Modellboard

Modelle und Reviews => Eure Werke - Die MB Galerie => Thema gestartet von: Hobbybastler am 20. August 2004, 21:01:45

Titel: Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Hobbybastler am 20. August 2004, 21:01:45
Hallo zusammen!

Nachdem ich nach einigen Jahren Pause jetzt wieder etwas ernsthafter in das Hobby Modellbau eingestiegen bin und mir dann endlich auch eine Airbrush-Ausrüstung zugelegt habe, habe ich mich als erstes Modell für die Bell X-1 von Eduard entschieden. Eigentlich eher ein Zufallsfund, auf den im Webshop von Eduard gestolpert bin, als ich mich eigentlich über die Mirage III - angeregt durch den Baubericht vom Dude - informieren wollte. :1:

Gründe waren ein einfarbiges Finish, beim ersten Airbrush-Modell sollte es noch weitgehend ohne Maskierung gehen, und ein eher kleines Modell. Weiterhin habe ich ohnehin ein Faible für Exoten und bunte Vögel. :D

Damit war das Teil auch mein erstes Short-Run-Modell, von dem ich allerdings sehr positiv überrascht war. Die Passgenauigkeit ist ziemlich gut, gespachtelt habe ich bei diesem Vogel fast gar nichts. Ein wenig an den Rumpfhälften, das war´s, obwohl ich später gemerkt habe, dass auch dem Übergang der Tragflächen zum Rumpf etwas Füllmaterial gut getan hätte. Beim fertigen Modell fällt das aber kaum auf. Die Detaillierung mit vertieften Gravuren ist auch okay, lediglich die Fahrwerksschächte sind nackt, was aber beim fertigen Modell auch wegen der Kurzbeinigkeit nicht stört.

Gebau wurde out of Box, ohne Zurüstteile. Die Lackierung erfolgte mit Acryl-Künstlerfarben aus der Pro-Color-Serie von Hansa. Zunächst eine Grundierung in weiss, dann der Farbauftrag in orange. Wahrscheinlich ist es nicht genau der passende FS-Ton, aber das ist mir egal. Enamels per Pinsel wurden nur für das Cockpit, das Fahrwerk und die Sonden an Rumpf- und Flügelspitzen verwendet. Der schwarze - und nicht ganz originalgetreue - Rahmen um die Cockpitverglasung stammt aus einem Folienstift. Für die Versiegelung der Acrylfarbe und die Abschlußlasckierung jeweils in Hochglanz habe ich den Gunze-Klarlack aus der Sprühdose genommen. Die Reifen habe ich dann wieder mit dem Pinsel mattiert.

Die einzige Enttäuschung waren die Decals, die erstmal wegen eines leicht unsauberen Drucks ziemlich daneben ausgesehen haben. Darüber hinaus bin ich auch mit deren Verarbeitung nicht zurechtgekommen, da sich die Decals teilweise schon beim Ablösen vom Trägerpapier untrennbar mit sich selbst verbunden haben. Hier kam dann also das entsprechende Decal-Set von Cutting Edge zum Einsatz, das weiterhin auch einige Farbfehler des Original-Sets vermeidet.

Gealtert habe ich das Modell nicht. Einerseits mache ich das generell nicht - meine Flieger sind halt im Auslieferungszustand, wie aus dem Ei gepellt. ;) Mir gefällt´s so einfach besser. Andererseits war die X-1 wahrscheinlich aber tatsächlich blitzsauber, wenn sie nach jedem Flug komplett zerlegt, gewartet und wieder zusammengebaut wurde.

Hier nun die Fotos, leider nicht mehr direkt zu sehen:

Edit: Die alte Bildergalerie ist futsch, zwei Bilder gibt´s jetzt hier im Thread ---> klick (http://www.modellboard.net/index.php?topic=9151.msg215816#msg215816).

Nun denn: Feuer frei! 8) Ich bin für jede Anregung und jeden Verbesserungsvorschlag dankbar.

Viele Grüße, Christian

Edit: WebSpace-Wechsel! :5:

2Edit: Neue Verlinkung erforderlich wegen Softwarewechsel im Forum.
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Rolle am 20. August 2004, 21:15:00
Hallo,
ui, der blendet aber8)  Sieht doch sauber aus. Niix dran zu mäkeln. Jedenfalls von mir nicht;)
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Geno am 20. August 2004, 21:16:21
Hallo Christian,

sauber gebaut der Flieger. :P  Einzig der Sturz des Hauptfahrwerks sieht ein bisschen gewöhnungsbedürftig aus (Ich kann mich aber auch täuschen).

Geno

PS Wann kommt die passende B-29?
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: KlausH am 20. August 2004, 21:31:29
Hi Christian,

sieht super aus! Wunderschönes Modell! :P

Schöne Grüße
Klaus
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Hobbybastler am 20. August 2004, 21:38:56
Zitat
Original von Geno
Einzig der Sturz des Hauptfahrwerks sieht ein bisschen gewöhnungsbedürftig aus (Ich kann mich aber auch täuschen).

Nee, ist schon richtig. Nach Bauanleitung musste das so, habe mir aber gerade noch ein paar Bilder vom Original angesehen, und da stehen die Räder ziemlich gerade, allerdings hängt der Vogel dann fast mit dem Bauch auf dem Boden.

Sagen wir einfach, meine X-1 ist leicht, und das Fahrwerk ist ziemlich ausgefedert ... :1:
Zitat
Wann kommt die passende B-29?

Aus Platzgründen wohl eher gar nicht. :tongue:

@ all: Danke für die Blumen! :winken:

Gruß, Christian
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Bruce am 20. August 2004, 21:57:28
Klasse Modell und auch noch lackierung ,gefällt mir echt gut dein modell  :respekt: :respekt: :respekt:
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Starfighter am 21. August 2004, 01:17:22
sieht gut aus! nur das orange ist ein bisschen knallig - liegt aber vielleicht auch an den bildern!
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Hobbybastler am 21. August 2004, 01:43:05
@ Starfighter: Das ist tatsächlich auf den Fotos kräftiger - zumal im Sonnenlicht fotografiert - als in Wirklichkeit, aber nur ein wenig. Aber ich denke, das kommt schon ungefähr hin, hier mal das Original im Vergleich:

(http://www.nasm.si.edu/exhibitions/gal100/bellX1.jpg)

Offenbar habe ich aber die beiden Wingtip-Sonden vertauscht ... :5:

Ciao, Christian
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: jörg am 21. August 2004, 23:44:51
Nabend Christian,
netter Vogel, habe ihn auch hier liegen, innen fast fertig.....
Soll in weiss werden.

Was mir bei deinem leider auffällt, es fehlen die Schäden von der Schallmauer... So ne Mauer ist doch sicher sehr hart :D


War nur nen Scherz, ne sie ist gut geworden, und sauber soll sie ja auch sein.
Gruß Jörg
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: SDR1 am 03. Oktober 2004, 00:42:27
ich hab ein problem mit diesem Bausatz
und zwar was entspricht der Wahrheit.
Beim Bausatz der X-1 in 1:72 von Tamiya
wird in der Bauanleitung davon gesprochen
das sich das Höhenleitwerk unterscheidet
zwischen der frühen und späteren Version
dieses Typ´s. Die 6062 (Glamourous Glennis)
komplett in Orange gehalten hatte demzufolge
das Leitwerk ohne diese 4 erhebungen. Wärend
die 6063/6064 komlett weiss gehaltenen Maschienen
die erhebungen aufweisen. Weiss irgend jemand
mehr was nun richtig ist oder hat man bei diesem
gezeigtem Modell diesen Fehler einfach übersehen.
Selbst im NASA Archiv ist bei den Fotos nicht
dieses Problem nicht zu erkennen. Zum angehängten
Bild oben das Leitwerk der fühen Version darunter
das der späten. Die Unterschiede sind erkennbar.

(http://www.arcor.de/palb/alben/42/7442/1024_6337363933326236.jpg)
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Hobbybastler am 03. Oktober 2004, 00:54:55
Hier mal ein Foto der komplett orangen 6062 aus dem Jahr 1947:

(http://www.engineerscouncil.org/Yeager/Photos/1945-1947%20(wright,%20X-1)/X-1/x-1-in-flight.jpg)

Die jeweils vier Erhebungen auf den beiden Höhenleitwerken sind klar erkennbar, und trotz der s/w-Aufnahme handelt es sich eindeutig um ein oranges Vögelchen, verglichen mit den möglichen Alternativen. Vielleicht hat sich Tamiya ausnahmsweise mal geirrt?  ?(

Beim Eduard-Bausatz sind beide Versionen der Höhenleitwerke enthalten.
 (http://www.eduard.com/products/pparts/p8026_02.jpg)

Mit dem Hinweis, dass die frühem orangen Versionen die Variante mit den Knubbeln bekommen sollen, während die späteren orange-weißen und ganz weißem Varianten die glatte Variante aufweisen. Auch die Film-Variante mit John Wayne, in der eine späte Variante die "Glamorous Glennis" spielt. Eine Spätversion mit glattem Leitwerk, die eine Frühversion spielt. Vielleicht ist das die Ursache für die Unklarheiten?

Gruß, Christian
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: SDR1 am 03. Oktober 2004, 01:05:54
Christian das ist nicht gegen dich.
Ich meine nur wenn ich mich recht erinnere dieses Problem der 6062 auftrat das es zu instabilitäten des Flugzeugs kam kurz vor mach 1 und die leute die Maschiene umgebaut haben um dieses Problem zu lösen. Weiteres hat man leider nicht in der Dokumentation im TV gesehen.
Trotzdem schönes Modell obwohl es etwas zu orange für mich ist, liegt eventuell am Licht.
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Hobbybastler am 03. Oktober 2004, 01:11:04
Zitat
Original von SDR1
Christian das ist nicht gegen dich.

