Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe ~~ Mississippi Steamboat ~~ 1:271 "M.- Queen" bzw. "Robert E. Lee" - 11. Update  (Gelesen 23924 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sachse 3

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 510
  • Wer ein Hobby hat, macht aus Freizeit Freudzeit
Schiffe Re: ~~ Mississippi Steamboat ~~ 1:271 "M.- Queen" bzw. "Robert E. Lee" - 9. Update
« Antwort #60 am: 28. Mai 2013, 23:02:00 »
Klasse was du aus dem Bausatz machst  :klatsch: Solch ein Durchhaltevermögen hätte ich aller Warscheinlichkeit nicht.
Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

Im Bau: Langzeitprojekt Hafenstadt 1:250, Dampfer "Schwan" 1:250, Kirche Wang 1:150, Dampfer "Kronprinz" 1:250
I.WK-GB: Heizölfahrzeug Baltrum 1:250
Vorläufig stillgelegte Projekte:"SMS Markgraf", "Suworow"

nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1627
Klasse was du aus dem Bausatz machst  :klatsch: Solch ein Durchhaltevermögen hätte ich aller Warscheinlichkeit nicht.

Darüber wundere ich mich selber - ist ja nicht so meine Art an einem Modell kontinuierlich dran zu bleiben. Erst recht da ich seit einiger Zeit ziemlichen Stress privater Natur am Hals habe und das vermutlich bald noch viel schlimmer wird. ;(
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1627
10. Update !

Hier nun das komplette Stützenteil.
Auf dem ersten Foto die Unterseite des Decks mit dem Stützenwirrwarr.
Jetzt wo man das Modell so sieht, kann man sich gut vorstellen wie es konstruiert und gebaut wurde - es macht alles Sinn und schien auch stabil zu sein.
Leider ist das Revellmodell teils so oberflächlich gemacht, dass ich es jetzt bereue nicht genauer nachgemessen zu haben ob auch alles im Lot bzw. mittig ist.
Der Rumpf ist es z.B nicht, d.h. das untere Deck sitzt nicht mittig. Und auch die Vorderseite des Boilers, die ich ja verwendete und so schmal machte wie es ging, ist jetzt trotzdem zu breit, weshalb die innere Stützenreihe nicht exakt unter der darüberliegenden Wand sitzt sondern etwas zu weit draußen und die äußere Stützenreihe sitzt nicht exakt über dem darunterliegenden Rumpf.
Ich hoffe das merkt man kaum.
Aus Kontrastgründen habe ich die Flächen zwischen den Stützen holzfarbig bemalt. Ist nur eine dünne Schicht deshalb so fleckig.


kt1-102-0434

Die kleinen Metallstifte habe ich mit einem Patex ähnlichem Kleber (Ruderer) in 0,7mm Löcher in den Stützen festgeklebt.

kt1-102-0435

Jetzt merkt man langsam, was den großen Reiz dieser Mississippi-Dampfer ausmacht.

kt1-102-04371


kt1-102-0436


kt1-102-0438

Ganz fertig ist das noch nicht.
An den Rand des Promenadendecks muß ich noch einen dünnen Streifen PS hinkleben und das Geländer um die Treppenöffnung muß weg.
Und sobald alle Gepäckteile die zwischen die Stützen kommen fertig sind, wird das Ding festgeklebt.

kt1-102-0439

 :winken:

# verlorene Bilder erneut reingestellt am 23.11.2013
« Letzte Änderung: 23. November 2013, 18:04:26 von nuggetier »
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3195
  • Mir doch egal!
Wirklich interessant, Dir dabei zuzusehen! Am Ende wird das ein gescratchtes Modell unter Verwendung einiger Bausatzteile. So macht Modellbau Spaß!
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann alle anfallenden Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

b.l.stryker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1450
  • Mein Name ist Björn, einfach Björn
    • http://strykers144.jimdo.com/
Welch ein Geduldsspiel, ich liebe so was.
Glück Auf, Björn


