Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350  (Gelesen 2281 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

PaniQ

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 439
  • nie aufgeben
Schiffe Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #15 am: 20. Oktober 2021, 23:49:13 »
Viel Spass auf Usedom
Und einen guten Start in den Job !

Ich bleib hier dran

Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1312
  • far away from all the trouble
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #16 am: 17. November 2021, 20:29:13 »
Die letzten Wochen waren etwas anstrengend, daher wollte ich nicht weiterbauen. In den letzten Tagen hat es aber langsam wieder in den Fingern gejuckt und heute war es dann endlich soweit. Die 4 Schornsteine erhielten ein paar Ringe und Leitern.

Laut Anleitung von Eduard sollen die Ringe einfach über die Plastik drübergezogen werden - das klappt aber nicht wirklich. Also habe ich die an einer Stelle aufgeschnitten, richtig angelegt und mit Sekundenkleber fixiert.

Jetzt muß ich mir erstmal die Anleitungen reinziehen um zu schauen, wie es eigentlich weitergeht. Wahrscheinlich suche ich mir Einzelteile, die ich fertigmache.


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1312
  • far away from all the trouble
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #17 am: 17. November 2021, 20:31:23 »
Im Makro sieht das alles wieder schlimm aus. Krumm, Schief, Kleberspuren. :woist: Im Original wirkt das zum Glück nicht ganz so. Und Farbe kommt ja auch noch drauf  :pffft:

Und ich hatte vergessen zu schreiben, das oben noch die Abdeckgitter dran kommen.


Alex
 :winken:


PaniQ

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 439
  • nie aufgeben
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #18 am: 19. November 2021, 11:45:05 »
Joa Makros. Wenn das mal sauber aussieht biste gut.

Ich muss mir auch mal n Schifflein besorgen..  :3:

Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1312
  • far away from all the trouble
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #19 am: 23. November 2021, 21:58:48 »
Heute hab ich mir etwas mehr Mühe gegeben. Ein paar winzige Ätzteile (1mm x 2mm) und ein paar nur wenig größere (die aber gebogen werden mußten) haben ihren Platz auf dem Oberdeck gefunden. Da müssen aber die nächsten Tage noch mehr hin  :15:


Alex
 :winken:




Flugwuzzi

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5195
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #20 am: 24. November 2021, 09:40:48 »
Mit den Ätzis sieht es schon richtig toll aus. Ist zwar eine nervenaufreibende Angelegenheit aber das Endergebnis zeigt dass es sich auszahlt  :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
DAS GEHEIMNIS DES ERFOLGES IST ANZUFANGEN. (Mark Twain)

Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1312
  • far away from all the trouble
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #21 am: 24. November 2021, 21:43:43 »
Und dabei war das bisher eher nur eine Fleißarbeit. Das richtig Schwierige kommt jetzt.

Zuerst habe ich noch die restlichen Belüftungsdeckel am Oberdeck verbaut.


 

* 64.JPG (143.19 KB)



Dann habe ich mir das wahrscheinlich komplizierteste Projekt an diesem Schiff vorgenommen. Die vordere Brücke. Zvezda hat dafür ein paar Plastikteile, Eduard wünscht die totale Zerstörung und den Neuaufbau mit Metall. Dann muß man noch beachten, das der ganze Spaß auch noch Farbe braucht. Ach ja, ein Holzdeck und ein Metallmast sollen auch noch dran. Jetzt heißt es also genau zu überlegen, was wann verklebt und bemalt wird.


 

* 66.JPG (126.03 KB)

 

* 65.JPG (124.92 KB)

 

* 67.JPG (127.96 KB)



Zuerst wird die Plastikbrücke bis auf die Grundplatte abgeschnitten.


 

* 71.JPG (147.82 KB)



Dann wird geschliffen, schließlich soll das Ätzteil ja gerade da drauf. Eigentlich ist es nicht notwendig, es kommt ja noch Holz drüber. Aber wenn es schon mal da ist  :6:


 

* 72.JPG (142.01 KB)



Metalldeck drauf, erster Schritt fertig.

Dann wird das Brückenhaus neu aufgebaut. Ich biege und verklebe das immer schrittweise.


 

* 68.JPG (134.67 KB)

 

* 69.JPG (114.67 KB)



Oben noch das Dach drauf, was auch gleich das nächste Deck ist. Auch hier kommt später Holz drauf. Und ein kleiner Hilfsmast muß nebenbei auch noch spaltfrei verarztet werden.


