Neuigkeiten:

Autor Thema:  1:1000 U.S.S. Voyager von Polar Lights  (Gelesen 1283 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

aSingleSpore21

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 113
1:1000 U.S.S. Voyager von Polar Lights
« am: 26. Juni 2021, 22:07:48 »
Hoppla, gerad drüber gestolpert.
https://www.scalemates.com/kits/polar-lights-pl-992-uss-voyager-clear-plastic-version--1331064

Hat ja gedauert....
Hoffentlich wird das Teil nicht so schrottig wie die letzten Klassik-Kits. Sieht ja nicht ganz übel aus.  Soll mit Landestützen kommen. Trotzdem wohl althergebracht als eine Tapeten-Version und eine Klarguss. Also wieder mit viel Gefummel. Hoffentlich stecken sie mehr Arbeit in die Beleuchtbarkeit.  Mal sehen ob das Ding den Revell-Kit überholt.
« Letzte Änderung: 26. Juni 2021, 22:11:42 von aSingleSpore21 »

Homer 22

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 128
  • Schau'n wir mal
Re: 1:1000 U.S.S. Voyager von Polar Lights
« Antwort #1 am: 29. August 2021, 11:52:37 »
ist das Teil schon fertig und nur zum zusammenstecken ?
Ich dachte ich hätte da was von Snap Kit gelesen...  :2: :2:


drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 669
  • Haberdere
Re: 1:1000 U.S.S. Voyager von Polar Lights
« Antwort #2 am: 31. August 2021, 22:26:25 »
1:350 wär mir bei der Voyager viel lieber, oder die bingen noch mehr in 1:1000 vielleicht ne Galaxy dazu...

Flugwuzzi

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5163
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: 1:1000 U.S.S. Voyager von Polar Lights
« Antwort #3 am: 01. September 2021, 19:40:14 »
Ich fänds auch schön wenn man mal in einem einheitlichen Maßstab alle wichtigen Star Trek Schiffe aus bauen könnte. 1/1000 ist mal ein schöner Anfang aber 1/350 wär mir lieber  :1:

lg
Walter
DAS GEHEIMNIS DES ERFOLGES IST ANZUFANGEN. (Mark Twain)

Postbote

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 936
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: 1:1000 U.S.S. Voyager von Polar Lights
« Antwort #4 am: 02. September 2021, 10:52:45 »
Die Voyager in 1:350  :woist:
Das wären pi mal Daumen rund ein Meter Länge... 8o
Wohl dem, der den entsprechenden Platz hat. :tröt:

Mit schönem Gruß
Christoph
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
Eddies Spitfire

drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 669
  • Haberdere
Re: 1:1000 U.S.S. Voyager von Polar Lights
« Antwort #5 am: 05. September 2021, 20:50:34 »
Jo die Enterprise A 1:350 von Polar Lights ist ja auch gute 90cm, und die Voyager wär ein Traum in der Größe, vor allem mit den großen Fenstern, dazu eine Nova  alias USS Equinox, ja wär ein träumchen..

Aber wenn die jetzt 1:1000 einiges bringen dann bitte auch die Akira die schon glaub 2015 kommen sollte aber denen dann zu groß wurde...

aSingleSpore21

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 113
Re: 1:1000 U.S.S. Voyager von Polar Lights
« Antwort #6 am: 11. Oktober 2021, 17:42:55 »
Also Maßstab 1:350 ist mir doch etwas zu übertrieben, die meisten Schiffe bieten auch einfach nicht so viele Details. Von der absoluten Größe bis ca. 80cm aber ok. Irgendwas zwischen 1:500 bis 1:850 wäre nett gewesen wenn er sich etabliert hätte, viell. auch mit ein paar größeren echten marinen Schiffsmodellen passend zum Vergleich. 1:1000 ist schon gut und handlicher, aber der Detailgrad muss dann stimmen.
Die 1:1000 Reihe ist bei den klassischen Schiffen bis auf die Enterprise C/D/E mit der Voyager jetzt ansonsten  ja komplett, obwohl Polar Lights sich mit den vorherigen Releases mit wenigen Ausnahmen nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat. Und die Voyager ist ja auch leider teilweise wieder mau, wo man noch einiges machen muss.

Die Kino-Enterprise von Revell ist ja auch praktisch in der Größenklasse egal was auf der Packung steht.
Fehlen also nur noch die interessanten "Sidekick"-Schiffe. Ich glaub da zwar nicht wirklich dran, aber dass sowas doch mal kommt ist doch nicht mehr ganz so unwahrscheinlich wie früher. Kann aber sein dass ich dann schon grau bin... :D
Die Akira gibts ja als Garage Kit, aber diese Resin-Sachen waren nie mein Fall, mal abgesehen vom Preis. Eine offizielle Version sollte auch wirklich kein Größenproblem mehr darstellen, die wäre wohl sehr nahe an der Disco-Enterprise, irgendwas unter 50cm, nur eben breiter. Da wären noch ne Handvoll andere interessante Schiffe aus Discovery/Picard/Star Trek Online, ansonsten gibts da ja auch eher Masse statt Klasse.
Dann muss auch einfach die Bausatzqualität stimmen. Leider wird sone Flotte auch langsam echt teuer wenn fast alles mittlerweile Importware ist und die Tendenz zeichnet sich eher wohl noch deutlich weiter nach oben ab.

Homer 22

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 128
  • Schau'n wir mal
Re: 1:1000 U.S.S. Voyager von Polar Lights
« Antwort #7 am: 27. November 2021, 15:44:15 »
Hat sich schon jemand diese Voyager zugelegt ?
würde mich interessieren , weil auf dieser Seite die Rede ist von einem "durchscheinenden Weiß" und nicht von klaren Kunststoff  ?( ?(

https://www.culttvmanshop.com/NEW-USS-Voyager-CLEAR--11000-scale-from-Polar-LightsRound-2-_p_6580.html



 
« Letzte Änderung: 27. November 2021, 15:48:48 von Homer 22 »