Neuigkeiten:

Autor Thema: Zivilfahrzeuge Jaguar XJR-9 LM *Update 23.08.10*  (Gelesen 5096 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 701
Zivilfahrzeuge Jaguar XJR-9 LM *Update 23.08.10*
« am: 16. August 2010, 19:49:14 »
Hallo und einen schönen Montag-Abend!

Ich habe beschlossen, mit diesem Modell auch meinen ersten ernsthaften Baubericht hier im Board zu verfassen. Und es ist auch nicht nur der erste Baubericht, sondern auch die Thematik ist Neuland für mich, da ich meinen ersten Autobausatz bau. Aber nun mal langsam zum Thema ;) ...

Seit den 24 Stunden von LeMans 2010 begannen Autos wieder einen größeren Reiz auf mich auszuüben. Besonders gefallen mir die LeMans-Renner der  Gruppe-C.

Daher habe ich bei Ebay das "Opfer" ersteigert, den Jaguar XJR-9LM von Tamiya in 1:24.



Der Bausatz stammt aus dem Jahre 1989 (Copyright der Formen) und enthält einen weissen, 2 silber-metallic farbe Spritzlinge, einen Spritzling mit Klarsichtteilen, 4 Reifen, einen großen Decalbogen sowie einen kleinen für die Reifenbeschriftungen. Offenbar habe ich eine der früheren Auflagen erwischt, da auf dem Decals-Bogen auch noch die "Silk-Cut"-Schriftzüge enthalten sind, die bei neuren Auflagen nicht mehr enthalten sind/waren. Leider sind die Decals etwas vergilbt, aber das sollte Sonnenlicht schon richten.

Nun aber mal zum Bau...am Ende soll das Siegerfahrzeug der '88er 24h von LeMans auf dem Basteltisch stehen, welches von Jan Lammers, Andy Wallace und Johnny Dumfries pilotiert wurde.

Zu Beginn des Bau wurden bisher nur einige Teile des Motors und des Cockpits von Spritzling getrennt und zusammengeklebt bzw. mit Pattafix mal zusammengeheftet.

Hier der Motorblock mit Teilen der Aufhängung:





Man sieht, dass die Teile trotz des Alters eigentlich recht sauber gespritzt wurden...anders kennt man es von Tamiya aber auch kaum ;).

Und auf diesem Bildern sieht man, in welche Richtung sich das Projekt demnächst bewegen soll. Wie gesagt sind die Teile nur aneinander gesteckt, da sie der Einfachheit halber getrennt bemalt werden.





Und hier mal die Rückwand der Fahrerkabine...



Außerdem wurden noch die Reifen verschliffen, damit die Mittelnaht verschwindet und sie ein leicht angefahrenes Aussehen erhalten.




So das wäre es fürs erste...ich hoffe der Bericht findet seine Interessenten. Ist zwar noch nicht viel, aber morgen geht es weiter ;) .


Bis dahin.. Gruß Olli
« Letzte Änderung: 07. Dezember 2011, 17:16:25 von Spritti Mattlack »


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14084
Re: Jaguar XJR-9 LM
« Antwort #1 am: 16. August 2010, 19:58:17 »
Ich melde mich schon mal offiziell als Interessent. :winken:

Der bausatz schlummert auch noch hier, und den Wagen find ich einfach wunderschön.

Dann mal ran, ich freu mich auf die nächsten Schritte!

Schöne Grüße
Klaus

Paul

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 273
  • Paul Bischof
    • paulsf1.com
Re: Jaguar XJR-9 LM
« Antwort #2 am: 16. August 2010, 20:05:30 »


Bei mir besteht auch die mentale Interesse, zumal ich gerade am Porsche 917, Le Mans '70 beschäftigt bin...


Grüße Paul

PaulsF1

"Der gelbe Helm wird für immer leuchten."

Riker

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 384
  • Landkreis Spree-Dahme (Berlin/Brandenburg)
Re: Jaguar XJR-9 LM
« Antwort #3 am: 16. August 2010, 20:34:45 »
Hallo Olli,

sieht schon sehr interessant aus dein Projekt. Werd es auf jeden Fall weiter verfolgen.

Freu mich auch schon auf weiter Fortschritte....

schöne Grüße
Bauprojekte:
1:72 Bf-109 F Im Bau
1:400 russ. SSN Akula  Abgeschlossen
1:25   69'er Dodge Charger Abgeschlossen
1:96 Columbia & Eagle Aufarbeitung Abgeschlossen
1:72 Supmarine Spitfire Mk Vc Abgeschlossen

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3886
  • Peter Justus
Re: Jaguar XJR-9 LM
« Antwort #4 am: 16. August 2010, 20:40:15 »
Eine Mietzekatze, da guck ich zu.

Peter  :winken:

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 701
Re: Jaguar XJR-9 LM
« Antwort #5 am: 17. August 2010, 19:01:54 »
Oha :D So viele Antworten in so kurzer Zeit..schön, dass der Bericht seine Interessenten findet ;) .

Wie versprochen heute das Update ;)

Wie man sieht handelt es im Wesentlichen von Fahrersitz. Am Sitz wurden die hässlichen angegossenen Gurte abgeschliffen/abgefräst und durch Gurte von Scale Production ersetzt, die durch die geätzten Schnallen und das Gurtband natürlich viel schöner aussehen. Um auf dem Sitz eine leicht raue Oberfläche zu erhalten, wurde der Sitz mit Revell-Email-Klarlack glänzend eingepinselt und mit feinem Pulver einer Spachtelmasse behäuft. Nach dem Trocknen wurde der Überschuss entfernt und der Sitz konnte lackiert werden. Außerdem wurden die Seiten des Sitzes noch mit Carbon-Decals beklebt. Eine Sch****-Arbeit. Man sieht auch, dass das Muster der Decals einmal senkrecht und einmal parallel zu den Sitzkanten verläuft..ist mit aber egal. ich finde, der Effekt kommt gut rüber und man sieht am Ende ja eh nicht mehr allzu viel.

Nun aber mal zu denm Bildern:





Auf den folgenden zwei Bildern kann man sehr schön die Carbonfaser-Decals sehen.





Mit dem Sitz bin ich im Endeffekt sehr zufrieden. Zwischen dem jetzigen Resultat und dem Bausatz-Teil liegen Welten.

Außerdem wurde heute noch die recht Tür der Fahrer-Kabine ausgesägt, da diese am späteren Modell geöffnet dargestellt werden soll. Sonst könnte man vom Sitz und vom Cockpit ja gar nichts mehr sehen ;) .



war gar nicht so einfach, die Tür halbwegs sauber auszutrennen..am Ende klappte es mit Skalpell, Resinsäge und Proxxon samt 0,3mm-Bohrer, mit dem vor allem im Bereich der Rundungen in kleinen Abständen Löcher gebohrt wurden. Das amchte es einfach, schließlich mit dem Skalpell  das Plastik zu durchtrennen.

So das wäre es für heute. Viel Spaß mit den Bildern ;) .

Gruß Olli



" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

Marco Saupe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2820
    • http://www.marcosaupe.de
Re: Jaguar XJR-9 LM
« Antwort #6 am: 17. August 2010, 22:26:24 »
Schön, schön  :1:
Tschüss, Marco
Modellgalerie Portfolio

modelmaster

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 145
Re: Jaguar XJR-9 LM
« Antwort #7 am: 18. August 2010, 08:39:21 »
Hallo

Nicht nur schön schön,sondern sehr schön.Die Gurte sind dir besonders gut gelungen,so muss das aussehen.Mit der rauhen Sitzoberfläche bin ich nicht so einverstanden.Das wirkt so klumpig und ungleichmäßig.Ich neble sowas immer mit einer Glanzfarbe(Enamel) ein und bestreue es mit Druckbestäubungspuder auf Stärkebasis aus dem Offsetdruck.Diesen Puder gibt es in verschiedenen Körnungen,hier hätte ich 45er Puder verwendet.Das Zeug ist absolut genial.Es klumpt nicht und verteilt sich total gleichmäßig.Einfach draufstreuen und Überschuss abklopfen.Verwendung findet es auch bei Teppichdarstellung,Rennlenkradoberflächen und auch zur Darstellung von Keramikbremsscheiben.

Schöner Baubericht und schöne Fortschritte,da bleibe ich auch dran.

Grüße von Michael :winken:

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3379
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: Jaguar XJR-9 LM
« Antwort #8 am: 18. August 2010, 09:09:44 »
[...] Mit der rauhen Sitzoberfläche bin ich nicht so einverstanden. Das wirkt so klumpig und ungleichmäßig.I ch neble sowas immer mit einer Glanzfarbe(Enamel) ein und bestreue es mit Druckbestäubungspuder auf Stärkebasis aus dem Offsetdruck.Diesen Puder gibt es in verschiedenen Körnungen,hier hätte ich 45er Puder verwendet.Das Zeug ist absolut genial.Es klumpt nicht und verteilt sich total gleichmäßig.Einfach draufstreuen und Überschuss abklopfen.

Habt Ihr beide mal "Microballs" ausprobiert?  :P

@ olli: Sieht gut aus!  :1:

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3886
  • Peter Justus
Re: Jaguar XJR-9 LM
« Antwort #9 am: 18. August 2010, 10:53:46 »
Habt Ihr beide mal "Microballs" ausprobiert?  :P

...oder einfach Mehl durch ein feines Sieb, sieht auch nicht schlecht aus und ist in (fast) jedem Haushalt zu finden.

Trotzdem, sieht schon gut aus, aber werden die Gurte oben am Sitz nicht in die Augen der Bolzen eingehängt?
Peter

Chefmechaniker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1466
Re: Jaguar XJR-9 LM
« Antwort #10 am: 18. August 2010, 12:52:08 »
Ich finde, Mehl klumpt einfach zu schnell.
Für sowas sind Microballs einfach das beste..., Kosten auch nicht die Welt.

Zu den Gurten, da hat Peter recht, die Befestigung der Schultergurte ergibt null sinn,
mach einfach die Gurtösen, hinter den Sitz, in die Feuerwand, und dort dann die Gurte einhängen,
so wie hier zB



Ist zwar ein NSX, aber die Befestigung ist in etwa gleich.

Schönes Modell hast da!  :P


Gruß
Stephan  :winken:

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 701
Re: Jaguar XJR-9 LM
« Antwort #11 am: 18. August 2010, 13:21:00 »
Hallo!

Erst einmal ein herzliches Dankeschön für euer positives Feedbback!

Das Pulver, was für die Sitzoberfläche verwendet wurde, war ein Pulver für Spachtelmasse von Graupner. Man rührt es einfach in Wasser und erhält eine Spachtelmasse. Das Pulver is auch sehr fein und ich hab damit auch schon Antirutschbeschichtungen an Panzern gemacht. Eigentlich sollte es schon passen. Leider muss ich modelmaster ein wenig zustimmen, dass der Belag etwas unregelmäßig geworden ist. Damit muss ich jetzt aber leben, denn ich werde die Gurte ganz bestimmt nicht wieder abreissen :D . Bei der "Kopfstütze" und dem Lenkradbezug kann ich ja noch ein bisschen üben ;) .

@travis: Danke für den Tipp!

@mumm und chefmechaniker: Danke für die Aufklärung! Wir sofort geändert, die Gurte sind oben noch nicht festgeklebt ;) .

Gruß Olli
« Letzte Änderung: 18. August 2010, 16:34:34 von CallMeOlli »


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 701
Re: Jaguar XJR-9 LM
« Antwort #12 am: 23. August 2010, 19:53:44 »
Hallo!

Es geht ein Stückchen weiter ;) .

