Neuigkeiten:

Autor Thema:  LVM Studios - Baikonur launch pad 1:144?  (Gelesen 15883 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Duckdalb

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 350
  • Moses
LVM Studios - Baikonur launch pad 1:144?
« am: 31. August 2019, 17:28:41 »
Es gab einen Resin Kit für die 1:144 Startrampe von dieser Firma. Offenbar gibt es LVM Studios aber nicht mehr. 2015 gewann ein Modellbauer damit den ersten Preis.

https://www.britmodeller.com/forums/index.php?/topic/234991884-soyuz-launch-pad-in-baikonur-lvm-studio-newware-1144-scale/

Kennt jemand noch Bezugsquellen für dieses Set und die dazu passende Soyuz-Rakete?

Grüße
Duckdalb

Duckdalb

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 350
  • Moses
Re: LVM Studios - Baikonur launch pad 1:144?
« Antwort #1 am: 26. März 2021, 20:48:38 »
Der Bausatz ist sowohl unauffindbar als auch ziemlich teuer.

Ich hab's digital gemacht :)

https://vimeo.com/520601772

HI-Lok

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1094
  • Marcel K.
Re: LVM Studios - Baikonur launch pad 1:144?
« Antwort #2 am: 26. März 2021, 21:50:08 »
Sehr geniale Idee und klasse umgesetzt :P
Wenn ich das richtig mitbekommen habe ist die Firma LVM bei der Entwicklung eines Starturmes für die Saturn V Rakete aus Ätzteieln über den Jordan gegangen.......

Flugwuzzi

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5155
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: LVM Studios - Baikonur launch pad 1:144?
« Antwort #3 am: 26. März 2021, 22:59:25 »
Schöne 3D Animation ... jetzt brauchst du die Modelle nur noch im 3D Drucker ausdrucken und fertig  :D

lg
Walter
DAS GEHEIMNIS DES ERFOLGES IST ANZUFANGEN. (Mark Twain)

Duckdalb

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 350
  • Moses
Re: LVM Studios - Baikonur launch pad 1:144?
« Antwort #4 am: 26. März 2021, 23:22:33 »
Die Firma hatte auch ein schönes, akkurates Modell des Soyuz-Raumschiffes in 1:48.

Hähä... nee, für den 3D-Druck aufbereiten lässt sich das nicht. Dazu muss alles komplett anders angelegt werden. Es gibt einige Raketen z.B. in Thingiverse, aber die Herstellung der Gitterstrukturen würde ich tatsächlich als Ätzplatine sinnvoller finden (so wie der LVM-Bausatz angelegt war).

Weiter gehts:
https://vimeo.com/524366115
« Letzte Änderung: 26. März 2021, 23:27:16 von Duckdalb »