GB-Panther - Revell Bergepanther D mit Tamiya Flakvierling 1/35

Begonnen von Keks_nascher, 01. Mai 2018, 10:41:08

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Keks_nascher

Abgebrochen  :pffft:
Gruß Michi

Steffen

Zitat von: Keks_nascher am 01. Mai 2018, 10:41:08So entstanden am Heck große Spalten die ich noch verspachteln muss (...)
Meinst du die beiden Spalten , jeweils hinter den hinteren rechteckigen Lüfterrosten ? Die sollen so sein und gehören da auch hin ! Die werden mit den Gittern (passende Ätzgitter hast du ?) abgedeckt. Deswegen sind die hinteren Gitter auch etwas größer als die vorderen. So ist es auch am Original.

Mal zum Vergleich am DRAGON Panther D :


Hätte Gott gewollt dass ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen !

Keks_nascher

Steffen, genau die meine ich. Verflucht, ich habe da schon mit dünngezogenen Spritzlingen aufgefüttert  :rolleyes:

In der Grabbelkiste habe ich noch Eduard TP-002 Lüftergitter für den Dragon Panther A.

Lass mich raten, da sind alle rechteckigen Gitter gleich groß und die "D" Gitter sind generell bestimmt anders oder?  ;(

Gruß Michi

Steffen

Öhm. Nö ! Die Gitter sind bei Panther D und A gleich. Soll heißen ; auch beim A sind die Spalten da und die hinteren Gitter länger um das abzudecken.

Sind bei EDUARD alle vier rechteckigen Gitter gleich groß ? Dann hat EDUARD Mist gebaut.  :rolleyes:

Hätte Gott gewollt dass ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen !

Bohemund

Sehr schönes und vor Allem ungewöhnliches Projekt. Sauberer Start mit dem Zimmerit!

Keks_nascher

@Torben: Danke. Ist zwar nichts historisch belegtes, aber wenn die Sache mit den Gittern schon aufgekommen ist, ist es sowieso schon egal  :3:

@Steffen: Eben nachgesehen ..... alle vier rechteckigen Gitter sind natürlich gleich. Ergo wird das Ätzteil nur das Kunststoffgitter verdecken und der Spalt bleibt sichtbar. Also doch verspachteln  :pffft:
Gruß Michi