 

* 70.JPG (141.83 KB)

 

* 73.JPG (148.25 KB)




Das waren jetzt etwa 2 Stunden. Feierabend!  trinken


Alex
 :winken:


Flugwuzzi

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5195
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #22 am: 25. November 2021, 08:57:40 »
 8o Boah, im direkten Vergleich sehe die Plastikteile ja krude aus, die Ätzis dagegen wunderbar filigran. Gefällt mir echt gut.  :P


lg
Walter
DAS GEHEIMNIS DES ERFOLGES IST ANZUFANGEN. (Mark Twain)

PaniQ

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 439
  • nie aufgeben
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #23 am: 25. November 2021, 14:11:49 »
Sauber gemacht.

Hast du ne Biegehilfe?
Oder wie machst du das

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 7632
  • Reling-Verweigerer
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #24 am: 25. November 2021, 19:40:25 »
Die neue Brücke wird optisch sicher eine deutliche Verbesserung im Vergleich zu den Plastikteilen sein.
Im Bau: Flugzeugtender USS Currituck (AJM)


Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1312
  • far away from all the trouble
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #25 am: 27. November 2021, 17:32:42 »
@PaniQ:

Ja, ich benutze eine Biegehilfe. Bei einigen Teilen reicht aber auch eine kleine Zange oder sogar die Pinzette in Kombination mit einem Finger. Auf dem Foto seht Ihr die für mich wichtigsten Werkzeuge bei Ätzteilen. Dazu kommt natürlich noch Sekundenkleber, einmal dünnflüssig und einmal mittelflüssig.

Das nächste wichtige Bauprojekt wird die hintere Brücke.


Alex
 :winken:




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1312
  • far away from all the trouble
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #26 am: 14. Dezember 2021, 17:16:44 »
Aus diesen ganzen kleinen Teilen wird die Achter-Brücke. Wobei das Plastik komplett weg ist und durch Metall ersetzt wird. Auf dem Foto fehlen nur noch diverse kleine Leitern. Die 14 Säulen für das obere Podest sind leider teilweise schon am Gußast verbogen. Beim Abschneiden und erst Recht beim Versäubern besteht hier höchste Bruchgefahr.

Ich werde wohl zuerst Farbe aufbringen, dann das Holzdeck aufkleben und dann biegen und kleben. Wenn ich das Holzdeck direkt auf das Metall klebe, wird das wohl ein wenig durchscheinen.  :rolleyes:


Alex
 :winken:




AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6815
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #27 am: 14. Dezember 2021, 18:35:53 »
Ich würde auf das Holzdeck verzichten. Das Messingdeck ist deutlich feiner. Mit der richtigen bemalung erhältst Du das bessere Resultat
:winken:  Christian

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

wefalck

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1338
  • panta rhei - Alles fließt (Heraklit)
    • Maritima & Mechanika
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #28 am: 14. Dezember 2021, 18:58:08 »
Ja, diese Holzdecks sind eine fehlgeleitete Mode seit es Laserschneider gibt. Es gibt im Netz diverse Beispiele für sehr gut gemalte Holzdecks.

Ich z.B. grundiere mit Vallejo 'Holz' und hebe dann einzelne Planken mit leichten Lasuren anderer Beigetöne hervor. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Brückendecks kalfatert waren, wenn ja, kann man nach der Grundierung die Nähte mit einem permaneten 0,1 mm Faserschreiber nachziehen und dann sofort in Richtung der Naht mit einem feuchten Finger abwischen, dann bleibt die Tusche nur in der Naht.

Hier ein eigenes Beispiel (allerdings in 1:160):




Iceman-Pilot

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1312
  • far away from all the trouble
Re: Russischer Kreuzer Varyag, Zvezda 9014, 1:350
« Antwort #29 am: 15. Dezember 2021, 20:46:27 »
Eure Meinung in Ehren, aber ich habe mich anders entschieden  X(

Holzdeck ist drauf, weiße Grundierung ist drauf.

An einem Stück Restholzdeck habe ich mal testweise die Panel Line Accent Color von Tamiya getestet. Ich habe Braun, Grau und Schwarz aufgepinselt. Mal schauen, ob ich aus dieser Erfahrung etwas mache.

Ach und ganz wichtig. Die Schutzfolie, die unter den jeweiligen Holzdeckteilen den Kleber schützt nicht wegwerfen  :n??: Die wird später noch als passgenaue Maske benutzt  :8:


Alex
 :winken: