Neuigkeiten:

Autor Thema:  1/12 Tamiya Ferrari Enzo  (Gelesen 8144 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2589
    • http://www.scaleautofactory.com
1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« am: 10. April 2012, 15:02:27 »
Ferrari Enzo  


Modell:  Ferrari Enzo
Hersteller:  Tamiya
Maßstab:  1/12
Art. Nr. :  12047
Preis ca. :  ~224€ bei HLJ - ~ 285€ incl. EMS-Versand nach D




Beschreibung:  



Ein prall gefüllte Schachtel bildet die Grundlage für den neuen 1/12'er Bausatz von Tamiya - der bereits bekannte Enzo den es schon als 1:24-Bausatz und als
1:12 Fertigmodell gab.
Der Bausatz besteht aus
-25 Spritzrahmen,
-4 Reifen,
-1 Decalbogen,
-1 Ätzteilbogen
-2 Stickerbögen (Metall und Logos)
-1 Abdeckbogen für die Klarsichteillackierung
-4 "Sitzbezüge"
-Metallteile für die Radaufhängung, Kabel, Federn, Schrauben und etwas Schlauch für die Bremskühlung.

Ich meine das der Bausatz keine Ausgabe des Fertigmodells als Bausatz ist sondern eine Neu- oder Weiterentwicklung ist,
den alle Rahmen haben "Tamiya 2012" und "12047" (Bausatznummer) eingeprägt -
- es sei den, Tamiya kann die Prägungen in der Form einfach austauschen...

Eine 36-seitige Bauanleitung gibt Aufschluss über die Montage der insgesamt 635 Teile.
Die Bauteile sind in Tamiya-Qualität hergestellt und haben viele feine Details.

Bauteile:




























Fazit:  

Endlich wieder mal ein 1/12'er von Tamiya - leider 'nur' der Enzo aber als Bausatz mit Raum zum perfekten Modell oder OOB gebaut.

+ Teile, Teile, Teile
+ feine Details

- Preis



« Letzte Änderung: 10. April 2012, 18:04:04 von tengel »
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3883
  • Peter Justus
Re: 1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« Antwort #1 am: 10. April 2012, 15:06:56 »
Danke, Torsten, für den Blick in den Karton.

Sieht ja wirklich gut aus, was die da in Japan zusammengepackt haben.

Ich freue mich schon auf den BB  :D

Peter  :klatsch:

freddy84

  • Gast
Re: 1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« Antwort #2 am: 10. April 2012, 16:35:27 »
unglaublich, in 1zu12 mit gussteilen (radaufhängung) und und und.
das erklärt den hohen preis

jetzt  müsste tamiya nur noch den F1-2000 oder den F2001 mal in 1:12 rausbringen.

einfach die gießformen von 1zu20 auf 1zu12 ändern.

es gibt ja außer dme F2002 (von revell) keinen aktuellen ferrari rennwagen in diesem maßstab

grüße.


ich bestelle ihn lieber in deutschland, weil sonst wieder 60 € an steuern vom zoll hinzukommen., deswegen auch der billige preis von 230 € bei hlj

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14076
Re: 1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« Antwort #3 am: 10. April 2012, 16:54:48 »
Wow, das ist ja mal wieder was. Zum Glück für mich der falsche Maßstab. Dennoch: Beeindruckend!

Danke für´s Review! :P

Schöne Grüße
Klaus

Jochen5

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 288
Re: 1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« Antwort #4 am: 10. April 2012, 17:37:01 »

Danke für´s Review!

Wie  siehts aus mit Auswurfmarken? zumindest auf den Bildern ist nichts zu erkennen.

 :winken:

Capri-Schorsch

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3260
  • Der einzig wahre Maßstab: 1/12
    • Mezzo-Mix-Models
Re: 1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« Antwort #5 am: 10. April 2012, 17:47:43 »
Wow,636 Teile sind ein Wort!

Aussehen tut der Bausatz ja wirklich sehr gut.
Ich bin allerdings noch immer der Meinung das es 100€ weniger auch getan hätten.

Naja,vielleicht wäre meine Meinung eine andere wenn es sich um ein Rennauto handeln würde das in meine Sammlung passen würde?

Gruss
Christian

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2589
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: 1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« Antwort #6 am: 10. April 2012, 17:50:40 »

Danke für´s Review!

Wie  siehts aus mit Auswurfmarken? zumindest auf den Bildern ist nichts zu erkennen.

