Neuigkeiten:

Autor Thema:  Flughafen-Tower Köln  (Gelesen 3866 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

krichie

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 6
  • We love to MB you :-)
Re: Flughafen-Tower Köln
« Antwort #15 am: 17. Januar 2021, 14:20:02 »
Hallo zusammen!
Danke nochmal für die Tipps,
ich habe mich nun doch für einen 3D-Drucker entschieden. Das trifft einfach irgendwie mehr meine Fähigkeiten, als per Hand zu schneiden. Ich konnte im Dezember einen sehr schlecht bewerteten Drucker für 100€ schießen, nach anfänglichen Schwierigkeiten habe ich jetzt wirklich sehr ordentliche Ergebnisse und werde versuchen das gesamte Modell mit diesem Prozess zu konstruieren. Die Detailmöglichkeiten sind wirklich irre!
Hat jemand Erfahrungen mit dem Kleben und Lackieren von Kunstharzen? Der Revell-Kleber funktioniert nämlich hier gar nicht (ergibt ja auch Sinn, dass dem so ist) - ich hoffe ich muss nicht auf Sekundenkleber umsteigen, das ist immer so eine Sauerei :D
Beim Lackieren werde ich versuchen mit nur einer Farbe hin zu kommen (blau) und den Rest in dem weiß zu lassen. Das sollte eigentlich schon genug bewirken optisch. Ich muss vor allem bei der Kanzel die Zwischenteile kleben (Fenster) ich hatte schon überlegt das auch zu drucken, es gibt wohl sehr transparente Harze, aber wenn es einen guten Kleber gibt sollte eine sehr dünne Kunststoffplatte eigentlich genau so gut funktionieren und durchsichtiger sein. Vielleicht hat ja jemand Ahnung.
Liebe Grüße, hier die Fotos von meinen letzten beiden Drucken (Kanzel):


Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4961
  • Berlin, Lichterfelde
Re: Flughafen-Tower Köln
« Antwort #16 am: 17. Januar 2021, 17:00:20 »
Weißleim. Also Holzleim erfreut sich bei mir recht hoher Beliebtheit, wenn es an ähnliche Dinge geht, die sonst Sekundenkleber kleben soll. Er ist aber weniger "fest" als ein Sekundenkleber, das sollte dir klar sein.


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2545
  • Aachen - Köln
Re: Flughafen-Tower Köln
« Antwort #17 am: 17. Januar 2021, 18:15:22 »
Ich bin begeistert. Arbeitest Du beruflich mit CAD, oder hast Du dir das so schnell angeeignet? :P

Doch, Sekundenkleber! X( :D
Ich drucke und klebe aber meist Kleinteile. Wenn große, schwere Teile sicher halten sollen, setze ich auf 5 Minuten Epoxy.

Von klarem Resin für die Fenster würde ich abraten. Das werden bestimmt keine glatten Scheiben.
Bestell Dir lieber für ein paar Euro eine dünne (z.B. 0,75mm) Makrolon-/Lexan/Polycarbonat/Plexi Platte, oder säge Dir ne Petrischale o.ä. aus der Apotheke zurecht.
Von Blister Verpackungsmaterial oder Acetatfolie würde ich bei der Größe der Fenster abraten. Das gibt Wellen, würde ich sagen.

Lackieren kannst Du es wie alles andere. Entweder aggressive Farben (Lacke), oder vorher grundieren.
Eine Airbrush hast Du vermutlich nicht?!

 :winken:

krichie

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 6
  • We love to MB you :-)
Re: Flughafen-Tower Köln
« Antwort #18 am: 18. Januar 2021, 15:43:00 »
Ich habe öfters schonmal Modelle in SketchUp gemacht, z.B. für einen Umzug, wenn ich überlegt habe welche Möbel ich brauche. War ein langer Weg von meinen Modellen zum Druck aber, weil ich bis vor 2 Wochen keine Ahnung hatte, wie die Modelle beschaffen sein müssen, damit man sie auch drucken kann ("solide" Körper, richtige Ausrichtung der Flächen etc.). Bin aber jetzt auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Bin gespannt wie die letzten beiden Teile aussehen werden, ich hadere noch mit mir, ob ich die Fenster gesondert ausdrucke, damit ich es einfacher mit dem Lackieren habe. Eine Airbrush habe ich nicht, nein. Solange ich keine Werkstatt oder dergleichen habe ist mir das auch fürchte ich zu viel Kram, ich musste ja so schon das Gäste-WC für den Drucker aufgeben :D
Danke ich schaue mal die Tage, ob ich einen Lack zum testen und eine Glasscheibe bekomme. Puh ja ich hab befürchtet, dass Sekundenkleber am sinnvollsten ist.. aber wenn ich ähnliche Klebeeigenschaften haben will wie vorher mit dem Polystyrol, dann muss ich den Tod wohl sterben.
LG

Romeo Delta

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 379
  • We love to MB you :-)
Re: Flughafen-Tower Köln
« Antwort #19 am: 28. Juli 2021, 14:07:01 »
Ihr stresst mich! :-)

Ich habe diesen Thread gerade eben erst gesehen und auf der ersten Seite immer laut "Druckt das Ding doch!" rufen wollen. Mittlerweile habt ihr ja zum Glück das Licht gesehen. :-)

Die Gefahr beim Drucken ist natürlich immer, daß man ganz schnell vom Hunderdstel ins Tausendstel kommt, immer noch ein paar Details hinzufügen will und am Ende jede Menge druckt und nie so richtig fertig wird. Davon kann ich ein Liedchen singen, aber so langsam sehe ich Land. In den Bauberichten könnt ihr mein Monster sehen.

Verpackungsmaterial kann aber bei dieser Größe noch prima funktionieren. Damit habe ich meine Huey 'verglast' und auch das 'Monster' bekommt vier schöne Cockpitscheiben auf diese Weise. Ich habe mir sogar eine Schablone gedruckt, mit der ich die Umrisse mit einem Folienstift anzeichnen kann. Danach einfach mit der Schere ausschneiden und den Folienstift mit etwas Spiritus wieder entfernen. Fertig sind perfekt passende Fensterscheiben. Da hat sich bisher auch nichts gewellt. Bei dem üblichen Verpackungswahnsinn ist es auch nicht wirklich schwer, ein geeignetes Stück zu finden. Man muß es dann nur einfach aufbewahren und nicht wegwerfen.

Und @Koffeinfliege: Es besteht wirklich die Hoffnung, daß ich bald die Heimat mal wiedersehe. Autofahren kann ich wieder und in zwei Wochen bekomme ich auch meinen zweiten Piks gegen das böse Virus. Dann brauche ich nur noch ein paar Tage Urlaub und kann meinen alten Vater in Düren endlich besuchen. Der Stabsfeldwebel hat auch schon 'Antreten' befohlen.  :D