Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe ~~ Mississippi Steamboat ~~ 1:271 "M.- Queen" bzw. "Robert E. Lee" - 11. Update  (Gelesen 24261 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Reinhardwm

  • Gast
Schiffe Re: ~~ Mississippi Steamboat ~~ 1:271 "Mississippi Queen" Robert E. Lee - 8. Update
« Antwort #45 am: 25. März 2013, 23:56:16 »
 :P

Nachdem ich schon ein Weilchen 'stiller' Mitleser bin muß ich doch auch mal meiner Bewunderung Ausdruck verleihen. Da könnte man ja fast schon Kunststoff als Meterware kaufen und ALLES aus dem Nichts schaffen.

Das Modell hätte mich zwar damals, vor 25 Jahren auch gereizt. Aber wenn ich das so sehe bin ich froh, dass es das nie in den einschlägigen Geschäften bei mir gab - hätt wenig Freude am Ergebniss gehabt.

Haemistock

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 274
    • Dirks Smallscale Channel
Super.....da bleib ich dran.
Das Teil liegt bei mir auch noch auf Halde........  :pffft:

Dirk

b.l.stryker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1454
  • Mein Name ist Björn, einfach Björn
    • http://strykers144.jimdo.com/
Mensch, was hab ich verpasst. Dachte erst "Dampfer" - nicht so meins und nun doch mal reingeluncht. Ganz schöner Aufwand, den du betreiben musst. Auch ich kenne das, hier und da was verbessern und detaillieren bis man an eine Stelle kommt und nicht mehr weiterweiß, weil Motivation verloren gegangen ist. Aber wie ich sehe, bleibst du am Ball.

Einen Vorschlag zum Kessel hätte ich noch gehabt, jenachdem, wie du den Pott belebst. Einen Ofen offen darzustellen und mittels LED ein Feuer im inneren brennen zu lassen, sofern man das überhaupt von außen sehen könnte.
Glück Auf, Björn


nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1627
Auch ich kenne das, hier und da was verbessern und detaillieren bis man an eine Stelle kommt und nicht mehr weiterweiß, weil Motivation verloren gegangen ist. Aber wie ich sehe, bleibst du am Ball.

Ich bleibe am Ball, aber man muß bedenken, dass ich in den 90ern mal angefangen habe an einzelnen Teilen zu verfeinern, ohne allerdings am Rumpf was zu machen.
Ich hoffe, ich bleibe noch weiter beständig am Ball/Modell.
Am Kessel noch weitere Extras zu machen rentiert sich kaum. Der wird von einer Bretterwand deutlich verdeckt.

Zitat
Das Modell hätte mich zwar damals, vor 25 Jahren auch gereizt. Aber wenn ich das so sehe bin ich froh, dass es das nie in den einschlägigen Geschäften bei mir gab - hätt wenig Freude am Ergebniss gehabt.
Wenn man das Modell einfach so aus der Schachtel baut, wird es sich natürlich nicht mit meinem messen können, aber ordentlich gebaut mit wenigen Extras geht es schon.
Aber im Grunde würde ich abraten und empfehlen, sich lieber den großen Steamboat-Bausatz in 1:163 von Lindberg (noch früher Pyro) zu besorgen. In USA ist der laufend bei Ebay zu kriegen. Dieser Kit ist zwar ebenfalls erheblich verbesserungsbedürftig, aber dann hat man doch gleich mal einige Teile schon fertig die man nicht völlig neu scratch anfertigen muß. Und das Modell ist viel größer!
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

Reinhardwm

  • Gast
Wenn man das Modell einfach so aus der Schachtel baut, wird es sich natürlich nicht mit meinem messen können, aber ordentlich gebaut mit wenigen Extras geht es schon.
Aber im Grunde würde ich abraten und empfehlen, sich lieber den großen Steamboat-Bausatz in 1:163 von Lindberg (noch früher Pyro) zu besorgen. In USA ist der laufend bei Ebay zu kriegen. Dieser Kit ist zwar ebenfalls erheblich verbesserungsbedürftig, aber dann hat man doch gleich mal einige Teile schon fertig die man nicht völlig neu scratch anfertigen muß. Und das Modell ist viel größer!

So viele tolle Modelle zu bauen und so wenig Zeit  ;( . Wenn ich dran denke, das mich das laufende und die nächsten beiden Projekte Minimum 5 Jahre beschäftigt halten... Ok, weiterhin guten Geschäftsgang vorausgesetzt werde ich mich in etwa 10 Jahren zur Ruhe setzen und hab dann nicht nur am WE Zeit fürs Hobby. Auch wenn meine bessere Hälfte immer etwas komisch schaut... Wenigstens toleriert sie es als - wenigstens harmlose - Spinnerei  :D . Siehe Signatur...

nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1627
9. Update
Am 25. März habe ich im letzten Update die Arbeiten am Häuschen unter dem Promenadendeck gezeigt.
Das war zu disem Zeitpunkt noch ohne die Stützen, die beim Revellbausatz gar nicht vorgesehen sind.
Diese Stützen habe ich nun hingemacht (siehe Abb. im Bauplan vom Lindberg-Bausatz) und das war keine Tätigkeit, die mir gefallen hat.
Jede Stütze mußte ich aus einem 1,5mm-PS-Stück anfertigen, exakt in der Höhe anpassen, Loch reinbohren, usw.

Aber zuerst mal nur Bilder, bei denen man die Messingstützen sieht.
Die beiden vorderen gehen bis runter auf den Rumpfboden, damit das darüberliegende Promenadendeck sehr stabil wird und auch kräftigen Druck aushalten kann.


Unglücklicherweise sind die Löcher für die vorderen Stützen genau da gewesen, wo drunter eine Stützwand war und ich nicht gerade runterbohren konnte.
Aber die Stützen mußten ja gerade runter. Ein Bohrer brach ab, das Bohrloch wurde größer, ich nahm einen größeren Bohrer, dann mit der Maschine, Plastik schmolz, wickelte sich um den Bohrer, das Loch wurde gleich viel größer usw. :5:


Die Geländer sind aus dünnem Stahldraht. Die richtige Länge hinzukriegen ist mit meinem billigen Zangenzeug zum Abknipsen nicht so einfach.
Festgeklebt habe ich die mit Zweikomponentenkleber. Zuvor machte ich aber noch kleine Löcher ganz an den Rand der Lauffläche.


Und hier das Häuschen von unten, dass ich schon mal an das darüberliegende Decksteil angeklebt habe.
Die Stützen sind aus Plastik, aus einer Platte rausgeschnitten. Oben rein bohrte ich ein Loch und steckte einen kleinen Stahldrahtstift rein. Dieser kommt dann in ein Loch und sonst wird die Stütze normal mit Plastikkleber festgeklebt. Das hält ganz gut, obwohl die Stütze nur eine kleine Fläche hat.
Insgesamt wollte ich dieses Stützengerüst so machen, dass es konstruktiv Sinn macht.


Festgeklebt ist das ganze Teil auf dem unteren Deck hier noch nicht. Das kommt viel später.






Auf einer makroaufnahme sieht man Dinge die man sonst gar nicht wahrnimmt.
Im Original ist das Teil ja viel kleiner.


 :winken:
« Letzte Änderung: 25. April 2013, 19:00:06 von nuggetier »
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

Puchi

  • Gast
 :P :P :P

Meine Ahnung wird von Update zu Update immer mehr zur Wirklichkeit: das wird ein tolles Modell!  :klatsch:

Liebe Grüße,

Karl

Lupus

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 411
  • Denn man Tau!
    • Wolf on the Spoon - 3D Models
:P :P :P

Meine Ahnung wird von Update zu Update immer mehr zur Wirklichkeit: das wird ein tolles Modell!  :klatsch:

Liebe Grüße,

Karl
Dem schließe ich mich an. :D Ich hatte auch diese Vorahnung und las immer nur stumm vor Begeisterung mit.  :klatsch:
Aber ich möchte meine Begeisterung jetzt mal Ausdruck verleihen, einfach um dich noch weiter zu Motivieren.   :1:
Denn man Tau!

'I love to sing and I love to drink scotch. Most people would rather hear me drink scotch'
George Barns

Wolf on the Spoon - 3D Models

nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1627
Aber ich möchte meine Begeisterung jetzt mal Ausdruck verleihen, einfach um dich noch weiter zu Motivieren.   :1:

Das kann man immer gebrauchen, weil sonst die Luft raus geht.
Das Schlimmste kommt noch, befürchte ich. Z.B. die zahlreichen Stützen an den Seiten, und als Krönung der Fummelarbeit, die zahlreichen Fenster am Promenadendeck.  :woist:
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1627
Hier mal ein kleiner Vorgeschmack was noch kommt:

Die Stützen, in denen unten und oben einen kleiner Stahlstift steckt, sind mal nur lose in kleine Löcher reingesteckt.
Ich werde das Stützengerüst so ähnlich machen wie auf der Revellschachtel, historisch dann vielleicht nicht korrekt aber immer noch so, dass es realistisch aussieht.
Also im Bereich des Boilers stehen die äußeren Pfostenreihe senkrecht, weiter vorne dann schräg.

Auf diesem Bild eines gebauten Revell-Modells ist sehr schön zu sehen, wie Revell (merkwürdig) das Stützengerüst gemacht hat. Zwischen den vorderen und den hinteren scheinen gar keine zu sein. Und die Platte auf den vorderen Stützen wurde wohl notwendig, weil ein durchschnittlicher Modellbauer die sonst nicht hingekriegt hätte?

eddie-sand.deviantart.com

Bei mir sieht jetzt mal so aus:

O.K., jetzt habe ich das Bild nochmals neu hochgeladen und über 'mach-mich-passig' nachgeschärft - ist jetzt viel besser geworden!
« Letzte Änderung: 27. April 2013, 15:39:13 von nuggetier »
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

Lupus

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 411
  • Denn man Tau!
    • Wolf on the Spoon - 3D Models
 8o Da hast du was vor dir, sieht aber jetzt schon sehr gut aus!  :klatsch:
Denn man Tau!

'I love to sing and I love to drink scotch. Most people would rather hear me drink scotch'
George Barns

Wolf on the Spoon - 3D Models

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6840
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Toller Baubericht.  :P
Vielleicht sollte ich einen Raddampfer doch mal in die engere Wehl fassen.
:winken:  Christian

in der Werft: HMS Triton 1773, Maßstab 1/48

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1627
Das ist hier noch kein neues Update, sondern eher nur ein kleiner Appetithappen, weil ich alle Bilder hier nicht vernünftig bearbeiten und hochladen kann. Das dauert eeewig.


Wie man sieht ist hier eine Stützen-Reihe, die innere links, schon mal fertig.

Kt1--102-0407

Festgeklebt sind die Stützen nur oben, also an der Unterseite des Promenadendecks.

Kt1--102-0408

Hier sieht man die kleinen Stahlstifte unten an den Stützen, die ich in kleine Löcher in den Stützen reingesteckt habe.
Entsprechend an den richtigen Stellen sind Löcher im Deck, damit diese Stützen dann optimal und fest verankert sind, damit man sie nicht verschieben kann.
Man sieht auch bereits die äußeren Stützen weiter hinten im Bereich des Boilers.
Weiter vorne werden die äußeren Stützen dann schräg angebracht wie es bei den Mississippi-Dampfern üblich war.kt1--102-0421


Kt1--102-0409

Festgeklebt wird alles erst, wenn ich auch diverses Gepäck-Zeug unter den Stützen angeklebt habe, aber soweit bin ich noch nicht, aber fast.
Sobald ich alle anderen Bilder bearbeitet habe gibt es ein neues Update mit dem kompletten Stützen-Wirrwarr.
 :winken:
« Letzte Änderung: 25. November 2013, 18:47:27 von nuggetier »
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

Gilmore

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3208
  • Mir doch egal!
Kommt da später auch noch Ladung drauf in Form von Baumwollballen o. ä.?
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann alle anfallenden Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1627
Kommt da später auch noch Ladung drauf in Form von Baumwollballen o. ä.?
Ja, natürlich muß da noch Ladung hin, sonst sähe das furchtbar langweilig aus.
Revell hat da auch so eine Teil beigelegt, was man natürlich nicht nutzen kann, weil die nicht mit solchen Stützen gerechnet habe wie sie bei meinem Modell sind.
Dieses Revell-Ladegut-Teil habe ich schon auseinandergeschnitten und einzelne Häppchen draus gemacht. Auch die Brennholzstapel mußte ich neu machen (bin ich noch dran).
Aber das zeige ich alles im übernächsten Update.
 :winken:
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C