Neuigkeiten:

Autor Thema:  ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72  (Gelesen 21147 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

german-wing

  • Gast
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #60 am: 28. Juni 2015, 15:07:46 »
Eine Lehre, die ich aus diesem Baubericht mitnehme: carpe Canon - ich werde mein Makro dazu nutzen um Fehlstellen zu überprüfen. Besser geht es eigentlich nicht, vor allem wenn die Augen nicht mehr die Allerbesten sind  :8:

Ich lasse das Bugteil jetzt erstmal links liegen und wende mich in den nächsten Tagen, soweit möglich, wieder dem Innenraum der hinteren Rumpfsektion zu. Allzuviel Zeit werde ich nicht haben, zumal für die nächsten Tage heftige Temperaturen angesagt sind. Ob ich dann wirklich Lust habe, mich an mein Modell zu setzen? mal sehen...

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4960
  • Berlin, Lichterfelde
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #61 am: 28. Juni 2015, 21:13:28 »
Na, ich hoffe doch! Schließlich will ich hier den Fortschritt sehen! :)


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

german-wing

  • Gast
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #62 am: 09. Juli 2015, 20:58:40 »
Die große Hitze ist zum Glück vorbei - sowas ist grundsätzlich nicht mein Wetter. Bei den Temperaturen der letzten Woche hatte ich schon sorgen das Plastik verformt sich von alleine......

Aber in den letzten Tagen habe ich mal wieder was tun können, ohne ständig das Gefühl zu haben, ich komme gerade aus der Dusche und habe vergessen mich abzutrocknen  :D also gibt es wieder kleine Fortschritte zu verzeichnen. Besonders freut mich, dass ich die Schürze am Bug ganz gut hinbekommen habe. Ein paar leichte Striche mit der Feile muss ich noch machen, die kleinen, von der Seite zu erkennenden Verstrebungen habe ich einfach mit Gel-Superkleber erzeugt. Die muss ich noch versäubern. Ansonsten denke ich kann ich es so lassen, ist auf jeden Fall eine fragile Geschichte. Die Cockpiteinrichtung wurde noch mit Gurten versehen und ein erstes Drybrushing aufgebracht.

Dazu dann noch etwas Inneneinrichtung für den hinteren Bereich: Sitzmöbel, Einstieghilfe, zusammengebundene Rettungsinsel (aus Magic Sculp modelliert und mit Streifen aus dünnstem Sheet "verschnürt") sowie die beiden Klarsichtteile für die Kanzel miteinander verklebt - hier will ich innen noch Details anbringen. Damit und weitere Detailierung für den hinteren Bereich geht es dann weiter, damit ich möglichst bald die Rumpfhälften miteinander verkleben kann. Zudem will ich in den nächsten Tagen erste Versuche mit den Teilen für die Radkästen machen. Und hier noch ein paar Bilder

gluexpils

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #63 am: 01. Mai 2016, 16:39:24 »
  :respekt: angesichts der Nachdetaillierung und der zusätzlich bereits geschaffenen bzw. der sich noch im Werden befindlichen Details. 

Die letzte Durchsicht des Stapels meiner ungebauten  Modelle förderte  auch mal wieder den Bausatz der Shinmeiwa PS(Patrol Seaplane)-1 von Hasegawa (Kit No. K008) im Maßstab 1/72 zutage. 

gluexpils

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #64 am: 01. Mai 2016, 16:41:26 »
Für mich nach wie vor ein Exot, da es beispielsweise die PS-1 in diesem Maßstab bislang noch von keinem anderen Hersteller gibt und weil man sie - sei es auf Ausstellungen oder in Modellbauforen - vergleichsweise eher selten sieht. Insofern verwundert es mich nicht, dass im Modellboard bislang nur dieser Thread über die PS-1 eröffnet wurde. Genauer gesagt - wenn ich das richtig sehe - über den Umbau des Modells zur US-1A, der verbesserten Ausführung der US(Utility Seaplane)-1, bei der es sich um die amphibische Version der PS-1 für Seenotrettungseinsätze handelt. Hier einige Videos über die US-1A:









Ursprünglich stand mir wie schon 2014 nicht der Sinn nach der Bastelei, die notwendig sind, um das Modell  so zu verändern, dass es meinen Vorstellungen vom Original  entspricht. Letztlich hat mich aber der Baubericht von german-wing dazu motiviert, doch die ersten Teile von den Gussästen zu trennen und mit dem Basteln zu beginnen. Dank seines Einverständnisses  kann ich diesen Baubericht um Beiträge ergänzen, in denen ich über meine Erfahrungen beim Bau des Modells als PS-1 berichte. Das hat den Vorteil, dass Infos sowohl über den Bausatz als auch über das Original konzentriert in diesem Thread zu finden sind und nicht an zwei verschiedenen Stellen im Modellboard.

Die Bauanleitung enthält nicht allzu viele Angaben über die Entwicklung und den Einsatz der PS-1. Wegen mangelnder japanischer Sprachkenntnisse konnte ich auch Heft No. 139 aus der Reihe ,,Famous Airplanes of the World'' von Bunrindo diesbezüglich nur einige Informationen entnehmen.
« Letzte Änderung: 02. Mai 2016, 17:45:44 von gluexpils »

gluexpils

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #65 am: 01. Mai 2016, 16:44:18 »
Aufgrund dessen habe ich nach weiteren  Informationen über Technik und Historie der PS-1 gesucht. Die Suche ergab u. a. Folgendes:

Die im November 1928 von Ryozo Kawanishi gegründete Firma Kawanishi (Kawanishi Aircraft Company), die während des 2. Weltkriegs u. a. das hervorragende Flugboot H8K „Emily“ produzierte, wurde im November 1949 in Shin Meiwa Industry Company Limited umbenannt (ab 1992 ShinMaywa Industries Ltd.). Aufgrund des weiterhin vorhandenen Interesses an Flugbooten befasste sich Shin Meiwa von Beginn an mit deren Neukonstruktion. Infolgedessen entstand 1961 bei Shin Meiwa die Amphibian Development Division mit Dr. Shizuo Kikuhara als Chefdesigner. Er war seinerzeit einer der führenden Flugzeugkonstrukteure Japans und schon 1929 zusammen mit anderen Ingenieuren der Firma Kawanishi nach Großbritannien gereist, um sich in Rochester (Kent) bei den Short Brothers über die Entwicklung und den Bau von Flugbooten zu informieren.  Unter seiner Leitung entstand ab 1938 auch die bereits erwähnte viermotorige H8K ,,Emily‘‘, die im Januar 1941 ihren Erstflug absolvierte und von der bis 1945 insgesamt 167 Exemplare gebaut wurden.

Ziel der Amphibian Development Division war es, in Kooperation mit der Fuji Heavy Industries Ltd. und der NIPPI Corporation ein äußerst seetüchtiges STOL-Amphibienflugzeug mit sehr niedriger Start-/Landegeschwindigkeit sowie guten Langsamflugeigenschaften zu konstruieren und zu bauen. Dies hatte auch den Umbau einer durch die U.S. Navy im Dezember 1960 zur Verfügung gestellten Grumman UF-1 Albatross (BuNo 149822) zum Versuchsträger zur Folge, der als UF-XS am 25.12.1962 seinen Erstflug absolvierte. Die UF-XS verfügte u. a. über ein System zur Grenzschichtbeeinflussung (Boundary Layer Control = BLC), um die Start-, Lande- und Langsamflugeigenschaften zu verbessern. Die erfolgreichen Tests mit der UF-XS führten ab Januar 1966 zum Bau der PX-S, einem großen STOL- Flugboot für die Seeüberwachung und U-Boot-Jagd im Auftrag der Defense Agency of Japan. Shin Meiwa fertigte  zwei Prototypen der PX-S.
Hasegawa datiert den Erstflug des ersten Prototyps, der 5801 (c/n 1001), auf den 29.10.1967. Laut ShinMaywa Industries Ltd. fand der Erstflug der 5801 jedoch schon am 17.10.1967 statt. Bereits davor gab es das offizielle Rollout, und zwar am 08.10.1967. Der zweite Prototyp, die 5802 (c/n 1002), startete ebenfalls in Kobe zu seinem Erstflug. Dies geschah am 14.06.1968.
Am 10.08.1968 wurde die 5801 nach 59 Testflügen mit insgesamt  147 Flugstunden, während denen sie sich wie geplant als äußerst seetüchtig erwies sowie dank des BLC-Systems beeindruckend gute Start-, Lande- und Langsamflugeigenschaften zeigte, an die japanische Marine (Japan Maritime Self- Defense Force = JMSDF) ausgeliefert; die zweite PX-S am 30.11.1968. Im Oktober 1970 erhielt die PX-S von der JMSDF die offizielle Bezeichnung PS-1. Die erste der beiden Vorserienmaschinen, die 5803 (c/n 1003), nahm die VX-51 der JMSDF am 30.03.1972 in Empfang.  Sie wurde am 27.02.1984 durch einen Flugunfall zerstört, bei dem alle 12 Besatzungsmitglieder ums Leben kamen. Bereits im Vorjahr, d. h. am 26.04.1983, stürzte die 5801 in Iwakuni während des Trainings für eine Airshow ab. Von den 14 Insassen überlebten nur 3 den Absturz. Außerdem hatte er den Totalverlust der 5801 zur Folge. Die 5802 hingegen befand sich noch bis zum 26.03.1986 im Dienst der JMSDF.
Der im Bausatz enthaltene Decalbogen ermöglicht es, das Modell als eines der drei zuvor genannten Flugboote zu markieren und zu beschriften. Zu den Markierungen zählt auch das Abzeichen der  VX-51, von der die PS-1 bis März 1983 in Iwakuni  erprobt wurde.   