 :winken:
Okay - ich pack nochmal alles aus und schau nach - ist ein schönes Puzzle, die Teile wieder so in die Schachtel zu bekommen, das alles rein passt.

Zu den Preisen:
Da ich einiges bei HLJ bestellt habe, hat sich der Enzo gelohnt, da er die Versandkosten bestimmte -nur EMS oder Fedex möglich -
und die anderen Sachen (MFH-Buch zum FW-16 und Tabu Decals für den 1/20 Lotus 72) praktisch versandkostenfrei waren.
Ich habe mal die Rechnung auseinander gerechnet: für den Enzo: 337,81€ inclusive Versand und Zoll
Bei Hobbydirekt soll er 325,95€ kosten, incl. Versand da über 250€, bei Nimpex soll er 299€ + 3,90€ Versand kosten.
Ich bin zwar 20-30€ teuerer als wenn ich ihn in D bestellt hätte - aber es sind über 600 Teile darunter Metalteile und Ätzteile und man kann selber das Teil zusammenbauen und er liegt schon hier... 8)

« Letzte Änderung: 10. April 2012, 18:07:26 von tengel »
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3379
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: 1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« Antwort #7 am: 11. April 2012, 09:32:03 »
Wow, was für ein riesiges Vieh...  8o :woist:

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2589
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: 1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« Antwort #8 am: 11. April 2012, 10:14:18 »

Danke für´s Review!

Wie  siehts aus mit Auswurfmarken? zumindest auf den Bildern ist nichts zu erkennen.

 :winken:

Auswerfermarken befinden sich an den Stellen, welche mit anderen Bauteilen abgedeckt werden und an nicht sichtbaren Stellen.
Die Marken sind ganz schwach ausgeprägt und lassen sich leicht entfernen.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4132
Re: 1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« Antwort #9 am: 11. April 2012, 17:20:57 »
Was für ein Brocken. Der muss eigentlich Vollcarbon gebaut werden, alles andere wäre Frevel! Neid!

 :winken:

freddy84

  • Gast
Re: 1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« Antwort #10 am: 11. April 2012, 17:41:21 »
ja hoffentlich gibt es wieder einen carbon-decal-set wie beim 1:24 enzo von tamiya

dann wird carbonisiert !!!

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2589
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: 1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« Antwort #11 am: 11. April 2012, 18:10:41 »
ja hoffentlich gibt es wieder einen carbon-decal-set wie beim 1:24 enzo von tamiya

dann wird carbonisiert !!!

Gabs von SMS: 1/24 Tamiya Enzo Ferrari Carbon Decal Set oder Enzo Composite Fiber Decal Template Set

Von Tamiya gab es Karbondecals nur als Sonderausgabe des Bausatzes mit transparenten Unterboden, leider gab es die Decals nie einzeln.
Wenn ich mir den Preis des SMS-Decalsatzes anschaue - dann wird das kein billiges Vergnügen in 1/12...
« Letzte Änderung: 11. April 2012, 18:16:28 von tengel »
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2620
  • Let the Good Times Roll
Re: 1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« Antwort #12 am: 11. April 2012, 18:18:39 »
Vermutlich dann nochmal dasselbe, was der Bausatz gekostet hat :D Könnte mir auch gut vorstellen, das SMS zum Enzo wieder ein Set ala Porsche 935 bringt.
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

Nudel

  • MB Routinier
  • Beiträge: 65
Re: 1/12 Tamiya Ferrari Enzo
« Antwort #13 am: 09. Mai 2012, 16:05:35 »
Hallo zusammen,

der Kit ist von der Größe her wirklich ein ganz schöner Brummer, aber mir fiel sofort auf, dass er dafür insgesamt ziemlich leicht ist.

Und siehe da: Vor allem die Karosserieteile sind zum Teil wirklich äußerst dünn und zerbrechlich, dabei logischerweise kaum dicker als bei einem Kit in 1:24. Selbst die Fahrgastzelle kann man mit absolut minimalem Krafteinsatz verbiegen.

Ich hoffe, dass man da mit dem Zusammenbau wenigstens etwas an Stabilität reinbekommt. Das Lackieren der Karosserieteile sollte man auf jeden Fall äußerst vorsichtig angehen, sonst gibt`s schon auf dem Lackierständer Bruch.

Ansonsten ein 1A-Bausatz, der dem kreativen Modellbauer auch noch Raum für ein paar Verbesserungen bietet.

Ciao,
Daniel :winken: