fast aus wie Feldgrün, nur einen Tuck heller.

Das bekomme ich hin  ;)
Es grüßt der Reinhart :santa:

Ich bau grundsätzlich nicht originalgetreu.
Wenn doch, ist das Zufall

Rambazanella

Ich würde die Glasteile zunächst einmal planschleifen mit der Bola so das kein Höhenunterschied mehr entsteht, danach polieren und abkleben.
Die Spalten kannst du mit gezogenen Gießästen und Sheetszreifen verschließen und ebenfalls mit planschleifen.

Bezüglich des RLM 02 bietet Tamiya in seiner neuen Farbserie einen sehr guten Farbton dazu an.

Horrido.
Don't trust anyone, not even your best friend.