Modellboard

Modelle und Reviews => Eure Werke - Die MB Galerie => Thema gestartet von: Hobbybastler am 10. Juli 2006, 20:42:33

Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Hobbybastler am 10. Juli 2006, 20:42:33
Hallo!

Trotz der WM ist doch mal wieder ein Flieger fertig geworden. Es handelt sich um die F-86D "Dog Sabre" von Revell im Maßstab 1:48. Ein ganz feiner Bausatz, der mich nur bei der Cockpitverglasung ein wenig zur Verzweiflung getrieben hat. Irgendwie habe ich die Haube nicht passend hinbekommen, daher war gerade dort eine Menge spachteln und schleifen angesagt, was leider einige Details gekostet hat. Sonst beschränkten sich die Spachtelarbeiten im wesentlichen auf den Rumpfrücken und ein paar Kleinigkeiten.

Von den beiden Markierungsvarianten des Bausatzes habe ich mich für die dänische Maschine aus dem Jahr 1959 entschieden. Gebaut wurde komplett oob, die Lackierung erfolge nach einer Grundierung mit grauem Surface Primer von Tamiya aus der Sprühdose mit "Silber" aus der Künstlerfarben-Reihe von Hansa mit der Airbrush. Die Alterung habe ich mit Plaka-Farbe nach einem Klarlacküberzug gemacht, danach kamen die Decals, noch ein bißchen Alterung der Decals und eine Abschlusslackierung mit Mr. Hobby TopCoat seidenmatt aus der Sprühdose.

(http://www.hobbybastler.org/Bilder/F-86L/IMG_4514.JPG)

(http://www.hobbybastler.org/Bilder/F-86L/IMG_4515.JPG)

(http://www.hobbybastler.org/Bilder/F-86L/IMG_4516.JPG)

(http://www.hobbybastler.org/Bilder/F-86L/IMG_4517.JPG)

(http://www.hobbybastler.org/Bilder/F-86L/IMG_4518.JPG)

(http://www.hobbybastler.org/Bilder/F-86L/IMG_4519.JPG)

(http://www.hobbybastler.org/Bilder/F-86L/IMG_4537.JPG)

(http://www.hobbybastler.org/Bilder/F-86L/IMG_4539.JPG)

(http://www.hobbybastler.org/Bilder/F-86L/IMG_4543.JPG)

(http://www.hobbybastler.org/Bilder/F-86L/IMG_4544.JPG)

(http://www.hobbybastler.org/Bilder/F-86L/IMG_4545.JPG)

(http://www.hobbybastler.org/Bilder/F-86L/IMG_4555.JPG)

(http://www.hobbybastler.org/Bilder/F-86L/IMG_4556.JPG)

Die Bilder habe ich neu gemacht, die alten waren beim Hoster und auf meiner Festplatte weg.

Für Hinweise und Anregungen sowie Kritik bin ich dankbar, auch Fragen zum Modell bzw. zum Bau beantworte ich gerne.

Viele Grüße, Christian
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Captain Picard am 10. Juli 2006, 20:59:17
gefällt mir  :respekt:

sind die Vorflügel und die Klappe im Bausatz schon getrennt gewesen?
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Hobbybastler am 10. Juli 2006, 21:12:02
Vorflügel und Landeklappen sind schon im Bausatz getrennt, der Einbau ist im ausgefahrenen Zustand so vorgesehen. Hier hätte man umbauen müssen, wenn man die eingefahren darstellen will! :D

Bis dann, Christian
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: giftmischer am 10. Juli 2006, 21:53:15
Sieht spitze aus, vor allem eine nicht alltägliche Länderkennung, hab noch nie ein dänisches Flugzeug als Modell gesehen.  :P   :klatsch:
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Starfighter am 10. Juli 2006, 22:50:01
sieht sehr sauber aus - gefällt mir ausgesprochen gut! :P
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Rolle am 10. Juli 2006, 22:50:39
Schick, gefällt mir! Sehr sauber gebaut.
Ganz schön viele Decals drauf, war bestimmt ne schöne Fummelei.
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Charlie Brown am 11. Juli 2006, 07:01:27
Sieht gut aus der Vogel. Vor allem der metallische Ton kommt gut rüber. Der Mr. Hobby TopCoat seidenmatt Klarlack macht einen guten Eindruck.

