Neuigkeiten:

Autor Thema:  Zeigt eure Projekte XIV  (Gelesen 18576 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4615
Re: Zeigt eure Projekte XIV
« Antwort #240 am: 13. Oktober 2021, 22:54:55 »
Welcher Scammell bzw von wem ist der ?

Gruss

Markus

Aero

  • MB Routinier
  • Beiträge: 55
  • We love to MB you :-)
Re: Zeigt eure Projekte XIV
« Antwort #241 am: 14. Oktober 2021, 14:00:32 »
Aus 1 mach 14:

Guten Abend Freunde! Derweile baue ich am Lotus 99T. Die Endplatten des Frontflügels sind bereits fertig gedruckt und habe mich nun um die hintere Dämpfer,-Federeinheit des Lotus 99T aus dem Jahre 1987 gekümmert.
Ich wollte die Federn gerne detailierter haben als das was uns Tamiya da vorgibt. Zumal es auch später einfacher ist alle teile sperat zu lackieren. Also auf vorn Rechner, selbst konstruieren und drucken!!!

Nun wurde sich also vergangene Woche hingesetzt, Vorbildfotos studiert und Teil für Teil am Rechner konstruiert. So wurde aus dem einen Bauteil von Tamiya 14 Einzelteile die wesentlich detailreicher daherkommen. Die Motor,-und Getriebeeinheit sowie alle Aufhängungsteile wurden schon lackiert und mit einer schickt Klarlack überzogen.

Somit steht kommende Woche das lackieren und der Einbau meiner neu erstellten Dämpfer,- und Federeinheit auf dem Programm. Die einzelnen Bauteile werden mit 0,5er Nieten verstiftet. Gegebenenfalls werden die Nieten auch gedruckt, sofern mein Fundus nichts hergeben sollte. Geht ja Flott....  :8:

P.S.: Die Größe der Löcher, welche gedruckt werden können, beträgt 0,5mm

Schönen Abend euch noch und bis zum nächsten mal.

Sehr schöner Einblick in deine Arbeit, ich denke du kennst meinen Bau aus dem F1M Forum, obwohl immer noch nicht vollendet.
Die gedruckten Teile schauen gut aus, ich selber habe das einfach auf den Kitteilen aufgebaut und mit Top Studio Dämpfern versehen. Mich stört allerdings die Gabel am unteren Ende der Zugstangen, da mußt du nochmal ran denn die waren komplett offen, nicht gefüllt. Kann dir da gern Referenzbilder zukommen lassen, wäre schade das so zu übernehmen denn abgesehen von den Rod ends an der Zugstange schaut das am Ende fast wie die Kitteile aus di auch geschlossen sind. ;)

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2730
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Zeigt eure Projekte XIV
« Antwort #242 am: 14. Oktober 2021, 15:53:29 »
Welcher Scammell bzw von wem ist der ?
Ist der Pioneer TRMU30 von ThunderModels
Es grüßt der Reinhart :santa:

Ich bau grundsätzlich nicht originalgetreu.
Wenn doch, ist das Zufall

passra

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 804
  • Niederbayern
Re: Zeigt eure Projekte XIV
« Antwort #243 am: 18. Oktober 2021, 16:36:28 »
Fertig! :D

 

* 20211018_163302.jpg (109.24 KB)

 

* 20211018_163818.jpg (109.25 KB)
 

M1A2 SEP Abrams Tusk II von RFM in 1/35

Vll spendier ich ihm noch ne kleine Base....

Servus
Simon :winken:
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2021, 16:39:25 von passra »

Martin.

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 541
Re: Zeigt eure Projekte XIV
« Antwort #244 am: 18. Oktober 2021, 19:20:12 »

@ passra: also meiner Meinung nach muss der Abrams auf jeden Fall auf ne Base, mit den Figuren und der ganzen Ausrüstung fehlt nur noch etwas Sand und Asphalt und man hat eine wirklich stimmige kleine Szene.  ;)

PS: mich würde interessieren wie du die Kleidung der Soldaten bemalt hast.

 :winken:
Martin

Rafael Neumann

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1080
Re: Zeigt eure Projekte XIV
« Antwort #245 am: 18. Oktober 2021, 20:02:34 »
Hallo zusammen,

ein guter Freund hat mir von Miniart den neuen SLA APC-54 überlassen. Der hat auch ein komplettes Interior, da ist der Karton noch voller als beim Basisbausatz für meinen ZS-55AM. Und bekloppt wie ich bin habe ich mir überlegt, denn recht zeitnah zu bauen, weil ich beim T-55 gerade in Übung bin und bereits einige "Fallstricke" umschifft habe.

Ich habe den Eindruck, dass Miniart in letzter Zeit ein wenig mit der Detailverliebtheit übertreibt, um die Anzahl der Teile in die Höhe zu treiben. Das mag an manchen Stellen sinnvoll sein, aber wenn man z.B. in der Lage ist, ein Minigehäuse mit 8mm Seitenlänge und drei Anbauteilen in einem Stück zu gießen, muss man dann zwingend eine einfache Kiste aus 6 Teilen mit Angüssen in den schrägen Klebeflächen konstruieren ?
Egal, der Motor ist schon ein Bausatz für sich, denn er besteht aus ca. 70 Teilen und ist sehr schön detailliert:



Ich dachte mir, wenn schon - denn schon, und habe mir auch noch ein passendes Getriebe bestellt; ich liebe ja solche Details im Innenleben, und auch Getriebe und Kühler sind wieder Bausätze für sich. Also ein wenig mit Grundierung und schon einmal mit den Grundfarben gespielt, allerdings wird es nun ganz schön eng werden im Motorraum:



Schöne Grüße
Rafael

Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...