Kein Problem, das habe ich auch nicht so verstanden. ;)

Es geht um die Klärung einer Sachfrage. Nach meinen Recherchen - ich habe meinen Beitrag oben ja auch noch mal editiert - stimmt das so. Ich mag mich aber auch irren. Falls das so ist, habe ich eine falsche X-1 gebaut.

Viele Grüße, Christian
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: SDR1 am 03. Oktober 2004, 01:16:08
Ehrlich gesagt ich weiß es auch nicht was richtig ist deshalb diese Frage.
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Murdock am 03. Oktober 2004, 02:26:05
Da gab es mal ein 2 stündige Doku auf N24. Aus dem Kopf weiß ich noch, das bei der 6062 Flächen mit einem flacheren Profil eingebaut wurden, nachdem es bei Mach1 zu instabilen Fluglagen kam. Vielleicht habe ich´s noch auf Video. Ich suche morgen mal.

:winken: Murdock
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: SDR1 am 03. Oktober 2004, 03:37:02
@ Murdock
genau diese Doku meine ich irgendwann mal bei N-24 gesendet
bei epochen der Luftfahrtgeschichte usw.
deshalb meine äFrage?
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Arian am 05. Oktober 2004, 10:54:46
@Hobbybastler

tolles Modell, gefällt mir gut
(auch die Tigermeet 104)

@SDR1
gibt es den Tamiya Bausatz noch?
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Spritti Mattlack am 05. Oktober 2004, 11:04:05
Springe mal ungefragt für SDR1 "in die Bresche".

Den X-1 Bausatz in 1/72 von Tamiya ist bei Kölbel gelistet (EUR 8,50).

Das heisst allerdings lange noch nicht, dass er auch lieferbar ist.

Spritti :winken:

PS ich warte auf 2 Sonderangebote (Tamiya F-84 und FW 190 A3, beide 1/72) nun schon seit dem 21-06-04.  :rolleyes:
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: coyo117 am 05. Oktober 2004, 11:38:38
Zur Leitwerks-Frage:  die Modifikation im Leitwerksbereich steht nicht mit der Umlackierung in Zusammenhang, die 6062 wurde zwar modifiziert, aber erst später leicht umlackiert, siehe Tamiya-bausatz.   in weißer Lackierung gab es diese nie... die 6063 wurde nie modifiziert, aber nach der Übergabe an das NACA weiß lackiert... 6064 wurde m.W. recht spät ausgeliefert, direkt mit dieser Modifikation und auch direkt in weiß lackiert.

Tamiya bezieht sich natürlich nicht auf den tatsächlichen Ablauf/Umfang der Modifikationen, sondern nur auf die mit den Decals darstellbaren Versionen, diese sind m.E. korrekt!

Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Hobbybastler am 14. Oktober 2004, 21:23:05
@ SDR1: Die Docu über die X-1 wurde gerade auf N24 wiederholt. Und ich bin sehr beruhigt, dass meine Maschine offenbar richtig ist. :D

Eindeutig waren die Bilder, die den einzigen Bodenstart der 6062 mit anschließendem Überschallflug zeigen. Das von mir verwendete Höhenleitwerk ist eindeutig erkennbar, und es handelt sich um einen Flug, der natürlich nach dem ersten Überschallflug überhaupt stattgefunden hat.

Die Modifizierung des Höhenleitwerks fand jedoch vor dem ersten Überschallflug statt, da die vorher verwendete Höhensteuerung mit starrer Flosse und beweglichen Ruderblättern kurz unterhalb der Schallmauer ihre Wirkung verloren hat, was jeweils zum Abbruch der Flüge geführt hat.

Die Lösung der Probleme lag in der Umrüstung auf ein Dämpfungsruder, bei dem das komplette Höhenleitwerk angesteuert wird und damit als Steuerfläche dient. Eine Entwicklung, die bahnbrechend war, wenn man sich die Höhensteuerung einer Super Sabre, Phantom oder auch F-16 ansieht. Die Knubbel an den Höhenleitwerken der X-1 sind daher nach meiner Vermutung Hilfkonstruktionen, um aus der alten Flosse mit beweglichem Ruderblättern eine starre Steuerfläche zu bauen, da man die vorhandene Technik unter recht provisorischen Bedingungen umgerüstet hat.

Also kurz gesagt: erst glatt, dann mit Knubbeln, und Überschall nur mit Knubbeln. ;) Frühere gegenteilige Aussagen werden hiermit widerrufen! :6: Wobei sich das nur auf die 6062 bezieht, bei den anderen X-1 mag das anders ausgesehen haben.

Viele Grüße, Christian
Titel: [Luftfahrt] Bell X-1 (1:48 von Eduard/Cutting Edge)
Beitrag von: Hobbybastler am 30. August 2006, 20:24:36
Hallo!

Da der alte Webspace nun weg ist, gibt´s hier nochmal zwei Bilder der kleinen Bell, falls jemand zufällig über diesen alten Thread stolpern sollte: :D

(http://www.hobbybastler.org/PB/Bell%20X-1/Bell2.JPG)

(http://www.hobbybastler.org/PB/Bell%20X-1/Bell1.JPG)

Viele Grüße, Christian