Nun wurde der Cockpitbereich mit Carbon-Decals beklebt. Ich hätte früher nie gedacht, dass das so eine bescheidene Arbeit ist :D .



Sieht zwar noch ein wenig wüst aus, aber an den Überlagerungskanten ist später der Sitz und oben kommt ja auch noch Elektrobox hin..



So siehts doch schon besser aus ;) . Die Halterung der Schultergurte ist nun auch richtig. Ich hab auch nochmal versucht, den Bezug des Sitzes neu zu machen.  Sieht nun zwar anders aus, aber nicht viel besser. Aber das bleibt nun so. Die Microballoon sind bestellt und werden beim nächsten Modell Anwendung finden.

Und weil wir grade beim Cockpit sind, gehts mit dem Armaturenbrett weiter. Das wurde mit Tamiya-Nato-Black lackiert und anschließende mit (mal wieder) CF-Decals bepappt.



Am Armaturenbrett wurden die kleinen Kippschalter ergänzt (die mit dem silbernen, runden Fuß und dem goldenen Hebel). Tamiya hatte nur die runden "Knubbel" dargestellt. Diese wurden aufgebohrt und mit einem Stück Draht wurde der eigentliche Schalter dann dargestellt.

Hier nochmal im Detail:



Außerdem wurde auch noch am Heckbereich etwas gearbeitet. So wurden an der hinteren Aufhänger die Federn der Stoßdämpfer durch selbstgewickelte aus Messing-Draht ersetzt.



An den Bremsscheiben wurden im goldenen Innenring noch einige Schraubenköpfe von Lion-Roar ergänzt. daneben sieht man im Vergleich die unbemalte OOB-Bremsscheibe.



Desweiteren wurden auch der Motor und die Getriebe-/Aufhängungeeinheit erstmal grundlegend bemalt, was mit Metallizer-Farben von Modelmaster geschah.



Natürlich fehlt hier noch ein Finish/Washing/Trockenmalen.

Die Felgen wurden ebenfalls mit Farbe von Modelmaster lackiert. Hier kam der Farbton "Auspuff-Metall" zu Einsatz, der danach noch leicht mit Graphit angerieben wurde.





Soweit wieder. Viel Spaß mit dem Update ;)

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3379
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: Jaguar XJR-9 LM *Update 23.08.10*
« Antwort #13 am: 24. August 2010, 01:25:39 »
Hola, das geht hier aber flott!
Aber sieht wirklich nach erstklassiger Arbeit aus, die Du hier zeigst  :1:

Nun wurde der Cockpitbereich mit Carbon-Decals beklebt. Ich hätte früher nie gedacht, dass das so eine bescheidene Arbeit ist :D .
Yap, geht mir auch so, wobei ich sagen muss, mit ruhiger Musik im Hintergrund und nem Glas Rotwein (aber auf gar keinen Fall mehr trinken !!!) ist's mittlerweile fast entspannend... Aber dazu muss ich dann auch Lust haben, sonst wird das nix...  :2:

@travis: Danke für den Tipp!
You're welcome!  :D Ich find' die Microballs aber auch klasse...  :pffft:

Vielleicht als Idee oder Anregung, ich habe bei meinem Nismo die Schatten und Vertiefungen beim Carbon aehnlich einem Washing mit (unverduenntem) Tamiya oder Gunze 'Smoke' nachbearbeitet. Ich finde, dann kommt die Struktur eher zum Vorschein, insbesondere wenn man im Innenbereich eines Modells arbeitet... Nach einer duennen Schicht Klarlack sieht's dann meines Erachtens optisch interessanter aus... :blabla:

Ich freu mich jedenfalls schon auf's naechste Update! :9:

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 701
Re: Jaguar XJR-9 LM *Update 23.08.10*
« Antwort #14 am: 25. August 2010, 13:54:08 »
Moin Thorsten!

Schön, dass dir das Update gefällt ;) .

Das mit dem nachbearbeiten des Carbos werde ich auf jeden Fall ausprobiern  :1: .

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."