Hauptmenü

MiG-29 UB/GT, Revell 04751, 1:32

Begonnen von Iceman-Pilot, 10. Februar 2022, 17:05:40

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Iceman-Pilot

Nachdem die letzten beiden Klappen am Hauptfahrwerk angeklebt waren (und hielten), habe ich das Canopy entfernt. Dies hatte ich vorab von innen etwas mit Tamiya-Tape an den Rändern maskiert und mit Weißleim an den Rumpf gebracht. Damit hatte ich gehofft, evtl. auftretenden Sprühnebel vom Lackieren fernzuhalten. Das scheint mir auch gelungen zu sein. Nur bei der Maskierung von Außen ist mir etwas von der Grundierung unter das Tape gekrochen. Das konnte ich aber ohne Probleme mit einem Zahnstocher abkratzen.

Und damit sieht das Cockpit ziemlich nackig aus  :1:



Alex
:winken:


mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344

Iceman-Pilot

Zur Abwechslung habe ich mich ein bißchen um die Einstiegsleiter und die Bremsklötze gekümmert. Grundieren mit Schwarz und Ansprühen mit einem Gelb-Orange.

Wenn man sich Fotos der ukrainischen Luftwaffe im Internet anschaut, dann fällt mir auf, das diese Teile sowohl in Rot, Gelb oder Orange zu finden sind. Warum, weiß ich nicht. Daher hab ich mich für diesen Farbton entschieden.


Alex
:winken:


mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344

Iceman-Pilot

Jetzt baue ich die beiden Schleudersitze. Die sind aus Resin, Ätzteilen und Gurten aus Papier. Eine Bauanleitung wird nicht mitgeliefert, ist aber hier zu finden:
http://coldwarstudio.com/media/manuals/CWS32002.pdf

Zuerst habe ich die Resinteile geklebt. Zum Vergleich dazu mal der Sitz aus dem Bausatz von Revell. Nach dem Grundieren mit Schwarz habe ich einen mittleren Grauton verwendet. Auch hier zeigt die Recherche im Internet, das es die Teile in Grau oder in Schwarz gibt.
https://www.pinterest.de/pin/656962664386127556/

Und ich habe sogar Fotos der weißen 90 gefunden:
https://www.alamy.de/ukrainische-luftwaffe-mig-29-wahrend-der-ubung-clear-sky-in-der-ukraine-image353338442.html

https://img5.goodfon.com/wallpaper/nbig/3/f4/mig-29-istrebitel-psu-ukraina.jpg

https://www.facebook.com/MikoyanGurevichFulcrum/photos/a.1721340464751305/2724076554477686/?type=3&eid=ARCojl7vV-d5uO-wFovg8PPon0N5ulI49_h0RDxYPAd6eHooBpxpNnUyuIck89aZ6CAkJmPyQswAMICf&__xts__%5B0%5D=68.ARDla8QxRJ8x9frCmYLOnhEPRtYkRGWhNqRkLYX6KNXJeJFcNoxmHK20OxnSBXw2CPkTbe-FU7k7MXWOpVVRlJqF8zGzqcTDXaP8hxsjE5BRKNsIhMslolNvpg1jb5kR6zFkktpMZI1LXEWUi1nD8yRf9US9u3mLTSUua7VpgLeu-I4O4ojqF92N-gCI4VVpGB8wHLFCYUB4o6LhHq571TGdbjBj6dRnA9uPdP1N3309vQbFky-OI28gPBx6WwPrCNHb1TnzsPh4UsdsTV2iYoZmpHV7zgbYM3LTxG08ct07onCcgaBQTiA&__tn__=EHH-R

Je nach Jahr ist die Lackierung in leichten Brauntönen (wahrscheinlich 2012) und später dann in "meinen" Grautönen.


Alex
:winken:





mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344

NonPerfectModeller

Die Resinsitze sind auf jeden Fall eine Aufwertung des Cockpits. :P
Laufende Projekte:
F-16C/N 1/48 & F-16CJ 1/48 Tamiya (Mini-GB)
P-38G Lightning 1/48 Tamiya
Neoplan Cityliner 1/24 Revell (Rammstein Fan Club)
Kommende Projekte:
Focke-Wulf Fw 190 D-9 1/32 Hasegawa/Revell

Iceman-Pilot

Auf jeden Fall  :P

An den beiden Sitzen habe ich noch etwas Schwarz, Aluminium und Rot mit dem Pinsel ergänzt und ein dezentes wash mit Schwarz und Braun aufgetragen.

Und dann mußte ich mich langsam mal an das Gurtzeug machen. Davor hatte ich ganz schönen Respekt. Da sind kleine 2-3mm große Ätzteile, in die ein Gurt aus Papier in eine 1mm große Öffnung gezogen werden darf  8o . Dann hinten umklappen und verleimen  ;( . Aber nach etwa 2 Stunden sehen die Gurte für den ersten Sitz jetzt so aus.


Alex
:winken:


mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344

Iceman-Pilot

Nach gefühlt 3 -4 Stunden Bauzeit ist der erste Sitz fertig. Die Anleitung ist zwar verwendbar, aber an manchen Stellen lässt sie den Bauer im Stich. Sie ist einfach zu ungenau. Es gibt auch einen schönen Satz Decals. Der ist zwar hauptsächlich für das Cockpit gedacht, beinhaltet aber garantiert auch Decals für den Sitz. Laut Anleitung wird aber nur die Nummer 40 verwendet. Die gibt es aber auf dem Bogen nicht. Dafür sieht die Nr. 14 so aus  :pffft:

Im Vergleich auch hier mal wieder der Sitz von Revell im direkten Vergleich  :woist:

Der zweite Sitz wartet. Wenn der fertig ist, müssen die beiden Motörchen noch rein. Das Ende ist nah... :D


Alex
:winken:


mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344

NonPerfectModeller

Bei dem Gurte-Wirrwar brauchen die Piloten ja ne Bedienungsanleitung zum Anschnallen. :D
Laufende Projekte:
F-16C/N 1/48 & F-16CJ 1/48 Tamiya (Mini-GB)
P-38G Lightning 1/48 Tamiya
Neoplan Cityliner 1/24 Revell (Rammstein Fan Club)
Kommende Projekte:
Focke-Wulf Fw 190 D-9 1/32 Hasegawa/Revell

Iceman-Pilot

Ja, ist nicht so selbsterklärend wie im Auto  :6:

Das sind die Gurte für den Fallschirm (im Sitz integriert) und die zum Anschnallen. Und die ziehen sich beim Ausschuß von selber noch etwas fester und ziehen die Beine an den Sitz ran.

Ich kenne zwei Jetjockeys, die es ausprobieren mussten. Der eine ist seitdem etwa 2cm kürzer. Da haben die Bandscheiben einiges weggesteckt.

Ich bin selber einmal mit so 'ner Kiste geflogen. Was mir in Erinnerung geblieben ist war der brettharte Sitz. Nicht ganz so schick wie meine Couch  :6:
Aber bei den ersten 4g habe ich verstanden, warum...


Alex
:winken:
mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344

Aero

Die Sitze schauen deutlich besser aus wie die Kitteile, schönes Upgrade!
Ich würde die Gurte allerdings mit ein paar kleinen Eckchen doppelseitigen Klebeband an den Sitz fixieren, schaut bissl wild aus so.
Bin schon auf das Endergebnis gespannt  :P

bughunter

Und volle Konzentration auf den letzten Metern - das wird ein toller Vogel :P
Kenne auch jemanden, daß muß schon ein irrer Ritt sein! Es ist danach auch wieder geflogen.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Iceman-Pilot

@ Bughunter: Ja, die Konzentration ist erforderlich. Ich mach dann lieber mal 2-3 Tage nix, bevor ich was falsches mache  :pffft:

Mittlerweile ist der zweite Sitz drin. Die beiden Steuerknüppel sind natürlich auch verklebt. Es paßte alles ganz wunderbar an die dafür vorgesehene Position.

Damit kommen wir zur letzten großen Baustelle: den beiden Heißluft-Föns  :6:

Ich hatte sie bereits früher zusammengeklebt und mit Eisen bzw. Aluminium lackiert. Ich werde die beiden Dinger im Rumpf verschwinden lassen, somit hätte ich sie eigentlich nicht mal lackieren müssen.

Wenn ich mir die Farben der Schubdüsen und der beiden Bleche oben auf dem Rumpfrücken auf Fotos so anschaue, dann fällt mir eins sofort auf:

Die Farbvorstellungen von Revell gehen ja gar nicht  :woist:

Heißt also, das ich das etwas originalgetreuer hinkriegen sollte.


Alex
:winken:


mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344

NonPerfectModeller

Zur Triebwerks-Lackierung gibt es gute Metallic-Farben von AMig,
Vallejo, oder Alclad.
Die ersten Beiden verwende ich auch; erziele damit recht gute Ergebnisse.

Gruß,
Bernd
Laufende Projekte:
F-16C/N 1/48 & F-16CJ 1/48 Tamiya (Mini-GB)
P-38G Lightning 1/48 Tamiya
Neoplan Cityliner 1/24 Revell (Rammstein Fan Club)
Kommende Projekte:
Focke-Wulf Fw 190 D-9 1/32 Hasegawa/Revell

Taylor Durbon

Alex, ich sag es jetzt frei heraus: Die Gurte gehen so gar nicht.  In dem Massstab wird das Cockpit, noch dazu als Doppelsitzer, der Eyecatcher deines Modells sein. Quasi ein Modell im Modell. Die Gurte, so wie sie jetzt sind, haben nicht nur nichts mit dem Original  zu tun, sie werden dem restlichen Modell einfach nicht gerecht. Da gibt es bessere Lösungen. Geh da nochmal ran!  :winken:

Flugi


Iceman-Pilot

2 Leute - 1 Meinung  :woist: Die beiden werden doch wohl nicht auch noch Recht haben?

Ich hab mich aber erstmal nicht mehr um die Sitze gekümmert, sondern um die Motoren. Sie sind zusammengebaut und ich habe die Schubdüsen von außen mit Burnt Iron H76 lackiert. Als das trocken war, wurde segmentweise Stainless MC213 drüberlackiert.

