Neuheiten und Neuigkeiten 3D-Drucker

Begonnen von Darklighter, 29. Oktober 2019, 15:37:52

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Darklighter

In Anlehnung an die Neuheiten-Threads in den anderen Unterforen hier ein Thread in dem es um Neuankündigungen und Neuigkeiten zu 3D-Druckern gehen soll.

Der bisher erhältliche Anycubic Photon wurde durch eine neue, gleich aussehende Variante ersetzt:
"As of end October 2019, the original Photon (Classic) has been discontinued."
Hat ein anderes Board und andere Firmware, wodurch er (wie auch der Photon S) nicht mehr mit der von der Community für den Photon entwickelten Software kompatibel ist.
Gruß
Markus

jackrabbit

Hallo,

Zitat von: Darklighter am 29. Oktober 2019, 15:37:52
Hat ein anderes Board und andere Firmware, wodurch er (wie auch der Photon S) nicht mehr mit der von der Community für den Photon entwickelten Software kompatibel ist.

okay, und das heißt für den interessierten Laien ... ??

Grüsse

Duckdalb


Darklighter

#3
Es gibt z. B. den PhotonFileValidator: https://github.com/Photonsters/PhotonFileValidator
Da kann man den für den Druck vorbereiteten Datensatz reinladen und überprüfen lassen, ob irgendwo Stützen fehlen. Kleinere Probleme kann das Programm dann auch selbst reparieren.
Die Inkompatibilität betrifft auch den sehr beliebten Slicer ChiTuBox, in dem man sein 3D-Modell bearbeiten, Stützen konstruieren und alles in einen Datensatz für den Drucker umwandeln kann. Der offizielle Slicer ist quasi nur eine abgespeckte Version von ChiTuBox. Außerdem gibt es z. B. Programme, um die optimale Belichtungszeit für ein Resin zu ermitteln.

Man kann zumindest den Validator und ChiTuBox zwar auch mit dem Photon S und dem neuen Photon nutzen, aber z. B. die automatische Reparatur funktioniert so nicht und man muss* für die Erzeugung der endgültigen Version des Druckdatensatzes den Anycubic Slicer nutzen.

Meiner Meinung nach ist das nicht so dramatisch, aber für die Entwickler ist es doof und es wird für einige Verwirrung sorgen.

*Es gibt noch mindestens einen kostenpflichtigen Slicer, der das neue Dateiformat auch unterstützt.
Gruß
Markus

Duckdalb

Na, dann ist der Zweck ja klar: man will die eigene Software verkaufen.

tengel

#5
also, dem ursprünglichen Photon im Alu-Gehäuse folgte der Photon-S im Kunststoff-Gehäuse und verbesserter Hardware - UV-Matrix, doppelt ausgelegt Z-Achse, neues Board und Firmware.
Ab Oktober 2019 gibt es nur noch den Photon-S, nun auch im Gehäuse des Vorgängers.
Für Photon erstellt Druckdateien können nicht mit Photon-S gedruckt werden. Man braucht also das stl.file um für den Photon-S das passende Druckfile zu erzeugen. Grund: manche geben nur das druckfile weiter und nicht das stl.file und das bedeutet, das man halt das richtige druckfile für den Photon braucht. Ansonsten ist es egal, was man für eineN Drucker hat, da man ja das stl.file hat und damit das Druckfile mit der dazugehörigen Slicersoftware erstellt.
Leider funktionieren die alternativen Slicer des Photon nicht mehr mit dem Photon-S, da der Photon-S nicht mehr Chitu CBD-Tech-Mainboard - wird bei allen anderen China-Resin-Druckern benutzt - verwendet, sondern ein anycubic board.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Duckdalb

#6
Mit Druckfile meinst du den G-Code? Der muss natürlich zum Drucker passen und zu dem, was er kann. Das ist dann nicht weiter verwerflich, wenn bei einem neuen Modell der Treiber-Code nicht passt. Das gilt für alle Peripheriegeräte.  :D .
Ich würde niemals einen ungeprüften G-Code zu meinem Drucker schicken, das ist wie das Installieren einer unbekannten Software ohne Virusschan... ;) Wer weiß schon, was da für Einstellungen drin sind? Wenn der Drucker bloß stehenbleibt, ist alles gut - er kann aber auch Murks machen und sich zu Schrott drucken ...

Darklighter

Elegoo bringt jetzt einen günstigen Resindrucker mit einem Bauraum von 188 x 115 x 200 mm heraus, den Saturn:



Ein Ersteindruck: https://drucktipps3d.de/elegoo-saturn/

Die Auflösung ist allerdings geringer als beim Mars/Photon.
Gruß
Markus

Universalniet

Die Resindrucker verwenden keinen Gcode (die die ich kenne). sondern Bitmaps, was auch Sinn macht, da man kein Werkzeug verfährt, sondern belichtet.

Darklighter

Das Problem mit Chitubox und Photon S ist übrigens im Wesentlichen inzwischen Geschichte, da der Photon S wieder das alte Format lesen kann.
Gruß
Markus

Darklighter

#10
Ein kleines Update zum Elegoo Saturn: Über Amazon soll er ab November erhältlich sein, der Preis steht noch nicht fest.
Wer direkt bei Elegoo vorbestellen will, um ein bisschen früher an das Gerät zu kommen, bekommt ab dem 13.6. wieder dazu Gelegenheit: https://www.elegoosaturn.com/products/elegoo-saturn-8-9-inch-4k-uv-lcd-3d-printer?fbclid=IwAR1CQGKUyeQdMkGP8pxCl6sKykji1I7sETuaEmpkhWPMo2r91Rg2rOzd8-0
EDIT: Ich lese gerade, dass die 1000 Exemplare der ersten Vorbestellungsrunde schon nach ein paar Minuten ausverkauft waren.  8o
Gruß
Markus

Leitplanke

Hallöchen,

Zitat von: Darklighter am 04. Juni 2020, 23:52:54
Das Problem mit Chitubox und Photon S ist übrigens im Wesentlichen inzwischen Geschichte, da der Photon S wieder das alte Format lesen kann.

davon hatte ich auch gehört. Ich habe den "PHOTON"  und den "PHOTON-S". Beide steuere ich mittlerweile mit CHITUBOX an. Ich muss einzig und alleine in CHITUBOX den Drucker auswählen auf dem ich Drucken will. Ansonsten kann ich für beide Geräte ein und den selben Slicer hier CHITUBOX verwenden.
Die Firmware wurde bisher, bei beiden Geräten, nie ein Update gemacht. Ich sag mir immer "verändere nie ein Stabil und zuverlässig laufendes System" Was soll passieren wenn man es nicht macht? Ich habe erst vor kurzem den Rechner meiner CNC Fräse nach 12 Jahren austauschen müssen weil er nach dieser zeit dann seinen Geist aufgegeben hat. Auf diesem PC Lief Win XP. Der Rechner war nie an einem Netzwerk und lief eben 12 Jahre Stabil und zuverlässig bis eben eine andere Komponente an diesem ausgefallen ist und so halte ich es auch mit den 3D Druckern.... Alles läuft so wie es soll... also warum soll ich da was ändern?

Gruß
Guido

Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de


U552

Elegoo bringt jetzt ihren eigenen Cury raus den elegoo Mercury Plus er wird so 120€ kosten.
Gut dass ich mir noch keinen geholt habe, so kann ich mir den holen ;), wenn er raus kommt.

https://www.facebook.com/ElegooOfficial/videos/306143090823091

cu
Markus

hammerhand

Das ist der gleiche den Anycubic vertickt. Anderes Logo, nahezu 100%iges Design. Der Preis scheint deutlich niedriger. Wenn er funktioniert, was meiner nicht tat, naja... Eine einfache Kunstoffbox, ein Solardrehteller und eine UV Lampe für unter 50€ tun es auch.
Es grüßt hammerhand ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal)

Leitplanke

Hi hammerhand,

ja ich hab auch die Wash& Cure von Anycubic. Da habe ich mich auch blenden lassen. Überzeugt bin ich davon nicht mehr. Die Waschfunktion habe ich Ehrlich gesagt ein mal ausprobiert und war nicht so überzeugt und musste doch wieder mit Hand nacharbeiten. Die Cure Funktion habe ich noch nie benutzt.... Das Geld hätte ich mir wirklich Sparen können....


Zitat von: hammerhand am 15. August 2020, 21:12:54
Das ist der gleiche den Anycubic vertickt. Anderes Logo, nahezu 100%iges Design. Der Preis scheint deutlich niedriger. Wenn er funktioniert, was meiner nicht tat, naja... Eine einfache Kunstoffbox, ein Solardrehteller und eine UV Lampe für unter 50€ tun es auch.
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

hammerhand

Hallo Guido,

Ich bin eigentlich froh, das ich das Ding zurückschicken musste. Inzwischen bin ich auf das wasserwaschbare Harz von Elegoo umgestiegen, jetzt genügt der Wasserhahn und die Druckluftpistole :D Zum Härten hab ich das:
Es grüßt hammerhand ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal)

Leitplanke

#17
Zitat von: hammerhand am 23. Oktober 2020, 19:46:36
Hallo Guido,

Ich bin eigentlich froh, das ich das Ding zurückschicken musste. Inzwischen bin ich auf das wasserwaschbare Harz von Elegoo umgestiegen, jetzt genügt der Wasserhahn und die Druckluftpistole :D Zum Härten hab ich das:

Hi hammerhand,

jo... ich verwende auch nur noch das Wasserabwaschbare von ELEGOO. Damit komme ich am besten zurecht und die Drucke werden alle was! Aber da liegt auch das Problem. Ich hatte ein mal die "Wash & Cure" eben mit Wasser betrieben. Da jeder weis das Wasser Metall angreift und Korrodieren spricht Rosten lässt, habe ich den Behälter geleert und Trocken gerieben. Auch das Kugellager hatte ich vermeintlich vom Rest Wasser befreit, dachte ich zumindest. Dennoch hat sich dann das Kugellager des Mischpropellers festgesetzt. Danach habe ich das Gerät auch nicht mehr benutzt.

Eigentlich soll das Gerät die Arbeit minimieren und vereinfachen. Genau das Gegenteil ist der fall. Ich müsste nach jedem Gebrauch mit Wasser, den Mischpropeller und die halteschrauben des Kugellagers ausbauen und  das selbige Trockenlegen.... Auch nach dem Waschvorgang in der Wash & Cure Station musste ich dennoch mit dem Pinsel nach gehen da an einigen stellen immer noch Resin am Druck anhaftete.... Da kann ich dann das ganze direkt mit der Hand machen und hab zudem weniger Arbeit. Eigentlich sollte es so sein das man die Waschflüssigkeit im Behälter belassen kann und mehrmals damit zu spülen. In meinem Fall sehe ich die Station Konstruktiv noch nicht ganz ausgereift. Das Kugellager bzw. das Lager des Mischpropellers, sollte nicht in Kontakt mit der Spül Flüssigkeit kommen, egal ob Wasser, Isoporopanol oder Spiritus. Es setzt sich dann auch noch Resin Reste vom Spülvorgang ab die dann das Lager zusätzlich beeinflussen.... 

Mit dem Gerät habe ich mich eindeutig Verkauft.... Da bin ich mit dem Händischen abwaschen effizienter und schneller unterwegs, berücksichtigt man dann noch die Reinigung des Gerätes..... Schade....

Wer nach meinen Ausführungen dennoch Interesse an dem Gerät hat, wäre ich hier bereit das für 55,00 Euro incl. Porto ab zu geben.
Meldet euch einfach via PN. Ich finde es zu schade dann das Gerät unbenutzt in der Ecke stehen zu lassen. Ich habe es ein mal nur benutzt. Die Cure Einheit habe ich noch gar nicht verwendet.

Gruß

Guido


EDIT; so sieht das Kugellager nach einem Waschgang aus. Lässt sich auch nicht mehr gangbar machen.
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

Universalniet

Sieht nach einem Standard Skateboard Lager aus. Die Dinger gibt es auch in guten Qualitäten für kleinen Preis beim großen A.

Leitplanke

Hi Universalniet,

mag sein.... ich hab das Gerät nicht mehr. Ist weiter Verkauft. Ich empfand das Teil als zusätzliche Arbeit.  ;-)

Gruß
Guido
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

Universalniet

 :3: :3: :3:

Deshalb habe ich ein DIY Teil, das eine drehende Magnetpille hat. Klappt gut. 

Leitplanke

.... ich hab zwei Gesunde Hände.... klappt auch sehr gut  :pffft:  :7:  :7:  :7:  :7: ;-)
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

U552

#22
Ein gesundes neues Jahr Wünsche ich euch.

Anfang Dezember habe ich mir den Mercury von Elegoo geholt, da ein Freund von mir aus versehen sich zwei bestellt hat, habe ich ihn eine abgekauft (65€).
ich habe es nicht bereut, ich arbeite von Anfang an mit dem Elegoo Wasser abwaschbaren Resin, bei mir kommt in den Reinigungstank Brennspiritus, damit habe ich keine Probleme und es kann im Tank lange verbleiben und das ohne Probleme.
Ab und zu lasse ich es durch einen feinen Filter laufen und dann kommt es wieder in den Tank.



Durch die Wash and Cure habe ich eine Zeitersparnis von 30 Minuten und verbrauche weniger Reinigungsmaterial.

Hier habe ich letztens eine 1/10 Figur auf 125mm hoch skaliert, leider habe ich 3 Supports beim Schwert vergessen, das wird noch mal nach gedruckt.







cu
U552

Duckdalb

*lol* Wieso nicht? Wer sich SOOOO träge auf sein Schwert stützt, darf sich nicht wundern, dass es sich biegt...

Ist gut geworden.  :P

elend

Wow, das schaut wirklich gut aus. Ist die Oberfläche wirklich glatt oder auch so rau wie bei manch anderem Verfahren?!