Puchi

  • Gast
Hammer! Die Mühe zahlt sich voll aus, wie die Fotos zeigen! :P

Liebe Grüße,

Karl

nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1627
Am Ende wird das ein gescratchtes Modell unter Verwendung einiger Bausatzteile. So macht Modellbau Spaß!
Ja, so scheint das nun zu sein.
Und jetzt ärgere ich mich auch, dass ich das Modell nicht auf 1:250 oder 1:240 vergrößert habe, damit es maßstäblich besser zu diversen anderen Schiffen passt (z.B. USS Olympia ist in 1:232).
Aber man muß bedenken, dass die relativ filigranen Geländerteile die ans Promenadeck kommen wohl kaum zu scratchen sind. Die müssten dann auch passen.
Aber die Höhe vom unteren Deck bis zum Promenadendeck, also die Stützenhöhe, hat sich durch die Änderungen im hinteren Bereich deutlich erhöht, was letztlich, was die Höhe betrifft, auch einer gewissen Maßstabsänderung nahe kommt.

Ich habe noch ganz vergessen zu erwähnen, dass ich die Stützen aus einer Plastik-Sheetplatte 1mm rausgeschnitten habe, jede dann nochmals rundum bearbeitet, damit es keine Unregelmäßigkeiten gibt.  :woist:
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1627
Update 11a.

Ich muß das Update aufsplitten, weil es eine Quälerei hier am PC ist die Bilder kleinzumachen usw.
Hier mal 7 Stück vom Transportgut.

Hier die Ausgangssituation was Revell dem Modellbauer mitgibt.
Das große Teil das ich vor Urzeiten mal braun angemalt habe um die Struktur besser zu erfassen, sollte direkt vor die Boilerwand kommen, wo normalerweise und logischerweise die Brennholzstapel hinkommen sollten. :woist:
Das Teil direkt davor sollte die Treppe hinten abstützen. Die feinen Rillen habe ich früher mal reingemacht.
Und die komischen zwei Dinger ganz vorne sollten die Brennholzstapel darstellen, die eigentlich am braunen Teil angegossen waren.


Das braune Teil konnte ich so natürlich nicht benutzen, weil es unter den vielen Stützen so groß nicht hingepasst hätte. Also trennte ich es auseinander und machte einzelne Teile draus, passend für die Örtlichkeiten wo sie hinkommen sollten.
Die kleinen Fässer machte ich aus Gießast, verjüngte sie zu den Enden hin und bemalte sie entsprechend. Damit ich sie gut fassen konnte und dann platzieren konnte, spießte ich sie auf.


Wie man unschwer erahnen kann, waren die Revell-Holzstapel nicht zu gebrauchen.
Also machte ich neue indem ich kleine Plastikstücke (Holzscheite) zusammenklebte bis ich einen realistischen Stapel zusammenhatte. :pffft:
Dann nahm ich erwärmte Knete und machte von der einen und von der anderen Seite eine Abformung. Hohe Abbildepräzision war hier nicht so wichtig.
Dann konnte ich problemlos Abgüsse mit Keramin machen. Allerdings mußte ich immer wieder erneut eine Knetabformung machen, weil nach jedem Abguss aus der Negativform nehmen diese etwas schwammig wurde.
Das Ergebnis nach dem Zusammenkleben der beiden Hälften sieht man auf dem Bild.
Zuerst bemalt mit mattschwarz, dann mit Ölfarben realistischer bemalt und zum Schluß Klar-Mattfarbe rüber.


Das noch leere Deck:
Die Platsikstücke sind zum korrekten Festkleben der Ladegutteile da, weil die Stützenposition zu berücksichtigen ist.  


Die meisten Sachen hier mal festgeklebt.




Und hier mit den nächsten Deck und den Stützen. Das Deck ist nur an den Oberteilen des Boilers und knapp vor dem Maschinenhaus festgeklebt.
An den Rand des Promenadendecks habe ich noch einen schmalen Streifen PS hingeklebt, weil der Revellrand zu schwammig war.

 :winken:
« Letzte Änderung: 03. Juli 2013, 18:34:56 von nuggetier »
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1627
Update 11b


Hier nun die Treppe.
Die war ein eigenes Kapitel, weil sie so ja nicht hingepasst hätte.