gluexpils

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #66 am: 01. Mai 2016, 16:46:50 »
Außer der 5801 und der 5803 verlor die JMSDF vier weitere PS-1 durch Flugunfälle; die 5805 am 22.01.1976, die 5808 am 06.04.1977, die 5811 am 08.01.1978 sowie  die 5812 am 17.5.1978. 
Bis 1979 baute man einschließlich der beiden Prototypen und der zwei Vorserienmaschinen  insgesamt 23 Exemplare der PS-1. Daran waren außer Shin Meiwa (Rumpf, Endmontage), Fuji (Tragflächen, Seiten-/Höhenleitwerk) sowie NIPPI (Tragflächenmittelstück, Landeklappen, Querruder) auch Showa (Luken über dem Cockpit, vordere/hintere Türen, vorgezogene Seitenleitwerkswurzel, Stützschwimmer inklusive Abstrebungen), Mitsubishi (Triebwerksgondeln) und Ishikawajima-Harima (Triebwerke) beteiligt. Alle PS-1 wurden ausschließlich von der am 01.03.1973 aktivierten und in Iwakuni stationierten 31-FS (später  VP-31)  der JMSDF für die Seeüberwachung und U-Boot-Jagd eingesetzt. Der Einsatz der PS-1 endete mit der Außerdienststellung der 5821 und 5822 am 17.03.1989. Zu dieser Zeit stand der JMSDF mit der P-3C Orion schon längst ein Ersatz für die PS-1 zur Verfügung.

Im vergangenem Jahr existierten nur noch drei PS-1; allesamt in Japan und ausgestellt unter freiem Himmel. Es waren die 5810, die 5813 und die 5818. Im Internet kann man sehen, wie es ihnen bekommt, nicht nur der Witterung ausgesetzt sondern im Fall der 5810 und 5818 auch öffentlich zugänglich zu sein, wenn man die folgenden Links öffnet:

5810    http://blogs.yahoo.co.jp/sia728_dolphin/33175514.html

5813    http://rightwing.sakura.ne.jp/equipment/jmsdf/aviation/ps-1/ps-1.html 

5818    http://blog.goo.ne.jp/esper-hk/e/403ce70bfdbfec03c6fff5eb65eb1bbe  .      

Im Internet gibt es auch einen 30-minütigen, englischsprachigen Film mit dem Titel  “STOL Flying Boat PX-S“, der im Auftrag der Shin Meiwa Industry Co. Ltd. entstanden ist und der die Entwicklung und die Erprobung des ersten Prototypen dokumentiert. Wer interessiert ist, schaut sich das nachfolgende Video an.   

.

Dem Film lässt sich übrigens nicht nur entnehmen, über welche Auftriebshilfen die PX-S/PS-1 verfügt und weshalb dieses Flugboot äußerst seetüchtig ist, sondern auch, dass - wie bereits auf Seite 2 des Bauberichts erwähnt - die 5801 zum Zeitpunkt des Erstflugs zwar am Bug noch keine Auslässe für das Spritzwasser hatte, aber einen anders geformten Rumpfrücken als das Modell. Mehrere Fotos im Heft No. 139 aus der Reihe ,,Famous Airplanes of the World'' von Bunrindo über die PS-1 zeigen übrigens, dass es sich mit dem zweiten Prototypen, der 5802, ebenso verhält. Der Bereich um den es geht, ist auf dem nachfolgenden Foto gekennzeichnet.

« Letzte Änderung: 02. Mai 2016, 17:47:42 von gluexpils »

gluexpils

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #67 am: 01. Mai 2016, 16:48:09 »
Nichts, mit dem ich mich näher befassen müsste, da ich das Modell als frühe serienmäßige PS-1 bauen möchte, so wie Shigeo Koike ( http://shigeokoike.com/en/about-the-artist ) die 5802 in seiner Boxart für Hasegawa dargestellt hat. Da der Decalbogen ausschließlich das Abzeichen der VX-51 enthält, soll es die 5810 werden, da sie sowohl als frühe serienmäßige PS-1 flog als auch einem Foto in dem Burindo-Heft zufolge bei der VX-51 eingesetzt wurde. Die Indienststellung der 5810 erfolgte am 27.08.1973; die Außerdienststellung am 01.11.1983.

gluexpils

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #68 am: 01. Mai 2016, 16:56:40 »
Begonnen habe ich den Bau mit dem Cockpit einschließlich der Bemalung des Hauptinstrumentenbretts. Lediglich die Sitze wurden mit Plastikkarte, Evergreen-Profilen, Draht und Tamiya-Tape ein wenig nachdetailliert.


Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4960
  • Berlin, Lichterfelde
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #69 am: 01. Mai 2016, 20:17:34 »
Sehr schöner Bau, da folge ich gerne weiter!


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

Alex

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4557
  • Achtung! Spitfire!
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #70 am: 01. Mai 2016, 20:32:20 »
äh, und warum machst Du keinen eigenen Baubericht? ;)

Alex
Hier ist mein Portfolio, und hier meine weiteren Berichte (<-- Upgedated am 20.9.2015)
Finisher des Phantom-, Viermot-, Matchbox- und Artillerie-Groupbuilds, sowie des Bierdeckels-, Panzer-, Oldtimer- und OOB-Contests!

gluexpils

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #71 am: 02. Mai 2016, 18:01:09 »
Der Grund war die Annahme, dass es von Vorteil wäre, wenn Infos sowohl über den Bausatz als auch über das Original konzentriert in einem Thread zu finden sind und nicht an zwei verschiedenen Stellen im Modellboard. Hatte ich eingangs auch erwähnt. Übrigens ebenso, dass german-wing damit einverstanden ist, dass ich diesen Baubericht um Beiträge ergänze, in denen ich über meine Erfahrungen beim Bau des Modells als PS-1 berichte. Angesichts der Nachfrage trotz anfänglicher Erläuterung meinerseits, wie es dazu kommt, dass ich hier schreibe und nicht separat einen Bericht verfasse, war’s anscheinend wohl doch keine so gute Idee. Deshalb lasse ich es mal lieber sein.   

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4960
  • Berlin, Lichterfelde
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #72 am: 02. Mai 2016, 19:11:34 »
"Sein lassen" aber nur, wenn Du einen eigenen Bericht veröffentlichst! Von mir aus kannst Du gerne hier weiterschreiben, wichtig ist mir, dass ich den Bericht lesen kann! :)


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4960
  • Berlin, Lichterfelde
Re: ShinMeiwa PS-1 Hasegawa 1:72
« Antwort #73 am: 15. Mai 2016, 16:11:11 »
@gluexpils: Du hast jetzt hier nicht wirklich "Schluß gemacht", oder??


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.