Neuigkeiten:

Autor Thema:  1970er/80er Jahre 1:12er Auto-Bausätze aus Japan - wo sind sie geblieben?  (Gelesen 909 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

JP-7

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 127
    • ricfra.de
Was ich schon immer mal wissen wollte, was ist eigentlich aus den ganzen 1:12er Formen der Autobausätze von Otaki/Doyusha/Entex/... aus längst vergangenen Tagen geworden? Schlummern die in irgendeinem dunklen "Lost Place" vor sich hin oder gingen die irgendwann mal "verloren" ? Aufgelegt wurde da ja schon Jahrzenhnte mehr keiner, zumindest nicht hier in Europa...

Gruß

Frank

Stealth

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 194
Das würde mich auch interessieren....
Im Bau : Ford Capri DRM 1:12

Capri-Schorsch

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3288
  • Der einzig wahre Maßstab: 1/12
    • Mezzo-Mix-Models
Es hieß ja immer das die alten Protar Formen in den Besitz von Revell übergegangen sind als Protar damals zumachte.
Es kam aber nie zu einem Release der Formen.
Auf einmal hat jedoch Italieri den Protar Alfa Romeo und den Renault herausgebracht. Das waren die alten Protar. Es soll ja noch der Mclaren MP 4/2 kommen. Auch ein alter bekannter.

Es hieß auch das der alte 1/8er Entex/Eidai Grip Lotus 72 in Revell Besitz sei. Sie haben ja sich eine Auflage davon gebracht.
Aber das ist lange her.

Keine Ahnung wer jetzt wirklich die Formen hat. Ich denke aber es lohnt sich nicht. Die Formen sind bestimmt nicht mehr die besten.

Dann haut Revell lieber das alte unsäglich schlechte Modell des Uhlenhaut Coupé raus statt etwas interessantes zu bringen. Das Modell war vor 40 Jahren schon schlecht und sie machen ne neue Verpackung und das wars.
Sind halt keine Flieger.