Prima  :klatsch:

Gruß

Charlie

 :winken:
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Merkabach am 11. Juli 2006, 07:31:57
Schickes Fliegerchen und toll umgesetzt von Dir  :P
Vor allem die Decal Orgie hat sicher einiges an Mühe gekostet  :respekt:
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Viper am 11. Juli 2006, 07:56:00
Wow  8o

Sieht Klasse aus der Vogel.
Wahnsinn, welches Ergebniss man mit diesen Hansa Künstlerfarben erzielen kann.  :respekt:

Ein Schmuckstück.  :P


Grüße
Thomas
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Dannebrog am 11. Juli 2006, 09:16:39
8o Woooooaaaaaahhhhh - was sehen meine entzündeten Augen... eine DÄNISCHE Maschine!!!  8o

GEIL, einfach nur GEIL!!! Absolut sauber und top gebaut! Glückwunsch.  :P  :klatsch:
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Hobbybastler am 11. Juli 2006, 10:47:39
@ Rolle und Merkabach: Die Decals waren tatsächlich eine Geduldsprobe, für die Anbringung habe ich fast einen ganzen Tag benötigt. Wobei die Bauanleitung an diesem Punkt auch nicht ganz eindeutig war, teilweise hat die Nummerierung der Decals dort nicht gestimmt. Da war dann genaues Hinschauen gefragt, welches Decal denn wohl gemeint sein könnte. ;)

@ Viper: Sofern möglich, benutze ich inzwischen kaum noch andere Farben. Die pro-color-Farben von Hansa sind fein pigmentiert, sehr gut deckend und völlig problemlos in der Anwendung, auch das Metallic-Silber, das ich hier zum ersten Mal eingesetzt habe. Eine Grundierung benötigen die eigentlich überhaupt nicht, wenn man den ersten Durchgang extrem dünn aufträgt. Ich habe den Vogel trotzdem in Grau (wegen der Innenseite der Cockpitstreben, eigentlich ist der Farbton der Grundierung egal) grundiert, dann kann der erste Lackauftrag schon etwas satter und fast schon deckend erfolgen. Besonders angenehm ist die Fehlerbeseitigung. Sollte sich mal eine Nase bilden, einfach abwischen und die Stelle später neu lackieren. Staubeinschlüsse und andere Unsauberkeiten lassen sich ohne Schwierigkeiten herausschleifen, dann wird überlackiert, fertig. Das ganze Modell muss auch nicht in einem Zug lackiert werden, da Übergänge später überhaupt nicht auffallen. Damit ist die Metallic-Lackierung mit dem Zeug kein bißchen schwieriger als eine normale Lackierung mit Acryl-Mattlack. Hinzu kommt, dass der Farbton nahezu zu 100% mit Revell 99 (Aluminium) übereinstimmt, damit sind dann sogar noch zu einem späteren Zeitpunkt kleine Korrekturen möglich. Auf diese Weise habe ich z.B. ein paar ursprünglich übersehene Reste des Washings verschwinden lassen.

Probleme mit der Haftung gibt´s übrigens auch keine, die gepinselten farblichen Details konnte ich ohne Schwierigkeiten mit Tamiya-Tape abkleben.

Worauf man aber achten sollte: Gemäß der Anleitung trocknen die Farben wasserfest auf. Ich habe allerdings bei Versuchen festgestellt, dass sich die Farbe auch noch wochenlanger Trocknung bei Wasserkontakt z.B. bei den Decals wieder leicht anlöst. Einen Klarlacküberzug vor der Weiterbearbeitung würde ich daher unbedingt empfehlen. :D

Bis auf weiteres habe ich hiermit jedenfalls meine Methode für das Alu-Finish gefunden. 8)

@ Charlie Brown: Ich will keinen Markenfetischismus betreiben, aber ein besserer Klarlack ist mir bisher nicht über den Weg gelaufen, in allen Glanzgraden. Leider etwas teuer, aber das nehme ich gerne in Kauf, schließlich will ich mir meine Modelle nicht noch auf der Zielgeraden versauen. Für die Zwischenschritte habe ich bei diesem Modell übrigens den etwas günstigeren Mr. Super Clear verwendet, der aber meiner Meinung nach in der Qualität nicht mithalten kann.

@ Dannebrog und giftmischer: US-Sabres gibt´s als Modelle wie Sand am Meer, da fiel mir die Entscheidung nicht schwer, die etwas außergewöhnlichere dänische Version in Angriff zu nehmen. Zumal ich ohnehin eine Vorliebe für dieses schöne Land habe. :P

So, genug geplaudert, danke für´s Feedback!

