Neuigkeiten:

Autor Thema:  French Farmyard 1:35 von Miniart  (Gelesen 4922 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Warlock

  • B.A.f.H in Rente
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5744
  • Dirk Fries
French Farmyard 1:35 von Miniart
« am: 01. Dezember 2007, 17:12:07 »
***French Farmyard***    


Modell:  French Farmyard
Hersteller:  Miniart
Maßstab:  1:35
Art. Nr. :  35507
Preis ca. :  ~20 €



Beschreibung:  

Ruinen für die Gestaltung von Dioramen gibt es ja wie Sand am Meer. Miniart stellt mit diesem Bausatz endlich mal ein intaktes Gebäude vor. Das Farmgebäude ist ursprünglich für Dioramen die in Frankreich spielen gedacht, kann aber meiner Meinung aber auch für deutsche Bauernhöfe herhalten.

Die Mauern und das Dach wurden bei diesem Bausatz mit dem Vacu Verfahren hergestellt. Nur die Zubehörteile wie z.B. Die Straßenlaterne und die Türen sind aus normalem Spritzguß. In der Anleitung sind auch Straßenschilder abgedruckt, die zum Ausschneiden und ankleben gedacht sind. Für die Fenster liegt ein Bogen Klarsichtplastik bei aus dem man Fenster zurechtschneiden kann.

Der Bausatz macht soweit einen sauberen Eindruck. Zu der Passgenauigkeit möchte ich bei Vacu Bausätzen eigentlich nichts sagen, da diese von Natur aus Anpassungen erfordern. Von Vorteil ist jedoch, das die Mauern aus einem Außen- und einem Innenteil zusammengesetzt werden. Somit ergibt sich für beide Seiten die
Der einzige große Schwachpunkt sind hunderte von kleinen "Pickeln" die das Mauerwerk verschandeln.
Hier wird sehr viel Nacharbeit anfallen. In wie weit diese Nacharbeit unter Umständen die Mauerstruktur beschädigt kann ich noch nicht abschätzen.
















Die "Pickel" in Großaufnahme :



 




Fazit:  

Der Kit füllt meiner Meinung nach eine große Lücke zwischen den ganzen Ruinenkits. Miniart verschenkt aber sehr viel der Anfangsfreude über den Bausatz mit diesen sehr zahlreich auftretenden "Pickeln".
In wie weit man sich mit diesen Pickeln herumschlagen möchte, muß jeder für sich selbst entscheiden.
Deshalb :

Bedingt empfehlenswert.

+  Mal keine Ruine
+  günstig
+  Innenmauern haben auch Mauerstruktur

-  die "Pickel"
We are the pirate metal drinking crew

panzerchen

  • Gast
French Farmyard 1:35 von Miniart
« Antwort #1 am: 01. Dezember 2007, 20:48:42 »
Sehr schön daß ein Vavu-Bausatz auch die Innenwände enthält !
Ich habe ja auch schon 2 mal Vacu-Gebäude gebaut, von REMI, und erfreulicherweis waren die ebenfalls unbeschädigte ( !!! ) Gebäude,  und ichmuß sagen, dß die meiner meinung nachzu unrecht unterschätzt werden.
Gerade unbeschädigte  Gebäude fehlen allerorten-->kaputtmachen kann man die bei Bedarf immer noch !

Diese Pickel, ja das sind wesentlich mehr als damals bei meinen REMI Modellen, meines Wissens sind da die Löcher durch welche die Luft abgesaugt wird.
Ich habe die immer weggefeilt, ab und zu gibt es dann winzige Löchlein, die sich aber problemlos mit einem Tröpfchen Kleber schließen lassen.

REMI hatte ein wunderschönes 3-stöckiges Stadthaus, unbeschädigt und mit Erker an der Front ( Renaissance Stil, wenn ich mich richtig erinnere, für 16 Deutschmärker !!!  ). Leider gibt es die nicht mehr.

Wer Vacus von Anno dunnemal kennt, wird die detaillierten Strukturen heutiger Vacus nicht mehr wiedererkennen !

Walter23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1008
  • Prinzipiell mag ich keine Gewürzgurken-Garth auch
Re: French Farmyard 1:35 von Miniart
« Antwort #2 am: 27. Dezember 2007, 21:03:35 »
Hallo

Zwar schon "älter" das Review, aber dennoch Danke für die Vorstellung.

Sehr schön daß ein Vavu-Bausatz auch die Innenwände enthält !
[..]
Gerade unbeschädigte   Gebäude fehlen allerorten
[..]

Finde ich auch  :P

Die vielen "Pickel" sind wohl auch der zerklüfteten Struktur der
Wände geschuldet. Ist zwar eine "Mühseelige" Arbeit, diese zu
überarbeiten, aber dafür lässt es sich mit normalen Plastekleber
kleben  :)

Prinzipiell würde mich der Bau dieses Gebäudes reizen, aber
ich sollte erstmal meine beiden anderen Mini-Art-Häuser fertig-
stellen...  :rolleyes: manchmal dauert manches aufgrund der
Faulheit länger  :pffft:

Dieses Gebäude muss mir jedoch mal vormerken  :D

Gruß

Walter

aktuellste Bausatz-Vorstellung Leider sind die Bilder futsch...

Corum

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 500
    • www.middenheim.de
Re: French Farmyard 1:35 von Miniart
« Antwort #3 am: 16. Februar 2008, 20:56:24 »
Hallo!

Erstmal noch vielen Dank für die Bausatzvorstellung!

Ich habe mir das Gebäude jetzt auch gekauft und ich muß sagen es ist wirklich nicht ein einfacher Bausatz... Die Paßgenauigkeit ist eigentlich ganz gut, aber man muß doch viel Schleifen und vorallemdingen wissen WO man was abschleifen muß ;). Aber zum Glück hat MiniArt ja mittlerweile eine allgemeine Bauanleitung online gestellt.
Die "Pickel" habe ich mit einem scharfgeschliffenen Uhrmacherschraubenzieher abgeschabt, das geht eigentlich ganz gut, ist nur eine Geduldsarbeit ;).

Mit etwas Nacharbeit und Geduld ist dieser Bausatz meiner Meinung nach zu empfehlen.

Gruß Christian