Vickers Wellington Mk.IC, Airfix, 1/72

Begonnen von BAT21, 18. Juni 2022, 14:10:43

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BAT21

Hallo zusammen,

es ist an der Zeit, das Sommerprojekt zu starten - nach Absprache mit Daniel werden wir die Vickers Wellington in Angriff nehmen.
Meine Wahl fiel auf den Bausatz von Airfix:



Der Bausatz erschien erstmalig vor vier Jahren, in der Schachtel sind Teile enthalten, die aus neuen Formen stammen.
Trotz Inneneinrichtung bleibt die Teileanzahl überschaubar:





Die typische Airfix Anleitung führt in 101 Bauschritten zum fertigen Modell:





Zur Auswahl stehen zwei Maschinen vom Bomber Command in klassischen Tarnanstrich:



Gleich am Anfang der Anleitung erwähnt Airfix, dass vieles von den inneren Werten später nicht mehr zu sehen sein wird und der geneigte Modellbauer auch das ein oder andere Teil weglassen kann. Weglassen? Pfff, der geneigte Modellbauer kauft lieber noch weiteres Blech, dass sich hervorragend im Inneren verstecken lässt... X(



Und damit die Entscheidung, welche Lackierung es werden soll, nicht zu einfach wird, habe ich mir auch noch weitere Abziehbilder organisiert:



Damit steht das grobe Projektsetting - ich wäre dann startklar.

:winken:

Marderkommandant

Da bin ich dabei!
Airfixmodelle, da muss ich mit! Die alten haben Nostalgiewert. da ich ein paar Jahre auf Airfixmodelle angewiesen war...wir hatten ja nicht viel...sicher... Matchbox...und Frog...und Revell...und Heller.
Gleichwohl, bei den neuen Airfix gefällt mir die wirklich durchdachte Technik mit ihren Detaillösungen.
Die perfekten Fotos von Dir tun ein Übriges!  :1:

Gutes Gelingen!
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

BAT21

Willkommen an Bord!

Die erste (nervige) Herausforderung sind die unzähligen Auswerfermarken, die die Innenseiten der Rumpfhälften zieren bzw. verschandeln.
Ich habe mir passende Scheiben aus dünnen Sheet gestanzt und diese dann mit viel Flüssigkleber in die Auswerfermarken geklebt.
Sehr hilfreich dabei das passende Werkzeug:



Nachdem alles durchgehärtet war, habe ich mit einer abgerundeten Skalpellklinge die Flächen glattgeschabt. Noch eine Schicht Flüssigspachtel und das Ergebnis ist halbwegs akzeptabel:



pilotace

Vor kurzem noch das Buch "Mosquito Pathfinder" gelesen in dem Wellingtons eine große Rolle spielen - da kommt dein BB zur passenden Zeit.  :klatsch:



NonPerfectModeller

Hallo Jens,

wenn ich bei Daniel zuschau, kann ich dich natürlich nicht
unbeachtet lassen. :D
Bin gespannt auf die Unterschiede zwischen den Kits.

Gruß,
Bernd
Kommende Projekte:
FMA IA 58A Pucará 1/72 Special Hobby
                  1/48 Kinetic
Heinkel He 111P-1 1/32 Revell

tsurugi

Wimpy Baubericht, da bin ich auch hier mit dabei !

Gruss

Markus

Commander JJ


BAT21

Die Zuschauerreihen füllen sich langsam :P
Damit das Publikum auch was geboten bekommt, habe ich mir noch etwas Resin zum Verbauen gekauft:



:D

NonPerfectModeller

Die Brassin-Motoren sehen schon auf dem Packungsbildchen gut aus.
Bin gespannt, wie si gebaut aussehen.

Gruß,
Bernd
Kommende Projekte:
FMA IA 58A Pucará 1/72 Special Hobby
                  1/48 Kinetic
Heinkel He 111P-1 1/32 Revell

BAT21

Etwas Geduld - bis die Motoren an der Reihe sind, dauert es sicherlich noch. :pffft:

Wenn man die Rumpfhälften zusammenhält, macht sich die erste Enttäuschung breit: alles irgendwie verzogen.