Die beiden Abdeckungen, die vorher in Aluminium waren, sind mit Stainless MC213 und später stückenweise mit Iron MC212 eingefärbt wurden.

Die Innenseiten der Düsen bestehen aus Keramik. Dies habe ich mit Weiß H11 (80%) und Sanggelb H66 (20%) nachgebildet. Der Farbmix wurde mit einem Pinsel aufgetragen.

Damit sind die natürlich noch nicht fertig  :n??:


Alex
:winken:


mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344

Iceman-Pilot

Draußen sind es früh um 10 schon 29 Grad im Schatten und 42 Grad auf meiner Veranda  8o  Da verziehe ich mich doch lieber in mein ungekühltes Dachgeschoß mit aktuell 27 Grad  :15:

Im letzten Schritt der Lackierung der beiden Düsen habe ich mit Clear Blue H93, Clear Red H90 und Flat Black H12 ein paar Nuancen eingearbeitet. Mein "Trick" ist, das ich einen Tropfen Farbe mit etwa 3-4 Tropfen Verdünner mische. So ist die Deckkraft nicht allzu hoch und ich muß 3-4 mal über eine Stelle puste - aber ich kann es für mich besser kontrollieren.

Ich werde jetzt noch ein wash mit Schwarz und Braun aufbringen, dann sollten die Dinger eigentlich fertig sein.


Alex
:winken:


mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344

Iceman-Pilot

schwarzes und braunes wash sind drauf, getrocknet und mit White Spirit etwas abgewischt. Mir gefällt das Ergebnis ganz gut und ich denke, ich werde als nächstes die beiden Klimow RD-33 Imitationen (oder besser Revellsche Interpretationen  :D ) in den Rumpf einbauen.


Alex
:winken:


mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344

Iceman-Pilot

Dank der Hilfe/Kaufberatung weiter vorne in diesem Baubericht, habe ich mich bei der Firma coastalkits aus GB etwas umgeschaut. Die haben diverse Untergründe für Flugfelder und Flugplätze aus Gras oder Beton und in verschiedenen Maßstäben im Angebot. Ich habe mich für eine Flight Line in 1:32 entschieden, die nur 420x297mm groß ist. Das reicht aber locker für dieses Modell und passt vor allem auch noch in meine Vitrine rein. Größer wäre schon schwierig geworden. Klar steht da jetzt Red Arrows drauf - aber: Na und!?  :6:

Hier auch schon mal eine Impression mit den Bremsklötzen und der Leiter. Das Flugzeug ist gerade noch in Lviv in der Lackierkabine  :pffft:


Alex
:winken:


mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344

Iceman-Pilot

Die beiden Triebwerke sind drin und angeklebt und die beiden Backbleche Abdeckbleche oben drauf auch.

Was fehlt denn jetzt noch?

:8:

Ein Staurohr, ein HUD und eine Stange, welche das Canopy offen hält. Und drei kleine Ätzteile für die Anstellwinkel-Messung, auf neudeutsch AOA-Probe  8)


Alex
:winken:


mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344

NonPerfectModeller

Die Düsen sehen klasse aus.
Vor allem die verrusten Ränder hast du gut hinbekommen. :klatsch:

Gruß,
Bernd
Laufende Projekte:
F-16C/N 1/48 & F-16CJ 1/48 Tamiya (Mini-GB)
P-38G Lightning 1/48 Tamiya
Neoplan Cityliner 1/24 Revell (Rammstein Fan Club)
Kommende Projekte:
Focke-Wulf Fw 190 D-9 1/32 Hasegawa/Revell

Commander JJ

Düsen, Sitze und überhaupt - toller Bau :klatsch: :klatsch:
VG JJ

Taylor Durbon

Die Nozzeln hastdu gut hinbekommen.

Aero

Sehr schön! :)
Dann gibts ja bald den Rollout.  :P

Iceman-Pilot

 :1:

Da fehlt fast nix mehr. Vorhin hab ich die große Antenne auf den Rumpfrücken geklebt, hab die AoA-Geber drangepfriemelt und die Navigationslämpchen haben ihre Farbe bekommen. Zuerst mit Silber und dann Clear-Red und Clear-Green drüber.

Jetzt muß ich nur noch schauen, wie diese Canopy-Haltestange genau platziert wird. Danach: Fertig :baby: :V: :kuss: :tröt: trinken

Obwohl...


Alex
:winken:


mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344

Iceman-Pilot

Das ist mir doch glatt fast was durch die Lappen gegangen. Am Canopy ist doch ringsrum noch ein messingfarbener Rahmen. Der muß noch gemalt werden. Wofür ist der eigentlich?


Alex
:winken:


mein Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/@alexw.2344