Viele Grüße, Christian
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Dannebrog am 11. Juli 2006, 14:45:30
Ah so! Na dann schöne Grüße von einem Dänemarkliebhaber zum Anderen!  :P  :D  :1:
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: K 181 am 11. Juli 2006, 16:15:47
Moin

Ein wirklich sehr schönes Flugzeug!
Und ein sehr schönes Modell! :P

Gruß
Hendrik
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Hobbybastler am 11. Juli 2006, 20:47:08

Die ergänzenden Bilder, die hier ursprünglich mal zu sehen waren, sind leider vom Hoster gelöscht worden, und ich habe sie leider auch nicht mehr auf der Platte.

Schade!  ;(

Durch die nachproduzierten Fotos im ersten Beitrag dieses Threads haben sich diese Zusatzbilder aber ohnehin irgendwie überflüssig gemacht ...

Bis dann, Christian
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Lei-M am 11. Juli 2006, 21:18:36
Sehr schöner Hund!  :1:
Eine Frage zu dem Klarlack: Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen SuperClear und TopCoat. Mit SuperClear habe ich mal ein Modell vergurkt, da dieser die Lackierung (Hobby Color) anlöste und runzelte... Was lief da falsch? Wollte die Dose schon in den Sondermüll hauen.
Grüsse,
Uwe
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Hobbybastler am 11. Juli 2006, 22:23:04
Danke! :D

Zitat
Original von Lei-M
Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen SuperClear und TopCoat.


Keine Ahnung, japanisch kann ich nicht, ich kann daher nur auf Vermutungen und eigene Erfahrungen zurückgreifen. SuperClear scheint mir der agressivere der beiden Lacke zu sein, bei einem früheren Modell hat mir das Zeug einmal sogar die Decals verhunzt. Daher nutze ich den nur noch zur Versiegelung einer Acryl-Lackierung auf Wasserbasis bzw. des Washings mit Plaka-Farben und habe damit keine Probleme. Für einen hohen Anteil an Lösungsmitteln spricht für mich auch die extrem kurze Trocknungszeit von SuperClear.

TopCoat hingegen hat bei mir noch nichts angelöst, und sorgt einfach meiner Meinung nach für eine bessere Oberflächenqualität. Bei der Sabre wirkte die Lackierung nach SuperClear eher grau als metallisch, der Metallic-Look kam erst nach der Abschlußlackierung mit TopCoat wieder durch. ;)

Vielleicht erzähle ich da auch gerade kompletten Unsinn, so habe ich es mir jedenfalls zusammengereimt. :6:

Viele Grüße, Christian
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Lei-M am 11. Juli 2006, 22:46:39
Zitat
Keine Ahnung, japanisch kann ich nicht
Hm - ich auch nicht - steht eine Menge auf der Dose - wäre bestimmt interessant...  :santa:
Zitat
Für einen hohen Anteil an Lösungsmitteln spricht für mich auch die extrem kurze Trocknungszeit
... und bei mir die Geschwindigkeit, mit der meine Frau luftanhaltend das Zimmer verlässt (äh, beim Sprayen)  :D
Zitat
so habe ich es mir jedenfalls zusammengereimt
Vielen Dank für den Reim Christian!  :P
Grüsse,
Uwe
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Carzenburg am 12. Juli 2006, 02:34:19
@Hobbybastler

Wilkommen in meiner Welt,Top Coat ist super,sag ich ja immer wieder,wenn auch gemein teuer. :1:
Zu den Hansa Farben kann ich nur sagen,das ist leider so,ohne Versiegelung lösen die sich bei Kontakt mit Wasser auf,bzw. an.
Da ich das Glück habe,das ganze Zeug von Hansa umsonst zu bekommen,kann ich ein Lied davon singen,aber die Farben sind schon echt gut.

Was mir jedoch nicht bekannt war sind die Metalic Farben. Ich hab die Opaque-und die Alterungssets.
Ist das Silber (Alu) auch Teil eines Sets? Sieht nämlich super gut aus auf Deinen Fotos und die Dog Sabre hab ich hier auch noch liegen... :D

Falls es da noch mehr Info gibt,immer her damit,
J. :winken:
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Rolle am 12. Juli 2006, 09:14:00
Auch wenn ich mich wiederhole, sehr sauber gebaut, auch auf den Großaufnahmen sehr schön zu sehen.
Was ist den das für ein Kasten unter dem Cockpit? Klimaanlage? :D
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Pacific Strafer am 12. Juli 2006, 09:19:47
Schöne Sabre, gefällt mir  :P

@Rolle: Ist ein ausfahrbarer Raketenbehälter, damit konnte man seinem Gegner einheizen  :D

 :winken: Peter
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Hobbybastler am 12. Juli 2006, 10:25:20
Zitat
Original von Carzenburg
Ist das Silber (Alu) auch Teil eines Sets?