Da muss dann wohl schrittweise unter Spannung verklebt werden, hoffentlich wird das keine Problemstelle.
Aber vorher ist noch viel im Rumpf zu tun. Nach den Auswerfermarken in den Rumpfhälften habe ich mich um den Bombenschacht gekümmert. Man ahnt es schon - auch hier wieder unzählige Auswerfer... die wurden dann wie schon in Antwort #2 beschrieben behandelt:


knightofthesky

Das mit den Auswerfermarken ist ja nicht so toll...dafür zeigt der Kit aber wunderbar die charakteristische geodätische Struktur der Wellington.
Hm, aber du umschiffst die Klippen des Bausatzes wieder in gewohnter Manier, Daumen hoch!  :P

springbank

Das mit den auswerfermarken ist mir auch schon an anderen Airfixbausätzen aufgefallen.
Ich sollte auch irgendwann mal die Mk.II Lancaster von denen bauen aber irgendwie ..seit der Me 262 Flächen-Triebwerksgeschichte sind auch die neuen Airfix Kits auf meiner To-do liste
immer weiter abgerutscht.

Du wirst das sicher großartig geregelt bekommen aber wenn ich die Rumpfhälften sehe nunja!  :rolleyes:

Sieht ansonsten klasse aus bislang :P



"Schulz was machen sie'n da?
An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



NonPerfectModeller

Ist schon merkwürdig, dass Airfix bei manchen der neueren Kits
mit den Auswerfermarken so "schlampig" ist.
Bei der Seafury, die ich vor einiger Zeit gebaut habe, gabs das nicht.
Kommende Projekte:
FMA IA 58A Pucará 1/72 Special Hobby
                  1/48 Kinetic
Heinkel He 111P-1 1/32 Revell

Travis

Ich bin hier neugierig geworden...  :1:

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

Rambazanella

Auswerfermarken......mit einer der Gründe warum mein '48 Trumpeter Baisatz seit Jahren im Schrank der Schande verbannt ist.
Seinerzeit mit allem was es für den Bausatz an Resin Gerödel gab angeschafft ist mir ziemlich schnell die Lust daran vergangen.
Nur gut dss ich aktuell rund 700km von zuhause weg bin sonst würde mich der Mini GB nur auf dumme Gedanken bringen.... :3:


Horrido!
Don't trust anyone, not even your best friend.

BAT21

Auch wenn die neue Lancaster schon laut ruft und sich auf den Basteltisch drängeln möchte, bauen wir erst mal an der Wellington weiter. ;)

Ich habe jetzt mal die Tragflächen zusammengeklebt.
Im Bereich Motorgondel/Fahrwerksschacht hat es nicht ganz optimal gepasst, da musste dann etwas Spachtel aushelfen:



Der Fahrwerksschacht wird jeweils an der Front mit einer runden Platte geschlossen.
Warum hier aber außen soviele Details modelliert wurden, erschließt sich mir nicht.
Die ganze Pracht verschwindet unter einem weiteren Teil:



Die Rückwand ist - bis auf zwei Auswerfermarken :rolleyes: - glatt wie ein Babypopo... durch den Fahrwerksschacht kann man die glatte Fläche dann gut sehen...
Naja, man muss nicht alles verstehen.
Erfreuen wir uns lieber an den Landescheinwerfern, die in der einen Tragfläche zu verkleben waren:



Mit etwas Farbe sehen die schon schnieke aus. :pffft:

Wolf

sieht man später überhaupt die Auswurfmarken? Macht das Sinn die alle zu überarbeiten?
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

BAT21

Sicher ist besser - was am Ende noch durch die Seitenfenster zu sehen sein wird, ist noch nicht ganz klar.
Aber auf dem "Finaler Blick in den Rumpf vor dem Verkleben" Foto sollte alles schon halbwegs passend ausschauen.
Ohne Baubericht kann man aber sicherlich die ein oder andere Auswerfermarke unangetastet lassen :pffft: