Neuigkeiten:

Autor Thema:  Z39 und Z43 1:350 Vergleich  (Gelesen 2632 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

KaiPaule

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 444
Z39 und Z43 1:350 Vergleich
« am: 28. September 2011, 14:32:10 »
Hallo erst mal ....
Es geht um die 1:350 Zerstörer Bausätze von Trumpeter (Z43) und Dragon (Z39)

Ich bin an die zwei ähnlichen Bausätze gekommen, weil mit einer geschenkt wurde, nachdem der andere schon das Lager zierte.  Also will ich die Gelegenheit nutzen, diese Beiden Bausätze vergleichend vorzustellen, damit ihr euch bi der Wahlqual leichter tut, oder eben nicht würfeln müßt...
Beide Bausätze sind auf jeden Fall sehr guter Qualität.
Zunächst mal ein Komplettbild des INhaltes der Kartons (Beides praktische Stülpkartons)

und der andere dazu:

Da man auf diesem "Alles in allem" Bild wenig sieht und das Abfotografieren jedes Gußrahmens auch nix bringt, werde ich einzlne Details im Vergleich abbilden. Alle Bilder habe ich auch bei Google eingestell, dann in hoher Qualität, da kommen die UNterscheide noch mal viel deutlicher rüber. Hier der Link dazu:
https://picasaweb.google.com/103974030785010245145/Zerstoerervorstellung
Doch jetzt weiter mit den forumsgerechen Bildern:
Das Vorderdeck.

und der andere Bursche:

und nun der hinter Teil dazu:


Jetzt ein paar Details, die jeweils ähnliche Teile oder im Idealfall gleiche Zeigen. Sa kann man schon erkennen, das der deutlich teuerere Bausatz von Dragon die Nase vorn hat. Allerdings hat unser stets sehr kritische und sorgfältige Graf Spee schon bemerkt, das Dragon in das Unterwasserschiff einen Fehler eingebaut hat. Schade drum, sowas sollte nämlich in der Premiumklasse nicht passieren.

Es muß natürlich jeder für sich entscheiden, ob das das doppelte wert ist....

Hier mal dei Torpedostationen von  oben und unten. Bei Dragon sind sie sogar hohl!



Nun noch mal die Beiboote.


Zum Abschluß noch dei PE Teile. Zunächst der Satz von Trumpeter:

Interessanterweise liefert Dragon hier keinerlei Reeling mit.... das erstaunt bei dem Preis doch sehr! Das sie die Kanonenrohre weglassen kan ich ja verstehen, die Kosten - aber so ein bischen Reeling? Das hätt schon dazugehört!
Das mit den Türen ist natürlich ne Wucht, die gibt es auch im Zubehör, rechtfertigen also nicht den Aufpreis...

Kurioserweise sind auf dem Abziehbild satz einige schwarz übermalt, vermutlich hat der Verfassungsschutz hier die FDGO verteidigt. Mutig, in dieser Größe ... das bringt unsere Gesellschaft sicher weiter. Wenn man so einfach Zivilcourage irgendwohin malen könnte wär ich dabei!!!

Nun also viel Spass beim bestellen, mich ruft die Arbeit....
Kai Paule
« Letzte Änderung: 28. September 2011, 14:58:41 von KaiPaule »
...von einem der auszog das staunen zu lernen...

Boehle

  • Gast
Re: Z39 und Z43 1:350 Vergleich
« Antwort #1 am: 01. Juli 2012, 19:54:02 »
... bis ich mal FDGO klargezogen hatte.  :3:

Gruß aus Bochum

Holger

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4174
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Z39 und Z43 1:350 Vergleich
« Antwort #2 am: 01. Juli 2012, 21:23:21 »
Würde jetzt auf Anhieb sagen das Dragon die Nase vorn hat, obwohl das zwei verschiedene sind.
Dragon ist feiner in der Detailierung, ob das aber dem Original entspricht weiß ich nicht.
Danke für die Vorstellung  :P

Gruß Gerhard
... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

Mandelus

  • Gast
Re: Z39 und Z43 1:350 Vergleich
« Antwort #3 am: 12. August 2012, 08:13:52 »
Würde jetzt auf Anhieb sagen das Dragon die Nase vorn hat, obwohl das zwei verschiedene sind.
Dragon ist feiner in der Detailierung, ob das aber dem Original entspricht weiß ich nicht.
Danke für die Vorstellung  :P

Gruß Gerhard


Denselben Eindruck habe ich auch ... oder anders ausgedrückt: Auch wenn irgendwie 2 verschiedene Zerstörertypen (keine Ahnung von den deutschen Kuttern), so macht der Dragon von den Plastikteilen einen feineren Eindruck und der deutliche Preisunterschied der Bausätze ist da auch in der Qualität ersichtlich (wobei ich aber jetzt nicht sagen will ob Dragon zuviel verlangt oder nicht).

Was die FDOG angeht, kann und wurde bereits lange im Modellbau diskutiert. Im Grundsatz ist die staatliche Handhabung des Thema, bzw. die Umsetzung im allgemeinen wie bei einer Sinus - Amplitude mit Hochs und Tiefs. Mal wird es extrem umgestzt bei den Decals und auch in Literatur, mal weniger. Ich habe diverse H0 (1/87) Decalsätze, u.a. welche mit SS Nummernschildern, alle innerhalb von 1.5 Jahren gekauft und alle derselbe Hersteller. Einige sind "unbehandelt", andere geschwärzt und einige sogar bei den Runen halbiert, also halbe Rune mit fehlendem Unterteil.  ;)