Durch die diversen Änderungen mit Boiler, Maschinenraumwand usw. wurde der Höhenabstand zum nächsten Deck ganz anders, nämlich merklich höher.
Die Stützen sind ca. 4 mm höher geworden und so mußte ich auch die Treppe anpassen, die Revell etwas billig wiedergegeben hat.

Revell hat die hintere Wand komplett bis nach oben gezogen. Und das Geländer geht nicht normal nach oben sondern wird plötzlich immer niedriger.  :woist:
Das mußte ich ändern und dann ganz oben eine Stufe hinbasteln und unten vier Stufen.
Da die Treppe aber etwas schief platziert war mußte ich auch das noch korrigieren.

Das Geländer im unteren Bereich trennte ich großzügig ab um die nach vorne breiter werdenden Stufen besser anzupassen. Das Geländer ist aus 0,25mm Plastikplatte.
Die unteren Stufen habe ich auch deutlich eleganter ausgeführt als das Revellteil.
Auf das Geländer kam dann noch ein breiter Handlauf und außen ans Geländer schmale senkrechte Stützen angedeutet, die echt viel raushauen.
Alles eine mühselige Fummelarbeit.
Aber die hat sich gelohnt.


Die Ausganglage:
Oben hatte ich da schon mal neue Stufen angeklebt.


Die Treppe von oben - teilbearbeitet.


Fertig:
Die Makroaufnahmen zeigen leider jeden Makel. Im Original ist sie ja viel kleiner.
Bemalt habe ich die Stufen mit Ölfarben.




Da ich hier jetzt abbrechen muß kann ich den Rest alles zusammen erst morgen zeigen. Das wäre dann Update "11c".

 :winken:
« Letzte Änderung: 03. Juli 2013, 18:36:03 von nuggetier »
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1627
Update 11c

Hier die letzten Bilder für dieses elfte Update, die ich gestern nicht mehr reinmachen konnte.
Die Gitter zwischen den hinteren Stützen haben recht große Lücken. Ich habe das so gemacht, weil es schade gewesen wäre wenn ich die enger gestellt hätte. So kann man wenigstens noch etwas vom Kessel sehen. Sonst hätte ich den umsonst gebaut.
Und wie schon erwähnt, die Stützen sind ca. 4mm höher als die von Revell und auch dicker im Querschnitt. Das wirkt einfach realistischer und nähert so den Maßstab eher in Richtung 1:250.

Hier die kleine Rundumschau:











Irgendwie fehlt da aber noch einiges an Ladematerial. Das sieht mir zu lückenhaft aus. Und die Treppen zu dem Häuschen unter dem Promenadendeck fehlen auch
noch. Die Ätzteile dafür habe ich aber schon da.
Nur habe ich jetzt absolut keine Lust mehr an dem Modell weiter zu bauen - die Luft ist raus! :15:
Andere Projekte warten und andere Problemstellen.

 :winken:
« Letzte Änderung: 03. Juli 2013, 18:41:02 von nuggetier »
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6622
  • Marc Schimmler
Das ist schon sehr elegant.  :P :P

Der Hoff

  • Gast
Elegant trifft es wirklich  :P Tolle Arbeit, da gibt es nix zu meckern.

Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3195
  • Mir doch egal!
Ich hoffe, der Bock (auf dieses Modell) kommt bald wieder? Wäre doch schade, wenn das Projekt gerade jetzt einschlafen würde :(
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann alle anfallenden Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

Revier

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 528
Dranbleiben, es lohnt sich! Weiterbauen wie zuschauen. Ein absolut überzeugendes Zwischenergebnis!

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3005
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
 8o  Mein lieber Scholli, ist das genial, was Du hier zeigst!  :P  Das sieht alles äusserst überzeugend aus. Ich les schon seit Anfang an mit, aber nun muss ich mal meiner Begeisterung Ausdruck verleihen! Sehr gut, weiter so!

Ach ja, diese dicken Dinger beim Ladegut sollen doch sicher Baumwollballen sein.  :1:  Sehr gut getroffen! Und die Brennholzstapel erst:  :respekt:
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"