Es gibt ein pro-color Metallic-Set, in dem das Silber enthalten ist. Ich habe es allerdings einzeln gekauft, weil ich die anderen Farben (gold, kupfer, perlmutt, schwarz) entweder schon hatte oder eigentlich nicht brauche. :)

@ Rolle: Die "Klimaanlage" (hihi :P) ist neben dem vergrößerten Rumpf, einem stärkeren Triebwerk mit Nachbrenner und dem damals revolutionären Feuerleitradar unter dem großen Radom die Besonderheit der Dog Sabre, die als Abfangjäger eingesetzt wurde. Seinerzeit traute man der Durchschlagskraft von Maschinengewehren und Bordkanonen nicht mehr allzu viel zu und ist auf Raketen umgestiegen, wie z.B. bei der F-94 Starfire oder der F-89 Scorpion, bei denen die ungelenkten Raketen dann in großen Flügelspitzenbehältern untergebracht wurden.

Bei der F-86 D (die eigentlich F-95 heissen sollte und erst während der Entwicklung unter den 86er-Mythos geschlüpft ist)  ist man einen eleganteren Weg gegangen und hat einen ausfahrbaren Kasten in bzw. unter den Vorderrumpf gesetzt. Die Kanonenbewaffnung hat man dafür weggelassen.

Danke für´s Lob! :winken:

Viele Grüße, Christian

Nachtrag: Hier mal ein Bild einer "Klimaanlage" im laufenden Betrieb:

(http://www.wpafb.af.mil/museum/research/fighter/f86d-8.jpg)
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: roman am 12. Juli 2006, 12:06:56
Tolle Maschine ,sehr gut gemachtes Modell aber warum hast du das Cockpit zugemacht ?
Hab den Bausatz selber noch zuhause und einen Baubericht in einer Wingmaster-Ausgabe.
Sind super Photos vom Cockpit drinnen und man braucht fast nichts durch Zurüstsätze verfeinern,bis auf die Gurte.Gibts auch von Monogram in der Pro-Modeller Ausgabe ist aber dafür ums doppelte teurer.  
Sonst sehr schön gemacht  :respekt:
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Hobbybastler am 12. Juli 2006, 16:48:24
Hallo roman,

ein herzliches Danke auch an Dich! :D

Ich bin ja mal gespannt, wann jemand die Macken an dem Modell findet .... :woist:

Zu Deiner Frage: So gefallen mir Flugzeuge einfach besser als mit geöffneten Hauben oder sogar - bei anderen Bausätzen - geöffneten Wartungsklappen, das ist alles. Auf offene Airbrakes, sofern sie die Linie des Flugzeugs nicht allzu sehr stören, lasse ich mich notfalls noch ein. ;)

Bis dann, Christian
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: wezman am 13. Juli 2006, 11:54:43
Ein sehr sauber gebautes Modell was du da abgeliefert hast. Gefällt mir ausgesprochen gut. Die einzigen zwei Dinge die mir jetzt auffallen, sind die verspachtelte Cockpithaube (hier hast d es wohl etwas zu gut gemeint  :D ) und die die stark glänzende schwarze Nase. Wobei ich bei letzteren nicht sicher bin ob sie nicht eher matt bis seidenmatt waren?!
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Hobbybastler am 14. Juli 2006, 23:25:27
Die Cockpithaube hat auch einen leichten Versatz zur Frontscheibe - eine Folge der schlechten Passung, da habe ich sie unter Spannung eingeklebt, wodurch sie etwas tiefer sitzt als vorgesehen, und was auch zur Notwendigkeit des Spachtelns und Schleifens führte. ;)

Das Radom ist eigentlich genauso seidenmatt wie der restliche Flieger, obwohl das auf den Fotos einen anderen Eindruck macht. :D

Aber danke für die Hinweise!

Viele Grüße, Christian
Titel: North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
Beitrag von: Hobbybastler am 09. September 2006, 18:06:13
Hallo!

Ein Fehler ist mir übrigens auch noch aufgefallen: Es handelt sich genaugenommen nicht um die "D"-Version, sondern um eine F-86L. Dabei handelte es sich um eine geringfügig modifizierte D-Version. Eine Kleinigkeit, aber ich hab´s im Topic mal geändert. :D

Die Hinweise - nochmals vielen Dank dafür! - versuche ich bei künftigen Modellen umzusetzen. Am Modell werde ich nicht nachbessern, die Gefahr der Verschlimmbesserung ist mir einfach zu groß.

Viele Grüße, Christian